Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
AUS, CAN 1999
Originaltitel:Lost World - Stories 2, The
Alternativtitel:Sir Arthur Conan Doyle's The Lost World
Länge:120 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Richard Franklin
Buch:Jim Henshaw (nach einer Volage von Arthur Conan Doyle)
Kamera:Mark Wareham
Musik:Gary McDonald, Lawrence Stone
SFX:Marc Bourbonnais
Darsteller:Peter McCauley, Rachel Blakely, William Snow, Jennifer O'Dell, Michael Sinelnikoff, David Orth
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 (Stereo)
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:
- Trailershow
- Biografie und Filmografie von John Landis
Reisende aus der Zukunft verschließen Challenger und seiner Mannschaft den einzigen Weg, der sie aus der verlorenen Welt führen könnte. Damit wollen sie verhindert, dass sie bei ihrer Rückkehr in die Zivilisation durch eine tödliche Seuche zur Gefahr für die gesamte Menschheit werden...
Also langsam beginnt mir die Serie wirklich richtig Spaß zu machen und auch wenn ich mich anfangs dagegen gewährt habe, bietet "The Lost World" einen unheimlich hohen Unterhaltungsfaktor, die jedem Serien- und vor allem Trashfan schnell ans Herz wächst.
"Das Erbe von Atlantis" gilt als Stories 2 und startet den Anfang einer neuen "The Lost World"-Ära. Zum Anfang finden unsere Abenteurer Überbleibsel einer Kultur, die an Atlantis erinnert (es ist immer wieder schön anzusehen, was auf einem Plateau so alles zu finden ist). Dr. Challanger findet eine Glaskugel, fügt diese in eine extra dafür vorgefertigte Halterung ein, wird daraufhin von einem großen Energiestrahl getroffen und fällt ins Koma. Er fängt an zu träumen, dass er eine Art Gottheit wird, die die Welt zu verändern vermag, aber in seiner Unkontrolliertheit trägt er am Ende die Schuld an dem Tod seiner Freunde. Wie gut, dass das alles nur ein Traum war, oder doch nicht...?
In den nächsten 45 Filmminuten trifft Dr.Challanger einen alten Freund wieder, der vor geraumer Zeit als verschollen galt und ebenfalls in der verlorenen Welt gelandet ist. Aber irgendetwas stimmt mit ihm nicht und wer ist dieses Mädchen, was sich als seine Tochter ausgibt? Seine Tochter ist doch damals gestorben. Dr.Challanger und Veronica machen einen grausamen Fund und es sieht so aus, als wäre der einstige Freund zu einem verrückten Wissenschaftler geworden, der für seine Experimente über Leichen geht ...
Die letze Folge ist unumstritten das Highlight der ganzen Serie und handelt von Zeitreisenden, die Marguerite Krux töten wollen, bevor sie den Ausgang in ihre Welt findet. Sollte Marguerite es gelingen das Tor zu öffnen würde sie ein Virus mitbringen, was den Großteil der Bevölkerung dahinrafft. Sie wird zwar immun dagegen sein, aber jeden, der sie liebt, wird sterben. Doch komischerweise ist da ein Zeitreisender, der unbedingt möchte, dass sie in ihre Welt verschwindet. Ist das alles nur eine große Lüge, damit sie nie nach Hause kommt oder stecken da ganze andere Machenschaften dahinter...?
Dies ist die spannendste und beste Geschichte bis jetzt und kann von vorne bis hinten überzeugen. Im Ganzen gilt natürlich wieder, man muss Spaß an dem Trashfaktor haben.

Über die Qualität der 4. DVD müssen wir eigentlich nicht mehr viel zu sagen. Die Schärfe ist erneut im unteren Bereich anzusiedeln und bei schnellen Bewegungen zieht es wieder deutlich nach. Da man hier wieder man mit Rauschfiltern gearbeitet hat, bekommen wir zwar ein geringes Bildrauschen zu Gesicht, aber dafür gibt es aber recht starkes Blockrauschen, was der Schärfe noch einmal zusetzt. Der Kontrast ist nicht immer optimal und auch die Detailschärfe lässt in einigen Sequenzen zu wünschen übrig. Die Kompressionen sind diesmal etwas besser geworden und somit bleibt uns Artefaktebildung erspart.
Wie auch bei den anderen DVDs ist der Ton für einen Stereotrack richtig gut geworden. Klare Dialogverständlichkeit, kaum Rauschen und eine fast schon räumlich wirkende Klangkulisse zeichnen den deutschen Ton erneut aus. Der englische Track ist wie immer fast identisch, hat aber einen etwas höheren Rauschfaktor. Als Bonusmaterial gibt es wieder nur eine Trailershow und eine Texttafel über John Landis.


Film++++--
Bild++----
Ton++----
Bonus------


Druckbare Version
Lost World 7 - Ein teuflisches Experiment, The
Lost World 6 - Höhle der Geister, The
Lost World 1 - Das Abenteuer beginnt!, The
Lost World 2 - Das Zepter des Pharaos, The
Lost World 3 - Vampire!, The
Lost World 5 - Gladiatoren, The
Lost World 8 - Camelot, The
Lost World 9 - Der Schamane, The
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.