Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

"Blood - The Last Vampire" kommt ab dem 19.11.2009 auf Blu-ray


Neben einem bestätigten DVD-Release von "Blood - The Last Vampire" veröffentlicht Constantin Film am 19.11.2009 den Vampire-Actioner auch ungekürzt auf Blu-ray. Anbei alle bisher bekannten Info, die noch keine Angaben zum Bonusmaterial beinhalten.

BLOOD: THE LAST VAMPIRE
RASUTO BURADDO




Verkauf: 19.11.2009

HK/J/F/RA 2008
Regie: Chris Nahon
Vertrieb: Constantin Film / Highlight
Schauspieler: Ailish OConnor, Allison Miller, Andrew Pleavin, Colin Salmon, Constantine Gregory, Daniel Rosenberg, Jeon Ji-hyeon, JJ Feild, Joey Anaya, Koyuki, Liam Cunningham, Masiela Lusha
Freigabe: Freigegeben ab 18 Jahren
Sprachen: Deutsch, Englisch
Tonformat: DTS-HD HR 5.1
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte
Region: B
Bildformat: HD-Widescreen (16:9, 1.78:1) 1920x1080p
Video-Codec: VC-1
Laufzeit: 88 Minuten (ungekürzt)
Bonusmaterial: Noch keine Angaben
Inhalt:
Erst Drachen. Dann Wölfe. Jetzt Vampire. Zwingende Sache. Zwingender Film. Chris Nahon erweist sich als Virtuose, dem die Form wichtiger ist als der Inhalt – diese Erkenntnis ist entscheidend, um sein neuestes Werk bis zum letzten Tropfen seiner computergenerierten Blutfontänen – den schönsten seit Takeshi Kitanos "Zatoichi" – genießen zu können. War sein Erstling "Kiss Of The Dragon" noch Bewegung in Reinkultur und das anschließende Interner Link"Imperium der Wölfe" Atmosphäre pur, bildet "Blood" nun die perfekte Synthese. Cooles Entertainment für ein Publikum, das sich nach den Interner Link"Blade"- und Interner Link"Underworld"-Trilogien nach neuen Vampirmythen im Actionmodus verzehrt. Nahon benutzt die Vorlage als Sprungbrett, um den Stoff seiner Realverfilmung des bekannten Animes aus dem Underground in das grelle Licht des Mainstreams zu holen. Geblieben ist die Location, eine US-Militärbasis im Tokio der 70er-Jahre, und die Prämisse: Die letzte Vampirin schlitzt sich durch eine von Dämonen bevölkerte Welt, um den Mord an ihrem Vater zu rächen. Mit Hilfe des alten Martial-Art-Fexes Corey Yuen macht der Regisseur daraus einen furiosen Wire-Fu-Teen-Movie. Es ist ein bisschen, als hätte man das "High School Musical" an den blutigsten Kriegsschauplatz diesseits von Vietnam verlegt. Schön, dass wir längst noch nicht alles gesehen haben, was Mädchen in Schuluniformen mit Hanzo-Schwertern anstellen können.





Quelle(n): Constantin Film
Autor(en): Daniel Pereé
letzte Aktualisierung: 14.09.2009, 00:44:41




Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.