Wicked-Vision Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Wicked-Vision Forum » Alles rund um den Film » Der Unterschlagene Film » Zoll, Zensur und Medienrecht » Zoll will The Shining nicht herausgeben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zoll will The Shining nicht herausgeben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
soerenfleischer soerenfleischer ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.07.2004
Beiträge: 18

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 87.705
Nächster Level: 100.000

12.295 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Zoll will The Shining nicht herausgeben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vor kurzer Zeit habe ich mit ein paar Freunden 3 x die Originalversion von Stanley Kubrick's The Shining in den USA bestellt.
Vor wenigen Tagen kam ein Brief von der Post, ich solle zum Zollamt kommen und zwei Rechnungen der Sendung mitbringen, was ich prompt tat.

Die Informationen zur Einfuhr von DVDs, die ich gefunden habe, sind alle etwas widersprüchlich...beim Zoll ist jedenfalls folgendes abgelaufen:

Erster Tag.

Ich: Ich würde gerne mein Paket abholen (gebe ihm den Zettel)
Er: (geht weg und kommt wenige Sekunden später mit dem (geöffneten) Umschlag wieder) Machen Sie mal auf.
Ich: Haben Sie doch schon gemacht?!
Er: Nee, das war die Post.
Ich: (hole die DVDs heraus)
Er: Jetzt brauch ich die Rechnung.
Ich: (hole die mitgebrachten Rechnungen heraus)
Er: (schaut abwechselnd auf die DVDs und die Rechnung): Hm hm, OK, der Film auf der Rechnung stimmt schon mal mit den gelieferten DVDs überein, gut.
Machen Sie mal eine auf.
Ich: (verwundert) OK (und öffne die Versiegelung einer DVD)
Er: (nimmt die DVD heraus und schaut wieder abwechselnd auf die DVD und die Rechnung): Hm hm, OK, die DVD in der Hülle ist schon mal die DVD die auf der Hülle steht, schon mal gut. Ich guck mir die jetzt an. (rennt weg)
[...]
(Kommt nach wenigen Sekunden wieder)
Die geht nicht, machen Sie mal die nächste auf.
Ich: Wenn die bei Ihnen nicht geht, gehen die anderen auch nicht, sind alles die gleichen. Haben Sie den Ländercode umgestellt?
Er: Nee, wir haben hier nur so ein altes Gerät, damit geht das nicht.
Ich: Und jetzt?
Er: Wir können die also hier nicht angucken. Also schicke ich die DVDs jetzt zur Staatsanwaltschaft. Bzw zur Kripo. Die gucken sich den dann an.
Ich: (???) Und wenn ich ein Abspielgerät mitbringe, um den hier anzuschauen?
Er: Das können Sie machen, dann gehts auch so.
.

Dann habe ich noch einen Freund angerufen, ob ich seinen Laptop deswegen zum Zoll mitnehmen darf. Er war einverstanden und wollte nach meinem Bericht der Aktion am nächsten Tag mit.
Wir also am nächsten Tag mit Laptop zum Zoll.

Zweiter Tag:

Er: Ah, die DVDs.
Ich: Genau.
Er: (geht weg und holt wieder die DVDs).
Wir legen die eine ausgepackte DVD ein.
Er: Jetzt Schnelldurchlauf.
Schnelldurchlauf.
Als die Stelle mit dem Fahrstuhl kam, die im Schnelllauf bestenfalls 1/10 s dauerte
Er: Hu, Ha, Halt! Was war das?? Noch mal zurück, schnell! Das will ich nochmal sehen!
Leider ist zwischendurch WinDVD immer wieder abgestürtzt, so dass wir das ganze mit dem Schnelldurchlauf nicht beenden konnten.
Er: Nun, selbst wenn wir das jetzt im Schnelldurchlauf durchgeschaut hätten, hätte es eh nichts gebracht, denn ich weiss ja nicht, was die Kriterien für 12,16,18,etc sind.

Zwischendurch haben wir mehrfach versucht, ihm klarzumachen, dass die deutsche Version ab 16 ist und nur um wenige Sprechszenen kürzer ist, diese Version also der Logik nach auch einer 16er Freigabe entsprechen müsste, wenn sie eine hätte.
Als Antwort kam aber immer nur "Ich habe keinen Verdacht, sondern ich habe Zweifel!"

Er: Ich habe gerade noch mal bei der BPJM angerufen, die haben den Film nicht geprüft. Es gibt jetzt also 2 Möglichkeiten: Entweder Sie geben mir eine DVD frei, dass ich sie zur Prüfstelle schicken kann, oder Sie weigern sich, dann passiert das selbe.



Was jetzt tun? Bin ich im schlimmsten Fall DVDs + Geld los? Was sagt genau die Gesetzeslage?
Alter ist jedenfalls definitv kein Problem (21).
19.07.2004 00:44 soerenfleischer ist offline E-Mail an soerenfleischer senden Beiträge von soerenfleischer suchen Nehmen Sie soerenfleischer in Ihre Freundesliste auf
firewalkwithme firewalkwithme ist männlich
let's put a smile on that face


images/avatars/avatar-1140.gif

Dabei seit: 02.03.2002
Beiträge: 4.196

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.091.710
Nächster Level: 26.073.450

1.981.740 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab ja jetzt schon 2x das Vergnügen gehabt persönlich zum Zoll zu dürfen und es ist jedes Mal ein Erlebnis... Zunge raus
Aber sowas hab ich noch nie gehört, ist ja übel!
Generell solltest du niemals ein und denselben Film in einem Päckchen schicken lassen, weil man dir sonst Handel unterstellen kann und das ist bei US DVDs ein schwammiges Thema. An sich halte ich das Verhalten des Beamten für äußerst fragwürdig, die DVD öffenen und abspielen darf der doch gar nicht verlangen. Er hat, wie er auch selbst sagt, ja eh keine Ahnung und keine Befugnis ein Urteil über den Inhalt und dessen Freigabe zu fällen.
Er kann höchstens bemängeln, dass die DVD nicht FSK geprüft ist und sie theoretisch auch deswegen einziehen. In dem Fall hast du dein Geld zum Fenster rausgeschmissen.
Wo hast du bestellt und bei welchem Zollamt warst du?
19.07.2004 12:27 firewalkwithme ist offline E-Mail an firewalkwithme senden Beiträge von firewalkwithme suchen Nehmen Sie firewalkwithme in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

RE: Zoll will The Shining nicht herausgeben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von soerenfleischer
Vor kurzer Zeit habe ich mit ein paar Freunden 3 x die Originalversion von Stanley Kubrick's The Shining in den USA bestellt.
Vor wenigen Tagen kam ein Brief von der Post, ich solle zum Zollamt kommen und zwei Rechnungen der Sendung mitbringen, was ich prompt tat.

Die Informationen zur Einfuhr von DVDs, die ich gefunden habe, sind alle etwas widersprüchlich...beim Zoll ist jedenfalls folgendes abgelaufen:

Erster Tag.

Ich: Ich würde gerne mein Paket abholen (gebe ihm den Zettel)
Er: (geht weg und kommt wenige Sekunden später mit dem (geöffneten) Umschlag wieder) Machen Sie mal auf.
Ich: Haben Sie doch schon gemacht?!
Er: Nee, das war die Post.
Ich: (hole die DVDs heraus)
Er: Jetzt brauch ich die Rechnung.
Ich: (hole die mitgebrachten Rechnungen heraus)
Er: (schaut abwechselnd auf die DVDs und die Rechnung): Hm hm, OK, der Film auf der Rechnung stimmt schon mal mit den gelieferten DVDs überein, gut.
Machen Sie mal eine auf.
Ich: (verwundert) OK (und öffne die Versiegelung einer DVD)
Er: (nimmt die DVD heraus und schaut wieder abwechselnd auf die DVD und die Rechnung): Hm hm, OK, die DVD in der Hülle ist schon mal die DVD die auf der Hülle steht, schon mal gut. Ich guck mir die jetzt an. (rennt weg)
[...]
(Kommt nach wenigen Sekunden wieder)
Die geht nicht, machen Sie mal die nächste auf.
Ich: Wenn die bei Ihnen nicht geht, gehen die anderen auch nicht, sind alles die gleichen. Haben Sie den Ländercode umgestellt?
Er: Nee, wir haben hier nur so ein altes Gerät, damit geht das nicht.
Ich: Und jetzt?
Er: Wir können die also hier nicht angucken. Also schicke ich die DVDs jetzt zur Staatsanwaltschaft. Bzw zur Kripo. Die gucken sich den dann an.
Ich: (???) Und wenn ich ein Abspielgerät mitbringe, um den hier anzuschauen?
Er: Das können Sie machen, dann gehts auch so.
.

Dann habe ich noch einen Freund angerufen, ob ich seinen Laptop deswegen zum Zoll mitnehmen darf. Er war einverstanden und wollte nach meinem Bericht der Aktion am nächsten Tag mit.
Wir also am nächsten Tag mit Laptop zum Zoll.

Zweiter Tag:

Er: Ah, die DVDs.
Ich: Genau.
Er: (geht weg und holt wieder die DVDs).
Wir legen die eine ausgepackte DVD ein.
Er: Jetzt Schnelldurchlauf.
Schnelldurchlauf.
Als die Stelle mit dem Fahrstuhl kam, die im Schnelllauf bestenfalls 1/10 s dauerte
Er: Hu, Ha, Halt! Was war das?? Noch mal zurück, schnell! Das will ich nochmal sehen!
Leider ist zwischendurch WinDVD immer wieder abgestürtzt, so dass wir das ganze mit dem Schnelldurchlauf nicht beenden konnten.
Er: Nun, selbst wenn wir das jetzt im Schnelldurchlauf durchgeschaut hätten, hätte es eh nichts gebracht, denn ich weiss ja nicht, was die Kriterien für 12,16,18,etc sind.

