Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

"Horrorland" - Des einen Freud', des anderen Kotzreiz


Ein Mondomentarfilm auch für Horror-Hasser aus Deutschland


"Das Böse! Das Böse beflügelt mich und die Beseitigung des Bösen beflügelt mich..." - Walt Withman, 1855

Erinnert sich noch jemand an die ZDF-Dokumentation "Mama, Papa, Zombie"? Den Leit(d)faden für deutsche Horrorfilmgegner in den frühen 1980er Jahre? Kein westliches Land hatte es in puncto Horror und Exploitation so schwer wie Deutschland.
Tausende Filme stehen bis heute auf dem Index, hunderte wurden gleich ganz verboten und waren fortan nur noch über Umwege zu bekommen. Die Horrorszene führte in Deutschland ein Schattendasein, immer den Geruch des Verbotenen hinter sich herziehend. Es glich einer grotesken Hexenjagd mit Strafanzeigen, Hausdurchsuchungen und Razzien auf Börsen, Büroräumen und in Privatwohnungen. Alles nur wegen Filmen, die in anderen Ländern Kultstatus genossen. Filme, die in Nachbarländern teilweise für Kinder und Jugendliche ohne Zensur freigegeben waren, oder aber gleich im New Yorker "Museum of Mordern Art" ihre Würdigung erfuhren, während man in Deutschland schon mit dem Grillanzünder vorm Scheiterhaufen stand.

Doch die deutsche Horror-Gemeinde ließ sich trotz aller Querelen niemals unterkriegen. Niemand würde es schaffen, ein Hobby zu unterbinden, dessen Ursprung so alt ist, wie die menschliche Spezies selbst. Es könnte kaum etwas tiefer mit unseren Synapsen verbunden sein wie die Angst. Und es scheint kaum vorstellbar, aber der Spaß an der Angst gehört dazu!
Die Freude an einer alptraumhaften Phantasie-Welt gilt bis heute als Lebensgefühl für Millionen Menschen. Die Flucht vor der Realität fand man zwischen Monstern, Gräueltaten und Absurditäten. Unsere Babysitter hießen Jack Arnold, Alfred Hitchcock und Ray Harryhausen. Zum Kommunionsunterricht lehrten uns Fulci, Romero und Argento, wer die Meister des Blutes waren, während Lynch und Cronnenberg unsere längst verlorene Unschuld in kleine Tütchen packten, und uns für das, was da noch auf uns zukam, kultivierte. Irgendwo zwischen den Trümmern Tokios und den Fußstapfen Godzillas war unser Spielplatz. Das Spielzeug eine blutige Klinge aus deutschem Stahl. Und damit wir uns die Fingerchen nicht schmutzig machten, trugen wir schwarze Lederhandschuhe.

Nur was macht den Reiz des Verbotenen aus? Warum lieben wir Menschen von nebenan eigentlich den Horror so sehr? Und vor allem, was sind wir für Menschen? Woher kommt unsere Faszination? Diesen Fragen geht der bekennende Horrorfan und Filmemacher Michael Beyer nun nach. Mit "Horrorland" produziert er derzeit ein Portrait, ein Roadmovie, ein Mondo, eine Doku, einen Heimat- und Aufklärungsfilm. Er will der Faszination für das Blut, die Gewalt und all der daraus resultierenden Freude nachgehen. Obsessive Sammler zeigen ihre Lebenswerke, Fans öffnen ihre Türen - lassen sich bei geheimnisvollen Treffen und exzentrischen Veranstaltungen filmen, Wissenschaftler liefern Einsichten in die Abgründe, Macher gestehen ihre geheimsten Antriebe, und Zensoren geben Zunder und zeigen, warum.

Dieser Mondomentarfilm wird in Kürzen in den Kinos unseres Landes zu sehen sein und Horror-Fans eine wahre Freude bereiten, wie es der erste Trailer bereits vermuten lässt. Mit einem Soundtrack der legendären US-Band "Midnight Syndicate", durchaus bekannten Gesichtern und einer Menge Selbstironie erwartet uns die ultimative Dokumentation über das wahre Gesicht der deutschen Horror-Fans. Also, liebe Horror-Hasser, haltet die Kotztüten bereit! "Horrorland" wird die reinste Achterbahnfahrt.

Einen exakten Starttermin gibt es derzeit noch nicht, da sich der Film noch mitten in der Produktion befindet. Wir haben für euch aber schon den ersten Trailer und exklusiv als Erste das offizielle Poster sowie ein paar Bilder aus dem Film. Wir halten euch über die Produktion auf dem Laufenden. Und lasst euch nicht von der Bettwanze fressen...














Autor(en): Daniel Pereé
letzte Aktualisierung: 27.02.2014, 22:55:58




Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.