Wicked-Vision Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Wicked-Vision Forum » Firmen, Labels und Veranstalter » Der geheimnisvolle Filmclub BUIO OMEGA » Quäkstimmen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Quäkstimmen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ingojira
Routinier


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 21.09.2002
Beiträge: 405

Level: 42 [?]
Erfahrungspunkte: 3.013.573
Nächster Level: 3.025.107

11.534 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Quäkstimmen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Freunde des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBS BUIO OMEGA,
der Januar war bei BUIO schon immer der Monat zwischen den Feiertagen: Weihnachtssause im Dezember, Geburtstag im Februar. Aber bedeutet das auch, dass das Programm zum Jahresbeginn nur ein Lückenbüßer ist? Ganz im Gegenteil. Hinter dem vielversprechenden Titel QUÄKSTIMMEN verbergen sich zwei hochqualitative Zelluloid-Wunderwerke, die maximalen BUIO-Genuss bieten. Am Samstag, den 21.01.2023 wird der SCHAUBURG FILMPALAST (Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer, www.schauburg-gelsenkirchen.de) ein weiteres Mal zum Wunderland. Und Ihr alle dürft rein!

+ + + + +

Im ersten Film betreten wir die Glitzerwelt anrüchigen Nachtclubs in Soho. Aber ist das wirklich Glitzer, oder doch eher Asche, was da vor unseren Augen tanzt? Wer genauer hinschaut, der merkt schnell, dass es hinter den Kulissen der Traumwelt alles andere als glamourös zugeht. Nur selten glimmt Liebe auf, meist watet man durch einen Morast unguter Vorkommnisse. Während auf bunten Bühnen getanzt und geträllert wird, wird in den Hinterzimmern gewürgt und geschossen. Und das alles in herrlichem Technicolor. Entstanden in den letzten Tagen des Jahres 1959 in britischer Produktion, mit einer amerikanischen Hauptdarstellerin, einem Ex-Kaiser und einem Vamirgrafen vor der Kamera. Ein echter „ab 18“ Film alter Schule. Jaynes Aufwärmprogramm, bevor es mit dem scharlachroten Henker nach Italien ging.

+ + + + +

Für den zweiten Film mussten wir tatsächlich noch einmal in die Kluterhöhle runter steigen. Aber für Euch tun wir ja alles. Gleich neben den Dosen des weihnachtlichen Wunderfilmes hatten wir schon im Dezember vier interessant aussehende Filmkanister gesehen. Sie enthielten einen echten Autorenfilm. Produktion, Buch, Regie und Hauptrolle aus einer Hand. Hier wollte jemand etwas. Ein Überzeugungstäter. Hier wurde Selbstverwirklichung betrieben. Und wie so oft, wenn das Geld knapp ist, entstand ein Film, der seinesgleichen sucht. Vorlage für die „absolut überragende filmische Westernschöpfung des Jahres“ war ein angeblich weltbekannter Bestseller (Autor gleich Produzent gleich Hauptdarsteller gleich Ihr wisst schon wer), der nur in Deutschland und dann in einem Groschenromanverlag veröffentlicht wurde. Ob das den Schöpfer gegrämt hat? Es war eigentlich nur exemplarisch für das weitere Schicksal des Films. Denn statt des herbeigesehnten Superhits blieb der Film zunächst in den Regalen liegen. Unverkäuflich! Irgendwann fand er immerhin in Österreich einen Abnehmer, wo der Film schnell wieder von den Leinwänden verschwunden war. Erst fast drei Jahre später erbarmte sich ein deutscher Verleiher und kaufte das Epos für zwei Mark fuffzig. Es wurde aber auch diesmal nix mit dem Ruhm. Dieser Irrtum der Filmgeschichte könnte 2023 korrigiert werden, wenn das Werk nach über 50 Jahren endlich auf ein Publikum trifft, das es auch versteht. Begleitet den Filmschöpfer also in die sehr, sehr kleine Welt des Wilden Westens, in die schäbigste Westernstadt der Kinogeschichte. Lernt bitterarme Quäker und superböse Banditen kennen. Wer fällt hier auf wen herein? Oder geht es gar um mehr? Ist das Kunst oder Kommerz? Urteilt selbst.

+ + + + +

Viele von uns haben zur Weihnachtszeit unter den unvermeidlichen QUÄKSTIMMEN gelitten, die permanent um uns herum waren. Kuriert Euch selbst durch Konfrontationstherapie von diesem Trauma. Setzt Euch unserem heilsamen Januar-Programm aus und geht erfrischt in ein neues Jahr.

+ + + + +

Zum Abschluss noch der bekannte Hinweis:

Wer mag, kann sich seine BUIO-Karte schon im Voraus sichern. Einfach auf https://kinotickets.express/gelsenkirchen-schauburg/sale/seats/47100 klicken und den Wunschplatz aussuchen. Natürlich könnt Ihr aber auch noch am Veranstaltungs-Morgen vor Ort Tickets kaufen.

Wir freuen uns sehr auf Euch!

Das Komitee des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA


COMING ATTRACTIONS

Lecker: Stuten und Kerle!
Samstag, 21.01.2023
Einlass: 10:30 Uhr vormittags
Beginn: 11:00 Uhr vormittags
im SCHAUBURG Filmpalast, Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer
QUÄKSTIMMEN
Ein ausgefranzeltes Zelluloid-Doppelprogramm
mit kalorienarmen Überraschungen


Das schönste Leben gab's in Theben!
Samstag, 18.02.2023
Einlass: 10:30 Uhr vormittags
Beginn: 11:00 Uhr vormittags
im SCHAUBURG Filmpalast, Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer
GEBURTSTAG NR. 24: FRISCH STATT RANZIG
Ein feierliches Zelluloid-Doppelprogramm
mit göttlichen Überraschungen


ALLE FILME,
ALLE TRÄUME,
ALLE GEHEIMNISSE:

www.buio-omega.de
info@buio-omega.de



__________________
Besser Läuse im Pelz als gar keine Freunde.
"Nettes Kind." - "Ich bin kein Kind, ich bin ein Tumor."
12.01.2023 17:47 ingojira ist offline E-Mail an ingojira senden Beiträge von ingojira suchen Nehmen Sie ingojira in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wicked-Vision Forum » Firmen, Labels und Veranstalter » Der geheimnisvolle Filmclub BUIO OMEGA » Quäkstimmen

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH