Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2001
Originaltitel:Day The World Ended, The
Länge:86 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahren
Regie:Terence Gross
Buch:Brian King
Kamera:Mark Vargo
Musik:Charles Bernstein
SFX:Stan Winston
Darsteller:Bobby Edner, Randy Quaid, Natassja Kinski, Stephen Tobolowsky, Harry Groener, Debra Christofferson, David Getz, Neil Vipond
Vertrieb:Columbia
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,77:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch,Englisch
Specials:Making Of, Fotogalerie, Filmkommentare von Stan Winston und Shane Maham, Filmografien der Schauspieler, Trailer
Die Schulpsychologin Jennifer Stillman tritt ihre neue Stellung an einer kleinen Schule in Sierra Vista an. Schon nach kurzer Zeit läuft ihr Ben, der Sohn vom Dorfarzt McCann in die Arme. Ben wird von seinen Mitschülern stark gehänselt, und auch Dr. Stillman stellt fest, dass mit Ben nicht alles in Ordnung ist. Er hat ein ungemein großes Interesse an Aliens und dem Weltraum. Langsam fängt er an sich Dr. Stillman anzuvertrauen, und erzählt ihr sein Geheimnis, dass Dr. McCann nur sein Stiefvater ist und sein richtiger Vater aus dem All kommt und ihn bald holen möchte. Und tatsächlich geschehen bald darauf unheimliche Dinge in dem sonst so friedlichen Dorf, und ein grausames Verbrechen aus vergangenen Tagen, in dem das ganze Dorf verwickelt war, kommt wieder ans Licht. Morde geschehen und Menschen verschwinden. Ist Bens richtiger Vater zurück zur Erde gekommen oder verbirgt sich noch viel mehr hinter der ruhigen Fassade von Sierra Vista ?
Tod aus dem All ist das zweite Remake aus der Serie CREATURE FEATURE, die es im Jahre 2001 auf noch 4 weitere Filmremakes brachte. Der Film selber hat außer dem Titel eigentlich nicht viel mit dem Originalfilm aus den 50ern zu tun, und so schuf Regisseur Terence Gross einen recht passablen Science Fiction-Thriller. Anfangs steigt die Spannung von Minute zu Minute und man fragt sich, was in diesem Dorf wohl vorgehen mag, doch leider schafft es Terence Gross nur zu 3/4 des Filmes zu überzeugen, und das Ende recht langweilig und enttäuschend daher kommt. Die Effekte von Stan Winston können sich sehen lassen und sind für eine 16er Freigabe recht blutig. Was mich persönlich gefreut hat, war ein Wiedersehen mit Natassja Kinski, die nach längerer Filmabwesenheit ihre Rolle sehr überzeugend spielt.

Die DVD selber hat ein ordentliches Bild und ist in keinster Weise verwaschen, oder verpixelt. Selbst in dunklen Passagen weiß das Bild zu überzeugen.

Der Ton rumst für eine TV-Produktion auch in einigen Szenen recht ordenlich, so dass der Subwoofer nicht arbeitslos wird. Surround-Effekte sind zwar vorhanden, kommen aber nicht so überzeugend rüber wie der Bass aus dem Subwoofer. Die englische Fassung ist in beiden Bereichen ein wenig besser als die deutsche Synchro.

Die Extras sind nicht der Rede wert, da man auch hier wie bei sovielen neueren Filmen bestimmt mehr Material gehabt hätte. So gibt es nur ein fast 2 Minuten Making Of, was aber eher als Werbung für den Film angesehen werden kann und die üblichen Filmografien und Filmkommentare.

In Holland kam eine schöne 5er DVD-Box unter dem Namen CREATURE FEATURE raus, die alle 5 Remakes enthält. Zur Vollständigkeit hier noch alle Titel aus der Serie, die auch unter unseren Reviews zu finden sind:
1. Der Todesengel aus der Tiefe
2. Tod aus dem All
3. Evilution
4. Spinnen des Todes
5. Teenage Caveman


Film+++---
Bild++++--
Ton+++---
Bonus+-----


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.