Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

Stallone (Action-Stars Band 1)

Autor:Tobias Hohmann
Autor:Tobias Hohmann
Verlag:MPW
ISBN/EAN:978-3-931608-12-5
erschienen:23.09.2010

Sprache:Deutsch
Format:Hardcover, A4
Seiten:490 Seiten

Bestellmöglichkeit
Sylvester Stallone ist die perfekte Verkörperung des amerikanischen Traums. So stieg er förmlich aus der Gosse zu einem der populärsten und erfolgreichsten Schauspieler der Hollywood-Historie auf und prägte das Actiongenre nachhaltig und unverkennbar. Der moderne Actionfilm wäre ohne Sylvester Stallone nicht das, was es heute ist.
Er schaffte das Kunststück, sich gleich mit zwei Figuren ein Denkmal zu setzen, was ebenso einmalig und erstaunlich ist, wie das Leben und die Karriere des Multitalents überhaupt. Dass Stallone dabei als Mensch und Schauspieler wesentlich facettenreicher ist, als es seine Klischeerollen der 80er Jahre vermuten lassen, ging dabei eben so häufig unter wie die Tatsache, dass Sly sich auch als Regisseur und Drehbuchautor einen Namen machte und seine eigenen Filme in einem Ausmaß prägte, wie kaum ein anderer Schauspieler vor oder nach ihm. Stallone ist mehr als Rocky und Rambo, auch wenn diese beiden Figuren sicherlich das Fundament seiner beispiellosen Karriere sind und er nicht zuletzt Dank dieser Rollen mit knapp 60 Jahren ein fulminantes Comeback feierte.
Ein Ende dieser filmreifen Karriere ist nicht abzusehen, erweitert er seine beeindruckende Filmographie doch im Jahre 2010 mit dem Action-Star-Ensemble Interner Link"The Expendables", welches bereits jetzt die Actionfans in Atem hält und als erwarteter Kinoohit dieses Kinosommers gehandelt wird. Grund genug, das Schaffenswerk der Legende Revue passieren zu lassen, gleichzeitig aber auch einen kleinen Ausblick in die Zukunft zu wagen. Neben einer umfassenden Besprechung alle Filme von 1969 bis zur Gegenwart, werden auch wichtige Begleiter vorgestellt und seine Biographie berücksichtigt, die wie bei kaum einem anderen Schauspieler mit seinen Filmen verknüpft ist. Für die großzügige Illustration des 500 Seiten starken Buches griff man auf zahlreiche Originalkinoplakate und Aushangbilder zurück.


(Inhaltsangabe der Veröffentlichung entnommen)
Beim Namen Sylvester Stallone muss ich (und vermutlich viele andere auch) unweigerlich an seine größten Erfolgsserien "Rocky" und Interner Link"Rambo" denken, die allerdings, abgesehen von den jeweiligen, neueren Verfilmungen von Interner Link2006 und Interner Link2007, bereits Jahrzehnte zurückliegen und nur ansatzweise des Schaffen des Schauspielers, Autors und Regisseurs charakterisieren können. Wie vielfältig sich dieses darstellt, das ergründet das 2010 im MPW-Verlag erschienene "Stallone"-Buch.

Erzählt wird die Lebensgeschichte des charismatischen Darstellers, welche sich nicht selten auch als Leidensgeschichte herausstellt: Häufig sind Stallones Filme ein Teil seiner eigenen Biografie, die von Höhen und Tiefen gezeichnet ist. Sein Einstieg ins Filmgeschäft war holprig, sein Skript zu "Rocky" verfasste er unter widrigen Umständen und seine Karriere schien mit Filmen wie "Oscar" und "Driven" mehr als einmal am Boden angekommen zu sein. Besonders die Ausrichtung seiner Filme, die über Action-Genre-Grenze hinaus vom Megablockbuster bis hin zum Millionen-Flopp reicht, ist von einer Ambivalenz geprägt, die den Charakter Stallone sehr interessant wirken lässt.

