Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1979
Originaltitel:Io sto con gli ippopotami
Alternativtitel:I'm for the Hippopotamus
Länge:95:47 Minuten (gekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Italo Zingarelli
Buch:Barbara Alberti, Amedeo Pagani, Vincenzo Mannino, Italo Zingarelli
Kamera:Aiace Parolin
Musik:Walter Rizzati
Darsteller:Terence Hill, Bud Spencer, Joe Bugner, May Dlamini, Dawn Jürgens, Malcolm Kirk, Ben Masinga
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,78:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 Mono
Sprache:Deutsch
Untertitel:Deutsch
Verpackung:SuperJewelCase
DVD-Start:26.04.2001 (Kauf)
Specials:
  • Originaltrailer (2:08 Min.)
  • Slideshow (38 Bilder)
  • Filmo- und Biografie Bud Spencer (10 Texttafeln)
  • Filmo- und Biografie Terence Hill (7 Texttafeln)
  • Filmografie Spencer & Hill (2 Texttafeln)
  • Trailershow:
    • Vier Fäuste für ein Halleluja (2:50 Min.)
    • Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (2:17 Min.)
    • Die Rechte und die linke Hand des Teufels (2:18 Min.)
    • Viva Afrika (1:40 Min.)
    • Grasgeflüster (2:06 Min.)
    • Spiel der Götter (2:08 Min.)
Das "Krokodil" ist zurück im Dorf und gleich gibt es Zoff mit dem brummigen "Nilpferd". Die zwei verbindet nicht viel mehr als die Freundschaft ihrer Väter und das gemeinsame Geschäft, welches darin besteht, reichen Touristen durch Safaris das Geld aus der Tasche zu ziehen. Stören sollte sie dabei keiner, erst recht nicht der reiche Wilderer Mr. Ormond und seine Schlägerbande, die die Tiere der Steppe einfangen und die Bewohner der Dörfer vertreiben. Da helfen auch keine Einschüchterungsversuche, denn das schlagkräftige Duo weiß sich zu wehren ...
"Wenn du mich nochmal duzt, hau ich dir ne Delle in die Gewürzgurke - ist das klar!"

In "Das Krokodil und sein Nilpferd" zeigen sich Bud Spencer und Terence Hill auf gewohnt spaßige Weise. Als ungleiches Duo bekriegen sie sich mit einem Tierfänger, der seltene Exemplare in die ganze Welt verschifft. Klar, dass die beiden nicht tatenlos zusehen können. Dieser Film besticht nicht nur durch die schönsten Naturaufnahmen aller Spencer/Hill-Filme, sondern auch durch den gewohnt hochwertigen Wortwitz. Einmal mehr bekriegen sich die beiden anfangs wieder, da Terence Bud wieder auf das Äußerste provozieren muss. Nach anfänglichen Reibereien und gerissenen Tricks des Krokodils rauft sich das ungleiche Duo aber dennoch zusammen und heizt den Schlägern Mr. Ormonds (Joe Bugner, erfolgreicher Boxer, der 2x den Europameistertitel im Schwergewicht holte) tüchtig ein.
Neben den hübschen Naturaufnahmen bietet dieser Film auch noch die genialste Fressorgie des Filmduos, bei dem Terence Hill einen Hummer komplett mit Schale verspeist und sich einen sehr exotischen Drink mixt, während Bud auf banalste Weise versucht manierliches Essen zu imitieren, womit Zwerchfellschmerzen beim Zuschauer vorprogrammiert sind. Nebenher gibt es noch eine Gesangseinlage von Bud Spencer mit dem Titel "Grau grau grau", sowie für deren Filmverhältnisse eine ungewöhnlich spektakuläre Verfolgungsjagd zwischen ihnen und einem LKW. Leider bleibt die finale Massenschlägerei zu Gunsten eines Duells Buddys gegen Ormond aus. Neben der gewohnt guten Musik und unvergesslichen Sprüchen bleiben die Prügeleien auf demselben Niveau der Vorgänger. Ein hoher Spaßfaktor ist somit garantiert und wird von Terence provozierendem Auftreten nur noch verstärkt.

