Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2001
Originaltitel:Deadly Little Secrets
Länge:92 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Fiona MacKenzie
Buch:Tim Redman
Kamera:David L. Butler
Musik:Larry Brown
SFX:Tom Blacklock
Darsteller:Craig Sheffer, Dylan Walsh, Dina Meyer, Michele Hicks, Roger Cross, René Rivera, Garry Chalk, Don S.Davis
Vertrieb:Sunfilm
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,85:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS 5.1, Dolby Digital 2.0
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:
- Trailershow
- Original Trailer
- Bio- und Filmografien
Eine schicke Villa, teure Klamotten, Schmuck, Drogen, exzessive Parties - das Leben als Gespielin des Modearztes Dr. Gordon Childs ist für Kyra und Stephanie das Paradies. Doch dann endet der Traum in einem brutalen Doppelmord. Panisch versucht Stephanie, von dem dominanten Arzt loszukommen. Ex-Polizist Cole gibt ihrem Leben neuen Halt. Als Kyra plötzlich auftaucht, kann Steph ihr Vorleben nicht länger verheimlichen. Je mehr Cole über Childs erfährt, desto mehr ist er überzeugt, dass er auch seinen Bruder auf dem Gewissen hat. Gemeinsam mit Kyra und einem Agenten-Team des FBI will Cole den Todes-Doktor dingfest machen. Aber der Arzt hält für seine Verfolger noch so manche mörderische Überraschung bereit...
Craig Sheffer ("Hellraiser 5") und Dina Meyer ("Starship Troopers") sind hier in einem recht netten und durchschnittlichen Thriller zu sehen, der anfänglich noch echte Spannung aufbaut und den Zuschauer interessiert den Verlauf des Filmes folgen lässt. Nach 60 Minuten jedoch fällt der Film schlagartig ins Vorhersehbare ab und überzeugt nur noch durch seine gute darstellerische Leistung.
"Deadly Littles Secrets" bietet keinerlei Neuheiten im mehr als ausgenudelten Genre, was aber nicht weiter schlimm ist, denn es gibt weitaus schlechtere Filme als "Deadly Little Secrets". Im Schnitt wird uns hier also eine nette Videounterhaltung geboten mit einer reizenden Dina Meyer.

Das Bild wirkt teilweise sehr unscharf und verwaschen, auch der Kontrast kann nicht immer überzeugen. An einigen Stellen wird die Schärfe aber deutlich besser und kann sogar als gut bezeichnet werden. Die Farben sind sehr stark und wirken oftmals zu grell, vor allem was Rottöne angeht. Der Rauschfaktor ist relativ gering ausgefallen und Verschmutzungen fallen so gut wie gar nicht auf. Wäre die Schärfe und der Kontrast besser, hätte man von einem guten Bild reden können, so ist es leider nur durchschnittlich.
Der Sound kommt bei dieser DVD recht unspektakulär daher und bietet zwar eine ordentliche Dynamik und eine sehr gute Dialogverständlichkeit, aber weder bei der Dolby Digital- noch bei der dts-Variante kommen die Effekte richtig zur Geltung und tummeln sich dezent im Hintergrund. Für eine gute Bewertung ist der Ton viel zu centerlastig. Als Bonus gibt es nichts außer ein paar Trailer und kleine Biografien.

Netter Thriller, ohne Tiefgang in einer eher mässigen DVD-Umsetzung. Allein Dina Meyer rechfertig einen Kauf für Fans.


Film+++---
Bild+++---
Ton++----
Bonus------


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.