Wicked-Vision Forum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Wicked-Vision Forum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 65 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Im Gespräch mit Malcolm McDowell - Interview ist online!
Tatze of Kiwu

Antworten: 11
Hits: 13.207
03.01.2008 09:41 Forum: Kritik, Anregungen, interne News


Schließe mich Jorges Meinung an.

Daumen hoch für den Ivo-Bären. Prost
Thema: Die Ärzte - Junge
Tatze of Kiwu

Antworten: 16
Hits: 11.376
RE: Die Ärzte - Junge 30.09.2007 11:10 Forum: Musik (Vinyl, CD, DVD etc.)


Zitat:
Original von Theodor.W.Adorno

Vielleicht täte es Ihnen besser, sich nicht auf Anruf, bzw. Abruf anheuern zu lassen primär für eine Kritik meiner Person, sondern vielmehr sich auf das Thema dieses Threads zu konzentrieren, denn mir fällt auf, dass ich nun bereits zum wiederholten Male auf meine Person, bzw. meine Arbeiten angesprochen werde.


In der Kulturindustrie ist doch das Individuum illusionär und dass nicht nur wegen seiner Standardisierung ihrer Produktionsweise. Es wird halt nur so weit geduldet, wie seine rückhaltlose Identität mit dem Allgemeinen außer Frage steht.Pseudoindividualität wird für die Erfassung und Entgiftung der Tragik vorausgesetzt. Nur leider sind diese Individuen nur transzendierende Knotenpunkte des Allgemeinen.



Zitat:
Original von Theodor.W.AdornoUm es etwas konkreter zu formulieren: würde es ihnen etwas ausmachen, sich entweder zur Sache oder gar nicht zu äußern? Ich entsinne mich nämlich nicht daran, sie um ein Gespräch bzgl. meiner Person und/oder meiner Arbeiten gebeten zu haben und sollte der Moment kommen, an dem ich daran grundlegend interessiert bin, werde ich ihnen dies Interesse mitteilen - an anderer Stelle.

Um es in der zeitgenössischen Sprache der Online-Forum-User abzuschließen: back to topic.


Ihnen ist die Vernunft unzugänglich, weil Sie sie nur im Nachgeben der anderen besteht.Die bürgerliche Ratio muss Universalität beanspruchen und zugleich zu deren Beschränkung sich entfalten.
Thema: Die Ärzte - Junge
Tatze of Kiwu

Antworten: 16
Hits: 11.376
22.09.2007 18:58 Forum: Musik (Vinyl, CD, DVD etc.)


Zitat:
Original von Friedrich Nietzsche
Zitat:
Original von Tatze of Kiwu
War denn nicht die Ausbreitung der Kant-Rezeption das Werk von theologisch verschmutzten Pfaffensöhnen? Richtet sich der Wille zur Macht etwa plötzlich nicht mehr gegen die Auflösung einer postulierten Reziprozität von Rationalismus und Empirismus? Laut Paul Feyerabend entscheidet man sich doch für Punk wenn man sich dem karikierten Bild des Geistes entgegen setzt? Scheinbar fügt man ja Dionysos wieder mit Zagreus zusammen, laut Ihrer Aussage und daher negieren Sie Apollonistisches. Kennen Sie plötzlich Ihr eigenes Werk nicht mehr?

Meine Person ist nicht zu diesem Thema gelangt, um eine ins Nichts führende Abhandlung meines Werkes vorzustellen, nur um die vehemente Aufdringlichkeit Ihrer Schlaumeierei aufzufangen. Das Hausieren mit erworbenem Wissen nützt niemandem, wenn es lediglich dazu dient, dem eigenen Narzissmus Befriedigung zu verleihen. Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.


Ihre Person ist zu diesem Thema gelangt um einen Beitrag dazu zu leisten, aber wenn selbiger konträr Ihres Nachlasses verläuft, so drängt sich eher der Verdacht auf, dass Sie selbst hier hausieren und sich mit Feder schmücken, die sie fälschlicherweise für Kleider hielten. Ich habe konkret auf Ihr Posting Bezug genommen, aber scheinbar fehlt Ihnen die argumentative Grundlage um Ihre zuvor getätigte Aussage haltbar zu machen. Mit Schlaumeierei oder Narzismus hat das wenig zu tun, wenn Ihre Aussage keinerlei Kohärenz aufweist.
Thema: Die Ärzte - Junge
Tatze of Kiwu

Antworten: 16
Hits: 11.376
RE: Die Ärzte - Junge 22.09.2007 16:46 Forum: Musik (Vinyl, CD, DVD etc.)


Zitat:
Original von Theodor.W.Adorno
Zitat:
Haben Sie plötzlich vergessen, was Sie 1967 zur Hippie-Bewegung sagten? War da nicht etwa der politisierte Sub-Kontext in der popkulturellen Ausprägung noch intertextuelle Bigotterie,die ökonomische Strukturen von politischen Ereignissen verdeutlicht, laut ihren Aussagen?


Ja und nein. Ich habe damals u.a. versucht, deutlich zu machen, dass jeglicher Versuch, der popular music per se eine Funktion des politischen Protestes, d.h. eine oppositionelle Bedeutungsebene, wie es in der Bewegung des Hippies versucht wurde, zu unternehmen gegen das damals gegenwärtige Gesellschaftssystem, zum scheitern verurteilt ist. Diese Behauptung stützte sich auf die Erkenntnis, dass ja die gesamte Sphäre der Unterhaltungsmusik, in die auch die damals populären Songs der Hippies eingepflochten waren selbstverständlich, mit dem Warencharakter der Kulturindustrie verbunden ist, dass selbst der explizit thematisierte Ausdruck eines Ausbruchs in sich selbst verhaften bleibt, da er selbst im kulturindustriellen Korsett zur "Schublade", zur Auswahloption eines kontrollierten Lifestyles wird, wobei gleichzeitig jegliche oppositionlle oder gar revolutionäre Intention relativiert wird.


Aber von den Belastungen, die sich die Menschen selbst auferlegen sucht die Gesellschaft selbst doch die Zuflucht in der Macht, die ihr das Unheil auferlegt unter der sie leidet. Das Beste kann also nur sein, wenn man den Menschen den Reflexionsaufwand erspart der sie auf den katastrophalen Zustand stößt. Also sind sie plötzlich ein Vertreter des "In-die-Welt-geworfen-seins"?

Zitat:


Zunächst einmal kann ich von einem Subtext sprechen aufgrund der formalen Tatsache, dass es sich um einen Subtext handelt. Um ein grundlegendes Verständnis herzustellen: es ging mit nie darum, die totale Ausweglosigkeit mittels Kritik zu predigen, wie es mir gleichsam nie darum ging, die Liebe etwa als den verbindlichen Rettungsanker zu predigen. Die unbedingte Verpflichtung zur schonungslosen Kritik entbindet uns nicht von der unbedingten Grundlage, mittels dieser Kritik bessere Zustände herzustellen. Um diese bessere Zustände herzustellen, ist es notwendig, eine Utopie vorauszusetzen mit dem gleichzeitigen Verbot einer projektiven Linienverlängerung, diese aus dem Gegenwärtigen zu bezeichnen. Kritik hat das Negative zu benennen und zu überwinden nach Möglichkeit, um das Positive daraus entstehen zu lassen. Die "Diktion aus der Gesellschaft" - in diesem Falle - ist ein Widerspruch, der zu einer Überwindung bestehender Zustände unbedingt notwendig ist, denn eine Überwindung kann ja ausschließlich nur aus der Gesellschaft selbst hervorgehen, gegen die sich Kritik negierend verhalten muss, weil sie damit ihre einzige mögliche Außenposition wahrnimmt. Kritik dient dabei sowohl als autonomer Fluchtpunkt, wie sie gleichsam wieder als Möglichkeit zurückschießt auf ihr Objekt, gegen das sie sich richtet.

Gott zum Gruße. Reim aus Muße.


Viele Wörter backen im Sog der Kommunikation, vor allem Sinn und wider ihn, in Klumpen sich zusammen. Wie kann es sein, dass ein Mann wie Sie, "Kritik" im Sinne einer allgemeinen Etymologie setzt? Waren wir uns denn nicht einig, dass Phaidros das Kovolut des Kratylos akzeptieren müsste? Was Sie dort mit einer Überwindung der Gesellschaft durch sie selbst umschreiben, hört sich fundamentalontologisch determiniert an und das widerspricht ihrer Theorie ebenso wie ihrer Auffassung der Metaphysik.
Thema: Die Ärzte - Junge
Tatze of Kiwu

Antworten: 16
Hits: 11.376
RE: Die Ärzte - Junge 22.09.2007 12:57 Forum: Musik (Vinyl, CD, DVD etc.)


Zitat:
Original von Theodor.W.Adorno
Zitat:
Der Song ist mal wieder richtig Klasse. Ich bin mir aber nicht ganz sicher was die eigentliche Message ist!


Ich bin mir nicht ganz sicher, wie es möglich sein kann, einen Song, der AUSSCHLIEßLICH aus "message" besteht - selbst dort, wo das Video bloß referenziell ist - "richtig klasse" zu finden, um dann im Anschluss kundzutun, man sei "sich nicht ganz sicher, was die eigentliche message" ist?

Möglicherweise ist EIN Grund, dass Romeros "Dead Trilogy" nicht korrekt verstanden wurde bzgl. des Subtextes, der hier ganz offenkundig als inhaltliche und ästhetische Referenz gedient hat, möglicherweise auch daran, dass der Zuhörer nicht den Text des hier vorliegenden Stückes studiert hat, der sich analog zum Video mit der zugrundeliegenden Thematik des gesellschaftlichen Konformitätsdiktums und den daraus resultierenden Widerstreitigkeiten kurzschließt.

Gott zum Gruße, Reim aus Muße.


Haben Sie plötzlich vergessen, was Sie 1967 zur Hippie-Bewegung sagten? War da nicht etwa der politisierte Sub-Kontext in der popkulturellen Ausprägung noch intertextuelle Bigotterie,die ökonomische Strukturen von politischen Ereignissen verdeutlicht, laut ihren Aussagen?
Wie können Sie also von einem Subkontext der Trilogie reden, wenn die Diktion aus der Gesellschaft stammt, die sie wieder vorgesetzt bekommt?
Thema: Die Ärzte - Junge
Tatze of Kiwu

Antworten: 16
Hits: 11.376
22.09.2007 12:13 Forum: Musik (Vinyl, CD, DVD etc.)


Zitat:
Original von Friedrich Nietzsche
Blickt man mit weit geöffneten Augen auf diese Äußerungen, wird überdeutlich ein ungeheuerliches Unvermögen des Verständnisses einer so direkten message-betonten Subkultur – nämlich Punk – offenkundig und gleichermaßen das schreiende Missverständnis der subtilen Aussagekraft der Zombiefilme des hier genannten Regisseurs George A. Romero.
Letzteres mag man ja ob der interpretatorischen Vielfalt und Dichte noch verzeihen, aber nicht die Rätselei über die message des Songs, die zweifelsfrei das Fundament der Punkbewegung in sich trägt. Nämlich den Widerstreit zwischen Eltern und ihren Kindern, der darin besteht, dass der jugendliche Geist gegen den gesellschaftlichen Konformismus der Erwachsenenwelt rebelliert, den diese wiederum als "Trotzphase" oder, um im psychologischen Jargon zu sprechen, "Pubertät" verharmlost.

Die Verschleierung, das Nichterkennen dieser Inhalte möchte ich im Sinne meines werten Kollegen erläutern. Dass politische Botschaften – messages, wie man so schön sagt – verloren gehen in der Musik, liegt daran, dass sie sich zu sehr den Konsumqualitäten unterordnen (müssen). Musik soll in der Regel nur noch Unterhaltung sein, etwas nebenbei fürs tägliche Leben sein, um damit die Last des Alltags zu kompensieren. Und gerade weil diese Last so unglaublich schwer ist, will man sich nicht darüber hinaus mit weiterem belasten. Deshalb flüchten die Menschen auch vor politischen Themen in dieser Form der Kunst; deshalb entsteht erst eine Politikapathie.
Man mag dem versuchten Ernst beipflichten, den eine Band wie DIE ÄRZTE trotz ihrer Spaßtreiberei unternimmt, jedoch obsiegt eindeutig die Unterhaltungsebene. Und diese verdrängt sowohl die Inhalte als auch die Bereitschaft des Hörers, hinter die auditive – und in diesem Fall auch visuelle – Kulisse zu blicken. Summa summarum führt das alles zu einer Verklärung möglicher Identifikationsmuster mit subkulturellen Nischen. Folglich glaubt ein jeder, er könne sich damit identifizieren. Ich befürchte jedoch, dass selbst diese Scheinidentifikation überhaupt (!) nicht mehr ist, weil Abstraktionen auf ein Minimum reduziert, wenn nicht gar vollständig aufgelöst werden.


War denn nicht die Ausbreitung der Kant-Rezeption das Werk von theologisch verschmutzten Pfaffensöhnen? Richtet sich der Wille zur Macht etwa plötzlich nicht mehr gegen die Auflösung einer postulierten Reziprozität von Rationalismus und Empirismus? Laut Paul Feyerabend entscheidet man sich doch für Punk wenn man sich dem karikierten Bild des Geistes entgegen setzt? Scheinbar fügt man ja Dionysos wieder mit Zagreus zusammen, laut Ihrer Aussage und daher negieren Sie Apollonistisches. Kennen Sie plötzlich Ihr eigenes Werk nicht mehr?
Thema: Szene: Erster Clip zu Uwe Bolls "Postal"
Tatze of Kiwu

Antworten: 35
Hits: 24.678
21.09.2007 17:07 Forum: Jetzt im Kino


Zum Boll-Interview!
Thema: Szene: Erster Clip zu Uwe Bolls "Postal"
Tatze of Kiwu

Antworten: 35
Hits: 24.678
09.09.2007 15:03 Forum: Jetzt im Kino


Zitat:
Original von MasterOfDesaster
Ja ich bin auch grad etwas verwirrt, aber Fabse wird da sicher was zu sagen ?



Fabse sagt

1. Uwe Boll großer Fan von Gezuppelwelt
2. Uwe Boll auf Eigeninitiative gemacht, dass zwei Stunden Treffen und Spaß haben für mir.
3. Die Stift-Aktion war nen Gag von uns beiden.
4. Postal war gar nicht mal so schlecht.
5. Box-Geschichte war eh nur nen lustiger PR-Gag um Leute kennen zu lernen, und ihnen das Set zu zeigen.
6. Boll ist ganz bewusst ein Anarcho und provoziert mit großem Spaß.
Thema: Szene: Erster Clip zu Uwe Bolls "Postal"
Tatze of Kiwu

Antworten: 35
Hits: 24.678
08.09.2007 09:29 Forum: Jetzt im Kino




Huiiiiii, sagt die Tatze.
Thema: Der Sächsische Totschläger feiert seinen Jahrestag...
Tatze of Kiwu

Antworten: 17
Hits: 12.291
19.08.2007 10:29 Forum: Offtopic


Wart ma ab, du schmieriger Fötzler! Bald gibt es die Tatze nachträglich noch in den Enddarm gerammt. Säufer Säufer Säufer
Thema: Frank Miller's 300
Tatze of Kiwu

Antworten: 37
Hits: 28.774
22.03.2007 13:04 Forum: Jetzt im Kino


Zitat:
Original von MasterOfDesaster
Kenne den Film ja bisher nur aus den Trailern und Specials die es im Netz so gibt. Aber anscheinend bin ich blind und taub, denn "Gayparade" etc. kann ich auch da - selbst im Ansatz - nicht erkennen bzw. interpretieren. Und Xerxes hat alles andere als eine "schwule" Stimme verwirrt Oder haut die deutsche Syncro da etwa dem Fass den Boden aus? verwirrt


Film schauen und nix anhand der Trailer werten.
Thema: [USA] Code 1: FREAK OUT von Anchor Bay
Tatze of Kiwu

Antworten: 10
Hits: 2.784
21.03.2007 23:00 Forum: DVDs aus aller Welt


Was im Ansatz eine lustige Horror-Comedy hätte sein können ist leider nur alberner Klamauk, dessen Humor so flach und infantil ausfällt, dass gerade besoffene Kleinkinder das lustig finden könnten. Das Einzige was bei dem Ultra-Low-Budget Film ganz nett ist, sind ein paar recht gute Montage-Kniffe. Würde weniger das ganze als Indie bezeichnen als eher mit Amateur-Produktion betiteln.
Thema: Details: "Pumpkinhead: Asche zu Asche" ab April auf DVD
Tatze of Kiwu

Antworten: 4
Hits: 994
17.03.2007 23:11 Forum: DVDs aus aller Welt


Zitat:
Original von StH2003
Hab's ja auch nur einmal falsch geschrieben. großes Grinsen Aber bedeutet das jetzt, dass du wirklich unser neuer Lektor bist? oller Hüpfer Zunge raus Augenzwinkern


Roller Roller Roller
Thema: Frank Miller's 300
Tatze of Kiwu

Antworten: 37
Hits: 28.774
15.03.2007 09:13 Forum: Jetzt im Kino


Der Kiwu meint, dass 300 optisch rockt, aber seine Aussagen arg bedenklich sind.
Thema: SAW III - Erste Bilder
Tatze of Kiwu

Antworten: 17
Hits: 15.234
06.02.2007 14:44 Forum: Jetzt im Kino


Ich fasse mal kurz Saw 3 zusammen (unrated tut der r-rated auch nich viel mehr):

metzel,metzel, brabbel Scheiße, metzel,metzel, Langeweile, brabbel Scheiße, blöde Rückblende, metzel, metzel,brabbel Scheiße, Rückblende, Rückblende, metzel,metzel, brabbel Scheiße,metzel,metzel, erbärmlicher Plot-Twist, Ende!

Uninspirierte Regie, mässige Darsteller, krude FX, netter Score und Langeweile und Logiklöcher bis der Arzt kommt. Mit Saw hat das irgendwie auch nicht mehr viel zu tun. Freuen wir uns also auf Teil 4 und alles an Müll was danach noch unter dem Titel Saw kommt!
Thema: Update Liste: Filmbesprechungen - /Artikel
Tatze of Kiwu

Antworten: 38
Hits: 30.656
06.02.2007 14:04 Forum: Kritik, Anregungen, interne News


Ähm.., kurz mal Einspruch eingeworfen: Nach der durchaus guten Severance-Besprechung hab ich mir den mal gegeben und bin nu ziemlich von den Socken! Weder ne Satire oder Comedy da gesichtet, noch Horror oder gar Spannung. Sorry, aber selbst mit ganz viel gutem Willen kann ich nicht nachvollziehen wie dem albernen Müll was abzugewinnen ist. Neben platten Nonsense und vereinzelten Gore-Gefurze gibt's da nichts was die vergeudete Lebenszeit beim Betrachten dieses Machwerks ausgleichen könnte. Jetzt schon ein heißer Anwärter auf den ersten Platz der Müllfilme des Jahres.
Thema: Forentreffen 3.11.2007
Tatze of Kiwu

Antworten: 58
Hits: 63.919
06.02.2007 11:43 Forum: Ästhetische Grenzgänge - 5 Jahre Wicked - Das Event


Wenn der McBrewer und Paule dabei sind, wird mich nichts fern halten können. Ich will wieder Arrrrnarrrchiee!
Thema: TCM - The Beginning
Tatze of Kiwu

Antworten: 93
Hits: 59.928
17.01.2007 11:40 Forum: Jetzt im Kino


Zitat:
Original von Slayer666
Hmm.. ist der Erlebnisbericht von meiner Lieblingsseite gar nicht verlinkt worden? ... Filmvorstellung, klicken, sofort!!

großes Grinsen


Die andere Lieblingsseite sagt sowas auch! Stimmt ja auch! Scheisendreck is des hoch Länge mal Breite vom Paule-Pimmelmann.
Thema: Exklusives SPECIAL zu "EXITUS INTERRUPTUS" jetzt online!
Tatze of Kiwu

Antworten: 15
Hits: 13.456
04.09.2006 07:41 Forum: Kritik, Anregungen, interne News


Zitat:
Original von Toxie

- Das habt ihr gut gemacht!

- Ihr seid die besten!!!!


Haben die Toxies gut gemacht!
Thema: Snakes on a Plane
Tatze of Kiwu

Antworten: 14
Hits: 9.683
26.08.2006 13:08 Forum: Jetzt im Kino


Zack --> http://www.blogigo.de/Waschbaerenfetisch...lane-2006/4450/
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 65 Treffern Seiten (4): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH