Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1999
Originaltitel:Big Kahuna, The
Alternativtitel:Hospitality Suite
Länge:87 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:John Swanbeck
Buch:Roger Rueff
Kamera:Lucas Bielan, Anastas N. Michos
Musik:Christopher Young
Darsteller:Kevin Spacey, Danny DeVito, Peter Facinelli, Paul Dawson
Vertrieb:Planet Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.78:1
Tonformat:Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:
- Bildergalerie
- Trailer
- Trailershow
- Cast & Crew-Infos
Es wird die Geschichte dreier Handlungsreisender erzählt, die auf einem Kongress die Möglichkeit wahrnehmen müssen, mit einem "großen Fisch" der Branche ein Geschäft abzuschließen, um ihre Firma vor dem Ruin zu retten. Drei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein können: Larry, scharfzüngig, zynisch und mit allen Wassern gewaschen. Phil, ein Veteran, kürzlich geschieden, der bereits alles gesehen und gesagt hat. Und Bob, ein Anfänger, unerfahren und unsicher. In kurzweiligen und geistreichen Wortspielen bekommt Bob einen Crashkurs in Verkaufsfragen. Die Möglichkeit den "dicken Fisch" zu angeln kommt auch, aber keiner der drei bemerkt es...
"The Big Kahuna" ist ein adaptiertes Bühnenstück von Roger Rueff, der für diese Verfilmung auch das Drehbuch schrieb und es von dem Frischling John Swanbeck inszenieren lies und wer hätte gedacht, dass sich unter diesem Filmtitel ein so hochkarätiger und tiefsinniger Film verstecken würde, der nur drauf wartet, entdeckt zu werden.
Jeder Filmliebhaber, der Hauptdarsteller Kevin Spacey ("American Beauty", "Seven") als Charakterdarsteller kennt und liebt, weiß was ihn hier erwartet, denn Oscar-Preisträger Spacey dreht hier wieder voll auf und bestreitet an den Seiten von Danny De Vito ("Der Rosenkrieg", "Batmans Rückkehr") und Peter Facinelli ("Supernova", "The Scorpion King") ein 87 minütiges Kammerspiel aus intelligenten Wortgefechten. Kevin Spacey als zynischer Handlungsreisender, Danny De Vito als frisch geschiedener Veteran, den nun wirklich nichts mehr erschüttern kann und Peter Facinelli, als Frischfleisch mit religiöser Überzeugung. Drei unterschiedliche Menschen, die alle nur einen Traum haben: Sie wollen Anerkennung und einen gewissen Grad an Ruhm. Sie suchen aber auch nach etwas anderem, was ihnen erst viel später bewusst und wichtig wird...den Sinn des Lebens.

"The Big Kahuna" hätte tiefsinniger nicht sein können und zeigt einen Tag aus dem Leben dreier Männer, die hoffen an jenen Tag einen großen Deal abschließen zu können, es aber dank der Unerfahrenheit ihres Sprösslings nicht schaffen, weil er sich lieber mit den potenziellen Geschäftspartnern über Religion unterhält, als über die "Arbeit" und somit Kevin Spacey mehr als nur zur Weißglut bringt.
Wer keine Angst vor einem dialoglastigen Kammerspiel hat, liegt bei "The Big Kahuna" absolut richtig, denn hier haben wir seit langem mal wieder eine Hollywood-Produktion mit einer guten und tiefsinnigen Story, sowie exzellenten Schauspieler, die ein Drama versprechen, in dem es um mehr geht, als nur um die Leidenschaft des Verkaufens und um Gott ...

Das relativ neue Label Planet Media präsentiert uns diese "tiefgründige Komödie" das erste Mal in Deutsch auf DVD. Direkt am Anfang fällt hier schon das etwas starke Blockrauschen im Bild auf, was doch schon recht oft und deutlich zu Geltung kommt. Die Kompressionen sind gut gelungen und Artefaktbildung sind nicht auszumachen, auch die Detailschärfe ist fast immer recht gut und auch der Kontrast kann durchweg überzeugen. Die Schärfe befindet sich fast immer auf einem hohen Niveau, nur selten gibt es Nachzieher. Defekte gibt es keine und nur selten gibt es leichte Verschmutzungen, die aber auch nicht der Rede wert sind. Der Rauschfaktor ist sehr gering ausgefallen, was wohl an den gut eingesetzten Filtern liegt. Im Ganzen also ein recht ordentliches Bild, in dem das Blockrauschen am meisten stört und der DVD daher eine höhere Punktzahl als 3 verwehrt bleibt.
Hier wird uns natürlich kein Effektfilm geboten und daher ist es schwer, die Tonspuren zu bewerten. Auf jeden Fall haben alle beide deutschen Tracks eine gute Sprachverständlichkeit, wobei die Stereospur etwas lauter wirkt als der 5.1 Track. Der 5.1-Ton hat im Effektbereich nur wenig zu bieten und dann auch nur ganz dezent, meist beim Einsatz von Musik und für Umgebungsgeräuschen. Im Frontbereich kommen die Dialoge auch aus den beiden Speakern, dort aber etwa leiser, was daraus schließen lässt, dass die Kanaltrennung nicht 100% geglückt ist.
Im Ganzen wird uns ein guter Ton geboten, wobei man aber auf die 5.1-Spur bei diesem Film verzichten könnte. Die englische Tonspur hat keine Untertitelung bekommen, bietet jedoch ebenfalls eine gute Stereospur, auch wenn die Stimmen etwas zischen. Bleibt noch anzumerken, dass man den Film auf alle Fälle nochmal in Englisch gucken sollte, denn das ist wirklich ein tolles Erlebnis ...
Als Bonus gibt es leider wieder nur eine Trailershow, den Originaltrailer, Biografien und eine Bildergalerie. Ein wenig mager, aber dafür ist das DVD-Menü sehr ansprechend gestaltet worden.

Für Fans von dialoglastigen Filmen und Kammerspielen ein Muss und auch De Vito- und Spacey-Fans dürfen ohne zu zögern zugreifen, auch wenn es in Sachen DVD-Umsetzung leichte Schwächen gibt.


Film+++++-
Bild+++---
Ton+++---
Bonus------


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.