Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2007
Titel:Legend - Hand of God: Die Chroniken von Aris 1
Originaltitel:Legend
Regie:Patricia Nigiani
Buchautor:Kai Wichmann, Marko Pauli
Dialogbuch:Thomas Plischke, Ole Christiansen
Musik:Dynamedion
Sprecher:Martin Sabel, Christine Pappert, Johannes Nehlsen, Klaus Dittmann, Tila Schmitz, Petra Glunz-Grosch, Philip Moog, Lara Krause, Joscha Fischer-Antze, Susanne Reuter, Renier Baaken, Maren Garn, Konstantin Graudus, Gisa Bergmann
Cover-Design:Sandra Tempus
Länge:71:22 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:weirdoz*
Freigabe:k.A.
Bonus:
  • Booklet mit Landkarte aus der Welt von Aris



Inhalt
Das Land Aris wird von einer Horde Dämonen bedroht, die aus einem Portal zur Unterwelt hervorströmen. Nun wird der Paladin Targor von seinem Orden ausgesandt, die drei Teile eines verlorengeglaubten Artefakts zu suchen - die unvorstellbar mächtige Hand Gottes, das einzige Mittel, um den Vormarsch der Kreaturen der Dunkelheit Einhalt zu gebieten. Doch Targon ahnt weder, dass er auf seiner Reise nicht allein ist, noch weiß er um die finsteren Pläne des hinterhältigen Hexers Kaskaras, der alles daran setzt, die Mission des Paladins zum Scheitern zu bringen.
Wird Targon den Untergang seiner Heimat abwenden können? Und wird es ihm gelingen, das Herz der Elfenprinzessin Naeria zu gewinnen? Die Antwort auf diese Fragen kennt allein der geheimnisvolle Erzähler einer Legende um Verrat, Heldentum und die wahre Liebe ...

Fazit
Und wieder hat sich ein neues Hörspiellabel gegründet, dass es sich zur Aufgabe gemacht hat, Computerspiele in ein Ohrkino zu verwandeln. Die erste Veröffentlichung basiert auf dem gleichnamige Fantasy-Rollenspiel "Legend - Hand of God" und man hätte sich wohl auch keinen besseren Einstand aussuchen können als das beliebte Game. Dass auch noch die Umsetzung stimmt, ist dann besonders erfreulich. Auch diejenigen, die sich nicht für das Spiel interessieren oder es kennen und eher ihr Geld in gute Hörspiele investieren, sind hier richtig, denn es ist ein Fantasy-Abenteuer geworden, das alles enthält, was man in diesem Genre erwartet. Paladine, Zauberer, Drachen, Elfen oder Orks, alles ist vertreten und gipfelt in einer glorreiche Schlacht. Vom Umfang darf zwar kein neuer Interner Link"Herr der Ringe" erwartet werden, aber dies muss man auch nicht mit dem Angebotenen. Verantwortlich für diesen fulminanten Auftakt ist Patricia Nigiani, die für ihre erste Regiearbeit eine beachtliche Leistung an den Tag legt und deutlich zeigt, dass sie ein Händchen für spannende Geschichten hat. Doch ist es nicht nur ihr Verdienst sondern auch die Auswahl der Sprecher, die der Geschichte Leben einhauchen. Wie mittlerweile üblich geworden besteht dieser Sprecher-Cast aus einigen deutschen Synchronsprechern. So ist es auch nicht verwunderlich, dass man der Geschichte mit Hilfe dieser Stimmen ein Gesicht verschafft.
Gerade für Hörspiele in diesem Bereich ist eine ausgeklügelte Soundkulisse ein sehr wichtiger Beitrag. Aber auch hier wird eine überdurchschnittliche Leistung geboten. Sehr kräftig und stellenweise recht düster ertönt die Untermalung passend zur Szenerie und verleiht dem Geschehen einen zusätzlichen Reiz. Die Covergestaltung von Sandra Tempus wirkt passend zum Hörspiel und ist sehr stimmig in ihrer Aufmachung. Im Booklet ist noch eine Landkarte von Aris zu finden, die als nettes Gimmick betrachtet werden darf.
Dass man sich gerade dieses Genre aussuchte, war vom neuen Label weidoz* ein gelungener Schachzug, da die Konkurrenz noch nicht allzu groß ist. Einzig "Drizzt" aus dem Hause LAUSCH schlägt in eine ähnliche Kerbe und liefert sich nun mit "Legend - Hand of God" ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Warum wir nach all der guten Kritik aber dennoch keine vollen Punkte abgeben, liegt an der etwas zu süffisanten Art, die Martin Sabel als Erzähler an den Tag legt. Hierbei wäre etwas weniger mehr gewesen, was die Handlung in machen Szenen hätte stimmungsvoller hätte erscheinen lassen.
Nichtsdestotrotz darf man wirklich von einem gelungenen Auftakt sprechen. Sollte dieses vorgegebene Niveau gehalten werden, ist ein fester Platz in der Hörspielszene garantiert.

+++++-







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.