Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
UK, USA 1999
Originaltitel:World is not Enough, The
Alternativtitel:Bond 19
aka. Death Waits for No Man
aka. Fire and Ice
aka. Pressure Point
aka. 007 - Il mondo non basta
Länge:123 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Michael Apted
Buch:Neal Purvis, Robert Wade, Bruce Feirstein
Kamera:Adrian Biddle
Musik:David Arnold, Monty Norman, Garbage
SFX:Chris Corbould
Darsteller:Pierce Brosnan, Sophie Marceau, Robert Carlyle, Denise Richards, Robbie Coltrane, Judi Dench, Desmond Llewelyn, John Cleese, Maria Grazia, Cucinotta, Samantha Bond, Michael Kitchen, Colin Salmon, David Calder, Serena Scott Thomas
Vertrieb:MGM/Fox
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:2.35:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Englisch, Spanisch
Specials:
- Audiokommentar mit Regisseur Michael Apted
- Audiokommentar mit Peter Lamont, David Arnold und Vic Armstrong
- Making Of (14:58 min)
- Die geheimnisse des 007: Storyboardvergleiche
- Musikvideo von Garbage (3:33 min)
- James Bond Cocktail (22:45 min)
- Flussabwärts: Dokumentation über die Bootsverfolgungsjagd
- Tribut an Desmond Llewelyn (3:12 min)
- Kinotrailer
Im Hauptquartier des britischen Geheimdienstes kommt Öl-Multi Sir Robert King bei einem Bombenanschlag ums Leben. Hinter diesem Terrorakt steckt der skrupelose Terrorist Renard. Agent 007 wird auf den Fall angesetzt und muss gleichzeitig Elektra die bildhübsche Erbin des Milliarden-Imperiums, vor weiteren Terroranschlägen beschützen. Doch Elektra, selbst einmal ein Entführungsopfer von Renard, hat ein dunkles Geheimnis, das Bond beinahe zum Verhängnis wird ...
Nach zwei schwachen bis durchwachsenen Beiträgen zur Serie zeigt die Formkurve hier wieder deutlich nach oben, was sehr zu begrüßen ist. Es ist noch nicht alles Gold was glänzt, aber die guten Seiten überwiegen. Das liegt an der endlich einmal wieder ordentlich erzählten Geschichte, die jedoch kürzer wäre, würde nicht die Bombenanschlagsstory vorneweg soviel Raum einnehmen. Die ist auch hier wieder Prunktstück des ganzen Films, inclusive Bootsrennen und Kletterei auf dem Millenium Dome. Der Rest entspricht gängigen Standards, bietet aber ordentlich Exotik fürs Auge, so dass man für Drehorte wie Istanbul wirklich dankbar sein muss. Es wäre jedoch empfehlenswert, künftig keine Ski-Verfolgungsjagden mehr zu inszenieren, da diese inzwischen vollständig ausgelutscht sind.
Getragen wird das alles von guten Nebenrollen, die jedoch nicht voll ausgeschöpft werden können. Sophie Marceau bringt endlich ein wenig Tiefe in die Reihe der Bondangelegenheiten und das liegt nicht nur daran, dass sie im Gegensatz zu vielen anderen Kleiderständern eine professionelle Schauspielerin ist. Robert Carlyle zu sehen, ist immer ein Vergnügen, auch wenn sein schmerzunempfindlicher Terrorist Renard arg schablonenhaft reagiert und seine Besonderheit nicht ausspielen kann. Auch seine mangelnde Körpergröße macht sich manchmal etwas störend aus. Knuddelig wie immer Robbie Coltrane als Zukovsky und Judy Dench als M, doch leider müssen wir ab hier Abschied nehmen von Q alias Desmond Llewelyn, der hier seine letzten Waffen weiterreicht. Aber den Ersatz haben wir schon in Petto: John Cleese gibt seinen Nachfolger R und soll die Rolle auch künftig spielen. Wäre schön, wenn es dabei bliebe. Allerdings muss nicht jeder seiner Auftritte so zu Slapstick verkommen wie hier. Der absolute Schuss in den Ofen ist allerdings die Besetzung von Denise Richards. Man kann sich zwar vorstellen, wie beim männlichen Kinopublikum im erweiterten Teenageralter Gruppenerektionen einstellen, sobald sie auf der Szenerie erscheint, doch ist dieses Zugeständnis an jüngere Bondfans schlichtweg ein Ärgernis.
Eh eine relativ talentfreie Zone blickt Miss Richards stets wie ein frisch geficktes Eichhörnchen drein und trägt ihr superknappes Top und die Arsch-frisst-Hose-Shorts so eng, dass man ihr die Nuklearwissenschaftlerin (bruhahahahahaha...) ohne Nachzudenken abnimmt. Angesichts so gut ausgestellter darstellerischen Qualitäten kann man sich die Akademikerschwemme im Land endlich erklären. Ihr dann auch noch den beknackten Namen Christmas Jones zu geben, ist nur damit zu erklären, dass nur zum Thema Weihnachten den Autoren noch schlüpfrige Bemerkungen eingefallen sind.
Sonst sind die Bond-Zutaten jedoch gut verteilt und ergeben ein recht stimmiges Bild, das einige Unwahrscheinlichkeiten nicht trüben sollten. Der Showdown ist für einen Bond relativ unspektakulär, nach dem Bombast der letzten Filme jedoch eine angenehme Überraschung. "Die Welt ist nicht genug" ist bisher Brosnans bester und es wäre wünschenswert, dass der nächste Serienoutput den Trend halten könnte.

Wie bei allen Bond-DVDs, die als Special Edition erschienen sind, präsentiert uns MGM ein schönes und aufwendig animiertes Menü. Wie die anderen Magazine schon schrieben, haben wir es im Bild mit einem sehr guten anamorphen Transfer zu tun, trotzdem würde ich dem Bild aber keine Höchstnote geben. Der Kontrast ist zwar hervorragend und die Farbgebung wirklich sehr natürlich, jedoch kränkelt das Bild im Bereich Schärfe etwas. Meist sehr gut bis gut, fallen an einige Stellen unschöne Bewegungsunschärfen auf, die das Gesamtbild etwas schmälern. Auch ist das Bild nicht komplett rauschfrei, was man an einigen Stellen deutlich sieht. Die Kompressionen sind stets gut bis sehr gut und nur selten gibt es etwas Blockrauschen zu sehen. Defekte und Verschmutzungen gibt es äußerst selten und stören den Sehgenuss kaum. Ein gutes Bild also, jedoch nicht so gut wie immer behauptet wird.
Wie schon bei "Der Morgen stirbt nie" bekommen wir hier einen bombastischen Raumklang geboten, der mit vielen tollen Surroundeffekten und einem kräftigen Bass aufwarten kann. Die Umgebungsgeräusche klingen sehr natürlich und der Score von David Arnold fügt sich abermals hervorragend ins Geschehen ein. Die Dialoge sind stets hervorragend zu verstehen und selbst die kleinsten Details werden in dieser Unglaublichen Geräuschkulisse präzise wiedergegeben. Trotzdem fällt es hier noch etwas zum Referenzton, aber man ist wieder einmal nahe dran.
Als Extras gibt es wieder zwei interessante "Audiokommentare", die abermals nicht untertitelt wurden und gute Englischkenntnisse voraussetzen. Das Making of von "Die Welt ist nicht genug" ist nett, jedoch wieder einmal nur für Promotionszwecke gedacht. Bei dem Featurette "Die Geheimnisse des 007" handelt es diesmal um einen Storyboard-Vergleich, in dem insgesamt 9 Kurzdokus mit Interviews und Bildern der Storyboards zu finden sind. In Gegensatz zu dem, was die "Der Morgen stirbt nie"-DVD zu bieten hatte, wirklich hervorragend.
Die Dokumentation "James Bond Cocktail " ist eine allgemeine Doku über James Bond und was ihn ausmacht und ist mit knapp 23 Minuten nicht zu kurz. Bei "Flussabwärts" dürfen wir eine 25-minütige Dokumentation über die Bootsverfolgungsjagd am Anfang des Filmes sehen. danach gibt es noch das Musik-Video der Gruppe "Garbage", einen "Trailer" und ein "Tribute an Desmond Llewelyn", der im Dezember 1999 bei einem tragischen Autounfall ums Leben kam. Schon seltsam, dass man gerade in diesem Bond-Film seinen Nachfolger vorstellte, da Desmond Llewelyn die Rolle des Q nicht mehr länger spielen wollte.
Ein 8seitiges Booklet darf auch diesmal nicht fehlen und runden diese rundum gelungene DVD ab. Für Bond-Fans und Heimkinofanatiker ein Must Have-Titel.


Film++++--
Bild+++++-
Ton++++++
Bonus+++++-


Druckbare Version
James Bond 007 - Die Welt ist nicht genug (Ultimate Edition)
James Bond 007 - GoldenEye (Ultimate Edition)
James Bond 007 - Liebesgrüße aus Moskau (Special Edition)
James Bond 007 - Goldeneye (Special Edition)
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (Special Edition)
James Bond jagt Dr. No (Special Edition)
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (Special Edition)
James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät (Special Edition)
James Bond 007 - Man lebt nur zweimal (Special Edition)
James Bond 007 - Feuerball (Special Edition)
James Bond 007 - Goldfinger (Special Edition)
James Bond 007 - Der Morgen stirbt nie (Ultimate Edition)
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (Ultimate Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.