Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
ESP 2000
Originaltitel:Comunidad, La
Länge:104:39 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Álex de la Iglesia
Buch:Jorge Guerricaechevarría, Álex de la Iglesia
Kamera:Kiko de la Rica
Musik:Roque Baños
Darsteller:Carmen Maura, Eduardo Antuña, María Asquerin, Jesús Bonilla, Marta Fernández Muro, Paca Gabaldón, Ane Gabarain, Sancho Gracia, Emilio Gutiérrez Caba
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:2,35:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Spanisch
Specials:
- Trailershow
- Untertitel
In einer heruntergekommen Dachwohnung in Madrid wird eine stark verweste Leiche gefunden. Die Immobilienmaklerin Julia (Carmen Maura) entdeckt durch Zufall in der Küche des Verstorbenen einen verborgenen Schatz: stolze 300 Millionen Peseten. Dumm nur, dass die restlichen Mieter des Hauses schon lange hinter dem Geld her sind. Seit vielen Jahren wartet die skrupellose Meute auf diesen einen Augenblick. Aber Julia denkt nicht daran, auf ein Leben in Reichtum zu verzichten. Jetzt gilt es, das Geld aus dem Haus zu schaffen, doch auf den Gängen lauert schon die Gemeinschaft - eine mörderische Treibjagd beginnt.
Dies ist Álex de la Iglesia fünfter Spielfilm, in dem er in die Fußstapfen Alfred Hitchcocks tritt. Hier wird uns Nachbarschaftsterror pur geboten und das in einer so dermaßen rabenschwarzen Art und Weise, dass man immer zwischen Lachkrämpfen und Schockmomenten hin und her gerissen wird.
"La Comunidad" erinnert uns immer wieder in eindrucksvoller Weise, dass Geld den Charakter verdirbt. Álex de la Iglesia zeigt uns hier, wie aus "normalen" Menschen Bestien werden, die nur auf das Geld aus sind, die sich bis zum Tode bekämpfen. Zwar agieren die Nachbarn hier nur in einer Nebenrolle, sie werden aber dermaßen sorgfältig in die Handlung integriert, dass es ein Mordsspaß ist, diesem böse Treiben beizuwohnen. Vorne weg wäre da der STAR WARS-Fan, der im ganzen Film nur mit einem Darth Vader-Kostüm zu sehen ist und beim Anblick von Hauptdarstellerin Carmen Muar, die nackt unter der Dusche steht, sein Lichtschwert schleudert. Die skurille Geschichte gipfelt in einer Verfolgung über den Dächern Madrids, welche schwer an Hitchcock erinnert.
Dieser nervenraubende Thriller mit einem Schuss schwarzen Humor ist der Abräumer mit drei "Goyas" in Spanien geworden und der Publikumsliebling auf dem Fantasy Filmfest 2002.

Die Verleih-DVD von "Allein unter Nachbarn" bietet uns ein sehr gutes Bild, welches einen tollen Kontrast, eine sehr gute Farbsättigung und keinerlei Bildfehler beinhaltet. Rauschen ist äußerst gering und kaum sichtbar, nur die Schärfe hätte ein Ticken besser sein können, ansonsten wirklich ein toller anamorpher Bildtransfer.
Am Ton gibt es wirklch so gut wie nichts zu meckern. Zwar werden hier nur wenige Effekte präsentiert, die wurden aber wiederum sehr gut eingesetzt. Die Musik hält sich distanzierend im Hintergrund und hätte ruhig etwas dominanter sein können, aber dafür ist die Dialoverständlichkeit wirklich Spitze und beide 5.1-Spuren bieten uns somit einen guten Raumklang. Bonusmaterial gibt es leider keins, da dies die Veleih-DVD des Filmes ist. Es gibt aber noch eine Special-Edition, die wir bei Zeiten besprechen werden.


Film++++++
Bild+++++-
Ton+++++-
Bonus------


Druckbare Version
Comunidad, La - Allein unter Nachbarn (2DVD)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.