Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2007
Titel:Drizzt - Die Saga vom Dunkelelf: 06 - Der Hüter des Waldes
Originaltitel:Der Hüter des Waldes
Regie:Günter Merlau
Buchautor:R.A. Salvatore
Dialogbuch:Oliver Elias, Günter Merlau
Musik:Günter Merlau
Sprecher:Tobias Meister, Robert Missler, Peter Woy, Joyce Sanha, Helmut Gentsch, Wolf Frass, Günther Kütemeyer, Uwe Hügle, Klaus Dittmann, Stefan Brentle
Cover-Design:Günter Merlau
Länge:68:19 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:LAUSCH
Freigabe:ab 14 Jahre
Bonus:
  • Booklet mit kleinem Lexikon zur Serie und Zeichnungen



Inhalt
In dem blinden Waldläufer Montolio DeBrouchee findet Drizzt nach vielen Abweisungen und Nachstellungen endlich einen Freund und Mentor. In dem friedlichen Wäldchen des Montolio erlernt Drizzt die Kunst der Waldläufer und wähnt sich schon am Ziel seiner langen entbehrungsreichen Reise, da schlägt das Schicksal abermals erbarmungslos zu. Drizzt muss sich gegen eine ganze Armee von Feinden bewähren, bis er schließlich doch noch eine Heimat findet. Doch wie lange kann dieser Frieden währen?

Fazit
Mit der 6. Folge ist ein vorläufiges Ende erreicht, denn es schließt die Abenteuer von Drizzt ab. Noch immer ist er auf der Suche nach einem ruhigen Ort, an dem es ihm möglich ist in Frieden zu leben. In Montolio DeBouchee, einem blinden Waldläufer, findet er einen treuen Freund, der ihm viel über das Leben beibringt. Die Ruhe währt aber nicht lange, da sein alter Widersacher Roddy McGristle die Fährte aufgenommen hat und sich mit den Orks verbündet hat. In einem gnadenlosen Gemetzel wird Montolio hingerafft und Drizzt muss abermals fliehen. Mit Hilfe einiger Mönche gelangt er in die Stadt Zehnstädte, doch Roddy McGristle ist dicht hinter ihm her. In einem endgültigen Gefecht wird eine Entscheidung fallen, mit der Drizzt so nie gerechnet hätte.
Mit dem Gedanken, dass hier erstmal Schluss ist, hinterlässt die Folge doch einen bitteren Nachgeschmack, denn man würde am liebsten sofort weitere Abenteuer mit Drizzt erleben. Daher steigt die Hoffnung, dass es irgendwann in naher Zukunft weitergeht, denn Potential ist noch sehr viel vorhanden. Qualitativ wurde auch dieses Abenteuer wieder auf höchstem Niveau produziert und bietet sehr viele Actionsequenzen verpackt in einer großartigen Atmosphäre. Überschaut man die ersten drei und die darauf folgenden drei Episoden, merkt man schnell den gravierenden Wandel, den "Drizzt" durchgemacht hat. Angefangen von einer eher "special interest"-Fantasy-Serie, die es dem Zuhörer nicht immer leicht gemacht hat in ihrer Umsetzung, ist sie zu einer spannenden und massentauglicheren Serie geworden, die sicherlich mehr und mehr Fans für sich gewinnen kann. Musikalisch bekommt man wieder eine perfekt harmonierende Fantasy-Klangwelt geboten, die viel zur Handlung beitragen kann. Hier kann ich nur wieder einen Appell starten mit der Überlegung, den Soundtrack zu "Drizzt" zu veröffentlichen. Er würde sicher nicht nur jede Rollenspielrunde bereichern. Die Gestaltung der Cover- und Innenillustrationen passt wie immer in das Gesamtkonzept der Serie und auch die Lexikon artigen Hintergrundinformationen haben wieder den Weg ins Booklet gefunden.
Nach einem so gelungenen Finale innerhalb der letzten drei Folgen bleibt die Hoffnung, dass man sich nicht allzu lange Zeit bei LAUSCH lässt und sich nicht der Devise hingibt, aufzuhören wenn es am schönsten ist.

+++++-







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.