Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2009
Titel:Sacred - Der Schattenkrieger (Folge 4): Das verbotene Wissen
Originaltitel:Sacred
Regie:Patricia Nigiani
Buchautor:A. D. Portland
Dialogbuch:Thomas Plischke & Ole Christiansen
Musik:Udo Baumhögger
Titelmelodie:Blind Guardian
Sprecher:Helmut Krauss, Thomas Fritsch, Nana Spier, Sandra Schwittau, Michael Pan, Annabell Krieg, Jürgen Holdorf, Gisa Bergmann, Renier Baaken
Cover-Design:Sandra Tempus
Länge:73:05 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:Weirdoz*
Freigabe:k.A.
Bonus:
  • Booklet



Inhalt
Im Kampf gegen einen blutrünstigen Werwolf muss der Schattenkrieger Garlan beweisen, dass die Macht, die er in sich trägt, tatsächlich unbezwingbar ist. Rohe Kraft wird ihm indes nichts nutzen, wenn er die geheimnisvolle magische Maschine finden will, die nicht nur über sein Schicksal, sondern über das einer gesamten Welt entscheiden wird.
Auf der Suche nach der Großen Maschine hat es Garlan und seine schöne Begleiterin Leandra in ein abgelegenes Dorf verschlagen, das von einem Werwolf heimgesucht wird. Die wahre Bedrohung für die Dörfler offenbart sich jedoch erst, nachdem das Böse in die Knie gezwungen scheint. Kann Garlan das Leben seiner Schutzbefohlenen retten? Und was hat es mit dem Chronisten auf sich, von dem man sagt, er zeichne alles auf, was in Ancaria je geschehen ist und je geschehen wird? Ist er derjenige, der Garlan den richtigen Weg auf seiner Suche weisen kann oder nur ein weiterer Feind, der dem Schattenkrieger Steine in den Weg legt? Und welchen üblen Rachefeldzug planen der machthungrige Assur und der gewissenlose Großinquisitor, die sich gemeinsam gegen Garlan verschworen haben?

Fazit
Die Auflösung des wirklich fiesen Cliffhangers am Ende der dritten Folge der "Sacred"-Hörspiele ist mit der nun vorliegenden vierten Folge endlich bereit. Etwas Wehmut kommt bei "Das verbotene Wissen" auf, schließlich sind nur 5 Folgen geplant und die Reise steht nun kurz vor dem Ende. Wieder einmal schaffen es Patricia Niagani und ihr Team, eine ohnehin schon fast perfekte Fantasy-Reihe nochmals in ihrer Qualität zu steigern, was sich deutlich auf die Atmosphäre und die Spannung des Hörspiels niederschlägt. Der Höhepunkt der Reihe aus dem Hause weirdoz* steht also kurz bevor.

Den Werwolf konnte Garlan töten. Das dies auch verheerende Folgen für das übrige Dorf hatte, konnte er nicht erahnen. Zusammen mit Leandra flüchtet er in einen Tempel, in dem er auf einen Chronisten trifft, der sowohl Zukunft, Gegenwart als auch Vergangenheit zu kennen vermag. Doch in diesem Wissen liegt auch eine Gefahr für alle Beteiligten. Es liegt in Garlans Menschenkenntnis, ob er dem Chronisten trauen kann oder ob er ihn lediglich als einen weiteren Feind entlarvt. Aber auch Asur und der Großinquisitor planen einen Rachefeldzug, um Garlans Weg endgültig einzuebnen.

Mit "Das verbotene Wissen" entsteht ein wirklich fesselndes Szenario, das auf dem Hörspielsektor seinesgleichen sucht, weil Spannung von der ersten bis zur letzten Minute aufkommt. Sprecher, Effekte und Musik harmonieren fantastisch miteinander, wodurch eine Atmosphäre aufkommt, die schon fast einem Kinofilm gleich kommt. Augen schließen und genießen ist hier die Devise.

Thomas Fritsch in der Hauptrolle des Garlan liefert wieder eine überzeugende Präsentation seines Könnens und man merkt, dass ihm diese Rolle auf den Leib geschrieben wurde. Man könnte bei seiner Sprechweise meinen, dass er Garlan nicht nur spricht, sondern das große Abenteuer selbst erlebt. Auch die anderen Sprecher überzeugen, wenn man als Zuhörer auch nicht mehr über die Qualität jubeln wird, weil sich bei den bereits professionell produzierten Vorgängerfolgen eine gewisse Gewohnheit breitgemacht hat, wodurch der Überraschungseffekt etwas ausbleibt. Die in der Vorstellung der dritten Folge angesprochenen Kritikpunkte zum Soundtrack sind nun nicht mehr vorhanden, denn sämtliche Musikstücke passen zum Geschehen und tragen viel zur Atmosphäre bei. Auch das Coverdesign und das gelungene Booklet sind "mittlerweile" gewohnt hoher weirdoz*-Standard, was die vierte Folge wieder zu einer gelungenen Veröffentlichung werden lässt. Nun heißt es noch ausharren bis endlich "Die Erlösung" bevorsteht.

++++++







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.