Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT, FR 1992
Originaltitel:Fine e Nota, La
Alternativtitel:Ende ist bekannt, Das
aka. End Is Known, The
Länge:91:36 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Cristina Comencini
Buch:Geoffrey Holliday Hall, Cristina Comencini, Suso Cecchi d'Amico
Kamera:Dante Spinotti
Musik:Alessio Vlad, Claudio Capponi
Darsteller:Fabrizio Bentivoglio, Carlo Cecchi, Mariangela Melato, Valérie Kaprisky, Massimo Wertmüller
Vertrieb:Cineworld/X-Rated
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,85:1 (Letterbox)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 (Stereo)
Sprache:Deutsch
Specials:
- Trailer
- Pressefotos
- Programm-Feature
Ein erfolgreiche Rechtsanwalt wird beinahe von einem Mann erschlagen, der direkt vor ihm aus einem Hochhaus fällt und auf den Asphalt aufschlägt. Entgegen der Polizei stellt er eigene Ermittlungen an, die ihn in die Terroristenszene verschlägt. Was hatte der Tote beispielsweise mit seiner Frau zu tun? Das Netz der Vergangenheit verstrickt sich immer mehr!
"La fine é nota", der dritte Film der in Italien sehr erfolgreichen Regisseurin Cristina Comencini basiert auf einer Novelle von Geoffrey Holiday Hall, "The End is Known", und wurde ebenfalls mit dem Globo d'Oro der Auslandspresse als bester Film des Jahres ausgezeichnet. Obwohl ziemlich dialoglastig, ist "Netz der Vergangenheit" oder "Das Ende ist bekannt", wie er im TV hieß, ein packender und fesselnder Politthriller, was man von TV-Produktionen ja nicht immer gewohnt ist. Charakterdarsteller wie Carlos Cecchi, Valerie Kaprisky und Asia Argentos Mutter Daria Nicoldi verleihen dem Film die nötige Professionalität und lassen den Zuschauer 92 Minuten voller Intrigen und Korruption der innenpolitische Vergangenheit Italiens wieder erleben.

Mit dieser dem Test vorliegenden X-Rated-DVD erfährt dieser Film nach gut 10 Jahren seine erste Veröffentlichung auf ein Bild-Medium, da er bisher nur im TV zu sehen war. Dass es sich hier um eine TV-Produktion handelt, merkt man sofort an der Bildqualität, welches ein ziemlich starkes Rauschen aufweist. Auch die Schärfe kann einfach nicht überzeugen. Die Farbsättigung ist eindeutig zu blass ausgefallen und der Kontrast könnte ein wenig besser sein. Die Kompressionen sind gut und nur selten werden wir mit Nachzieheffekten bestraft. Im Ganzen betrachtet ein typisches TV-Bild, wie wir es sehr oft auch bei aktuellen Serien, die auf DVD erscheinen, geboten bekommen, da das Material, auf dem gedreht wird, einfach schlecht ist.
Der Ton liegt hier nur in deutsch vor und kommt recht ordentlich und gut Verständlich rüber. Der Rauschfaktor ist bei diesem Stereoton allerdings etwas zu stark ausgefallen, ansonsten aber ok. Als Bonus gibt es Pressefotos, den Trailer und den Trailer zu "Evil Dead Trap", was nicht gerade sehr viel ist. Diese hübsche Hartbox ist speziell für Börsen oder Special Interest-Läden gedacht und hat das wesentlich ansprechendere Cover.
Nette und spannende Thriller-Unterhaltung in einer eher schwachen DVD-Umsetzung.


Film++++--
Bild++----
Ton++----
Bonus++----


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.