Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2006
Titel:Caine 03 - Collin Drake und die Bruderschaft
Originaltitel:Collin Drake und die Bruderschaft
Regie:Günter Merlau
Buchautor:Patrick Grieser
Dialogbuch:Günter Merlau
Musik:Mnemic
Sprecher:Torsten Michaelis, Lutz Riedel, Klaus Sonnenschein, Kaspar Eichel, Peter Groeger, Claudia Urbschat-Mingues, Karl Schulz, Günter Merlau, Bernhard Völger, Gerald Paradies, Wolfgang Bahro, Andreas Sparberg, Martin Sabel, Roland Floegel, Maren Garn, Janet Sun
Cover-Design:Günter Merlau
Länge:56:07 Minuten (ungekürzt)
Vertrieb:LAUSCH
Freigabe:ab 16 Jahre
Bonus:
  • Musikstück "Meaningless" der Gruppe MNEMIC



Inhalt
Profikiller Caine liegt in einem Dämmerzustand zwischen Realität und Erinnerungen in seinem Motel. Die Ereignisse vor seiner Inhaftierung und der Hinrichtung, von der er vom Volk der Kyan’Kor gerettet wurde, vermischen sich zu einem beängstigenden Alptraum. Erst als Linda Watkins ihn aus seinen Visionen weckt, kommt Caine wieder zu Kräften, allerdings in einem Ausmaß, das sich beide so nicht vorgestellt haben.

Fazit
Die dritte CD von "Caine" geht einen neuen Weg, indem sie die Geschichte nicht weitererzählt, sondern die Fragen, die die ersten beiden Folgen aufgeworfen haben, zu beantworten. Zwischenzeitlich wird zwar immer mal ein Schwenk in die jetztige Zeit gemacht, aber dies bezieht sich dann doch auch auf die Vergangenheit. Man erfährt so einiges über Caine, wie er zum Profikiller wurde, die Geburt und der Aufstieg von Kartaan auf Kyan'Kor. Man merkt, dass beide Personen unterschiedlich sind, und doch irgendwie füreinander bestimmt. So hat das Amulett von Kyan'Kor in Caine den richtigen Träger gefunden. Beide Personen sind für ihre jeweilige Welt eine Art der Bedrohung. Der Unterschied besteht nur darin, dass Kartaan wesentlich schlimmer ist als Caine. Hier dürfen sich dann die Protagonisten wieder mächtig austoben und es wird vor rein gar nichts halt gemacht. Mord, Totschlag, Vergewaltigung und eine herrliche politische Unkorrektheit sind an der Tagesordnung. Und dies beweist eindeutig, dass "Caine" nur etwas für Erwachsene ist. "Caine" bricht definitiv Tabus! Die Splatterfraktion wird es freuen, wenn man behauptet, dass die dritte "Caine"-CD noch mal einen draufsetzt im Vergleich zur schon sehr brutalen zweiten. Doch wen sollte das stören, denn die Brutalität und die Fäkalsprache gehören hier einfach rein, in eine Welt, die dem Untergang geweiht ist. Zartbesaitete Gemüter könnten aber so langsam ihre Probleme mit den Geschichten bekommen, aber für die gibt es ja immer noch den grauen Elefant mit seinem Freund Otto. Vom technischen Standpunkt betrachtet hat LAUSCH wieder eine perfekte Umsetzung geschaffen, der es an nichts fehlt. Die Sprecher legen schier eine Glanzleistung ihres Könnens vor und man fragt sich ehrlich, ob manche Sätze ohne Probleme über die Lippen gingen. Die Idee, einen Rückblick in die Vergangenheit der beiden Hauptpersonen zu geben, ist schlichtweg gelungen und trägt auch zum besseren Verständnis der Handlung bei. Zwar wird die vierte CD es schwer haben, dieses vorhandene Grauen nochmals zu toppen, aber man darf gespannt sein wie ein Flitzebogen, wie es weitergeht. Schön ist auch, dass man als Bonus noch den Song "Meaningless" der Gruppe Mnemic, der immer wieder mal kurz im Hörspiel als Jingle fungiert, als ganzen Track auf die CD packte. Solche Dreingaben werden immer gern angenommen.

++++++







Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.