Zwischendurch haben wir mehrfach versucht, ihm klarzumachen, dass die deutsche Version ab 16 ist und nur um wenige Sprechszenen kürzer ist, diese Version also der Logik nach auch einer 16er Freigabe entsprechen müsste, wenn sie eine hätte.
Als Antwort kam aber immer nur "Ich habe keinen Verdacht, sondern ich habe Zweifel!"

Er: Ich habe gerade noch mal bei der BPJM angerufen, die haben den Film nicht geprüft. Es gibt jetzt also 2 Möglichkeiten: Entweder Sie geben mir eine DVD frei, dass ich sie zur Prüfstelle schicken kann, oder Sie weigern sich, dann passiert das selbe.



Was jetzt tun? Bin ich im schlimmsten Fall DVDs + Geld los? Was sagt genau die Gesetzeslage?
Alter ist jedenfalls definitv kein Problem (21).


Hallo,

also bei diesen Ereignissen sträuben sich auch mir die Haare. Einfach unglaublich.

So, es sieht wie folgt aus:

Grundsätzlich sind alle ungeprüften Medien einfuhrverboten. Es gibt aber eine Ausnahme, wenn durch technische Vorkehrungen sichergestellt ist, dass der Empfänger 18 Jahre alt ist und der Film nicht im Bundesanzeiger aufgenommen wurde. Diese technische Vorkehrung war bei dir nicht gegeben und somit hast du gegen ein Einfuhrverbot nach dem JuSchG verstossen.

Des weiteren ist The Shining ungeprüft, allerdings ist der Film nicht im Bundesanzeiger aufgeführt, was aber noch nicht ausschliesst, dass trotzdem zumindest ein Verdacht auf Verstoss nach §131 StGB geäussert werden kann. Rein theoretisch könnte eine ausländische Fassung Szenen enthalten, die zur Einschätzung als Gewaltverherrlichung führen.

Wenn der abfertigende Zollbeamte nun sagt, er hätte den Verdacht auf Verstoss nach §131 StGB dann musst du dich damit erstmal zufrieden geben. Der Film wird vermutlich der Staatsanwaltschaft übergeben, die zwar den Verdacht nach §131 StGB nicht aufrecht erhält, dennoch aber das Einfuhrverbot (da fehlender technischer Vorkehrung) erkennen müsste.

Das Schlimmste was dir nun also passieren kann, ist: DVD weg, Geld weg und ein Ermittlungsverfahren wegen Verstosses gegen ein Einfuhrverbot (welches in den meisten Fällen allerdings wieder eingestellt wird).

Ggf. kannst du eine dritte Möglichkeit in Anspruch nehmen, um dem ganzen Ärger und dem Verlust des Geldes aus dem Weg zu gehen. Versuche einfach mal, ob du die DVD zum Versender zurückschicken kannst. Du verweigerst einfach die Annahme und bittest um Rücksendung, womit das Päckchen postwendend an den Versender zurückgesandt werden sollte, wenn der Zollbeamte nicht unbedingt wert darauf legt, den Verstoss gegen das Einfuhrverbot weiterzuverfolgen.

Wenn der Beamte auf Beschlagnahme besteht, solltest du deine Waren nicht freiwillig beschlagnahmen lassen, sondern dich dagegen aussprechen. Der Beamte muss dir auf jeden Fall eine Mitteilung über die Beschlagnahme aushändigen.
19.07.2004 20:00 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von guts
An sich halte ich das Verhalten des Beamten für äußerst fragwürdig, die DVD öffenen und abspielen darf der doch gar nicht verlangen. Er hat, wie er auch selbst sagt, ja eh keine Ahnung und keine Befugnis ein Urteil über den Inhalt und dessen Freigabe zu fällen.
Er kann höchstens bemängeln, dass die DVD nicht FSK geprüft ist und sie theoretisch auch deswegen einziehen. In dem Fall hast du dein Geld zum Fenster rausgeschmissen.
Wo hast du bestellt und bei welchem Zollamt warst du?


Das Verhalten ist allerdings fragwürdig, aber eine DVD darf durchaus inhaltlich beschaut werden.
Der Zollbeamte hat volle Befugnisse alle Waren zu beschauen und bei einem begründeten Verdacht auch zu beschädigen (wenn er zB Drogen oder sonstiges darin vermutet). Der Zollbeteiligte hat dem Zollbeamten bei seiner Kontrolle alle ihm mögliche Unterstützung zu gewähren.

