Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK 1964
Originaltitel:Goldfinger
Alternativtitel:Ian Fleming's Goldfinger
Länge:106 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Guy Hamilton
Buch:Richard Maibaum, Paul Dehn
Kamera:Ted Moore
Musik:Monty Norman, John Barry
SFX:John Stears
Darsteller:Sean Connery, Honor Blackman, Gert Fröbe, Shirley Eaton, Tania Mallet, Harold Sakata
Vertrieb:MGM/Fox
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,77:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 (Mono)
Sprache:Deutsch, Englisch, Spanisch
Specials:
  • "Goldfinger" - The Making Of (25:00 Min.)
  • Radio Interview mit Sean Connery (11:43 Min.)
  • Original-Werbe-Feature (3:05 Min.)
  • Kinotrailer (3:01 Min.)
  • Radio-Spots (21:30 Min.)
  • TV-Spot 1 (2:59 Min.)
  • TV-Spot 2 (0:20 Min.)
  • TV-Spot 3 (0:59 Min.)
  • 8seitiges Booklet
  • Audiokommentar des Regisseurs
  • Audiokommentar der Besetzung und der Crew
  • Dokumenation: "Das Goldfinger Phänomen" (28:00 Min.)
  • Die Goldfinger Galerie
    • Die Filmacher (4 Bilder)
    • Porträts (11 Bilder)
    • Vor dem Vorspann (16 Bilder)
    • Fontainenbleau (10 Bilder)
    • Bond und Jill (8 Bilder)
    • M's Büro (4 Bilder)
    • Dinner mit Colonel Smithers (4 Bilder)
    • Stoke Poges (31 Bilder
    • Andermatt (16 Bilder)
    • Der Lasertisch (8 Bilder)
    • Geehrt mit Honor (4 Bilder)
    • Der fliegende Zirkus (7 Bilder)
    • Das Gestüt Auric (23 Bilder)
    • Im Heu (12 Bilder)
    • Fort Knox (9 Bilder)
    • Keine Zeit für eine Rettung (5 Bilder)
    • Der Aston Martin DB5 (4 Bilder)
    • Die Vergoldung Jills (9 Bilder)
    • Ken Adam (3 Bilder)
    • Bond trift seinen Schöpfer (6 Bilder)
    • Goldfinger geht um die Welt (8 Bilder)
    • Mechandise (40 Bilder)
Der Multimillionär und Obergauner Auric Goldfinger steht auf alles, was Gold ist - so erstickt er z.B. seine abgelegten Gespielinnen durch Hautvergoldung. Damit seine Reichtümer ins Unermessliche steigen, will er in Fort Knoxx eine Atombombe zünden, um den größten Goldbestand der Welt zu verseuchen. Sein asiatischer Butler mit Kreissäge als Hutkrempe unterstützt ihn dabei. Beim Versuch dies zu verhindern, gerät Agent 007 unter Druck: Er landet beinahe in der Schrottpresse. Doch Hilfe findet James Bond bei der liebreizenden Pussy Galore und ihrer Fliegerinnen-Staffel...
"Goldfinger" ist der Fans zufolge beste Bond aller Zeiten und ich bin geneigt, ihm zuzustimmen. Die Rückkehr eines Superschurken als zentralem Gegenspieler hatte nicht nur profitablen sondern auch kreativen Einfluss auf die Bondserie, die mit Gerd Fröbe den besten Schurken überhaupt präsentierte. In seiner ruhigen, bösartigen Art, die optisch nicht zu abstoßend, sondern eher diabolisch ruhend war, wurde er der perfekte Gegner mit dem bis dato interessantesten Plan, das Gold von Fort Knox zu rauben.
Dieses weltbekannte Monument machte natürlich noch zusätzlichen Reiz aus, der zum Showdown breit ausgespielt wurde. Darüber hinaus führte Goldfinger den noch furchterregenderen Helfer des Schurken ein, in der Person des stummen Asia-Giganten Harold Sakata alias Oddjob. Mit seiner mörderischen Melone wies er zusätzlich das besondere Extra aus, dass diese Helfer ausmachen musste. Auf der Gegenseite glänzten ein Connery, der ob des einsetzenden Ruhms noch Spaß an der Arbeit hatte und eine frisch den Avengers entkommende Honor Blackman als späterer Love Interest. Als Schmankerl gabs noch den mit Gimmicks gespickten Aston Martin, samt Schleudersitz, Panzerplatte und transportabler Ölspur, sowie die berühmte Szene mit dem Laser. Um die Welt ging ebenfalls der Tod von Shirley Eaton, die ganz in Goldfarbe erstickt wurde und so zum Markenzeichen avancierte. Ein Bond, wie er perfekter nicht sein könnte; rundum ausgewogen und mit ausgezeichneter Spannungskurve.

Wie auch bei den anderen MGM-DVDs aus der 007-Reihe kann das Bild des knapp 42 Jahre alten Bonds durchaus als ansehlich bezeichnet werden, obwohl man sagen muss, dass man schon wesentlich besseres gesehen hat, was doch einige Jahre mehr auf dem Buckel hat. So fällt hier erstmal die gerade mal befriedigende Schärfe auf, die einige Schwächen in der Detail- und Kantenschärfe aufweist. Der Kontrast ist ok, hätte aber gerade in dunklen Szenen besser ausfallen können, auch die Farben wirken teilweise etwas zu blass und unausgewogen. Die Bitrate ist zwar meist recht hoch ausgefallen, jedoch haben die Kompressionen doch schon mit starkem Blockrauschen zu kämpfen. Auch Defekte, Verschmutzungen und Drop-Outs sind hier teilweise sehr auffällig und mindern den Sehgenuss etwas. Fürs Alter gesehen ein ansehnliches Bild, was zudem noch anamorph abgetastet wurde. Trotzdem vergeben wir nicht mehr als 2 Punkte, denn da lag schon deutlich besseres auf unserem Tisch.
Der deutsche Monoton weist eine gute Sprachverständlichkeit auf, ohne großes Rauschen und selbst Verzerrungen halten sich in einem akzeptablen Rahmen. Die englische Tonspur klingt im ganzen zwar leiser, aber integriert sich wesentlich natürlicher in das Klangbild und wirkt daher viel hamonischer als der deutsche Track. Insgesamt geben sich beide Fassungen aber nicht viel und können in anbetracht ihres Alters voll und ganz überzeugen. Als Bonus gibt es einmal ein "Regiekommentar des Regisseurs Terence Young" und ein "Kommentar von den Cast & Crew Mitgliedern". Beide Kommentare sind sehr intressant, wurden nur leider nicht optional deutsch untertitelt. Unter "Goldfinger - The Making Of" finden wir ein 25-minütiges Making of mit interessanten und detaillierten Infos über die Enstehung des 3. Bonds. Hier kommen wie immer die Cast & Crew-Mitglieder zu Wort und der Zuschauer erfährt eine Menge über Dreharbeiten und deren Hintergründe. So wird auch auf den Aston Martin, dem wohl kultigsten und berühmtesten Dienstwagen von Bond, näher eingegangen.
In "Das Phänomen Goldfinger" gibt es weitere Informationen zum Film. Hier wird abermals auf den Aston Martin eingegangen, der sich selbst als Spielzeug Millionenfach verkaufte (ich hatte als Kind selbst einen, sogar mit Schleudersitz und den ganzen Spielereien). Dann sehen wir hier noch einen Ausschnitt aus einem TV-Spot, sowie weitere Interviews, Hinter den Kulissen-Aufnahmen etc. Auch lustig, dass ein Ausschnitt aus "Goldfinger" für eine Hustensaft-Reklame verwendet wurde. Die ganze Doku geht knapp 28 Minuten und wurde wie auch schon das "Making of" deutsch untertitelt. Weiter geht es dann mit einem "Kinotrailer", "3 TV-Spots", dem "Original-Werbe-Feature" und knapp 22 Minuten langen "Radiowerbespots". Sehr schön auch ein Original "Radio-Interview " mit Sean Connery, was wie sämtliche Specials deutsch untertitelt wurde. Zum Schluss gibt es dann noch eine "Goldfinger Galerie", welche in 22 Unterpunkte aufgeteilt wurde und uns weit über 100 Bilder von einzelnen Szenen, Dreharbeiten, Poster, Spielzeug etc. zeigt. Jeder Punkt wurde mit einem Einleitungstext versehen.

"Goldfinger" ist unumstritten der wohl beste Bond-Film aller Zeiten. Die DVD ist wieder mit reichlich Bonus ausgestattet, lediglich die Bildqualität ist nicht ganz sowie man es erwartet hätte, für einen knapp 43 Jahre alten Film aber durchaus akzeptabel.


Film++++++
Bild++----
Ton++----
Bonus+++++-


Druckbare Version
James Bond 007 - GoldenEye (Ultimate Edition)
James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (Special Edition)
James Bond 007 - Goldeneye (Special Edition)
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (Special Edition)
James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug (Special Edition)
James Bond jagt Dr. No (Special Edition)
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (Special Edition)
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (Special Edition)
James Bond 007 - Man lebt nur zweimal (Special Edition)
James Bond 007 - Feuerball (Special Edition)
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (Ultimate Edition)
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (Ultimate Edition)
James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug (Ultimate Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.