Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2000
Originaltitel:Vertical Limit
Länge:119 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Martin Campbell
Buch:Robert King
Kamera:David Tattersall
Musik:James Newton Howard
Darsteller:Chris O`Donnell, Robin Tunney, Scott Glenn, Bill Paxton
Vertrieb:Columbia
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,85:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:
- Making Of
- Filmdokumentationen
- Filmkommentare von Regisseur und Produzent
- Weblink
- Filmografien
Das ungleiche Geschwister Paar Annie und Peter ( O'Donnell, Tunney) ist bereits gebrandmarkt, da sie beide mit Ansehen mussten, wie ihr Vater beim Klettern abstürzte. Danach trennten sich ihre Wege. Sie treffen sich erst nach Jahren wieder am K2. Annie begleitet dort eine Gruppe, die für einen PR-Gag den K2 besteigen will. Plötzlich dreht jedoch das Wetter und die Übriggebliebenen der Gruppe sind in einer Eishöhle gefangen.
Peter macht sich mit einer Gruppe auf, um seine Schwester zu befreien. Das Himmelfahrtskommando beginnt!
Martin Campbell (Flucht aus Absolom, Goldeneye) hat hier einen absoluten Actionreißer inszeniert. Er selbst sagte, dass der Film, dank seiner Story auch im Flachland sehr spannend wäre. Das ist definitiv übertrieben, denn der Film lebt einzig und allein von seiner Action und den grandiosen Stunts. Diese lassen einem aber den Atem wirklich stocken, denn was der Film bietet gehört eindeutig in die obere Actionklasse Hollywoods.
Von den Darstellern kann nur Scott Glenn wirklich überzeugen, der hier wiedereinmal den introvertierten Alleingänger gibt. Ansonsten sind die Hauptdarsteller die Effekte und lassen den anderen keinen Platz für Entfaltung.

Das Bild ist auf den ersten Eindruck sehr gut. Die Farben sind leuchtend und lassen das Bild ungemein plastisch wirken. Die Details sind fast immer sehr scharf - nur in den dunkleren Aufnahmen, speziell in der Höhle, lässt die Schärfe etwas nach.
Rauschen ist auch nur in dunklen Szenen vorhanden. Die hellen Aufnahmen sind nahezu perfekt. Auch der Kontrast ist sehr gut und gibt keinen Anlass zur Kritik. Die Kompression ist leider nicht immer gelungen. Oft kommt es zur Blockbildung und zu Blockrauschen, was meist an den Eisbergen zuerkennen ist!
Das Bild weißt gute Ansätze auf, kommt aber durch die Unschärfen in der Höhle und durch die Kompression nicht über ein "gut" hinaus!

Der Ton hingegen ist Referenzklasse. Die Stimmen sind klar und immer verständlich. Die Stereofront arbeitet mit unglaublicher Präzision auf. Die Rear Boxen verbreiten Gänsehautfelling im heimischen Kino, da sie in den Actionszenen derart den Sound durch die Boxen jagen, dass einem wirklich schwindelig werden kann. Außerdem ist der ganze Film mit Split-Surroundeffekten gespickt.
Ein Beispiel dafür ist, wenn die beiden Hubschrauber über das Camp fliegen...einfach herrlich. Der Basseinsatz ist so heftig, dass er von mir den Award für "Wie kann ich meinen Nachbarn am besten Ärgern" bekommt! Am Ton gibt es nichts zu bemängeln. Bitte mehr davon!

Die Ausstattung ist sehr ordentlich geworden. Es gibt verschiedene Szenen zum Anwählen, in denen einzelne Details über die jeweiligen Szenen erklärt werden. Man erfährt dort viel von den Schwierigkeiten an einem Berg zu drehen und sieht was passiert, wenn Unwetter aufzieht.
Angesichts des Films sehr lehrreich. Ein Making Of und ein Audiokommentar, der von Regisseur und Produzent gesprochen wird runden das ganze zu einer sehr guten Ausstattung ab.
Lasse Hambruch


Film++++--
Bild++++--
Ton++++++
Bonus+++++-


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.