Beschlagnahmen darf der Zollbeamte die DVD aufgrund einem Verstoss gegen ein bestehendes Einfuhrverbot und aufgrund dem Verdacht gegen Verstoss nach §131 StGB. Das Fehlen einer Kennzeichnung alleine führt in diesem Fall nicht zu einem Einfuhrverbot.
19.07.2004 20:06 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
soerenfleischer soerenfleischer ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.07.2004
Beiträge: 18

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 87.705
Nächster Level: 100.000

12.295 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von soerenfleischer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Super, da kaufe ich ehrlicherweise meine Filme statt sie wie jeder normale Mensch zu "saugen" (wie auch immer das geartet sein mag) und bekomme im besten Fall ein Strafverfahren dafür, das entspricht meiner Vorstellung von Gerechtigkeit Augen rollen


Gekauft habe ich die DVDs bei eBay, wo man laut AGB 18 sein muss, aber das reicht wohl noch nicht als technische Vorkehrung.

eBay hatte ich während meines Zollbesuches gar nicht vor zu erwähnen, aber der Zollmensch hat es dennoch erfahren, als er sich ungefragt an meiner Klarsichthülle mit meinem mitgebrachten Unterlagen (Anfahrtsbeschreibung, Rechnung, eBay-Auktionsseite, Zollbenachrichtigung) vergriffen hat und den eBay-Ausdruck erstmal ausgiebig studiert hat.


Der Beamte hat immer wieder betont, dass er "keinen Verdacht" hat, sondern "Zweifel".

Die dt Version von Shining ist ab 16 und nur um ca 20 Min Gesprächsszenen länger, also entspricht die Originalversion (wenn man die Annahme macht, dass Alterseinstufungen nicht widersprüchlich sein dürfen) ebenfalls einer 16er Einstufung.


"Glücklicherweise" habe ich im Moment extrem viel zu tun und brauche die DVD nicht dringend, sonst würde ich mich wahrscheinlich schwarz ärgern.
19.07.2004 20:32 soerenfleischer ist offline E-Mail an soerenfleischer senden Beiträge von soerenfleischer suchen Nehmen Sie soerenfleischer in Ihre Freundesliste auf
firewalkwithme firewalkwithme ist männlich
let's put a smile on that face


images/avatars/avatar-1140.gif

Dabei seit: 02.03.2002
Beiträge: 4.196

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.091.710
Nächster Level: 26.073.450

1.981.740 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MarkusB
Das Verhalten ist allerdings fragwürdig, aber eine DVD darf durchaus inhaltlich beschaut werden.
Der Zollbeamte hat volle Befugnisse alle Waren zu beschauen und bei einem begründeten Verdacht auch zu beschädigen (wenn er zB Drogen oder sonstiges darin vermutet).

Ist ist ne Sauerei meiner Meinung nach. Zumal das ja dann wirklich schon ein ziemlich gelangweilter Beamter sein muss, wenn er sich hinstellt und DVDs durchspult, noch dazu bei einem relativ harmlosen Titel wie Shining.
19.07.2004 20:35 firewalkwithme ist offline E-Mail an firewalkwithme senden Beiträge von firewalkwithme suchen Nehmen Sie firewalkwithme in Ihre Freundesliste auf
Slayer666 Slayer666 ist männlich
AlGoreholic und 1. Druide der Sangruiden


images/avatars/avatar-1234.jpg

Dabei seit: 20.02.2002
Beiträge: 3.426
Herkunft: South Of Heaven

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.705.788
Nächster Level: 22.308.442

2.602.654 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von guts
Ist ist ne Sauerei meiner Meinung nach. Zumal das ja dann wirklich schon ein ziemlich gelangweilter Beamter sein muss, wenn er sich hinstellt und DVDs durchspult, noch dazu bei einem relativ harmlosen Titel wie Shining.


Nicht jeder Zöllner kennt sich mit Filmen aus. Daher ist solch eine Reaktion zumindest teilweise verständlich. Ungefähr so als ob man mir ein Paket mit Medikamenten vorsetzen würde, ich hätte auch keine Ahnung davon und würde das aus meiner Unfähigkeit heraus nicht einschätzen können Augenzwinkern
19.07.2004 21:14 Slayer666 ist offline E-Mail an Slayer666 senden Homepage von Slayer666 Beiträge von Slayer666 suchen Nehmen Sie Slayer666 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Slayer666 in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Slayer666: slayer666ataim
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von guts
Zitat:
Original von MarkusB
Das Verhalten ist allerdings fragwürdig, aber eine DVD darf durchaus inhaltlich beschaut werden.
Der Zollbeamte hat volle Befugnisse alle Waren zu beschauen und bei einem begründeten Verdacht auch zu beschädigen (wenn er zB Drogen oder sonstiges darin vermutet).

Ist ist ne Sauerei meiner Meinung nach. Zumal das ja dann wirklich schon ein ziemlich gelangweilter Beamter sein muss, wenn er sich hinstellt und DVDs durchspult, noch dazu bei einem relativ harmlosen Titel wie Shining.


Es ist so, wie Slayer666 sagte. Erst einmal kennt nicht jeder Zöllner den entsprechenden Film und zweitens wird man auf der Suche nach der Prüfung auf verbotene Materialien, wie zB Tier- oder Kinderpornos nicht immer auffällige Cover haben.

