Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover

Mondo Macabro: Weird & Wonderful Cinema Around The World (1. Auflage)

Autor:Pete Tombs
Autor:Pete Tombs
Verlag:St. Martin's Griffin
ISBN/EAN:0-312-18748-3
erschienen:Mai 1998

Sprache:Englisch
Format:Paperback, ANSI A
Seiten:192 Seiten (s/w) inkl. 8 Farbseiten

Bestellmöglichkeit
Think you've seen it all? Then you should try
  • the Turkish version of Star Trek
  • Indonesian torture scenes in which the victim sniffs smelly shoes
  • "The Curious Dr. Humpp" or "Bruce Lee Versus Gay Power"
  • kung fu-fighting gorilla flicks from Southeast Asia
  • a song-and-dance version of "Dracula" from India



(Inhaltsangabe der Veröffentlichung entnommen)
"Kenn ich schon, hab ich schon, tausend Mal gesehen, nix Neues mehr auf dem Gebiet!" - Irgendwann ist für jeden Filmfan der Punkt erreicht, an dem das Interessengebiet seiner Leidenschaft weitestgehend erschlossen scheint. Dann gilt es filmisches Neuland zu entdecken, um sich abermals mit Perlen der phantastischen Filmkultur einzudecken. Dass man dabei besonders als Trash-Fan seine Vorliebe fürs Exzentrische, Explizite und Unterhaltsame nicht ablegen muss, zeigt Pete Tombs Ausblick auf die Welt des Absonderen - die "Mondo Macabro".

Diese bereits 1998 erschienene, englischsprachige Publikation dürfte der erste Griff ins Bücherregal sein, wenn um die Welt umfassende Aufarbeitung verrückter und gleichfalls phantastischer Filmstoffe dreht und diente u.a. als Inspirationsquelle für so manchen Trash-Fan, wie beispielsweise der "Obscuritas Indonesia"-Artikel beweist. In Kapitel durchstreift Tombs 9 Länder, die durch besondere Kreativität in Sachen Filmkunst auf sich aufmerksam machten oder dies erst noch schaffen möchten. Den größten Umfang mit jeweils etwa 40 Seiten und 3 Kapiteln bekommen die Staaten Hongkong und Japan eingeräumt, deren Filme mittlerweile auch in unseren Regionen größere Verbreitung finden. Doch statt sich rein auf Kung Fu- und Samurai-Streifen einzuschießen, decken die Artikel viel gewagtere Bereiche ab: Auch der Osten pflegt langjährige Geisterkulte im Kino, die ausführlich mit ihrer Herkunft und Bedeutung im Fließtext erläutert werden. Besonders hervorstechend sind aber die Tendenzen zu Filmen, die erotische mit gewaltvollen Themen verquicken. Will heißen: Tombs traut sich, weit über die Grenzen reines Sleaze hinaus zu berichten und legt immer zu wieder Passagen für Sexploitation Movies ein. Somit dürfte "Mondo Macabro" sich besonders auch an den Fan dieser Gattung richten und nicht ausschließlich etwas für Trash-Fanatiker sein.
Diese bekommen natürlich auch die volle Breitseite an Infos geboten, so dass einem beim Lesen der Texte im übertragenen Sinn das Wasser im Munde zusammenläuft, denn so farbenfroh wie die vorgestellten Streifen sind auch Tombs Ausführungen, der sich kapitelweise Unterstützung in Form eines weiteren Autors ins Boot holt. So sind die Texte zu Mexikos Santo, Brasiliens Zé do Caixao oder den allseits beliebten türkischen Hollywood-Kopien nicht nur mit einigen interessanten Hintergrundinformationen gespickt, die die mitunter wilden Umstände der Exoten erstaunlich genau unter die Lupe nehmen, sondern der Autor ist immer versucht, die jeweiligen kulturellen Zusammenhänge zwischen der zeitlicher, örtlicher und inhaltlicher Einordnung so wiederzugeben, dass selbst Reisemuffeln leicht fallen dürfte, sich jene fernen Filmlandschaften vorzustellen.
Teilweise kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus, mit welchen Ideen sich manch findiger Produzent auf den Markt traute. Gleichzeitig bekommt man auch das Gefühl, dass die damalige Zeit trotz starker Restriktionen seitens Zensur wesentlich experimentierfreudiger und mutiger war, so dass gewagte und nach heutigen Maßstäben der "political correctness" höchst Besorgnis erregende Werke auf das Publikum losgelassen wurden, die selbst dem Nostalgiker Respekt abringen. Das Front-Cover verspricht also nicht zu viel, von dem, was uns hier erwartet.

"Mondo Macabro" profitiert nicht nur von der inhaltlichen Stärke, die dank großen, A4 etwas überschreitenden Format und relativ kleiner Schriftgröße auch an Ausführlichkeit nicht vermissen lässt, sondern insbesondere von den vielfältigen Abbildungen. Hier werden nicht etwa Screenshots aus Filmen feil geboten, sondern höchst interessante Plakate, Aushangmaterial und andere Werbemittel. Die vielfältigen, meist groß abgebildeten und schrillen Motive sind eine echte Augenweide und im Mittelteil wurden sogar 8 Farbseiten untergebracht. Natürlich ist es schade, dass nicht sämtliche Abbildungen farbig erscheinen, aber das würde wohl den Preis des Buches sprengen. Es bleibt mir nur zu sagen, dass man "Mondo Macabro: Weird & Wonderful Cinema Around The World" jedem Liebhaber abgedrehter Kunst nur wärmstens ans Herz legen kann. Tombs vervollständigte seine Leidenschaft neben weiteren journalistischen Bemühungen durch die Gründung des Labels Mondo Macabro, welches eben jene vergessenen Produkte aus fernen Welten und Tagen auf DVD zurückholt.


++++++





Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.