Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1978
Originaltitel:Pari e dispari
Alternativtitel:Odds and Evens
aka. Trinity: Gambling for High Stakes
Länge:111:31 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Sergio Corbucci
Buch:Bruno Corbucci, Sergio Corbucci, Mario Amendola, Sabatino Ciuffini
Kamera:Lugi Kuveiller
Musik:Guido de Angelis, Maurizio de Angelis
Darsteller:Terence Hill, Bud Spencer, Luciano Catenacci, Marisa Laurito, Kim McKay, Sal Borgese, Jerry Lester, Woody Woodbury, Carlo Reali, Riccardo Pizzuti, Giancarlo Bastianoni, Enzo Maggio, Giovanni Cianfriglia, Claudio Ruffini, Sergio Smacchi
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,66:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 (Mono)
Sprache:Deutsch
Untertitel:-
Verpackung:KeepCase
DVD-Start:05.06.2003 (Kauf)
Specials:
  • Engl. Originaltrailer (3:34 Min.)
  • Slidehow (16 Bilder)
  • Filmo- und Biografien:
    • Bud Spencer (15 Seiten)
    • Terence Hill (17 Seiten)
  • Weitere DVDs:
    • Vier Fäuste gegen Rio (3:26 Min.)
    • Zwei außer Rand und Band (3:09 Min.)
    • Zwei Asse trumpfen auf (2:47 Min.)
    • Vier Fäuste für ein Hallelujah (2:40 Min.)
    • Die rechte und die linke Hand des Teufels (2:08 Min.)
    • Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle (2:07 Min.)
    • Das Krokodil und sein Nilpferd (2:08 Min.)
    • Der Dicke und das Warzenschwein (3:02 Min.)
    • Der Dicke in Mexiko (2:01 Min.)
Die Navy kann es nicht länger dulden, dass ihren Matrosen mit unlauteren Methoden in den Spielcasinos von Florida die Heuer aus der Tasche gezogen wird. Der mit einem fotografischen Gedächtnis gesegnete Offizier Johnny, soll nun den Spies umdrehen, und die Mafia ausnehmen. Doch Johnny hat null Ahnung vom Glücksspiel. Um die Gangster aber dennoch aufs Kreuz zu legen, soll ihm sein Halbbruder Charlie, ein ehemaliger Berufsspieler, die nötigen Kartentricks und Schummeleien vermitteln. Alles läuft nach Plan, bis dem schlagkräftigen Duo die hübsche Nonne Susanna über den Weg läuft, die durch den Spielgewinn ihr Waisenhaus zu retten hofft ...
"Zwei sind nicht zu bremsen" ist mit Abstand einer der schwächsten Teile der Spencer/Hill-Reihe, da er mit knapp 111 Minuten ein wenig zu lang geworden ist und nicht jeder Witz so richtig zünden kann. Vor allem die erste Stunde hat zwar ein paar typische Haudraufelemente, die wir aus anderen Filmen kennen und lieben und auch das Pokerspiel ist einfach nur genial geworden, jedoch zieht sich alles etwas zu lang hin und es fehlt hier eindeutig der Witz. Nach einer Stunde machen sich die ersten Ermüdungserscheinungen bemerkbar, was unter anderem an den ganzen Glücksspielen liegt, die die beiden machen, um an das Geld für ihren Vater zu kommen.
Aber immer dann, wenn es was zu prügeln gibt, wird "Zwei sind nicht zu bremsen" wieder richtig witzig. Der Schluss, in dem beide das Casino auf dem Schiff auseinander nehmen, ist ebenfalls sehr lustig geworden, auch wenn man danach schon froh ist, dass der Film endlich zu Ende ist.
Die Story ist einfach zu langweilig und das Duo harmoniert hier nicht so wie in den anderen Filmen. Die Idee, dass die beiden Brüder sind, ist zwar witzig, da dies für einige lustige Zwischenfälle sorgt und auch mal eine kleine Schlägerei der beiden zu sehen ist, doch im Ganzen ein schwacher Auftritt des Duos, der auch für hartgesottene Spencer/Hill-Fans eine herbe Enttäuschung sein dürfte. Bud Spencer im Baby-Dress mit Nuckel ist allerdings einer der besten Momente des Films.

Und wieder ein Spencer/Hill-Film, den das Label e-m-s auf DVD wiederveröffentlicht. Eins muss man vorweg sagen: Der Film ist diesmal nicht nur ungekürzt, sprich: die Delphin-Szene am Ende ist enthalten, sondern auch noch in einer recht guten Bildqualität auf DVD gebannt worden.
Der Film hat gut 25 Jahre auf dem Buckel und kann trotzdem mit einer durchweg guten Detailschärfe aufwarten. Auch der Kontrast ist durchweg auf einem guten Level und die Farben erstrahlen in einem sehr natürlichen und sauberen Glanz. Die Schärfe ist fast immer gut, nur selten gibt es leichte Unschärfe, aber keine Nachzieheffekte zu entdecken. Störend ist aber eindeutig der recht hohe Rauschfaktor, der an einigen Stellen schon sehr extrem wird. Defekte und Bildfehler fallen nur selten auf und Artekfaktebildung und Kompressionsfehler sind keine auszumachen. Im Ganzen ein gutes Bild mit einigen Schwächen.
Der Monoton wurde auf die beiden Front-Lautspecher gelegt und kränkelt im Dialogbereich durch leichtes Kratzen an einigen Stellen. Dennoch sind die Stimmen gut zu verstehen. Insgesamt wirkt der Ton aber etwas zu dumpf. Eine englische Originaltonspur gibt es leider nicht und außer einer Slideshow, dem Originaltrailer, bekannten Bio- und Flimografien und einer Trailershow wird nichts an Bonus geboten.

"Zwei sind nicht zu bremsen" ist zwar nicht der beste Film aus der Spencer/Hill-Reihe, kann aber hier zum ersten mal völlig ungekürzt, im Originalformat und anamorph betrachtet werden. Für Fans auf alle Fälle ein Pflichtkauf.


Film+++---
Bild+++---
Ton++----
Bonus+-----


Druckbare Version
Zwei sind nicht zu bremsen (New Digital Remastered)
News3L- und Wicked-Vision-Gewinnspiel zum Spencer/Hill-Comeback!
Zwei sind nicht zu bremsen
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.