Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
ESP 2002
Originaltitel:Guerreros
Alternativtitel:Warriors
Länge:90 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Daniel Calparsoro
Buch:Juan Cavestany, Daniel Calparsoro
Kamera:Josep M. Civit
Musik:Najwajean
SFX:Reyes Abades, José Rossi, Pablo Urrutia
Darsteller:Eloy Azorín, Eduardo Noriega, Ruben Ochandiano, Carla Perez
Vertrieb:Marketing Film
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:2,35:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS 5.1 , Dolby Surround
Sprache:Deutsch, Spanisch
Specials:
  • Trailer
  • Audiokommentar des Regisseurs
  • Bildergalerie
  • Kino-Aushangfotos
  • Making of
  • Die Effekte
  • Hinter den Kulissen - Featurette
  • Filmografien:
    • Daniel Calparsoro
    • Eduardo Noriega
    • Eloy Azorin
    • Rubén Ochandiano
  • Trailershow:
    • Shadow of the Dragon
    • Wet Hot American Summer
    • Tödliche Absichten
    • The Thrid Society
    • Die Unwiderlegbare Wahrheit über Dämonen
    • Naufragos
Neuer Einsatzbefehl für eine Spezialtruppe der spanischen Armee: Im Grenzgebiet zwischen Serbien und dem Kosovo, inmitten der militärischen Konfliktzone, ist die Stromversorgung komplett ausgefallen. Als Zeichen einer humanitären Friedensmission soll Lt. Alonso (Eduardo Noriega) diese zusammen mit seiner Einheit wieder neu aufbauen. Doch noch bevor sie ihren Auftrag ausführen können, gerät die Gruppe junger und idealistischer UN-Soldaten in einen gemeinen Hinterhalt. Gefangen genommen von faschistischen Guerillakämpfern erleben sie nun den Folterkessel des Krieges in seiner ganzen brutalen Grausamkeit. Und obwohl sie selbst unter neutraler Flagge stehen, müssen sie nun entscheiden zwischen töten oder getötet werden...
Die Produzenten von "The Others" schafften das, was kaum ein Filmemacher in den letzten Jahrzehnten geschafft hat. Sie erschufen mit "Guerreros" einen Kriegsfilm, der dem Publikum endlich einmal zeigt, was Krieg wirklich bedeutet. Man verzichtet hier auf das ganze heroische Hollywood-Getue und bekommt nicht das Gefühl, sich einen amerikanischen Werbefilm für die US-Army anzuschauen, wie es in Blockbustern wie "Black Hawk Down" oder der "Soldat James Ryan" immer wieder praktiziert wurde. Dieser spanische Kriegsfilm, der im Kosovo spielen soll, ist hart und kompromisslos. So und nicht anders ist der Krieg. Brutal, schmutzig und vor allem menschenverachtend. Wenn die Spezialtruppe der Spanischen Armee zu Beginn dahin gemetzelt und eine Dolmetscherin durch eine Landmine zerfetzt wird, wirkt dies schon hart, jedoch war dies erst der Anfang. Als dann die letzten Überlebenden versuchen aus der Hölle zu entkommen, merkt man erst einmal, was die Hölle wirklich ist. Hier reicht eine intensive Szene der nächsten die Hand und wer schon dachte, dass die Sterbehilfe der zerfetzten Dolmetscherin harter Tobak war, sollte lieber ausschalten, denn als die Soldaten in Gefangenschaft geraten, ist es vorbei mit der Menschlichkeit und ein Hollywood taugliches Ende scheint nicht mehr möglich...

"Im Krieg gibt es keine Helden" ...

... sagt uns das Cover der DVD und dieser Spruch trifft den Nagel fast auf den Kopf. Im Krieg gibt es nur Opfer, Opfer der Bestie Mensch und "Guerreros" zeigt, wie aus den Opfern Bestien werden. Aus den naiven Soldaten, die mit ihrer Situation sichtlich überfordert sind, werden plötzlich unmenschliche Monster, seelenlose Zombies, die durch Gefangennahme, Vergewaltigung und Hunger ihre Ziele aus den Augen verlieren. Sie sind wie wilde Tiere, die für etwas zu Essen einen anderen Soldaten zu Tode prügeln. Jene Szene erinnert an einen der unzähligen Zombie-Filme, in denen die Untoten vor dem Kadaver knien und wie wild das Fleisch in sich hineinstopfen, nur dass es hier keine Innereien sind, sondern Brot ...
Zwar kann man Regisseur Daniel Calparsoro vorhalten, dass er seinen Charakteren jegliche Erklärung schuldigt bleibt, denn egal wer es ist, über ein rein zweidimensionales Erscheinungsbild kommt keiner der Protagonisten hinweg. Das geht leider so weit, dass man nicht mal weiß, wer gerade für welche Seite kämpft. Aber vielleicht ist es auch das, was er damit erreichen will, denn im Krieg gibt es kein Gut und Böse, keine Gewinner und Verlierer. Namen sind unwichtig in einem schmutzigen und vor allem völlig unnützen Krieg. Wenn man es so sieht ist "Guerreros" ein Meisterwerk, ruhig, intelligent, hart und aufwühlend. Ein richtiger Schlag ins Gesicht ...

Mit "Guerreros" hat Marketing Film nicht nur einen hervorragenden Filmgeschmack bewiesen, sondern auch eine recht gute DVD-Umsetzung hinbekommen. Das Bild überzeugt durch seine kräftigen und natürlichen Farben, die Schärfe ist meist auf einem angenehmen Niveau, obgleich das gesamte Bild teilweise etwas zu weich wirkt und auch die Detailschärfe hätte deutlich besser sein können. Dies fällt besonders bei den Nahaufnahmen der Gesichter auf. Bei schnellen Schwenks kann es auch schon mal zu Bewegungsunschärfen kommen, dafür macht der Kontrast aber auch bei Nachtszenen noch einen recht guten Eindruck. Bildrauschen tritt nur im geringen Ausmaß auf, dafür können leichte Artefaktebildung und Verschmutzungen den Sehgenuss etwas mildern. Insgesamt ein zufriedenstellender anamorpher Transfer mit leichten Schwächen in der Schärfe.
Auch tonal kann die DVD als gut angesehen werden und Marketing Film spendiert dem Film sogar eine DTS-Abmischung. Die Dialoge sind gut zu verstehen, und auch wenn man hier nicht annähernd soviel Kampfszenen hat wie z.B. in "Black Hawk Down", kommen die Effektlautsprecher gut zum Einsatz und bieten eine angenehme Klangkulisse bei den Umgebungsgeräuschen und dem Musik Score. Der Bass hätte jedoch etwas druckvoller sein können und meistens wirkt der Frontbereich etwas zu dominant und lässt somit einen Funken an Dynamik vermissen. Wie bei DTS-Spuren üblich wirkt diese nur etwas lauter als die 5.1-Variante. Auf die Dolby Surround-Spur hätte man verzichten können. Der Spanische Ton liegt uns leider nur in Dolby Surround vor mit nicht ausblendbaren Untertiteln und der Audiokommentar des Regisseurs wurde leider nicht untertitelt. Wäre es ein englischer Kommentar, hätte man noch damit leben können, aber ein spanischer Audiokommentar ohne Untertitel ist absolut unnütz. Schade ist es auch, dass die einzelnen Spuren sich nur über das DVD-Menü umschalten lassen und nicht mitten im Film.
Als Bonus gibt es neben dem obligatorischen "Trailer" zum Film eine "Bildergalerie" sowie "Kinoaushangfotos" zu bewundern. Interessant auch das knapp 23minütige Making of, welches wahlweise im spanischen Original oder mit deutschen Voiceover zu sehen ist. Hier bekommen wir einige Einblicke in die Kulissen der Dreharbeiten, Interview mit Cast und Crew und Ausschnitte aus dem Film. Im Ganzen nicht so werbelastig wie die amerikanischen Making Ofs, jedoch fehlt nicht mehr viel. Unter "Die Effekte" findet man einen kurzen Vorher/Nachher-Vergleich. Erst eine Szene unbearbeitet und dann die fertige Szene, wie man sie im Film schlussendlich zu sehen bekommt. Man hat hier sehr viel mit Digitaleffekten gearbeitet. Seien es Einschusswunden, Nebel, Regen oder die Wolken - um die richtige Atmosphäre zu schaffen hat man hier auf Computertricks zurückgegriffen. Das 3 Minuten lange "Behind the Scenes" Featurette zeigt noch einen kurzen Blick hinter die Kamera und zum Schluss gibt es noch 4 Filmografien und 6 Trailer weiterer Marketing-Titel. Insgesamt ganz nett, jedoch nicht wirklich umwerfend. Kommt noch dazu, dass der Audiokommentar nicht untertitelt wurde. Zeitgleich gibt es aber eine limitierte Special Edition mit mehr Bonusmaterial, die wir bald testen werden, welche jedoch um fast das Doppelte teurer sein wird als die "normale" Edition.

"Guerrors" sollte man unbedingt einmal gesehen haben, wer jedoch einen Kriegsfilm voller Pathos und Helden erwartet, sollte lieber ein großen Bogen um diesen Film machen, da er ansonsten enttäuscht sein wird. Technisch ist die DVD nicht perfekt, jedoch im gehobenen Mittelmaß und darf uneingeschränkt empfohlen werden.


Film+++++-
Bild++++--
Ton++++--
Bonus+++---


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.