Das von Tobias Hohmann verfasste Monsterwerk mit großformatigen 490 Seiten kann diese Begeisterung auf jeder Seite zu Papier bringen. Nach zwei Vorworten zum Thema beginnt er Stallone anhand einer Biografie vorzustellen, die in 8 Schaffensperioden unterteilt ist. Jede dieser Abschnitte beginnt mit einem kurzen Überblick über die folgenden Seiten und enthält dann sämtliche wesentliche Stationen in Stallones Leben und filmischer Karriere. Wesentliche Filme (ab dem Durchbruch "Rocky" nahezu jeder Film) werden in Unterkapiteln detailliert vorgestellt.
Dankenswerterweise ist die Inhaltsangabe kurz gehalten. Viel Platz nehmen jeweils die Entwicklung des Drehs und der Figuren ein, die mit vielen Anekdoten über die künstlerischen Fallstricke Cover Bvon Filmproduktionen geschmückt sind. Zitate und Pressestimmen geben ebenso Aufschluss über die Resonanz auf die Filme wie Informationen zu Einspielergebnissen und eine Bewertung des Films durch Hohmann. Wie schon in seinem "Terence Hill - Bud Spencer Chronicles" bleibt Hohmann trotz kritischer Betrachtung äußerst fair und macht Lust darauf, sich auch schlechte bzw. zu Unrecht untergegangene Filme wie "D-Tox" bzw. "Shade" nochmal anzuschauen. Darüber hinaus enthält das Buch eine Kompaktfilmografie mit Stab- und Inhaltsangaben sowie Verweisen auf die jeweilige Seite im Buch. Ein Nachwort und ein Personenindex mit Seitenangaben schließen das Buch ab, dem lediglich ein Inhaltsverzeichnis fehlt. Dafür darf man sich über Hintergrundinformationen zu Wegbegleitern und Filmpartnern von Stallone freuen.

Die reichhaltigen Hintergründe sind sprachlich einwandfrei in Schriftform gebracht wurden, woran sich eine positive Entwicklung gegenüber dem bereits guten Spencer/Hill-Buch abzeichnen lässt. Allerdings verbleiben noch genügend ausbleibende Bindestriche, Trennzeichenfehler und Buchstabendreher im Buch. Der MPW-Verlag darf sich zukünftig gern um eine Endkontrolle kümmern - auch der vermeintlich einfach gestrickte Action-Fan weiß das zu schätzen! Die Kritikpunkte werden allerdings durch die hervorragende, großformatige Bebilderung wett gemacht. Vermutlich ist das Bildmaterial zu Stallones Filmen weniger rar bzw. spektakulär als zu manchem obskuren Euro-Thriller, was allerdings nicht die schöne Auswahl an Motiven in Abrede stellen soll, die professionell strukturiert auf vollfarbigen Hochglanzseiten einpasst sind. In dieser Hinsicht hat sich der Verlag abermals ein Lob verdient. Verbesserungswürdig sind allerdings die redundanten Bildunterschriften, die oft mit ähnlicher Wortwahl den Haupttext wiederholen.

Auch wenn nicht alles perfekt ist, z.B. weil ein Interview mit der Titelperson leider nicht zustande kam, ist das Stallone-Buch doch eine rundum gelungene Sache geworden: Thema, Text und Bebilderung lassen nicht nur Action-Fans aufhorchen, die 40 Euro Anschaffungskosten dürfte auch darüber hinaus Filminteressierte reizen. Die haben sich hoffentlich rechtzeitig eine Ausgabe gesichert, denn mittlerweile ist das Buch nur noch selten bzw. nur zu Liebhaber-Preisen erhältlich. Es existieren die hier abgebildeten zwei Cover-Motive.
Die seitliche Serien-Betitelung "Action-Stars Band 1" hat sich mittlerweile mit dem Nachfolgeband zu Arnold Schwarzenegger (Autor: Peter Osteried) bestätigt.


+++++-





Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.