Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2001
Originaltitel:House Next Door, The
Länge:87 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Joey Travolta
Buch:John Benjamin Martin
Kamera:Pieter Stathis
Musik:John Sereda
Darsteller:A.J. Cook, Matthew Harrison, .James Russo, Theresa Russell, Sean Young
Vertrieb:Sunfilm
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,85:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS 5.1, Dolby Digital 2.0
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:
- Trailer
- Trailershow
- Deutsche Untertitel
Lori und Tom Peterson sind sehr glücklich, dass sie ihr Traumhaus gefunden haben. Schnell werden die beiden in die nachbarliche Gemeinschaft aufgenommen. Besonders Carl und Helen Schmidt aus dem Haus nebenan bemühen sich auf reizende Weise um das junge Paar. Doch Lori kann zu Carl kein Vertrauen fassen. Immer wieder glaubt sie ihn bei kleinen brutalen Entgleisungen zu ertappen.
Eines Nachts schreckt sie vom Geräusch eines Schusses hoch. Und sie beobachtet, wie Carl etwas im Garten vergräbt. Für sie steht fest: Carl hat seine Frau getötet. Doch niemand will ihr glauben. Ihr Mann Tom geht sogar unbesorgt auf eine lange Geschäftsreise. Lori ist ganz allein ...
"The House next Door" hätte auf alle Fälle das Zeug zu einem perfekten Psycho-Thriller gehabt, nur leider scheiterte Joey Travoltas Versuch gänzlich, was aber noch nicht einmal unbedingt seine Schuld war, als mehr die Schuld des Drehbuchautors.
Der Film beginnt spannend und auch die schauspielerische Leistung ist hervorragend. Doch nach nur knapp 15 Minuten weiß man schon wie der Film ausgeht und es wird überhaupt kein Anstand gemacht zu erklären, was den Nachbarn zu den Taten bewegte, Hauptsache er ist böse und versucht die Hauptdarstellerin zu töten. Selbst das Finale ist viel zu einfallslos und zu schnell vorbei. Schade eigentlich, dabei hätte man wirklich mit ein paar Drehbuchänderungen einen gefuchsten Thriller machen können. Aber so bleibt "The House Next Door" bloß unterer Durchschnitt, den man schon mal besser und härter erlebt hat.

Die Bildqualität dieser Sunfilm-DVD kann als relativ gut bezeichnet werden und ist auf alle Fälle eine große Steigerung zu den letzten DVDs der Firma. Bildrauschen hält sich diesmal sehr stark in Grenzen und ist kaum auszumachen. Die Detailschärfe hätte etwas besser sein können und ab und an merkt man ein leichtes Nachziehen, dafür stimmt aber der Kontrast und die Farbsättigung, auch wenn diese noch ein Tick hätte besser sein können.
Der Ton kann diesmal auch überzeugen, auch wenn sich die einzelnen Tracks wie so oft nicht groß von einander unterscheiden. Wieso lässt Sunfilm nicht wenigstens die Dolby Surround-Spur weg, die kein Mensch braucht und nutzt, den Platz für Bonusmaterial oder um das Bild noch besser zu machen?
Der Ton kommt klar rüber, nur fehlt es etwas an Raumklang und er wirkt einfach zu frontlastig. Im großen und ganzen aber ein guter Ton. Als Bonus muss wieder nur eine Trailershow und der Original-Trailer ausreichen.


Film++----
Bild++++--
Ton++++--
Bonus------


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.