Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT, USA 1983
Originaltitel:Nati con la camicia
Alternativtitel:Fino in fondo
aka. Go for It
aka. Trinity: Hits the Road
Länge:104:29 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Enzo Barboni
Buch:Marco Barboni
Kamera:Ben McDermott
Musik:Franco Micalizzi
Darsteller:Terence Hill, Bud Spencer, Buffy Dee, David Huddleston, Riccardo Pizzuti, Faith Minton, Dan Rambo, Susan Teesdale, Dan Fitzgerald, Al Nestor, Christine Troples, Woody Woodbury, Jeff Moldovan, Mal Jones
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,78:1 (anamorph) / 1,33:1 (Open Matted)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 Mono
Sprache:Deutsch
Untertitel:-
Verpackung:KeepCase
DVD-Start:22.10.2009 (Kauf)
Specials:
Seite A
  • Widescreen-Fassung des Films
  • Originaltrailer (2:52 Min.)
  • Slideshow (16 Bilder)
  • Filmo- und Biografie:
    • Bud Spencer (15 Seiten)
    • Terence Hill (17 Seiten)
Seite B
  • Vollbild-Fassung des Films
  • Weitere DVDs:
    • Zwei Asse trumpfen auf (2:47 Min.)
    • Der Supercop (3:11 Min.)
    • Bud, der Ganovenschreck (2:20 Min.)
Der Globetrotter Rosco (Terence Hill) und der gerade aus dem Knast entlassene Doug (Bud Spencer) werden nach einer Schlägerei in einer Raststätte mit zwei Top-Agenten des CIA verwechselt, die den Verbrecherring des geheimnisvollen K1 zerschlagen sollen. Da die beiden Geheimagenten wider Willen schnell Spaß am luxuriösen Agentenleben finden, möbeln sie kurzerhand die Verbrecher ordentlich auf. Dabei bringen die beiden Freizeitspione nicht nur K1 und den amerikanischen Geheimdienst um den Verstand, sondern werden nebenbei noch zu den Rettern der gesamten Erde - natürlich nicht, ohne vorher noch einiges in Schutt und Asche zu legen ...
Anfang der 80er begann der Siegeszug von Filmen, die heute als Klassiker im Bereich Science Fiction, Action und Horror gelten. Immer schwieriger wurde es daher für das Duo Spencer/Hill sich lukrativ durch ihre Komödien zu prügeln, so dass ihre Abenteuer immer exotischer wurden. "Zwei bärenstarke Typen" ist zusammen mit Interner Link"Vier Fäuste gegen Rio", der darauf entstand, das letzte gelungene Werk des Duos und eine Parodie auf Agententhriller wie "James Bond".

Rosco Frazer (Terence Hill) ist ein Landstreicher, der in einer Bar Doug O'Riordan (Bud Spencer) über den Weg läuft und ihn sogleich gegen Trucker ausspielt, um gewitzt seine Freundschaft zu erschleichen. Über die perfekte Symbiose dieser beiden Figuren brauchen man eigentlich kein Wort mehr zu verlieren, denn es ist Filmgeschichte. Während Terence wie immer den gewitzten, vorlauten Tausendsassa mimt, der fast aus jeder Lage einen Ausweg findet, bleibt Bud Spencer auch hier der ruhige Brummbär, welcher eher für seine überlegte und risikolose Art bekannt ist und sich hier selbst nicht immer ernst nimmt (Kampf gegen die Ninjas!).

Mit gewohntem Wortwitz, der dank der legendären und Zitatreifen Synchronisation von Thomas Dannenberg unvergesslich ist, schliddern die beiden Helden in ein Agentenabenteuer, wie es sonst nur James Bond erlebt. Auf Grund einer Verwechslung werden die beiden nämlich für Topspione gehalten, die den mysteriösen Zahlenvernichter K1 die Tour vermasseln sollen. Um das zu bewerkstelligen wird ihnen allerlei Equipment zur Verfügung gestellt, wie ein kugelsicheres Auto mit allerlei technischen Raffinessen, Kreditkarten sowie Topkleidung und eine "Zahnbombe".

Die Prügeleien werden im Vergleich zu früheren Werken seltener, was dem Spaß aber kein Abbruch tut. Beide sind immer noch so agil, dass die Szenen nicht peinlich werden. Hinzu kommen exotische Gegner wie Ninjas, sowie Massen maskierter Bösewichter in der finalen Megaprügelei auf einem Kreuzfahrtschiff. Dabei werden immer wieder Agentenklischees aufgegriffen, die von beiden genüsslich durch den Kakao gezogen werden.

Hier wird uns wieder eine anamorphe Widescreen-Fassung auf der einen Seite und eine Vollbild-Version auf der anderen geboten. Die Farben wirken frisch und kraftvoll und auch der Kontrast kann durchweg überzeugen. Die Detailschärfe ist nicht immer optimal und die Kompressionen fallen durch leichtes Blockrauschen auf. Durch diverse Rauschfilter fehlt es dem Bild auch etwas an Schärfe und neigt zu leichten Nachzieheffekten. Verschmutzungen und Defekte sind altersbedingt und kommen im ganzen Film über vor, stören aber nicht sonderlich.
Der Monoton kommt recht verständlich aus dem Center und nur selten hört man störendes Rauschen. Die Stimmen zischen an einigen Stellen etwas, ansonsten aber ein recht ordentlicher Gesamteindruck. Als Bonus gibt es wiedermal nur den Originaltrailer, eine Trailershow, eine Bildergalerie und Filmografien. Der Originalton fehlt ebenfalls wie immer.

In ihrem vorletzten, gelungenen Abenteuer überzeugt das Duo als Topagenten, die die Welt vor einem Superbösewicht dank schlagkräftiger Argumente retten. Mit den gewohnten musikalischen Ohrwürmern, genialen Sprüchen, spaßigen Schlägereien und "James Bond"-Parodien kommen Spencer/Hill-Fans voll auf ihre Kosten. Völlig deplazierte Ideen wie der blinde Ober in der Küche veredeln den Spaß noch. Die DVD bietet ein recht ordentliches Bild und einen guten Monoton, leider gehen Fans vom O-Ton wieder einmal leer aus.


Film++++--
Bild+++---
Ton++----
Bonus+-----


Druckbare Version
Zwei bärenstarke Typen (New Digital Remastered)
Zwei bärenstarke Typen (Limited Edition)
News3L- und Wicked-Vision-Gewinnspiel zum Spencer/Hill-Comeback!
Zwei bärenstarke Typen
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.