Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

Shanghai Police



HK 1986
Originaltitel: Foo gwai lit che
Regie: Sammo Hung
Darsteller: Sammo Hung, Yuen Biao, Kenny Bee
Vertrieb: Eyecatcher Movies
Vergleich: Kinofassung - Originalfassung
Schnitte / Zeit: 8 / 14:23 Min.

Verglichen wird die gekürzte deutsche Kinofassung (82:02 Minuten) mit der ungekürzten Originalfassung (96:26 Minuten). Die Unterschiede betreffen vor allem Dialogsequenzen. Beide Fassungen sind auf der DVD von Eyecatcher Movies vertreten.
  • 0:09:30
    Shi Yu erklärt seiner nicht ganz schlauen Ganovenbande den Coup um den Zug, der in 20 Tagen von Shanghai aus startet. Im Zuge befinden sich Japaner, die eine wertvolle Schatzkarte mit sich bringen. In der Mitte des großen Raumes befindet sich eine Modelleisenbahn, die ihre Runden dreht, während Shi Yu erzählt.
    Danach ein Umschnitt auf Fong-Tin Ching und dessen Geliebte in einem Garten bei Nacht. Er erklärt ihr, warum sie beide es viel besser in der fremden Stadt haben werden als hier. Die beiden fummeln ein wenig herum, werden aber durch einen etwas dreisten Fremden beobachtet. Das Gespräch endet in einigen Absurditäten.
    238 Sek.
  • 0:21:38
    Der Bürgermeister soll nach dem verheerenden Brand die kleine Gemeinde mit einer aufmunternden Rede wieder motivieren, erreicht aber genau das Gegenteil. Der Feuerwehrmann Tsao Cheuk Kin übernimmt das und ermutigt die Leute, die gerade ihre gesamten Ersparnisse an die Räuber verloren haben. Da sich keiner freiwillig meldet, das Geld unter Einsatz seines Lebens zurückzuerobern, muss Tsao selbst ran.
    118 Sek.
  • 0:30:11
    Siu Chui spielt mit ein paar Küken bis Fong-Tin sie wegzerrt und ihr erklärt ihr ein paar Benimmregeln. Fong-Tin betritt mit seinen Mädels das staubige, alte Haus, in dem sie unterkommen werden. Fong-Tins Onkel betritt ebenfalls die Bruchbude und hält Fong-Tin eine Predigt, dass der sich nicht um seine Familie kümmern würde. Tsao als neuer Ordnungshüter kommt ebenfalls herein und findet heraus, dass es Fong-Tin ist, der vor Jahren den Staudamm (aus guter Absicht) sprengte. Tsao befiehlt Fong-Tin wieder die Stadt zu verlassen, aber in einer Rangelei findet er heraus, dass er in einem Kampf unterliegen würde und lässt die Sache deswegen erstmal auf sich beruhen.
    128.5 Sek.
  • 0:33:59
    Tsao wird von einem seiner Männer unterrichtet, dass Fong-Tin die gesamte Stadt aufkauft und auf Vordermann bringt. Daraufhin veranlasst Tsao , ihn zu beobachten.
    35.5 Sek.
  • 0:34:39
    Die Mädels haben sich im Zimmer versammelt und beraten grad, wie sie den Stadtbewohnern das Geld aus der Tasche ziehen können. Ihr Gespräch wird unterbrochen von Tsao, der vom Fenster aus beoabachtet, entdeckt und hereingebeten wird. Chi ist verschossen in den Beamten und verhält sich ihm gegenüber etwas merkwürdig. Unterdessen fühlt Tsao den Damen auf den Zahn, was hier eigentlich vor sich geht. Beim Herausgehen stürzt Fong-Tin ins Zimmer und verplappert sich fast, weil er Tsao nicht sieht.
    142 Sek.
  • 0:42:51
    Das Gespräch zwischen den zwei trottligen Ganoven geht weiter. Man wird Zeuge einer ziemlich ekelerregenden Erzählung und einigem Schabernack. Außerdem wird gezeigt, was es mit den magnetischen Hufeisen auf sich hat, die später beim Überfall auf den zug genutzt werden sollen.
    118 Sek.
  • 1:12:04
    Die Damen betreten das Gefängnis und wollen die Wächter davon überzeugen, dass Fong-Tin unbedingt seine Verlobte in seiner Zelle empfangen muss, damit die beiden ein Kind machen können. Die Wärter lassen sich natürlich von diesem scheinheiligen Vorwand überrumpeln.
    82 Sek.
  • 1:36:24
    Unwesentlich: Die Kinofassung endet knapp 1 Sekunde vor der Originalfassung, mehr zu sehen bekommt man aber nicht.
    1 Sek.


Matthias Paul



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.