Wicked-Vision Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Wicked-Vision Forum » Firmen, Labels und Veranstalter » Der geheimnisvolle Filmclub BUIO OMEGA » MUCKI-FUCK » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen MUCKI-FUCK
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Harald Blixen
Can You Dig It?


images/avatars/avatar-1197.jpg

Dabei seit: 29.01.2003
Beiträge: 696

Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 4.210.589
Nächster Level: 4.297.834

87.245 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Daumen hoch! MUCKI-FUCK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Freunde des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA,


wie Kaffeegenießern sicherlich bekannt sein dürfte, hat man zu Zeiten, als Friedrich der Große im 18. Jahrhundert dem einfachen Volk keinen Bohnenkaffee mehr gönnen wollte oder während der napoleonischen Kontinentalsperre von 1806 bis 1812 nach Alternativen für den beliebten Übersee-Kaffee gesucht. Herausgekommen ist dabei Muckefuck, ein kaffeeähnliches Getränk, das aus verschiedenen Getreidesorten gewonnen wird und meist auch Zichorie (alternative Bezeichnung: Wegwarte; eine Gattung der Korbblütengewächse) enthält. Auf Koffein, dem anregend wirkenden Bestandteil von echtem Kaffee, müssen Muckefuck-Konsumenten allerdings bis heute verzichten.


Wir haben ebenfalls eine Alternative geschaffen, natürlich nicht für Kaffee, sondern für identitätslose amerikanische Massenfilmware, welche in ihrer stetig wachsenden Dominanz Lichtspielliebhaber mehr und mehr ernüchtert. Regelmäßige Rettung von dieser schlimmen Plage gewähren nämlich zum Glück die bunt gemischten Zelluloid-Doppelprogramme des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA, bei denen – seit nunmehr knapp acht Jahren an jedem dritten Samstagvormittag im Monat – beispiellose Leinwand-Raritäten aus der Blütezeit des Exploitationkinos zur oftmals letzten Wiederaufführung gelangen. Nur hier erfahren Filmfreunde kontinuierlich die ganze Wirkungskraft berauschender audiovisueller Stimulantien, die so arrangiert kein Mainstream-Produkt bieten kann.


Unsere neueste Kreation heißt MUCKI-FUCK und feiert am Samstag, den 20.01.2007 Premiere im altehrwürdigen SCHAUBURG FILMPALAST zu Gelsenkirchen-Buer (http://www.schauburg-gelsenkirchen.de). Gegen Entrichtung von lächerlichen 5,00 EUR Clubbeitrag pro Person erwartet geneigte Omegaristen ein kernig-saftiges Double Feature, in dem sich Sex, Gewalt, Leidenschaft, Kraft und Frohsinn zu einer ebenso pikanten wie aufpeitschenden Melange verbinden. Pünktlich um 11:00 Uhr vormittags hält der kultivierte Kaffeefachmann und Filmgelehrte Christian Keßler M. A. (http://www.christiankessler.de) die festliche und selbstredend erneut lehrreiche Eröffnungsrede, ehe anschließend die wilden Wunderwerke über die Großbildleinwand flimmern. Na dann: Hoch die Tassen!

+ + + + +


Gleich beim ersten Film rappelt es mächtig im Karton, wenn nämlich Bud Spencer nicht den Lukas, dafür aber vorzugsweise den Raimund (Harmstorf) haut. Dieser befehligt als Sergeant einen Haufen blasierter US-Soldaten, die in Buddys Heimatdorf stationiert sind und dort ständig Ärger machen, was unseren schlagkräftigen Brummbär schon bald auf die Palme bringt. Da die Prügelorgien langsam überhand nehmen, beschließt man, die Kräfte besser sportlich zu messen: Ein Football-Match soll darüber entscheiden, wer der Stärkere ist. Mehr aus Mitleid und sozialem Engagement willigt Football-Veteran Buddy ein, das schmächtige und reichlich untalentierte Lokal-Team zu coachen, während Raimund die knallharten, mit allen Wassern gewaschenen US-Boys trainiert. Nach einer mühsamen Vorbereitungsphase treffen die beiden ungleichen Teams aufeinander. Das große Spiel entwickelt sich zu einer wahren Schlacht, bei der die hinterhältigen Tricks der Soldaten-Truppe Buddys Team zunehmend schlechter aussehen lassen – bis Onkel Dampfhammer höchstpersönlich ins Spiel eingreift ...


Michele Lupos (LA PISTOLA – THE GUN; DER MANN AUS VIRGINIA; DER GROSSE MIT SEINEM AUSSERIRDISCHEN KLEINEN) wunderbare Action-Komödie aus dem Jahr 1978 zählt eindeutig zu den absoluten Highlights in Bud Spencers Solokarriere. Eine flott erzählte, technisch versiert umgesetzte Underdog-Geschichte, herrliche Gags und augenzwinkernd servierte Keilereien am Fließband, ein grandioser Soundtrack mit Ohrwurm-Qualitäten von den „Zwiebel-Brüdern“ Guido & Maurizio de Angelis (das Titelstück „Bulldozer“ wird jeder rückwärts nachpfeifen!) sowie nicht zuletzt die peppige Rainer-Brandt-Synchronisation und Herrn Spencers faszinierende Gesangseinlage (die alte MARKETING-Video-Fassung präsentierte uns diese Seltenheit lediglich ansatzweise) bringen den Saal garantiert zum Kochen! Touchdown für Buddy – und für euch, die ihr das Meisterstück noch einmal im Kollektiv auf der Leinwand erleben dürft!!!


+ + + + +



Film Nummer 2 ist im wahrsten Sinne des Wortes überdimensionales Exploitation-Kino, gedreht 1975 von Russ Meyer (FASTER, PUSSYCAT! KILL! KILL! aka DIE SATANSWEIBER VON TITTFIELD; BEYOND THE VALLEY OF THE DOLLS aka BLUMEN OHNE DUFT), jenem legendären US-Regisseur, dessen einzelne Arbeiten (die Kurzfilme eingerechnet insgesamt 27) nicht nur Fans zwischen sehenswert bis herausragend einordnen. Hier kredenzt er uns zweifellos einen Beitrag aus letztgenannter Bewertungskategorie, eine außerordentlich illustre Mischung aus hartem Krimi, lüsterner Sex-Posse und bewusst geschmacksunsicherer Satire (köstlich wie Meyer Männerphantasien übersteigert und Rollenklischees umkehrt), inszeniert mit Sorgfalt, Eleganz und immensem Einfallsreichtum. Kurzum: ein echter Super-Meyer!


Im Mittelpunkt der aufregenden Geschehnisse steht der junge Tankwart Clint, ein echter Versager, der aber immerhin die vollbusige Nymphomanin Angel an seiner Seite weiß. Nach einem heftigen Streit setzt die dralle Dame Clint jedoch kurzerhand vor die Tür, um mit ihren Reizen nun den stählernen Polizisten Harry (Charles Napier, in der deutschen Fassung von Harald Juhnke gesprochen!) zu betören – ein schwerwiegender Fehler, denn der Gesetzeshüter erweist sich als impotenter Psychopath und tötet die ihn verhöhnende Angel kaltblütig. Den Verdacht lenkt der brutale Killer-Cop auf Clint, so dass dieser die Flucht ergreifen muss. Es beginn eine abenteuerliche Odyssee quer durchs amerikanische Hinterland, in deren Verlauf Clint sexgierigen Furien aus der XXL-Abteilung, wutschnaubenden Ehemännern, schmierigen Schurken, einer zuckersüßen Traumfrau und zuletzt auch seiner Nemesis Harry begegnet …


+ + + + +



Faustarbeit vom Feinsten, Sex & Crime vom Üppigsten, das alles veredelt mit einer frischen Portion gepfefferter Trailer und eine ganz besonderen Überraschung für Freunde des jüngst verstorbenen Zeichentrick-Zauberers Joseph Barbera (*23.03.1911; † 18.12.2006) – nur MUCKI-FUCK enthält das herzhaft-knackige Geheimnis der BUIO OMEGA-Bohne, und wer könnte dazu schon nein sagen!


Stay tuned & thanx for support

__________________

Was Sie bei und verpassen, ist für Sie unwiederbringlich verloren.

17.01.2007 13:33 Harald Blixen ist offline E-Mail an Harald Blixen senden Homepage von Harald Blixen Beiträge von Harald Blixen suchen Nehmen Sie Harald Blixen in Ihre Freundesliste auf
Harald Blixen
Can You Dig It?


images/avatars/avatar-1197.jpg

Dabei seit: 29.01.2003
Beiträge: 696

Level: 44 [?]
Erfahrungspunkte: 4.210.589
Nächster Level: 4.297.834

87.245 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Themenstarter Thema begonnen von Harald Blixen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh wie fein! Diesen Samstag ist es schon wieder so weit! Den einen Film habe ich bestimmt seit 15 Jahren nicht mehr gesehen. Da bin ich ja mal gespannt. Den anderen Film konnte ich letztes Jahr auf Arte sehen, allerdings nicht auf deutsch, sondern im Original mit Untertiteln.

Ich freue mich schon! smile

__________________

Was Sie bei und verpassen, ist für Sie unwiederbringlich verloren.

17.01.2007 13:43 Harald Blixen ist offline E-Mail an Harald Blixen senden Homepage von Harald Blixen Beiträge von Harald Blixen suchen Nehmen Sie Harald Blixen in Ihre Freundesliste auf
Slayer666 Slayer666 ist männlich
AlGoreholic und 1. Druide der Sangruiden


images/avatars/avatar-1234.jpg

Dabei seit: 20.02.2002
Beiträge: 3.426
Herkunft: South Of Heaven

Level: 54 [?]
Erfahrungspunkte: 21.901.317
Nächster Level: 22.308.442

407.125 Erfahrungspunkt(e) für den nächsten Levelanstieg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was ein Spaß großes Grinsen Auf beide Filme hätte ich große Lust. Vielleicht sieht man sich ja, habe vor, in jenem Monat einen Ausflug in den wilden Westen zu unternehmen.

__________________

17.01.2007 13:52 Slayer666 ist offline E-Mail an Slayer666 senden Homepage von Slayer666 Beiträge von Slayer666 suchen Nehmen Sie Slayer666 in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Slayer666 in Ihre Kontaktliste ein AIM-Name von Slayer666: slayer666ataim
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Wicked-Vision Forum » Firmen, Labels und Veranstalter » Der geheimnisvolle Filmclub BUIO OMEGA » MUCKI-FUCK

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH