Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 2000
Originaltitel:Dead or Alive
Länge:105 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 18 Jahre
Regie:Takashi Miike
Buch:Ichirou Ryu
Kamera:Hideo Yahamoto
Musik:Kouji Endou
Darsteller:Riki Takeuchi, Show Aikawa, Hitoshi Ozawa, Shingo Turumi
Vertrieb:One World
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.85:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 2.0
Sprache:Deutsch, Japanisch
Specials:Trailer, Trailershow, 4 verschiedene Untertitel (Schriftarten), Bio-/Filmografien, Takashi Miike-Textinterview
Der skrupellose Ryuichi, Sohn chinesischer Einwanderer, sucht Macht und Geld in der Unterwelt des Tokyoter Vergnügungsdistriktes Shibuya. Als Kopf einer kleinen, schlagkräftigen Gang, deren Morde und Raubüberfälle die alteingesessenen japanischen Yakuza und die chinesischen Triaden provozieren, steht er schnell im Mittelpunkt eines blutigen Bandenkrieges.
Der unterbezahlte Cop Jojima soll in diesem Chaos der Kriminalität für Ordnung sorgen. Auch in seinem Privatleben könnte es besser laufen: seine Frau ist ihm fremd geworden, vermutlich weil beider Tochter sterbenskrank ist.
Nur noch eine teure Operation kann ihr helfen. Auch Ryuchi hat eine schwache Seite: seinen aus den USA zurückgekehrten Bruder, der erst jetzt realisiert, wie sein Auslandsstudium finanziert wurde. Der Kampf um Macht und Moral eskaliert, bis der Yakuza und der Cop sich am Ende gegenüberstehen, aber nicht mehr dieselben sind...
Takashi Miike hat mit Dead or Alive zwar kein Meisterwerk in punkto Innovation oder Originalität geschaffen, aber dafür einen echt guten und zum Teil recht harten Hong Kong-Action-Thriller. Allein in den ersten 6 Minuten wird kein Wort gesprochen, sondern man sieht nur schnelle Schnitte, hört schräge Elektro-Musik und bekommt jede Menge Gewalt, Sexualität und brutale Morde geboten. Hier wird gleich gezeigt wo es lang geht und die Gewalt bzw. der Sex wird nicht verherrlicht oder als cool dargestellt, sondern krass und ohne jegliche Emotion.
Gewalt scheint in Dead or Alive die einzigste Lösung für seine Probleme zu sein. Die Darsteller agieren sowas von eiskalt und dermaßen emotionslos, so wie es der Film verlangt.

Dead or Alive muss man einfach gesehen haben, wenn nicht sogar besitzen. Allein die ersten 6 Minuten lohnen meiner Meinung nach die Anschaffung. Nächstes Jahr wird hoffentlich Teil 2 bei uns erscheinen, Teil 3 ist ja mittlerweile in Planung.

Die DVD von RAPID EYE MOVIES und ONE WORLD ENTERTAINMENT bietet uns ein gutes Bild und einen ordentlichen Stereoton. Das Teil ist natürlich völlig ungeschnitten. Zwar hagelt es nicht gerade mit Bonusmaterial, aber dafür gibt es den japanischen O-Ton...


Film+++++-
Bild++++--
Ton++----
Bonus+-----


Druckbare Version
Dead Or Alive - Final
Dead Or Alive 2
Dead or Alive
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.