Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1976
Originaltitel:Hollywood Boulevard
Länge:79 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Joe Dante, Allan Arkush
Buch:Joe Dante
Kamera:Jamie Anderson
Darsteller:Candice Rialson, Dick Miller, Paul Bartel, Mary Woronov, Rita George, Forrest J. Ackermann
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 (Mono)
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:Trailer, Bildergalerie, Audiokommentar, Exklusive Einleitung von Joe Dante
Die aufstrebende Schauspielerin Candy Rialson kommt in die Großstadt, wo sie gleich auf Talent-Scout Walter Paisley trifft. Der bringt sie bei den Miracle Studios unter, wo man solche Oscar verdächtigen Werke wie BAD GIRLS IN BOYS TOWN und ATOMIC WAR BRIDES abliefert und wo Regisseur Paul Bartel schon mal zu Hauptdarsteller Godzilla sagt: "In dieser Szene ist deine Absicht, so viele Leute wie möglich zu zertrampeln".
Und noch während Candy versucht, bei ihren Blockbuster-Action-Filmen den umherfliegenden Autotrümmern auszuweichen, geht ein Killer in den Miracle Studios um. Und schon müssen einige der Starlets nicht nur im Film, sondern auch im realen Leben ins Gras beißen.
Doch wer tut so etwas? Und könnte Candy das nächste Opfer sein???
Ja aber Hallo! Was ist das denn? Wer wagt sich denn so was?
Klar, niemand anders als Produzent Roger Corman traut es sich, die Hollywoodmaschinerie übelst auf die Schippe zu nehmen und das teilweise so böse und überspitzt, dass das Trash-Barometer platzt.
Joe Dante und Allan Arkush verteilen hier bitterböse Tiefschläge gegen Hollywood, die sich gewaschen haben und geben den Fans was sie brauchen: Titten, Titten, Titten und nochmals Titten. Natürlich gibt es neben den vielen spärlich bekleideten Weiblein auch eine Menge Spaß, dümmliche Dialoge (was auch zum Spaß zählt), viel Action und ein Godzilla in Hochform. Trash-Herz was willst du mehr?

Anolis präsentiert uns neben einem schönen Audiokommentar eine gelungene und witzige Einleitung von Joe Dante, der sich wohl nicht mehr so recht an den Film erinnern konnte. Dann gibt es noch eine schöne Bildergalerie und einen Trailer.
Die Bildqualität ist für einen 70er Jahre Film recht gut geworden. Der in Vollbild gedrehte Film hat eine ordentlichen Kontrast, nur die Schärfe hätte besser sein können, was aber wie gesagt bei solch einem Film nicht so das Problem ist, vor allem nicht für den Fan. Hintergrundrauschen ist zwar vorhanden, fällt aber nicht sonderlich oft negativ auf und wenn es mal zu Verschmutzungserscheinungen kommt stört dies nicht weiter, da dies eine Menge zum Flair des Filmes beiträgt.
Der Monoton klingt etwas blechern und dumpf, dennoch verständlich. Rauschen hätte etwas weniger sein können, ist aber noch im grünen Bereich. Trotzdem: Anlage auslassen.

"Hollywood Boulevard" gehört in jede gut sortierte Trash-Klassiker-Sammlung und bietet uns 80 Minuten spaßige Unterhaltung...


Film+++++-
Bild+++---
Ton+-----
Bonus+++---


Druckbare Version
News"Hollywood Boulevard" aus der Anolis Series Nr. 10
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.