Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 2001
Originaltitel:Mummy Theme Park, The
Länge:85 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Al Passeri
Buch:Al Passeri, Anthony Pedicin
Kamera:David Williams
Musik:Stefano Panunzi
SFX:Harry Lake
Darsteller:Adam O'Neill, Holly Laningham, Cyrus Elias, Helen Presst
Vertrieb:Marketing Film
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,66:1
Tonformat:Dolby Digital 5.1 (Upmix), Dolby Surround
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:Interview mit dem Regisseur, Trailer dt./engl., Teaser 2000, Teaser 2001, Slideshow, Trailershow
Durch ein mysteriöses Erdbeben in Ägypten wird die uralte heilige Kultstätte Necropolis freigelegt. Der reiche Scheich El Sahid plant das altertümliche unterirdische Bauwerk in einem Abenteuerfreizeitpark zu verwandeln und selbst die altertümlichen Mumie mit neuester Technik in erschreckend lebendiger Weise einzusetzen. Zwei amerikanische Fotografen sollen die einmalige Attraktion fotografieren, doch es kommt plötzlich zu unerklärlichen Zwischenfällen. Schon ein alter Fluch des Tempels besagte, wer die Ruhe der Mumie stört wird ihren Zorn ernten...
Bete, dass du ihr entkommst!!!: steht als Werbeslogan auf dieser DVD des Ex-Astro-Labels Marketing Film.
Bete, dass du dieser DVD entkommst würde es aber besser treffen, denn so ein Müll habe ich ja noch nie gesehen. Hier versuchen die Italiener mal wieder an einen Kassenschlager anzuknüpfen, was ihnen schon mal besser geglückt ist. Regisseur Al Passeri, wenn man ihn überhaupt als Regisseur bezeichnen kann, legt uns mit "The Mummy Theme Park" (wat ein beknackter Titel) den absoluten Tiefpunkt des italienischen Horrorfilmes hin. Die Spezialeffekte sind so etwas von billig, dass es schon peinlich ist. Allein die Eisenbahn erinnert mehr an ein Spielzeug als alles andere, und so ergeht es den ganzen Film, alles billig billig.
Die Kulissen erinnern an einen 60er Jahre Schinken und nach Ägypten sieht das ganze auch nicht aus. Die Haremsdamen wirken wie billige 5-Euro-Nutten und allein die Kostümwahl sieht aus als wären die Darsteller einem Zirkus entsprungen. Auch agieren sie dermaßen von schlecht und unbeholfen und stehen zum Teil nur dumm in der Gegend herum. Nach knapp einer Stunde kommt das erste mal die im Titel erwähnte, ach so grausame und fette Mumie ins Spiel. Das ist echt eine Leistung, denn der Film geht ja auch nur 85 Minuten.
Der daraus resultierende Showdown hat es wirklich in sich, eine beknackt aussehende Mumie verfolgt die zwei dummen Hauptdarsteller vor einer Blue Screen-Wand und lässt sich mal ebend von der Körbchengröße 75 A der Hauptdarstellerin ablenken. Das Ganze geht dann soweit, dass sie die Mumie bis auf die Knochen fertig machen und die Blondine sich noch kurz von der Knochenhand begrapschen lassen muss.

Ich glaube mehr muss ich jetzt über diesen Dreck wohl nicht mehr sagen, außer dass ich doch tastsächlich als Review-Schreiber dazu gezwungen wurde 85 Minuten meines Lebens für den wohl schlechtesten Film aller Zeiten zu vergeuden. Ja genau: Der schlechteste Film aller Zeiten. In dieser Zeit hätte ich mein Leben viel sinnvoller verbringen können, z.B. mit meiner Tochter Teletubbies gucken, denn die sind wenigsten noch witzig.

Um es noch kurz zu sagen, die Bildqualität der DVD ist recht ordentlich geworden und es wird uns neben dem englischen und deutschen 2.0 Track noch einen 5.1 UpMix geboten, den man aber eben so wenig braucht wie den Film. Das Bonusmaterial ist auch sehr uninteressant und eine Frechheit. Hier wir ein Interview mit Al Passeri als Texttafel draufgespielt, die zum Ersten kaum leserlich ist und zweitens so schnell abläuft, dass man es noch nicht mal schafft die Frage zu lesen. Schade nur, dass der Film nicht so schnell ablief...


Film------
Bild+++---
Ton++----
Bonus++----


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.