Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2005
Titel:Faith - The Van Helsing Chronicles: Sünden der Vergangenheit (Season 1 Episode 4)
Originaltitel:Faith - The Van Helsing Chronicles: Sünden der Vergangenheit (Season 1 Episode 4)
Regie:Simeon Hrissomallis
Buchautor:
Dialogbuch:Simeon Hrissomallis
Musik:Jase Brandon
Sprecher:Nana Spier, Thomas Nero Wolff, Martin Kessler, Petra Wolf, Peter Gröger, Detlef Bierstedt, Joseline Gassen, Udo Schenk, Anna Carlsson, Thomas Kästner
Cover-Design:Timo Wuerz
Länge:54:59 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:R & B Company
Freigabe:ab 16 Jahre
Bonus:-



Inhalt
Ein Fluch schwebt seit Jahrhunderten über der Familie der McGillians! Andrew McGillian klärt seine Geschwister über die unheilige Vergangenheit ihrer Blutlinie auf. Denn Andrew weiß, dass jeder einzelne von ihnen noch immer in Lebensgefahr schwebt. In seiner Not wendet McGillian sich an den Okkultisten Nathan Pierce. Pierce bittet zwei Freunde, in Irland nach dem rechten zu sehen, und den McGillians im Kampf gegen ihr schreckliches Schicksal beizustehen: Christopher Lane und Faith van Helsing!

Fazit
Es wäre wirklich zu schade gewesen, wenn die Tendenz der mit viel Potential gesegneten Serie "Faith - The Van Helsing Chronicles" weiter in Richtung Kellergeschoss gefallen wäre. Episode 4 kann die Kurve aber meistern und begibt sich wieder auf den aufsteigenden Treppenabsatz. Dies liegt an der spannenden und dichteren Geschichte, die Faith und Christopher direkt nach ihrem Griechenland-Kurztrip nach Irland zitiert. Hier lebt die Familie McGillian, über der seit Jahrhunderten ein Fluch schwebt. Die gelungene Vorgeschichte aus der Vergangenheit wird mit der heutigen Zeit perfekt vermischt. Hinzu kommt noch ein sehr positiver Aspekt in Form der Charakterisierung von Faith, die anders als die bekannten Geisterjäger um John Sinclair und Co. auch mit wirklichen Niederlagen umgehen muss. Doch möchte ich an dieser Stelle nicht allzu viel verraten, da der Spannungsbogen ansonsten leiden würde. Wie beim Label üblich wurde wieder sehr viel Wert auf eine perfekte Sprachleistung gelegt, was der Serie im Übrigen sehr gut zu Gesicht steht. Sound- und geräuschtechnisch geht ebenfalls alles seinen gehobenen Standard nach und leistet hierdurch sehr viel in puncto Atmosphäre. Gewöhnungsbedürftig ist hingegen immer noch die ultracoole Dialogarbeit von Faith, die etwas zu schnell von der normalen Schülerin zur Dämonenjägerin heranreift. Aber vielleicht sind es ja gerade diese Dialoge, die ihre eigentliche Angst vor den Dämonen hinter einem Schutzwall zu verstecken versuchen. Optisch ist das Layout wieder ein Hochgenuss, das von Timo Wuerz passend entworfen wurde.

++++--







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.