Wicked-Vision Forum (http://www.wicked-vision.com/wbb2/index.php)
- Firmen, Labels und Veranstalter (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=7)
-- Der geheimnisvolle Filmclub BUIO OMEGA (http://www.wicked-vision.com/wbb2/board.php?boardid=64)
--- Der KRAKHAUER haut um sich (http://www.wicked-vision.com/wbb2/thread.php?threadid=12509)


Geschrieben von Harald Blixen am 14.07.2008 um 20:39:

Achtung Der KRAKHAUER haut um sich

Liebe Freunde des GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUBs BUIO OMEGA,

wie hinlänglich bekannt sein dürfte, ist die „Krakauer“ eine leckere Räucher- bzw. Trockenwurst-Spezialität aus dem polnischen Oberschlesien, die – inzwischen weit verbreitet – vor allem als zum Frühstück und/oder Abendbrot gereichter Aufschnitt den Gaumen kitzelt. Hergestellt wird die kurze, etwa 4 bis 5 cm dicke Delikatesse in der Regel aus magerem Schweinefleisch (80%) sowie Rindfleisch und Speck (jeweils 10%), wobei Pfeffer, Kümmeln, Piment, Koriander und Knoblauch den Geschmack pikant verfeinern.

Hinlänglich unbekannt sein dürfte dagegen die KRAKHAUER, eine kernige Kino-Köstlichkeit aus der wundersamen Exploitation-Küche, die sich nur am Samstag, den 19.07.2008 im SCHAUBURG FILMPALAST zu Gelsenkirchen-Buer (Horster Straße 6, 45897 Gelsenkirchen-Buer, www.schauburg-gelsenkirchen.de) naschen lässt. Die Hauptzutaten dieses einzigartigen First-Class-Gerichts sind schleimige Meeresfrüchte (50%) und mindestens eine Tonne Schwabbelfleisch (50%), herzhaft veredelt mit den kräftigsten Gewürzen der Leinwand-Gastronomie. Ein echter Festschmaus also, den euch der Haute-Cuisine-Experte und Filmgelehrte Christian Keßler M. A. (www.christiankessler.de) ab 11:00 Uhr vormittags servieren wird. Lasst euch endlich wieder einmal richtig verwöhnen und genießt für lächerliche 5,00 EUR ein absolutes Spitzen-Menü! Es ist angerichtet!!!

+ + + + +


Im ersten Gang entschlüpft eine bizarre Kreatur einem Gewässer nahe der mexikanischen Pampa. Wie uns die deutsche Granaten-Synchronisation zur allgemeinen Verblüffung vermittelt, wollen Wissenschaftler einen radioaktiv mutierten Kraken erkannt haben, wenngleich das grüne Ungetüm mit der aufgeblasenen Birne, dem roten Fünffach-Blick und dem stets aufgerissenen Maul nur über sechs Tentakeln verfügt – zwei davon dienen zur Fortbewegung auf dem Land, während die restlichen vier Gliedmaßen, die bei Bedarf schon mal die Größe ändern, vor allem als tödliche Waffe zum Einsatz kommen. Per Wabbel-Patschen-Schlag lassen sich nämlich nicht nur menschliche Augen entfernen, sondern diese auch gleich aufspießen. Und so stakst das abstruse grüne Wesen – übrigens die erste, auf ihre ganz besondere Art tief beeindruckende Arbeit des großen Make-up-Künstlers Rick Baker (KRIEG DER STERNE; DAS TIER; AMERICAN WEREWOLF; VIDEODROME; HELLBOY) – schlürfend, schmatzend und stöhnend durch ein erstaunlich hartes, monströses Abenteuer, das man so noch nicht gesehen hat! Ein grandioser Sch(l)ocker!!!

+ + + + +


Beim zweiten Gang sprechen schlagkräftige Argumente für einen deliziösen Wonnehappen: Regie-As Michele Lupo (ARIZONA COLT; LA PISTOLA – THE GUN; SIE NANNTEN IHN MÜCKE), Drehbuch-Kapazität Sergio Donati (VON ANGESICHT ZU ANGESICHT; SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD; DIE AASGEIER KOMMEN), Meister-Komponist Ennio Morricone, Synchron-Papst Rainer Brandt (am 16.08.2008 Stargast im GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUB BUIO OMEGA – Kartenvorbestellungen unter www.buio-omega.de) und natürlich das legendäre schauspielerische Schwergewicht Bud Spencer. Zusammen formen sie ein an die glorreichen Zeiten der Spaghetti-Western-Komödie anknüpfendes Genre-Spätwerk um einen von seinem unterbelichteten indianischen Blutsbruder geplagten, wohlbeleibten und stets hungrigen Kleinganoven, der sich in einem Wüsten-Städtchen als vermeintlicher Wunderheiler sowie als prügelnder Dampfhammer gegen eine finstere Bande und einen zwielichtigen Sheriff bewähren muss. Technisch versiert und musikalisch betörend, bietet der turbulente Zelluloid-Spaß jede Menge zünftige Keilereien, unorthodoxe Heilmethoden, brand(t)heiße Sprüche, erschreckende Tischmanieren und die wohl längste Fressorgie der Italo-Western-Geschichte. Der letzte wirklich begeisternde Vertreter einer inzwischen ausgestorbenen Gattung – nur bei uns noch einmal auf der Großbildleinwand zu erleben!

+ + + + +


Hauptgang 1 tischt ein glitschiges Tentakel-Monstrum im entfesselten Strudel blutiger Schandtaten auf, Hauptgang 2 kredenzt einen dicken Brummer im ungenierten Rausch fideler Faustarbeit, dazu gibt es als Entrée gepfefferte Trailer-Antipasta in der Geschmacksrichtung „Ultrawürzig“ – am opulente KRAKHAUER-Menü sollten sich fraglos ausschließlich Kino-Gourmets mit ganz starkem Magen laben, weshalb sich unbedingt ein vorheriger Besuch beim Verdauungs-Arzt des Vertrauens empfiehlt, denn für eventuelle Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung. Gibt der Mediziner jedoch grünes Licht, winkt der Gipfel der Genüsse. Wo? Natürlich nur im GEHEIMNISVOLLEn FILMCLUB BUIO OMEGA, dem führenden Feinkost-Studio der exklusiven Exploitation-Küche! Wohl bekommt’s!!!



Geschrieben von Harald Blixen am 14.07.2008 um 20:43:

 

Lecker Schlocker! Yum yum! Laola



Geschrieben von heinz klett am 14.07.2008 um 21:38:

 

Ein sehr schockierendes Programm! Mir persönlich mal wieder eine Spur zu hart! Den Horrorknaller meine ich natürlich. Obwohl die Prügelorgien im Spencerfilm natürlich auch sehr bedenklicher Natur sind. Mal sehen, wie man Magen darauf reagiert!

Klett



Geschrieben von DaRi73 am 14.07.2008 um 22:48:

 

bei film#2 kommen längst vergessene kindheitserinnerungen Baby wieder zurück.
shit, den hab ich damals zu teenagerzeiten als vhs gesehen. danach nie wieder. bin gespannt obs munden wird.

bei film#1 setze ich einfach mal das Können der Buio-Filmköche (hoffentlich nicht zuviele) voraus und erwarte eine Trash-Vorspeise allererster Güte.
Alles andere wird zurück in die Küche geschickt. Zunge raus



Geschrieben von heinz klett am 15.07.2008 um 00:15:

 

Keine Sorge,.... wir kochen immer.

Klett



Geschrieben von Erwin Köster am 15.07.2008 um 10:28:

 

Den zweiten Film hab ich ja ewig nicht gesehen. Da hoff ich mal, dass allen die mexikanische Paella de marisco auch bekommt, bevor es dann das Hauptgericht gibt.



Geschrieben von Erwin Köster am 19.07.2008 um 19:11:

 

Hui, der erste Film war da mal wieder ein wirklich, äh, interessantes Erlebnis, welches man sicher nicht so schnell vergisst. Übrigens, die radioaktiv verseuchten Eingeborenen vom Anfang des Films, die sterben jetzt alle einen grausamen und langsamen Tod, das hab ich doch wohl richtig verstanden, nicht?

Der zweite Film war dann aber die perfekte Einstimmung fürs nächste mal, zumal Rainer Brandt ja passenderweise auch gleich als schwuler Frisör zu hören war.



Geschrieben von SEFREDI am 19.07.2008 um 21:56:

 

Der Krakenfilm hat mich auch sehr interessiert - bei der Vorankündigung.

Leider befinden sich meine Familie und ich im Belagerungszustand. Wir wohnen im Dortmunder Kreuzviertel und werden den ganzen Tag mit lauter Technomusik beschallt (momentan auch noch). Ein Rauskommen aus der Stadt war und ist unmöglich. Es ist wirklich schlimm. Non Stop Kranken- und Polizeiwagen. Diese Massen von latent aggressiven, bis zur Besinnungslosigkeit Betrunkenen kann man sich nicht vorstellen. Die Love Parade ist mit das Asoziaslte was ich so an Veranstaltungen erlebt habe. In diesen harten Stunden habe ich heute ein paar mal an euch denken müssen.



Geschrieben von DaRi73 am 19.07.2008 um 21:59:

 

Zitat:
Original von Erwin Köster
Der zweite Film war dann aber die perfekte Einstimmung fürs nächste mal, zumal Rainer Brandt ja passenderweise auch gleich als schwuler Frisör zu hören war.


war ein schneider smile im gleichen film, gab es ja noch ein paar kleinere highlights, insgesamt muss ich dennoch sagen, dass dieser mir nicht ganz so gemundet hat, da nicht brandtheiss serviert. als vorspeise zum august-hauptgang genehm. film #1 war mal wieder eine feinste trash-perle die angereicht wurde.

bei den trailer komme ich immer noch nicht über die schaffenskunst deutscher titelgebungen weg. tausende von filmen geguckt und es gibt immer noch titel von denen ich nix gehört hab. küchenutensilien mit der terminologie der faustfeuerwaffen zu kreuzen ... gott, was lieb ich euch dafür, dass ihr euer Publikum so etwas serviert großes Grinsen

rechtlich sicherlich schwierig, eine buio-best-of-trailer-dvd wäre mein wunsch für das nächste jahr. da stinkt die 42nd street trailer dvd mit sicherheit gegen ab.

füge noch hinzu, daß ich vom zustand beider kopien sehr angetan war.
gerade bei #2 hat es für mich über den inhalt gesiegt und so konnte ich mich mehrfach an der optik, details und dem hauseigenen remix des dj ennio erfreuen.

jetzt noch U2000 gucken und den Samstag damit perfekt abrunden.
danach werden nur noch die tage bis zum 16. August gezählt


Forensoftware: Burning Board 2.2.1, entwickelt von WoltLab GmbH