Das Bild ist hier nicht so gut gelungen wie bei anderen Veröffentlichungen der Bud Spencer & Terence Hill-Reihe, weil die Farben unausgewogen, gealtert wirken. So wird man kaum kräftige, schillernde Farben erkennen, eher eine braunstichige, leicht angegraute Optik, die vor allem die weißen Farben etwas dunkel darstellt. Das Bild rauscht auch stärker als zuvor, was zumindest erkennen lässt, dass der Bewegungsfilter nicht zu stark angewandt wurde, der das Bild meist nur noch schlechter machte, auch wenn leichte Nachzieher in den Kampfszenen und auf den meisten Flächen eine schleichende Unruhe deutlich werden. Der Kontrast ist nur mäßig, vor allem im Kasino und der Szene im Freien, in der die Tiere aus den Ställen befreit werden, genügt er nicht den Ansprüchen der DVD-Technik. Dafür ist die Schärfe auf angenehmen Niveau für einen Film von 1979 und stellt sogar die Details in gutem Maße dar, was die 3 Punkte gerade so rechtfertigt. Bildfehler findet man meist in Form von vertikalen, stehenden Streifen auf dem TV. Mit einer besseren Restauration hätten diese bestimmt verschwinden können, aber der Käufer der DVD weiß natürlich, dass ihm kleinere Unreinheiten wie diese, die sich im erträglichen Rahmen bewegen, nicht erspart bleiben.

"Das klingt als wenn du ne Dachrinne frisst."

Dem deutschen Monoton fehlen eindeutig die Höhen und er wirkt dadurch zwar kräftig rumpelnd (vor allem laut), aber eben auch sehr dumpf. Die Sprachverständlichkeit wird nur wenig davon beeinflusst und die Musik klingt immer noch recht ordentlich, was bedeutet, dass sie nur leicht verzerrt und nicht leiert. Ein deutscher Untertitel für Hörgeschädigte ist vorhanden, ein Originalton hat es aber auch hier nicht auf die DVD geschafft.
Natürlich lässt sich auch hier wieder drüber streiten, ob diese Fassung gekürzt oder ungekürzt ist. Gegenüber der italienischen Fassung fehlen einige Handlungsszenen, wie bei fast allen Spencer/Hill-Streifen, von einer Zensur kann man aber nicht reden, eher von einem Umschnitt. Man sollte daher trotz "geschnittener" Fassung nicht von dieser DVD absehen, anders wird man ihn als deutsche Version schwerlich finden. Die DVD beinhaltet die bekannten Bonusmaterialien der Serie, beispielsweise den Trailer, eine Slideshow mit Bildern aus dem Film, Trailer zu anderen Spencer/Hill-Filmen, ausführliche Bio- und Filmografien und ein hübsch animiertes Hauptmenu mit Originalscore. Wer schon die anderen DVDs der Reihe hat, wird hier nicht viel Neues finden, e-m-s sollte langsam mal ein paar richtige Extras zusammensuchen.

"Ni-ni-nich auf die Finger." - "Dann hau ich auf dein MAUL!!"

"Das Krokodil und sein Nilpferd" reiht sich nahtlos in die Reihe der Filmhighlights des Duos Spencer/Hill ein und hat einige Höhepunkte zu bieten. Nur das Fehlen der Massenschlägerei trübt den Filmspaß etwas. Man liebt oder man hasst sie. Die DVD wurde wieder einmal anamorph abgetastet und erreicht mittelmäßige Qualität, der Ton ist wie erahnt nur minderwertig, im Anbetracht des Alters und des Preises der DVD stören aber beide Faktoren nur wenig.


Film+++++-
Bild+++---
Ton++----
Bonus+-----


Druckbare Version
Krokodil und sein Nilpferd, Das (High Definition Remastered)
News3L- und Wicked-Vision-Gewinnspiel zum Spencer/Hill-Comeback!
Krokodil und sein Nilpferd, Das
Krokodil und sein Nilpferd, Das
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.