Wicked-Vision Forum (http://www.wicked-vision.com/wbb2/index.php)
- Firmen, Labels und Veranstalter (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=7)
-- Der geheimnisvolle Filmclub BUIO OMEGA (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=64)
--- BOXENLUDER (http://www.wicked-vision.com/wbb2/thread.php?threadid=15809)


Geschrieben von Harald Blixen am 05.03.2014 um 08:19:

  BOXENLUDER

Liebe Freunde des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBS BUIO OMEGA,


das Jahr 2014 scheint für die Emanzipationsbewegung ein ganz großes zu werden, denn nachdem bisher nur Herren wie Onkel Hoeneß oder Atze Brauner in Zusammenhang mit den bösen Schweizer Steuer-CDs auftauchten, ist nun endlich die Gleichberechtigung von Mann und Frau wieder hergestellt. Niemand anderes als Super-Emma und Moralistin der Nation Alice S. hat mit ihrer selbstlosen und mutigen Aktion „Frauen sparen auch Steuern“ wieder für einen Gleichstand zwischen den Geschlechtern gesorgt. Wir applaudieren dieser Großtat und feiern sie sogleich mit unserem Männer–gegen-Frauen-Galaprogramm BOXENLUDER. Am Samstag, den 15.03.2014 wird der SCHAUBURG FILMPALAST(Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer, www.schauburg-gelsenkirchen.de) einen Kampf erleben, wie es ihn seit dem legendären Kampf von Muhammad Ali gegen George Forman nicht gegeben hat. Auf geht’s zur ersten Runde!

+ + + + +


Ladies first!
Wer erinnert sich nicht an Charles Nizets schönes Insel-Abenteuer? Keine Angst, dieser großartige Film des Jahres wird nie wieder bei uns laufen! Aber wir haben das Original zum Remake gefunden. Bereits 17 Jahre bevor Nizet auf Bootsfahrt ging, begab sich Schmier-Urgestein W. Merle Connell in die Wüste. Anders als sein belgischer Plagiator führte Connell mehr als 5 Damen in die Sonne und steckte sie nicht in Leder- sondern Fell-Gewänder. Ansonsten ist die Story ähnlich: drei Männer geraten nach einem Flugzeugabsturz auf eine Insel, die von druidischen Amazonen bevölkert wird. Natürlich werden die Herren gefangen gesetzt. Aus Abneigung wird jedoch bald schon Anziehung. Oder warum beginnen sich einige der Steinzeitdamen plötzlich schön zu machen? Als auch noch Steinzeitmänner auf Frauenfang über die Holden herfallen und fleischfressende Pflanzen und Dinosaurier um die Ecke schauen, schlägt die Stunde der Helden aus der modernen Welt. Connells Damen-Drama ist natürlich nicht so schlüpfrig wie Nizets Graupensuppe, allerdings reizt er die erotischen Möglichkeiten des Stoffes für sein frühes Entstehungsjahr soweit es geht aus. Aus heutiger Sicht sind es besonders die großartigen Dialoge über Männer und Frauen, die den Film auszeichnen. Was da an Chauvinismus geboten wird, ist schon beachtlich. Selbst Sätze die damals pro-feministisch erschienen sein mögen, sind heute nur noch unverschämt zu nennen. Angereichert wird der Spaß mit preiswerten und unbekannten Mimen (wobei die Damen wahrscheinlich aus Provinz-Schtripschuppen abgeworben wurden), schönen Kostümen, feinem Make-Up (Dreitagebärte werden kostengünstig mit Kaffeesatz aufgetupft), Sauriern aus Hal Roachs TUMAK-Archiv und ein paar geheimnisvollen Nacktbadeszenen in einem See, der an einem deutschen Laubwald gelegenen ist. Als der Film nämlich 11 Jahre nach seiner Entstehung bei uns zur Uraufführung gelangte, wurde er um ein paar „heiße“ Szenen ergänzt. Natürlich hatten sich die Frisuren seit den frühen 50ern verändert und auch die Kostüme sahen nicht aus, wie die der Original-Druidinnen. Nichtsdestotrotz übernahmen fremde Damen die ollen Rollen. Es ist schon absurd, wenn sie sich mit den Namen aus dem Originalfilm anreden, ohne die geringste Ähnlichkeit mit den Echten zu haben. Ein tolles, extrem kurzweiliges BUIO-Vergnügen, das diesen Monat zum allerletzten Mal zur Aufführung gelangen wird. Leider ist die Kopie schon in Zersetzung übergegangen. In wenigen Monaten wird sie in sich zusammenschrumpelt sein. Eure allerletzte Chance, diese Perle zu erleben.

+ + + + +


Gong zur zweiten Runde. Jetzt stehen die Männer im Ring.
Nürnberg ist weltbekannt für seine Rostbratwürstchen. Und für seine braune Vergangenheit. BUIOlogen verbinden mit der Franken-Metropole eher eine der ganz großen Filmkatastrophen. Die Rede ist vom einzigen Actionfilm, der jemals innerhalb der mittelalterlichen Stadtmauern gedreht wurde. Das Spektakel um Boxkämpfe, Karate, Drogen und Sex glänzt mit einer der denkwürdigsten Besetzungen aller Zeiten. In der Hauptrolle erlebt man den „Schönen René“ Weller persönlich. Der zweifache europäische Boxmeister, Ex-Knacki, Playboy, Sänger, Zeitungbote und Goldschmied erfreut mit einer Laienperformance von selten gesehener Präzision. Leider wurde er – wie auch alle anderen Mitwirkenden – später nachsynchronisiert, so dass wir auf seine Originalstimmer verzichten müssen. Ihm zur Seite stehen die ebenfalls nicht gerade für ihr Schauspieltalent bekannte Bea Fiedler und der deutsche Kickboxmeister Peter Althof. Der Film ist einer der seltenen Glücksfälle der Filmgeschichte, in denen aus einer Aldi-Tüte mieser Zutaten ein köstliches Fastfood-Menü entstanden ist. Und seien wir doch mal ehrlich, wer möchte schon Austern, wenn er Pommes mit Mayo haben kann? Präsentiert wird dieses legendäre Film-Wrack von unseren Freunden vom KommKino, die im Besitz der einzigen überlebenden 35mm-Kopie sind. Normalerweise wird dieser Schatz nur einmal im Jahr bei einer Freilichtaufführung in Nürnberg hervorgeholt, aber für Euch haben sie eine Ausnahme gemacht, den Filmtresor geöffnet und präsentieren René und seine Freunde weltexklusiv auf der großen Schauburg-Leinwand. Wir hoffen, dass ihr das zu würdigen wisst.

+ + + + +


Frauen, Männer und Boxer werden Euch einen BUIO-Samstag bescheren, den Ihr so schnell nicht vergessen werdet.


Wir freuen uns auf Euren Besuch!

Das Komitee des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA



Geschrieben von fuxkinski am 06.03.2014 um 10:15:

 

Hah! Ich freue mich dermaßen auf die ungezähmten Frauen, daß ich mir die anschließenden Machos wahrscheinlich auch noch gebe.
Ein tolles Auja/Auweia Prgramm!



Geschrieben von schwillicoyote am 07.03.2014 um 13:04:

 

Habe gerade erfahren, dass Herr Weller nur eine Woche nach dem Boxenluder Programm
in Dortmund bei den Movie Days zuzgegen sein wird, vielleicht steckt ihm jemand,
dass er eine Woche eher anreisen könnte...

http://www.movie-days.com/index.php/de/stargaeste

(Fred Williamson kommt auch)



Geschrieben von heinz klett am 07.03.2014 um 20:10:

 

Ob dies eine gute Idee wäre?!
Klar, der Film wird bei BUIO eine liebevolle Aufnahme erfahren,.. aber trotzdem...



Geschrieben von fuxkinski am 08.03.2014 um 10:46:

 

Ich könnte mir vorstellen, daß Herr Weller mit den Publikumsreaktionen während der Aufführung nicht einverstanden wäre - hinterher haut der noch einen....



Geschrieben von DaRi73 am 16.03.2014 um 09:49:

 

@fuxkinski: bei der Körpergröße des schönen Renes reicht es allerdings nur zu unerlaubten Tiefschlägen Augenzwinkern

sehr, sehr, sehr, schönes Doppelprogramm! und es wurde mal wieder unter
Beweis gestellt, daß das Original unerreicht bleibt.

Film No. 1 war eine faustdicke Überraschung und nur mit zwei Tränen im Augen
zu schauen (eine vor Amüsement - die andere für die evtl. letzte Sichtung)

Ich hoffe dieses kleine Juwel konnte gerettet werden und findet sich irgendwann
mal wo wieder.

Film No. 2 wunderbar und dank an das Kommkino, daß der schöne Rene seinen
ganzen Modezauber in tollen Farben und Schärfe präsentieren konnte. Applaus

Daumen hoch für den Widerstand seitens Herrn Klett gegen die vorgetragene Petition für einen Film mit irgendeinem Perser und so ner Schwedin.



Geschrieben von Windrose am 16.03.2014 um 18:44:

 

Zitat:
Original von DaRi73
@fuxkinski: bei der Körpergröße des schönen Renes reicht es allerdings nur zu unerlaubten Tiefschlägen Augenzwinkern

sehr, sehr, sehr, schönes Doppelprogramm! und es wurde mal wieder unter
Beweis gestellt, daß das Original unerreicht bleibt.

Film No. 1 war eine faustdicke Überraschung und nur mit zwei Tränen im Augen
zu schauen (eine vor Amüsement - die andere für die evtl. letzte Sichtung)

Ich hoffe dieses kleine Juwel konnte gerettet werden und findet sich irgendwann
mal wo wieder.

Film No. 2 wunderbar und dank an das Kommkino, daß der schöne Rene seinen
ganzen Modezauber in tollen Farben und Schärfe präsentieren konnte. Applaus

Daumen hoch für den Widerstand seitens Herrn Klett gegen die vorgetragene Petition für einen Film mit irgendeinem Perser und so ner Schwedin.



das kann ich so unterschreiben Respekt

war ganz großes Kino



Geschrieben von heinz klett am 16.03.2014 um 20:24:

 

Ein Träumchen war's.
Sehr schön.



Geschrieben von fuxkinski am 17.03.2014 um 00:16:

 

Film 1 - ganz grosse Klasse - der war unterhaltsamer als er eigentlich sein dürfte - ein typischer Fall wo die Summe größer ist wie die Einzelteile - super!

Film 2 - habe ich nur ein halbe Stunde ertragen - da war ja alles schlecht - leider nicht schlecht genug, um daraus etwas Amüsemeng zu ziehen - daher ein Abort meinerseits.

Nichstdestotrotz freue ich mich aufs näxte Mal mit Herrn Dante und wem auch immer (es hat noch nicht Klick gemacht).

Habe die Ehre Fuxkinski



Geschrieben von Carsten am 17.03.2014 um 09:53:

 

Film 1 fand ich auch Bombe! Super unterhaltsam und er wurde obendrein noch durch ein paar Monster aufgewertet.

Film 2 war dagegen eher ein Fall für SchleFaZ...



Geschrieben von ingojira am 17.03.2014 um 11:15:

 

Hi,
wobei ja das Prädikat SchleFaZ durchaus auch gerne ab und an im Club Anwendung finden darf. Manche Filme muss man eben zeigen, auch wenn´s a bisserl schmerzt. traurig

Gruß, Ingojira



Geschrieben von schwillicoyote am 18.03.2014 um 14:53:

 

Auch ich war mehr als positiv überrascht von Film Nr.1 und wundere mich ein wenig, dass Film Nr.2
etwas in Ungnade gefallen ist, gerade weil es zwischen beiden einige Parallelen gibt:
Beides Billigproduktionen, schlechte oder keine Schauspieler, aufdringliche Synchro,
altersbedingte, unfreiwillige Komik, fragwürdige Bartmode, loderndes Feuer (Vulkan und Bea Fiedler),
Kämpfe zwischen verfeindeten Parteien etc...
Erst jetzt bemerke ich das Offensichtliche: Film 2 ist ein Remake von Film 1, nur in Farbe !!!!!!

Danke an das KommKino, auch für die Infos vorab auf der Bühne... Sehr unterhaltsam und was das ausplaudern
von geheimen Filmtiteln betrifft: Neuer Schnelligkeits-Rekord, der nicht gebrochen werden kann !!!!!



Geschrieben von Todd Tomorrow am 19.03.2014 um 21:32:

 

Zitat:
Original von schwillicoyote
Erst jetzt bemerke ich das Offensichtliche: Film 2 ist ein Remake von Film 1, nur in Farbe !!!!!!


Klarofuzzi Keule - wie unschwer anhand des gleichlautenden Rollenvornamens der weiblichen Hau(p)tdarstellerinnen zu ermitteln, der da lautete: SANDRA! Prost

Den ersten Film fand ich wirklich schwer unterhaltsam. Der Steve hatte ne Friese wie Fred Feuerstein großes Grinsen



Geschrieben von Baron666 am 23.03.2014 um 13:38:

 

Ich fand es auch sehr fein. Meine Lieblingsszene war die Trainingsszene, als der leicht dunkelhäutige Karatekämpfer Blondie in Zeitlupe seine Käsemauke vors Gesicht gehalten hat....

Nicht schön fand ich allerdings den Typen im Publikum, der mit seiner schön hell leuchtenden Digitalkamera nicht nur die gesamten Trailer mitgefilmt hat, sondern das Teil auch während der Filme bei seiner Meinung nach besonders tollen Szenen rausgeholt hat.
Ich finde, das gehört sich nicht. Bei regulären Kinoveranstaltungen bekommt so einer eine Anzeige, Hausverbot und wird sofort rausgeworfen.



Geschrieben von ingojira am 23.03.2014 um 17:15:

 

Hi,
Störfeuer durch Mitfilmen gehört sich allerdings nicht. Hier also offiziell die Bitte, diesen hoffentlich einmaligen Ausrutscher nicht zum mehrmaligen zu machen, gell.
;-)

Gruß, Ingojira


Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH