Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2007
Titel:Drizzt - Die Saga vom Dunkelelf: 05 - In Acht und Bann
Originaltitel:In Acht und Bann
Regie:Günter Merlau
Buchautor:R.A. Salvatore
Dialogbuch:Oliver Elias, Günter Merlau
Musik:Günter Merlau
Sprecher:Tobias Meister, Robert Missler, Karl Straub, Jonas Zumdohmer, Caspar von Hollander, Maren Garn, Stefan Brentle, Uwe Hügle, Günter Kütemeyer, Helmut Gentsch, Wolf Frass, Heidi Straub, Gwenyth Dimoney
Cover-Design:Tim Seeley
Länge:63:43 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:LAUSCH
Freigabe:ab 14 Jahre
Bonus:
  • Booklet mit kleinem Lexikon zur Serie und Zeichnungen



Inhalt
Den Fängen seiner Familie endgültig entkommen, hat sich Drizzt auf den Weg an die Oberfläche gemacht, einer für den Dunkelelfen völlig neuen Welt, der Welt des Lichts. Nach einiger Zeit mit seiner Gefährtin Guenhwyvar, dem magischen Panther in der Einsamkeit der Berge, zieht es Drizzt zu den Menschen von Maldobar hin, die ihm jedoch mit Ablehnung und Furcht begegnen. Drizzt gerät in den gefährlichen Sog einer giftigen Intrige und wird erneut zu einem Gejagten. Wird er auf ewig einsam auf Faeruns Antlitz wandeln?

Fazit
Im 5. Kapitel begeht LAUSCH neue Wege im Forgotten Realms-Universum und schickt Drizzt an die Oberfläche. Auf der Suche nach Frieden und Freiheit verlässt dieser die Unterwelt, um Freundschaften zu schließen und vor der Misstracht seiner eigenen Sippe zu entkommen. Doch begegnet man ihm eher feindselig, schließlich sind Menschen eher misstrauisch gegenüber Dunkelelfen. Und trotz seiner guten Absichten sorgt ein Bargheswelpe dafür, dass die Zwietracht gegenüber dem Dunkelelf weiter geschürt wird, indem er eine ganze Familie umbringt und es Drizzt in die Schuhe schiebt. Nun beginnt wieder alles von vorn und der Dunkelelf muss fliehen. Ohne etwas in die Geschichte hinein zu interpretieren, lässt sich der politische Ansatz nicht ganz von der Hand zu weisen. Trotz der neuen Umgebung geht man im Hause LAUSCH gewohnte und vor allem spannende Wege. Zudem ist diese Folge sehr actionlastig und hierbei perfekt vertont. Augen schließen und sich das Gehörte bildlich vorstellen ist hier die Devise. Zudem gefällt es, dass abermals unbekannte Rassen wie die Bargheswelpen oder die Steinriesen eingeführt werden. Man darf hoffen, dass im Laufe der kommenden Geschichten noch öfters diese missmutigen Gesellen auftauchen. Ein mittlerweile sehr lieb gewonnener Part ist die musikalische Untermalung, die es hoffentlich alsbald auch als Soundtrack zu erwerben gibt. Wie bei "Drizzt" bzw. eigentlich bei allen Hörspielen von LAUSCH findet man wieder sehr schön anzusehende Illustrationen im Booklet inklusive dem bekannten Lexikon zur Folge, in welchem wieder die Begriffe aus den vergessenen Reichen erklärt werden. Zwar ist die fünfte Folge etwas schwächer als die Vorangegangene, dennoch steht sie den Restlichen in nichts nach. Für die Leser dieses Reviews sei auch direkt gesagt, dass man bei "Drizzt" nicht mitten in der Serie einsteigen kann wie es z.B. bei "John Sinclair" der Fall ist, denn hier baut man auf geschehene Ereignisse auf, um ein eigenes Universum zu erschaffen, das voller Magie steckt. Es wird Zeit, dass sich ein TV-Sender auf das Konzept stürzt, denn hier ist richtiges Potential vorhanden!

+++++-







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.