Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2008
Titel:Geisterjäger Jac Longdong - 08 - Auftakt des Bösen
Originaltitel:Auftakt des Bösen
Regie:Wolfgang Strauss
Buchautor:Wolfgang Strauss
Dialogbuch:Wolfgang Strauss
Musik:R & B Company
Sprecher:Wolfgang Strauss, Jase Brandon, David Russel, Bertram Teuser, David Santiago, Karl-Heinz Gabor, Helmut Krauss, Erik Vernhof, Rudolf Hafner, Jan Kasmann, Daniela Hofmann
Cover-Design:Timo Wuerz
Länge:61:46 Minuten
Vertrieb:R & B Company
Freigabe:ab 16 Jahre
Bonus:-



Inhalt
Der wichtigste Teil der Arbeit ist der Anfang. Und auch die geschäftliche Beziehung zwischen dem Geisterjäger Jac Longdong und seinem Kollegen Richard Hamill hatte einen. Nur ungern erinnert sich Hamill an die ersten Tage mit Jac Longdong. Seither bestimmt der Wahnsinn seinen Alltag. In London verschwinden Leichen. Scotland Yard ist ratlos und Jac Longdong hat seinen ersten Fall! Zusammen mit seinem neuen Kollegen Richard Hamill verschlägt es sie nach Schottland – dem Wahnsinn auf der Spur.

Fazit
Zweifelsfrei gehört "Jac Longdong" zu den Hörspielen, die einmal grundsätzlich anders sind. Und gerade die ersten Abenteuer des debilen Geisterjägers wurden vom Hörspielfreund eher zwiespältig aufgenommen. Scheinbar wird aber die Fangemeinde immer größer, was nun mit der immerhin schon 8. Folge gewürdigt wird.
Anstatt einfach ein neues Abenteuer zu erzählen, ist dieser Teil der Serie quasi ein Prequel, also der "Auftakt des Bösen", und berichtet von dem ersten Treffen von Jac Longdong mit seinem noch durchgeknallteren Kollegen Richard Hamill. Aus einem ersten gemeinsamen Urlaub in Schottland, um sich besser kennen zu lernen, wird ein wahrer Höllentrip. Denn hoch oben in den Bergen haust auf einem Schloss der wahnsinnige Dr. Frankenschwein und experimentiert an toten Körpern, um ihnen wieder Leben einzuhauchen. Zwar können sich die beiden Behüter des Guten gegen das neueste Geschöpf von Frankenschwein zur Wehr setzen, doch kann es ins Dorf entkommen. Aber nicht nur das Geschöpf richtet nun Unfug im Dorf an, sondern mit ihm noch eine Horde von fehlgeschlagenen Experimenten oder besser gesagt Zombies. Der Untoten Herr zu werden scheint unmöglich und selbst Jac Longdong ist mit seinem Latein am Ende.
Zwar ist die vorliegende Folge als Zweiteiler angedacht, doch ist die Geschichte in sich abgeschlossen. Mit schier unglaublich grenzdebilen Humor und Wortwitz punktet das Hörspiel, wobei man schon ein Faible für diese Art von Komik haben sollte, da alles auf der Holzhammermethode basiert und sehr als Trash deklariert werden sollte. Einzig die professionelle Vertonung lenkt vom Trashcharakter etwas ab, wobei die Sprecher meist eher unbekannter Natur sind und in ihrer Sprechart etwas gewöhnungsbedürftig sind. Ob nasal oder einfach nur hohl, alle möglichen Arten des Stimmenverstellens werden verwendet. Hat man sich aber erst daran gewöhnt, was eigentlich recht schnell gelingt, bekommt man zudem noch ein passendes Musik- und Geräuschesortiment geboten, das sehr gut zur Handlung passt. Mal sehen wie es weitergeht im Hause Longdong, denn irgendwie schafft es die Serie einen gewissen Kultcharakter aufzubauen, wenn man auch erst mehrere Folgen hören muss, um an dem Wahnsinn gefallen zu finden. Aber dann gewinnt man die Volltrottel irgendwie lieb.

++++--







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.