Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2007
Titel:PSI-Akten 14 - Aus einer anderen Welt, Die
Originaltitel:Aus einer anderen Welt
Regie:Simeon Hrissomallis
Buchautor:
Dialogbuch:Wolfgang Strauss
Musik:Jase Brandon
Sprecher:Henry König, Nils Weyland, Anna-Maria Weyland, Carola Ewert, Oliver Rohrbeck, Anja Welzel, Jan Kasmann, Wolfgang Strauss, Marco Sand, Claudia Urbschat-Mingues, Natascha Schweizer, Kim Schweizer
Cover-Design:Timo Wuerz
Länge:38:55 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:R & B Company
Freigabe:ab 12 Jahre
Bonus:-



Inhalt
USA. Jeff Coastland und seine Verlobte Ellen Bloom bewohnten ein kleines Blockhaus in Crawford nahe Atlanta. Das massive Holzhaus stand auf dem Agrarland der Landwirte. Es war die Ruhe, die das Pärchen suchte. Doch kurz nach ihrem Einzug wurde diese Ruhe gestört. Etwas Unheimliches, etwas Fremdes, etwas Unbeschreibliches war zu ihnen gekommen. Etwas Fremdes aus einer anderen Welt.

Fazit
Man nehme bekannte Elemente aus den letzten 50 Jahren Sci-Fi-B-Movies und füge einen nicht durchschaubaren Twist am Ende der Geschichte hinzu. So könnte man die neueste PSI-Akte mit wenigen Worten erklären. In gewohnt guter Qualität werden hier ein paar junge Leute (inklusive einem gut aufgelegtem Oliver Rohrbeck) mit etwas konfrontiert, womit sie niemals gerechnet hätten. Dabei fängt alles ganz harmlos an: Jeff und seine Verlobte haben ein kleines Blockhaus günstig erstanden, da sie dem Stadtleben den Rücken kehren wollen. Ländlich gelegen beobachten sie abends die Sterne und zählen Sternschnuppen. Doch etwas Großes taucht in einem glänzenden Licht am Himmel auf und hält Einzug in ihren Wohnort. Dinge verschwinden aus heiterem Himmel und merkwürdige Geräusche kündigen etwas an. Klingt spannend und ist es auch von der Umsetzung aus geworden, doch hapert es am Skript, denn viele Dinge werden einfach achtlos im weiteren Verlauf aus der Handlung verworfen. So erfährt man, dass Jeffs Rasierer verschwunden ist und auch der des Postangestellten. Doch warum sich die unheimliche Macht für diese Dinge interessiert wird leider nie geklärt. Ebenso der geheime Stützpunkt der NASA, oder was auch immer für eine Gruppierung ihre Hände im Spiel hat, wird zwar angekratzt aber nicht weiter fortgeführt. Hier wäre eine etwas logischere Schlussfolgerung wünschenswert gewesen, da selbst mit der eigenen Fantasie kein Ergebnis erzielt werden kann. Dennoch ist die Auswahl der Sprecher und die musikalische Untermalung sehr gut geworden und kann in ihrer Darbietung für eine spannende Geschichte sorgen, die in einem Ende gipfelt, das man so nicht erwartet hat und welches den einen oder anderen mit einem dicken Fragezeichen zurücklassen wird. Möglicherweise weil man mit der Auflösung so gar nicht einverstanden sein möchte, aber dies liegt auch sicherlich im Auge des Betrachters. Es ist immer eine freudige Angelegenheit, wenn der Titeltrack erklingt und die neueste PSI-Akte einleitet. Man muss "Aus einer anderen Welt" durchaus als eine spannende Story bezeichnen, die über eine gelungene Umsetzung verfügt, allerdings aufgrund einiger Ungereimtheiten nicht über den Durchschnitt hinwegkommen kann. Dennoch fühlt man sich in eine Hommage an die guten alten Sci-Fi-Film-Zeiten versetzt, die ja auch nicht immer schlüssig waren.

+++---







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.