Ein Trick ist es zB, die Rohlinge aus normalen DVD's herauszunehmen und sie durch neue zu ersetzen. Danach wird die DVD neu verschweisst und niemand wird oberflächlich jemals einen verbotenen Film vermuten. Beispiele gibt es da Hunderte, in immer wieder neuern Variationen, nur ob sich im entsprechenden Fall eine inhaltliche Beschau verhältnismäßig rechtfertigt, liegt immer im Auge des entsprechenden Betrachters.
19.07.2004 21:42 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von soerenfleischer
Super, da kaufe ich ehrlicherweise meine Filme statt sie wie jeder normale Mensch zu "saugen" (wie auch immer das geartet sein mag) und bekomme im besten Fall ein Strafverfahren dafür, das entspricht meiner Vorstellung von Gerechtigkeit Augen rollen


Gekauft habe ich die DVDs bei eBay, wo man laut AGB 18 sein muss, aber das reicht wohl noch nicht als technische Vorkehrung.

eBay hatte ich während meines Zollbesuches gar nicht vor zu erwähnen, aber der Zollmensch hat es dennoch erfahren, als er sich ungefragt an meiner Klarsichthülle mit meinem mitgebrachten Unterlagen (Anfahrtsbeschreibung, Rechnung, eBay-Auktionsseite, Zollbenachrichtigung) vergriffen hat und den eBay-Ausdruck erstmal ausgiebig studiert hat.


Der Beamte hat immer wieder betont, dass er "keinen Verdacht" hat, sondern "Zweifel".

Die dt Version von Shining ist ab 16 und nur um ca 20 Min Gesprächsszenen länger, also entspricht die Originalversion (wenn man die Annahme macht, dass Alterseinstufungen nicht widersprüchlich sein dürfen) ebenfalls einer 16er Einstufung.


"Glücklicherweise" habe ich im Moment extrem viel zu tun und brauche die DVD nicht dringend, sonst würde ich mich wahrscheinlich schwarz ärgern.


Hallo,

wie ich bereits sagte. Auch ich kann die Abfertigungshandlung nicht ganz nachvollziehen, da sie völlig außer Verhältnis steht. Allerdings war ich auch nicht dabei und weiss eben nicht, was genau gelaufen ist.

Auch wenn du bei ebay 18 Jahre alt sein musst, so wird dies nicht sichergestellt. Du wirst dein Geburtsdatum eingeben und anhand dessen wird man dein Alter errechnen. Eine technischer Vorkehrung zur Sicherstellung ist dies meiner Meinung nach nicht, obwohl sich auch hier die Juristen noch immer streiten, was denn nun eine sichere technische Vorkehrung ist. Eine der vertretenen Meinungen ist, dass ein gesichertes Zertifizierungssystem (wo man zB die Nummer seines Personalausweises eingeben muss und diese gecheckt wird) eine Dienstleistung wie "ab18.de" ist. Dass man diese Systeme weltweit zum Laufen bekommt steht dann schon wieder auf einem anderen Blatt.

Hast du dem Versender denn vor dem Versand eine Kopie deines Personalausweises geschickt? Das würde dann nämlich ggf. als technische Vorkehrung ausreichen.
19.07.2004 21:49 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
soerenfleischer soerenfleischer ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.07.2004
Beiträge: 18

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 87.705
Nächster Level: 100.000

12.295 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von soerenfleischer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hast du dem Versender denn vor dem Versand eine Kopie deines Personalausweises geschickt? Das würde dann nämlich ggf. als technische Vorkehrung ausreichen.


Nein, aber ich bin seit langer Zeit bei ebay "geprüftes Mitglied", was über das PostIdent Verfahren geht.
19.07.2004 21:56 soerenfleischer ist offline E-Mail an soerenfleischer senden Beiträge von soerenfleischer suchen Nehmen Sie soerenfleischer in Ihre Freundesliste auf
firewalkwithme firewalkwithme ist männlich
let's put a smile on that face


images/avatars/avatar-1140.gif

Dabei seit: 02.03.2002
Beiträge: 4.196

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.091.710
Nächster Level: 26.073.450

1.981.740 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MarkusB
Ein Trick ist es zB, die Rohlinge aus normalen DVD's herauszunehmen und sie durch neue zu ersetzen. Danach wird die DVD neu verschweisst und niemand wird oberflächlich jemals einen verbotenen Film vermuten.

Gut, sowas kann ich schon nachvollziehen, aber US DVDs haben ja auch nicht umsonst 1-3 Sicherheitsaufkleber plus eingeschweisster Folie...
Das Verhalten des Beamten erscheint mir nach wie vor völlig daneben. Da man an oben genannten Merkmalen erkennen schon erkennen kann, dass es sich höchstwahrscheinlich nicht um irgendwelche geschmuggelten Kinderpornos oder dergleichen handelt kommt als Auslöser für die Überprüfungsaktion nur Verdacht auf §131 in Betracht. Ein kurzer Blick auf die berühmte Liste hätte ihm dann die ganze Arbeit schonmal erleichtert. Natürlich kann er nicht alle Filme und Freigaben kennen, aber sowas lässt sich ja auch recht schnell im Netz finden (ich gehe davon aus, dass der Zoll über Internet Anschluss verfügt). Also muss das schon ein sehr merkwürdiger Zeitgenosse sein, wenn er solch einen Aufstand macht, wegen einem relativ bekannten Stephen King Film.
Es hätte natürlich auch was ganz ganz böses in auf der DVD sein KÖNNEN, aber was um alles in der Welt gab ihm Anlass dies zu vermuten?
Etwa dass es von einer Privatperson abgeschickt wurde? Müssen Privatsendungen überhaupt verzollt werden? In dem Punkt kenn ich mich nicht aus...
19.07.2004 22:57 firewalkwithme ist offline E-Mail an firewalkwithme senden Beiträge von firewalkwithme suchen Nehmen Sie firewalkwithme in Ihre Freundesliste auf
Slayer666 Slayer666 ist männlich
AlGoreholic und 1. Druide der Sangruiden


images/avatars/avatar-1234.jpg

Dabei seit: 20.02.2002
Beiträge: 3.426
Herkunft: South Of Heaven

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 19.705.788
Nächster Level: 22.308.442

2.602.654 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MarkusB
Eine der vertretenen Meinungen ist, dass ein gesichertes Zertifizierungssystem (wo man zB die Nummer seines Personalausweises eingeben muss und diese gecheckt wird) eine Dienstleistung wie "ab18.de" ist.


Genau wegen diesem System (Perso-Nummer-Eingabe) mussten vielen Adult-Check-Agenturen ihre Systeme umstellen, da DIES auf keinen Fall sicher ist und rechtlich ohne große Mühe ausgehebelt werden könnte.

Wenn sich der SoerenFleischer aber übers PostIdent angemeldet hat, dann dürfte das doch ein wenig anders liegen, oder? Wäre das nicht sicher?
19.07.2004 23:20 Slayer666 ist offline E-Mail an Slayer666 senden Homepage von Slayer666 Beiträge von Slayer666 suchen Nehmen Sie Slayer666 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Slayer666 in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Slayer666: slayer666ataim
FREAKLAND FREAKLAND ist männlich
zunehmend reifer


images/avatars/avatar-69.jpg

Dabei seit: 30.05.2004
Beiträge: 357

Level: 39 [?]
Erfahrungspunkte: 1.757.139
Nächster Level: 1.757.916

777 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja warum soll ein US Verkäufer ein deutsches Altersverifizierungsprogramm installieren Augen rollen

Etwas unschlüssig das Ganze, denn:

1.) Musst du bei ebay nunmal 18 sein
2.) ist in der Regel eine Bezahlung in den USA nur mit Kreditkarte möglich und diese bekommt man ebenfalls erst ab 18 Jahren.

Doch leider ist hier wieder Bürokratie in Höchstform im Gange.

Wenn ich bedenke was alles vom Zoll geöffnet wurde bei mir (höhöhö I spit on your Grave kam sogar als "Zollfrei" durch, privat mein ich jetzt, verkauf den nicht)

Naja, halte uns mal auf dem Laufenden was da abging
20.07.2004 00:02 FREAKLAND ist offline E-Mail an FREAKLAND senden Homepage von FREAKLAND Beiträge von FREAKLAND suchen Nehmen Sie FREAKLAND in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von guts
Gut, sowas kann ich schon nachvollziehen, aber US DVDs haben ja auch nicht umsonst 1-3 Sicherheitsaufkleber plus eingeschweisster Folie...


Auch die Sicherheitsaufkleber sind kein 100%iger Schutz. Es gibt Leute, die schlucken Heroin in Kondomen herunter, um sie - erst einmal eingeschmuggelt - mit Abführmitteln wieder herauszupressen. Es gibt Leute, die bringen tote Babys in Kinderwagen mit, in den Leibern befinden sich Heroinblöcke. Es gibt Leute, die fälschen auch jeden noch so komplizierten Stempel, so dass diese Fälschungen nur durch Spezialisten erkannt werden können. Und wenn es um Kinderpornos geht, werden die Leute nicht minder erfindungsreicher sein.

Ich will natürlich niemanden kriminalisieren, aber auch ich finde, dass die inhaltliche Beschau angebracht sein kann. Bei einem Postpaket kann man im Grunde genommen alles faken. Den Absender, die Route und auch den Inhalt.

Zitat:
Das Verhalten des Beamten erscheint mir nach wie vor völlig daneben. Da man an oben genannten Merkmalen erkennen schon erkennen kann, dass es sich höchstwahrscheinlich nicht um irgendwelche geschmuggelten Kinderpornos oder dergleichen handelt kommt als Auslöser für die Überprüfungsaktion nur Verdacht auf §131 in Betracht. Ein kurzer Blick auf die berühmte Liste hätte ihm dann die ganze Arbeit schonmal erleichtert. Natürlich kann er nicht alle Filme und Freigaben kennen, aber sowas lässt sich ja auch recht schnell im Netz finden (ich gehe davon aus, dass der Zoll über Internet Anschluss verfügt). Also muss das schon ein sehr merkwürdiger Zeitgenosse sein, wenn er solch einen Aufstand macht, wegen einem relativ bekannten Stephen King Film.


In dem Punkt, dass überreagiert wurde, gebe ich dir vollkommen recht. In den anderen allerdings nicht. Dass es sich nicht um Kinderpornos handelt, dürfte sich schon herausgestellt haben, als soerenfleischer das Paket abholen wollte. Jeder, der solch verbotenes Material geordert hätte, würde wohl eher behaupten, er habe nichts bestellt und die Annahme verweigern.
Doch der Verdacht auf §131 StGB ist trotzdem zumindest aus den Gründen zu verstehen, da der Bundesanzeiger natürlich fast ausschließlich deutsche Veröffentlichungen enthält (ist der Film in DE gar nicht veröffentlicht worden, wird es auch eher unwahrscheinlich sein, dass man ihn hätte indizieren können) und der Zollbeamte sich ggf. mit Filmen überhaupt nicht auskennt. Auch der Name Stephen King bedeutet nicht, dass ein Film hier in Deutschland nicht doch gegen den §131 verstossen könnte.

Der Zoll besitzt in der Regel kein Internet.

Darüber hinaus besteht immer noch das Einfuhrverbot, gegen das soerenfleischer verstossen hat und alleine deswegen kann der Film beschlagnahmt werden.

Zitat:
Es hätte natürlich auch was ganz ganz böses in auf der DVD sein KÖNNEN, aber was um alles in der Welt gab ihm Anlass dies zu vermuten?


Die Routine darf die Kontrolle nicht ablösen. Auch wenn Pakete und Päckchen und deren Inhalt noch so unscheinbar aussehen, bedeutet dies nicht, dass sich das bei einer Beschau auch deckt.

Zu Beginn steht immer die reine Kontrolle. Auch wenn man nichts verbotenes vermutet, sollte die Kontrolle nicht zurückstehen müssen.

Zitat:
Etwa dass es von einer Privatperson abgeschickt wurde? Müssen Privatsendungen überhaupt verzollt werden? In dem Punkt kenn ich mich nicht aus...


Die Sendung wurde von einem ebay-Verkäufer abgeschickt. Auch wenn der Verkäufer eine Privatperson war, gilt die Sendung als kommerziell, da zum einen für die Ware bezahlt wurde und zum anderen kein Nachweis erbracht werden kann, dass es sich bei dem Versender nicht um eine Firma gehandelt hat.

Aber selbst Sendungen, die von Privatpersonen an eine Privatperson versandt werden, sind nur bis zu einer bestimmten Grenze (45 €) frei.
20.07.2004 18:02 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Slayer666
Zitat:
Original von MarkusB
Eine der vertretenen Meinungen ist, dass ein gesichertes Zertifizierungssystem (wo man zB die Nummer seines Personalausweises eingeben muss und diese gecheckt wird) eine Dienstleistung wie "ab18.de" ist.


Genau wegen diesem System (Perso-Nummer-Eingabe) mussten vielen Adult-Check-Agenturen ihre Systeme umstellen, da DIES auf keinen Fall sicher ist und rechtlich ohne große Mühe ausgehebelt werden könnte.

Wenn sich der SoerenFleischer aber übers PostIdent angemeldet hat, dann dürfte das doch ein wenig anders liegen, oder? Wäre das nicht sicher?


Ich kenne das PostIdent Verfahren leider nicht. Wenn dort aber definitiv sichergestellt wird, dass der Empfänger 18 Jahre alt ist, könnte es ausreichen.
20.07.2004 18:04 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von FREAKLAND
Naja warum soll ein US Verkäufer ein deutsches Altersverifizierungsprogramm installieren Augen rollen

Etwas unschlüssig das Ganze, denn:

1.) Musst du bei ebay nunmal 18 sein
2.) ist in der Regel eine Bezahlung in den USA nur mit Kreditkarte möglich und diese bekommt man ebenfalls erst ab 18 Jahren.

Doch leider ist hier wieder Bürokratie in Höchstform im Gange.

Wenn ich bedenke was alles vom Zoll geöffnet wurde bei mir (höhöhö I spit on your Grave kam sogar als "Zollfrei" durch, privat mein ich jetzt, verkauf den nicht)

Naja, halte uns mal auf dem Laufenden was da abging


Es spielt ja keine Rolle, warum sich ein US-Versender solch ein Zertifizierungssystem installieren sollte oder nicht. Fakt ist, dass er in der Regel keines hat und da liegt der Hund nunmal begraben.

1.) Wie wird denn sichergestellt, dass du bei ebay 18 bist? Ich musste noch nirgendwo eine Ausweiskopie hinsenden. Die Eingabe des Geburtsdatums reicht in der Regel völlig aus.

2.) Auch das stimmt nicht. Es gibt auch die Möglichkeit, Kreditkarten zu bekommen, bevor man 18 Jahre alt ist.

Wenn sich alle Zollbeamten an die Gesetze halten würden, käme wohl kaum noch ein Paket oder Päckchen zum Empfänger, da sie fast alle beschlagnahmt werden müssten.
20.07.2004 18:11 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
soerenfleischer soerenfleischer ist männlich
Jungspund


Dabei seit: 19.07.2004
Beiträge: 18

Level: 25 [?]
Erfahrungspunkte: 87.705
Nächster Level: 100.000

12.295 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von soerenfleischer
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim PostIdent Verfahren werden alle relevaten Perso-Daten und eine Unterschrift übermittelt.

Wenn ich zum Zeitpunkt des ebay-Postident-Verfahrens nicht >=18 gewesen wäre, hätte mir eBay nicht das ID-Symbol, sondern den Zusatz "nicht registriertes Mitglied" verpasst Augenzwinkern
20.07.2004 18:12 soerenfleischer ist offline E-Mail an soerenfleischer senden Beiträge von soerenfleischer suchen Nehmen Sie soerenfleischer in Ihre Freundesliste auf
Lobo-mau
Dirty Old Movie Aficionado


Dabei seit: 12.07.2004
Beiträge: 672

Level: 43 [?]
Erfahrungspunkte: 3.278.453
Nächster Level: 3.609.430

330.977 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das hört sich schonmal gut an. Da du momentan eh nichts mehr zu verlieren hast (nicht böse gemeint), solltest du den Zollbeamten auf die Bestimmung des JuSchG hinweisen.

Schau dir mal die von mir erstelle FAQ an, dort müssten auch alle notwendigen Parapraphen aufgeführt sein, nach denen sich die Einfuhr in diesen Fällen richtet.

Zitat:
Original von soerenfleischer
Beim PostIdent Verfahren werden alle relevaten Perso-Daten und eine Unterschrift übermittelt.

Wenn ich zum Zeitpunkt des ebay-Postident-Verfahrens nicht >=18 gewesen wäre, hätte mir eBay nicht das ID-Symbol, sondern den Zusatz "nicht registriertes Mitglied" verpasst Augenzwinkern
20.07.2004 18:16 Lobo-mau ist offline Homepage von Lobo-mau Beiträge von Lobo-mau suchen Nehmen Sie Lobo-mau in Ihre Freundesliste auf
StefanK StefanK ist männlich
Hörspiel Fuzzi


images/avatars/avatar-887.gif

Dabei seit: 19.02.2002
Beiträge: 691
Herkunft: NRW

Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 3.975.422
Nächster Level: 4.297.834

322.412 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was hat es denn mit diesem Schreiben der EU auf sich? http://www.film-freunde.de/include.php?p...f823e70e95d15b0
Gut im hier besprochenen Fall wurde zwar nicht vorab geklärt ob der Empfänger über 18 ist und die DVD kommt aus den USA. Aber das Prinzip dürfte hier ja das gleiche sein und der Zoll sollte doch aufgrund der Besuche von soerenfleischer mittlerweile festgestellt haben können, dass dieser über 18 ist.

__________________

20.07.2004 18:59 StefanK ist offline E-Mail an StefanK senden Beiträge von StefanK suchen Nehmen Sie StefanK in Ihre Freundesliste auf
firewalkwithme firewalkwithme ist männlich
let's put a smile on that face


images/avatars/avatar-1140.gif

Dabei seit: 02.03.2002
Beiträge: 4.196

Level: 55 [?]
Erfahrungspunkte: 24.091.710
Nächster Level: 26.073.450

1.981.740 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MarkusB
Es gibt Leute, die schlucken Heroin in Kondomen herunter (...)

Schon klar, aber findest du die Vergleiche nicht ein klitzkleines bisschen übertrieben? Ich hab keine Ahnung wie weit Kinderpornos und so Zeug verbreitet ist, aber im Normalfall gibt es doch da bestimmt erstmal gewisse Hinweise, die den Verdacht auf sowas aufkommen lassen, oder?

Zitat:
Original von MarkusB
Der Zoll besitzt in der Regel kein Internet.

geschockt
20.07.2004 19:26 firewalkwithme ist offline E-Mail an firewalkwithme senden Beiträge von firewalkwithme suchen Nehmen Sie firewalkwithme in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wicked-Vision Forum » Alles rund um den Film » Der Unterschlagene Film » Zoll, Zensur und Medienrecht » Zoll will The Shining nicht herausgeben

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH