Wicked-Vision Forum (http://www.wicked-vision.com/wbb2/index.php)
- Wicked-Vision Treff (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=16)
--- Offtopic (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=19)
---- Umfrage (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=46)
----- Welcher film ist viel besser als sein ruf?? (http://www.wicked-vision.com/wbb2/thread.php?threadid=7325)


Geschrieben von Doug am 14.12.2004 um 20:55:

geschockt Welcher film ist viel besser als sein ruf??

Hi!
Welcher Film findest du ist viel besser als sein Ruf?

zb. Ich finde Halloween III viel besser als die meisten Fans. Ich denke das Sie haben etwas anderes versucht mit diese Film zu machen. Ich finde es toll das Wallace, Carpenter und Hill haben es versucht weg von den Slasher franchise zu kommen. aber es hat leider nicht geklappt. Das Publikum wollte einfach noch mehr wiederhohlungen von Michael Myers.
So statt jedes mal ein neuen geschickte das rund um "Halloween" spielt bekommen wir jede paar jahre noch ein stuck Mist mit den titel "Halloween Part..." traurig



Geschrieben von Elena Marcos am 15.12.2004 um 10:07:

 

Richtig ... nur steht man oft mir seiner Meinung alleine dar...

ich fand den 3. auch klasse! War mal was anderes...



Geschrieben von Harryzilla am 15.12.2004 um 10:26:

 

JOHNNY MNEMONIC (USA 1995)
"Vernetzt" so der dt. Titel war definitiv seiner Zeit voraus. Ein Cyberpunk-Film nach einer Kurzgeschichte von William Gibson (praktisch der Erfinder von Cyberpunk mit seinen bahnbrechenden Romanen "Neuromancer" und "Burning Chrome"). Regie führte erstmals Robert Longo, der eigentlich Maler ist. Keanu Reeves in der Hauptrolle macht seine Sache kaum schlechter als in dem später erschienenen "Matrix". Die weiteren Darsteller waren hier so gut wie selten zuvor. Dolph Lundgren als irrer Prediger, Henry Rollins, Ice-T, Udo Kier und nicht zuletzt Takeshi Kitano. Vermutlich war der Streifen dem Proll-Publikum damals etwas zu abgefahren und anspruchsvoll. Obwohl auch für die Action-Freaks genug geboten wurde. An großartigen Bildern und superben Spezialeffekten mangelt es auch nicht.Es gibt auch noch einen interessanten Work print der unter anderem den Tod von Udo Kier ausführlicher zeigt.

THE PUNISHER (USA 1989)

seltsamerweise schon wieder ein Film mit Dolph Lundgren, diesmal sogar in der Hauptrolle.
Der Punisher ist meiner Meinung nach mit Sicherheit eine der besten und getreuesten Comicverfilmungen die bisher das Licht der Leinwand erblickten. Der Film fängt die düstere Stimmung der Vorlage genau ein (im Gegensatz zu dem desaströsen "Spawn" oder dem durchschnittlichen "Faust"). Noch dazu ist der Film wie auch das Comic ziemlich brutal. Lundgren entwickelt sich zur Idealbesetzung. Die dt. Faßung wurde kurz und klein geschitten.
Der Regisseur hat schon mit seinem Erstling "Dead Heat" einen mehr als passablen Einstand im phantastischen Genre abgeliefert. Mark Goldblatt ist normalerweise der Schnittmeister bei vielen großen Hollywoodproduktionen wie "Terminator 1+2,Starship Troopers,Armageddon oder Pearl Harbor". Leider floppte der Film und Goldblatt kehrte zu seinem alten Job zurück. Die neue Verfilmung (2004) des Comic war leider nur eine lahme Rachegeschichte.



Geschrieben von Slayer666 am 15.12.2004 um 10:45:

 

Zitat:
Original von Elena Marcos
ich fand den 3. auch klasse! War mal was anderes...


Wenn ich das hier so lese, frag ich mich, warum der dritte in der Allgemeinheit immer so verteufelt wird?

Für mich ist er einer der unterhaltsamsten der Reihe (nicht zuletzt wegen des Ohrwurms "Happy happy halloween, halloween, halloween, ... silver shamrock") und zeigt als einziger wirklich Mut auf, auch mal abseits der Michael Myers-Tour eine nette Geschichte einzubringen. Vielleicht ist es die Enttäuschung, dass Mike dort nichts zu tun hatte, die Schlangen und Käfer in den Masken sind aber eine viel grusligere Angelegenheit, als einen grobmotorischen Maskenmann 8 Folgen lang durch irgendwelche Teenie-Gefilde slashen zu lassen.

Im B-Movie-Genre gibt es viele "Perlen", die mir wesentlich besser gefallen, als ihr Ruf es erahnen lassen könnte. Liegt vielleicht daran, dass man hier mit zu hohen Erwartungen ran geht und sich nicht auf den Film einlassen kann, weil es einfach nicht den Sehgewohnheiten entspricht.

Aber so auf die Schnelle fällt mir da kein passendes Beispiel ein unglücklich



Geschrieben von Gollum am 15.12.2004 um 11:06:

 

Die ganzen philippinischen Monsterfilme wie BRIDES OF BLOOD, THE BLOOD DRINKERS, TERROR IS A MAN usw. usf.



Geschrieben von xtheunknown am 16.02.2005 um 08:18:

  RE: Welcher film ist viel besser als sein ruf??

Zitat:
Original von Doug
Welcher Film findest du ist viel besser als sein Ruf?


matrix 2 + 3



Geschrieben von Doug am 22.02.2005 um 17:01:

Zunge raus! RE: Welcher film ist viel besser als sein ruf??

Hier ist noch ein bespiel....

LIFE FORCE!!!!!!


Ich finde das LF ist einer sehr unterhaltsames film!
Es hat Zombies! Titten! Riesige Weltallfledermäuse!! Habe ich Titten erwähnt?. Ich denke das diese sieht nicht nur gut aus. Es hat eine ziemlich original geschickte. Ok, es ähnelt sich einbischen an "Grüne Blut d. Dämonen". Diese Film wimmelt sich mit ATMOSPHÄR!! Londo sthet unter Quarintin wegen des Vampirplague!! Ist das nicht cool?? großes Grinsen
ABER JEDE KRITIKER HASST DIESE FILM?? Warum. Ich denke das ist ziemlich unfair. Ich frage mich ob sie haben vieleicht etwas gegen Tobe Hooper?



Geschrieben von Dj Buttnugget am 08.03.2005 um 21:18:

 

seit The Village und Freddy vs. Jason SCHEISS ich auf KRITIKER



Geschrieben von Doug am 10.03.2005 um 21:53:

Zunge raus! GHOSTS OF MARS

Hey all!
Ok, hier ist meine nächste beispiel...
Ghost of Mars!!
Ich liebe diese film!. Aber jeder Kritiker hassst es zutiefst.uind auch vieles sogenanten Fans. Aber Ich kann werklich nicht verstehen warum. Es ist blutig. Hat eine interessantes geschichte. Es ist gut gemacht. Prima Soundtrack. PAM GRIER als LESBISCHE WELTRAUM POLIZISTEN!! großes Grinsen Ich finde es so cool das John Carpenter macht was er will und dann nur mit 100% kontrol. Er könnte jedes zeit für einer den Großen Studios jedes jahr ein Film drehen. Aber er will es einfach nicht. Den Studios möchte immer mehr von den gleichen Scheisse." Ich weiss was du hast letze sommer screamed.com" Es stimmt das GoM bezieht sich sehr auf "Assualt on Precinct 13" Aber es ist immer noch ein sehr unterhaltsames Film. Leute vergesse sehr schnell das mittelmässiges Carpenter ist 100 fach besser als die meisten der Horror Filme die aus den großen Studios kommt.

Doug



Geschrieben von Dj Buttnugget am 13.03.2005 um 14:51:

 

ich muss sagen das mir bisher JEDER carpenter film gefallen hat ...ist da was dran das dieses jahr neue folgen von TALES FROM THE CRYPT erscheinen sollen ??? weil wohl der carpenter darunter beteiligt ist ....

die BLACK EMANUELLE reihe allein schon wg LAURA GEMSER *schwärm* weiss jemand von euch was sie zurzeit macht ???... und obs ein paar fan seiten von ihr gibt ... bei google werd ich net fündig ....



Geschrieben von Doug am 22.03.2005 um 17:54:

verrückt Red Dawn- Die Rote Flut

Hi!
Wer kennt diese reacktionäre Trash classiker von 1984?

Die Grünen ubernehmen Deutschland! unglücklich
NATO bricht zusammen! traurig
Russland erobert Europa! böse
Mexiko fällt auch zu den Kommies!! Prügelpeitsch
Ditto mit Asien! Zunge raus
AMERIKA STEHT ALEIN!!!!! Horror-Fan Horror-Fan Horror-Fan

Die roten horden Greifen an aus jede richtung!!
Aus Suden!!
Aus Norden!!
Osten und Westen!!
Aber gott sie dank Kann Patrick Swayze und ein klein gruppe Schul freunde sich aus den staub machen und das Kampf gegen das BÖSEN weiter zu Führen von ein geheim versteck irgendwo in den Rocky ´Gebirge!! VIVA LA REVOLUZION!!
Auto kinos sind als Re-education Gulags/ Umerziehungs- lager umgebaut!
Teenies sind hingerichtet weil sie mitglieder das paramilitarisches Pfadfinderverein sind!!

Harry Dean Stanton als inhaftiertes Väter der schreit zu sein kinder durchs stacheldraht "RÄCHE MICH" AVENGE ME!!

Oder abgeschossene AirForce Pilot Powers Booth der als quasi Yoda für unser kleine Aufstandishen spielt! Sein sterbende rat zu unser kleinen Helden und Heldinen "Shoot straight you Army Pukes!!"


Diese film is sooooooooo schlecht das es wirklich cool ist!!
Es ist vor ein paar monaten aufs DVD wieder auferstanten!!
Es ist sehr sehens wert!! Es zählt als ein von meione lieblings Filme!!
Und diese film ist von John Mlius gedreht!!
Der ist auch Regisuer beim Jagd auf Dillenger, DervWind und der Löwe
Und Conan!! So der typ ist kein anfänger! Ich weiss nicht was er geraucht hatte bevor er diese Film gemacht ! Aber es war sehr starke stoff! Respekt

Take care!!

Doug



Geschrieben von Mr. Vincent Vega am 25.03.2005 um 21:52:

 

Also ich denke vor allem diese Filme sind echt deutlich besser als ihr Ruf:

ROAD HOUSE (Patrick Swayze als "unheimlich cooler" Barschläger und dazu mein Lieblings-B-Movie-Darsteller Sam Elliott als Haudegen in spe)
smile )
SIGNS (ich geb zu es gibt auch Leute, die ihn mögen, insgesamt machen ihn aber meiner Meinung nach zu viele schlecht)
smile )
Argentos PHANTOM DER OPER (war doch mal was neues, außerdem reicht Asia Argento doch schon als Grund aus)
smile )
Laola



Geschrieben von Ugo Piazza am 30.03.2005 um 19:28:

 

Zitat:
Original von Mr. Vincent Vega
Also ich denke vor allem diese Filme sind echt deutlich besser als ihr Ruf:


Argentos PHANTOM DER OPER (war doch mal was neues, außerdem sieht Asia Argento einfach total krass aus)Laola
smile )


NEVER!!!!

Argentos PHANTOM war wirklich unerträglich und ich hatte beinah meinen Videorecorder zerkloppt. geschockt geschockt geschockt



Geschrieben von Mr. Vincent Vega am 30.03.2005 um 19:35:

 

Zitat:
Ugo Piazza: "Argentos PHANTOM war wirklich unerträglich und ich hatte beinah meinen Videorecorder zerkloppt."


Ja ich weiß, ich steh damit auch ganz schön allein dar (habe ich jedenfalls schon gelegentlich gemerkt). Muss aber sagen, dass ich bevor ich den gesehen habe, von Argento nur "Trauma" kannte (da war ich noch klein... Baby und halt nicht mit der Erwartung vieler Giallo-Fans (welcher du vielleicht bist) heranging. Außerdem fand ich schon immer den Stoff als solchen interessant und die Art wie Argento dies umgesetzt hat, fand ich echt beeindruckend. Ausstattung, Kamera, F/X hat irgendwie alles gestimmt. Mochte auch schon immer Julian Sands (der einzig wahre "Warlock") und natürlich Asia Argento.



Geschrieben von Dj Buttnugget am 01.04.2005 um 14:28:

 

das phanto remake fand ich gut irgendwie



Geschrieben von Mr. Vincent Vega am 01.04.2005 um 18:21:

 

Zitat:
Dj Buttnugget denkt: " das phanto remake fand ich gut irgendwie"


Na bitte. Muss sagen, dass hier auch noch "The Stendhal Syndrome" hin gehört, wobei der ja eigentlich keinen schlechten Ruf hat. Aber egal, einfach alles mir Asia Argento. Warte deshalb sehnsüchtig und wissbegierig auf "Land of the Dead"...

Cool Devil



Geschrieben von Dj Buttnugget am 01.04.2005 um 20:23:

 

Zitat:
Original von Harald Dolezal
JOHNNY MNEMONIC (USA 1995)
"Vernetzt" so der dt. Titel war definitiv seiner Zeit voraus. Ein Cyberpunk-Film nach einer Kurzgeschichte von William Gibson (praktisch der Erfinder von Cyberpunk mit seinen bahnbrechenden Romanen "Neuromancer" und "Burning Chrome"). Regie führte erstmals Robert Longo, der eigentlich Maler ist. Keanu Reeves in der Hauptrolle macht seine Sache kaum schlechter als in dem später erschienenen "Matrix". Die weiteren Darsteller waren hier so gut wie selten zuvor. Dolph Lundgren als irrer Prediger, Henry Rollins, Ice-T, Udo Kier und nicht zuletzt Takeshi Kitano. Vermutlich war der Streifen dem Proll-Publikum damals etwas zu abgefahren und anspruchsvoll. Obwohl auch für die Action-Freaks genug geboten wurde. An großartigen Bildern und superben Spezialeffekten mangelt es auch nicht.Es gibt auch noch einen interessanten Work print der unter anderem den Tod von Udo Kier ausführlicher zeigt.

THE PUNISHER (USA 1989)

seltsamerweise schon wieder ein Film mit Dolph Lundgren, diesmal sogar in der Hauptrolle.
Der Punisher ist meiner Meinung nach mit Sicherheit eine der besten und getreuesten Comicverfilmungen die bisher das Licht der Leinwand erblickten. Der Film fängt die düstere Stimmung der Vorlage genau ein (im Gegensatz zu dem desaströsen "Spawn" oder dem durchschnittlichen "Faust"). Noch dazu ist der Film wie auch das Comic ziemlich brutal. Lundgren entwickelt sich zur Idealbesetzung. Die dt. Faßung wurde kurz und klein geschitten.
Der Regisseur hat schon mit seinem Erstling "Dead Heat" einen mehr als passablen Einstand im phantastischen Genre abgeliefert. Mark Goldblatt ist normalerweise der Schnittmeister bei vielen großen Hollywoodproduktionen wie "Terminator 1+2,Starship Troopers,Armageddon oder Pearl Harbor". Leider floppte der Film und Goldblatt kehrte zu seinem alten Job zurück. Die neue Verfilmung (2004) des Comic war leider nur eine lahme Rachegeschichte.


VERNETZT - hat mir schon damals gefallen vor allem die idee mit dem delphin kann mir nur noch dunkel an den film erinnern ....

Beim PUNISHER hat mir die dreckige 80´s atmosphäre richtig gefallen ... ich liebe die einfach ......


MORTAL KOMBAT - da fand ich die ausstattung für nen b-movie mal echt geil und den soundtrack sowieso ...


THE STENDHAL SYMDROME hab ich nur cut gesehen .... fand ihn aber auch ziemlich gut .... eigentlich gibbet keinen schlechten argento film od. ??



Geschrieben von Mr. Vincent Vega am 03.04.2005 um 16:02:

 

Mir sind noch Beispiele eingefallen:

Stark - The Dark Half fand ich einen genialen Film. Leider aber fiel der Film bei nahezu allen Kritikern und auch Publikum durch. Warum? Ich denke, das ist einer von Romeros besten Filmen (hat ja auch nicht sooo viele gemacht). Timothy Hutton spielt seine Doppelrolle doch mit einem genialen Charme. Guck ihn mir immer wieder an.

Deep Star Six von Cunningham ist sicherlich einer der nettesten Trashies der 80er. Sicherlich ist nichts wirklich originell (Alien-Epigone Nr.XY), aber die Atmosphäre (durch gute Kameraarbeit bedingt) und auch einige Darsteller (Miguel Ferrer aus Twin Peaks) wissen durchaus zu überzeugen.

Lake Placid fand ich auch angenehm überraschend. Die Kritik nahm diesen Film doch aber nicht mal wahr. Dabei gibt es sympathische Darsteller (Pullman, Fonda, Platt), ein sehr gut getrickstes Croko und super landschaftsaufnahmen, einfach ein schöner nachmittagsfilm.



Geschrieben von Doug am 04.04.2005 um 20:04:

Zunge raus! ARACHNID

ARACHNID

Hier ist ein kleine Spanische film von Brian Yuzna!
Niemand magd es. Aber ich habe es immer sehr unterhaltsam gefunden
Es fängt an mit ein verfolgungs jagd zwischen ein Stealth (Tarn) fighter nd ein UFO. Es gibt ein zusammen stoß und beide sturzen auf ein verlassenes tropissche insel.
Irrengwie das halbsichtbar/unsichtbar ET mutiert sich oder schmelzt zusammen mit das einheimischen Insket und Spinne leben auf das insel.

Ca. ein Jahr später kommt ein forschungs team zu das insel. es sieht aus das vile von die insel bewohner sind von insekten gebissen und todkrank davon. Unser Forscher und Abenteuerer finde das insel fast leer.Daß ist ausserhalb von einiger menge von riesen 1000 fußler und pflaumengroße Zecken (die unter en haut bohren und vermehren sich dann sehr schnell). Oh ja, und eine Spinne der so groß ist als ein VW Minibus! Horror-Fan

Alles ist sehr ecklig und bunt und sehr gut gemacht. Das Eckelfaktor ist sehr hoch wenn mann sieht das es handelt um ein ungechnitten FSK 16 film.
Yuzna´s Firma heißt "Fantasy Factory" und sind deselbe Leute die für "Dagon" und "Beyond Reanimator" sind!
Diese film gefällt mir sehr. aber meisten kritik das drausen sind meist negativ.
Das finde ich sehr schade.




Geschrieben von Mr. Vincent Vega am 05.04.2005 um 17:24:

 

Shocker von Wes Craven finde ich total zu unrecht oft nicht auf der Seite der lobenden Worte. Was heißen soll, dass der film oftmals nicht wirklich erwähnt wird, obwohl er doch zu den witzigsten Horrokomödien der Spät-80er zählt. Mitch Pileggi als irrer Horace Pinker ist vielleicht nicht so Franchise tauglich wie Jason und Co. (obwohl seine hippelige Art auch was hat), aber die ganze Story und vor allem Cravens sichere Regie heben den A-Streifen deutlich aus der Masse ähnlicher Movies heraus.
Das einzig schlechte (aber dafür kann der Film nix, sondern nur wieder die MPAA) sind die doch sehr deutlich zu sehenden Schnitte für ein R. Die F/X (z.B. krasses Finger- und Lippenabbeißen einiger Polizisten) sind aber auch nicht als Bonus auf derr US-DVD. Unrated wäre dieser Film noch um einiges besser.



Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH