Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2003
Originaltitel:Daredevil
Länge:98 Minuten (gekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Mark Steven Johnson
Buch:Mark Steven Johnson
Kamera:Ericson Core
Musik:Graeme Revell u.a.
SFX:Frank W. Tarantino, Mike Edmonson u.a
Darsteller:Ben Affleck, Jennifer Garner, Colin Farrell, Michael Clarke Duncan, Jon Favreau, Scott Terra, Ellen Pompeo, Joe Pantoliano, Leland Orser, Lennie Loftin, Derrick O'Connor, Paul Ben-Victor, David Keith, Carrie Geiben, Stan Lee, Jude Ciccolella, Kane Hodder, Boyd Kelly, Mark Margolis, Raasean Robinson, Dina Rosenmeier, Kevin Spirtas
Vertrieb:Fox
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:2,35:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS 5.1
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:
  • Audiokommentar von Mark Steven Johnson und Gary Foster (englisch mit deutschen Untertiteln)
  • Textkommentare
  • Bildsonderfunktionen, kommentiert von John Kilkenny (englisch mit deutschen Untertiteln)
  • 3 Trailer:
    • X-Men 2
    • 28 Days later
    • X-Men 1.5
Er lebt in einer Welt der ewigen Finsternis - doch diese Finsternis ist erfüllt von Geräuschen, und Gerüchen, geschmacklichen Feinheiten und Oberflächenstrukturen, die die meisten Menschen nicht einmal wahrnehmen. Obwohl der Anwalt Matt Murdock nicht sehen kann, funktionieren seine anderen vier Sinne mit übermenschlicher Präzision. Tagsüber vertritt er die Unterdrückten. Nachts jedoch wird er zu Daredevil, dem maskierten Rächer, der die dunklen Straßen der Stadt als ruheloser Vertreter der Gerechtigkeit durchstreift.
Mit "Daredevil" schickt Regisseur Mark Johnson einen ungewöhnlichen Comichelden des Marveluniversums ins Kino, der sich stark von bekannten Heldenfiguren wie Spider- und Superman unterscheidet und eher in die Richtung Batmans geht.
Matt Murdock alias Daredevil ist ein von Rache zerfressener Charakter, der als Kind in schlechten Verhältnissen aufwuchs, vom Vater belogen wie enttäuscht wird und diesen schließlich betrauert. Zu allem Überfluss wird ihm bei einem Unfall das Augenlicht genommen, wobei ihm aber im Gegenzug eine Art Röntgenblick (+ Superheldenstandart wie Schnelligkeit, Kraft etc) gegeben wird, mit dem er nun zwar für das Gute, aber auch für seine Rache kämpft. Storytechnisch wird dabei grundsätzlich nur altbewährtes wieder aufgebrüht: Ein einsamer Mann führt ein geheimes Doppelleben, dass er einer Frau verheimlichen muss und bekämpft schlussendlich den finalen Bösewichten. Dem erwachsen gewordenen Matt fallen als Blindem soziale Kontakte nicht leicht. So vergräbt er sich ganz in seinem Anwaltsberuf und seinem Doppelleben als Daredevil, kann sich dabei aber nie von seiner inneren Zerissenheit lösen. Dabei stellt er nie den bekannten Superhelden da, der alle Bösewichte aus dem Weg räumt, sondern einen rachsüchtigen Charakter, den keiner versteht. Gut deutlich wird dieses in einer Szene, in der der Daredevil einem Bösewicht die Lichter ausknipsen will und dabei einem unbeteiligten Zivilisten klar machen will, dass er eigentlich der Gute ist.
Neben der Rachestory wird ein Liebesplot um die wunderschöne Elektra eingewoben, die selbst ein paar kämpferische Eigenschaften offenbart. Eigentlich ist dagegen nichts einzuwenden, wenn man diese Liebeleien nicht zu lange in den Vordergrund rücken würde. Einerseits erläutert sie die Zerrissenheit des Charakters Murdock näher und lässt Platz für Tragik (Elektra....), auf der anderen Seite geht dabei aber der Spielraum für Kämpfe und Jagden verloren, von denen man nämlich im Film nur recht wenig zu sehen bekommt. Außer dem exzellenten Kampf in der Bar anfangs und Devils Kampf gegen Bulls-Eye und Kingpin bleibt da leider nicht viel über. Diese bieten dann zum Teil nur kopierte Höhepunkte vorheriger Blockbuster, wie zum Beispiel Interner Link"Blade 2" (Motorradstunt) und Interner Link"Spider-Man" (Kampf gegen den Gnom im brennenden Haus), überzeugen auf der anderen Seite dann aber wieder durch Slowmotions, schnelle Schnitte und geschicktem Einsatz von Zeitraffern. Die dazu laufende Rockmusik gibt den Kämpfen eine gewisse Coolness und passt dabei auch ungemein.
Der Film bleibt über die gesamte Spielzeit (ausgenommen der Tagszenen als Anwalt) einem sehr düsteren Stil treu, den ich seit Batman in Comicadaptionen vermisse. Der Film spielt hauptsächlich nachts im Regen und unterstreicht in dunklen Szenen, in denen Murdock seine Wohnung demoliert oder hoffnungslos in den Spiegel schaut, die depressive Stimmung des Films. Der Härtegrad ist für einen PG-13er verwunderlich hoch. Die Bösewichte werden nicht mehr wie bei Spider-Man, Batman und Co einfach nur kaltgestellt. Bei Daredevil fließt Blut, Bösewichte werden vor U-Bahnen geworfen und selbst Knochen werden gebrochen. Bulls-Eye tötet Menschen mit Ninjasternen oder erstickt sie mittels seiner finessenreichen Ausrüstung. Gnade gibt es in diesem Film nicht. Deutlich wird dabei bei aber, dass Gewalt keine Lösung sein kann, da sie dem Helden schlussendlich nichts Gutes bringt und ihn nur vorantreibt (Reporter am Ende: Hol' sie dir) noch mehr Menschen seine Selbstjustiz spüren zu lassen.
Schauspielerisch stellt der Film größtenteils zufrieden. Ben Affleck schlägt sich als depressiver Held überraschend gut und kann seinen Charakter recht gut in Szene setzen. Leider gelingt es ihm aber kaum im Zusammenspiel mit Jennifer Garner richtige Gefühle zu zeigen, so dass er im Endeffekt eine doch recht auswechselbaren Schauspieler abgibt, da ihm als Blinden oder Maskenträger seine Stärken als Everybody's Darling ("Pearl Harbour", Interner Link"Armageddon") hier keinen Nutzen bringen. Viel besser kommt da Colin Farrell als Bulls-Eye daher, der zwar starkes Overacting betreibt, aber merklich Spaß an der fiesen Figur hat und diese auch sehr gut verkörpert. Während Jennifer Garner nur ein, zugegeben sehr netter, Augenschmaus ist, darf sich Michael Clarke Duncan als Kingpin dank Stimme und Körperbau auf weitere ähnliche Rollen freuen.

"Daredevil" ist eine düstere, ungewöhnlich harte Comicadaption mit einem etwas anderen Helden und einer bekannten Story, die aber das Problem hat, zu wenig Action zu bieten und sich zu ausführlich an einer unglücklichen Liebe aufhält. Vielleicht besitzen mögliche Fortsetzungen die nötige Balance zwischen Action und Charakterdarstellung.

Eigentlich löblich, was Fox da macht. Eine 2 Disc Special Edition für diejenigen, die eine Menge Bonusmaterial haben wollen und eine Singel-Disc für die Fans, denen es nur um den Film geht. Aber was hat Fox geritten, hier die um knapp eine Minute geschnittene Kinofassung (siehe Schnittbericht) zu veröffentlichen? Frei nach dem Motto: Die Fans wissen Bescheid, die Scheibe ist für all die, die noch keine 16 sind und die Ahnungslosen, die in 3 Monaten bei Media Markt am Sonderangebotsregal diese DVD für unter 15 Euro finden. Hätte Fox es wenigstens vermerkt, dass der Film geschnitten wurde, aber nein, wieso denn auch? Wenn man bei Karstadt fragt, wieso die DVDs einmal ab 12 und einmal ab 16 sind, wird nur gesagt, dass dies an dem Bonusmaterial liegt. Dass dies eine Frechheit ist, brauche ich wohl nicht mehr zu erwähnen. Aber abgesehen davon, dass die DVD geschnitten ist und lieber in den Tiefen der Kaufhausregale vergammeln sollte, unterscheidet sich die DVD in puncto Bild und Ton kein Stück von der Special Edition. Neben einem wirklich exzellenten Kontrast und einer fast perfekten Detailschärfe wirken die meist als Stilmittel eingesetzten kalten Farbtöne sehr natürlich und kräftig und geben die düstere Atmosphäre des Filmes brillant und sauber wieder. Die Schärfe ist bis auf kleine Ausnahmen wirklich hervorragend. Lediglich leichtes Bildrauschen kann man als negativ bezeichnen. Die Kompressionen sind stets sehr gut und Verschmutzungen und andere Defekte lassen sich nicht ausfindig machen. Rundum gelungen, aber durch leichte Probleme in der Schärfe und dem Bildrauschen ganz knapp an der Höchstnote vorbei.
Wo das Bild leider einen Punkt verschenkt, müsste man bei dem Ton noch einen drauflegen. Hier schreit es förmlich nach Referenz. Egal ob DTS (der mal wieder nicht auf dem Cover vermerkt wurde) oder der Dolby Digital Track, hier wird uns ein druckvoller und dynamischer Raumklang geboten, der in allen Belangen überzeugen kann. Die Effektkanäle sind ständig im Einsatz, egal ob es sich dabei um Umgebungsgeräusche oder den Score handelt, hier geht es immer voll zur Sache. Vor allem die Szenen, wo die Höreindrücke unseres Helden verdeutlicht werden, stellen sich schnell als Hörerlebnis der Sonderklasse heraus. Dass man sich mitten im Geschehen fühlt ist hierbei keine Seltenheit, wirklich unglaublich. Der DTS-Ton ist im Bassbereich etwas kräftiger als die Digitalspur, aber im Ganzen gibt es keine nennenswerten Unterschiede.

Das Bildmenü der DVD wurden wirklich wunderschön animiert, was nicht gerade zum Standard bei Fox gehört. Hier darf man aber gar nicht meckern und sich über diese Entscheidung freuen. Auch lassen sich die einzelnen Tonspuren mitten im Film wechseln, das selbe gilt auf für die Untertitel. Auch dies ist eher eine Seltenheit bei Fox und wird hierbei ebenfalls hoch angerechnet. Wie auch bei der SE enthält die DVD einmal ein optional untertitelbares Audiokommentar vom Regisseur Mark Steven Johnson und dem Produzenten Gary Foster, sowie einen Textkommentar, der mitten im Film einen informativen Text einblendet. Natürlich darf auch der "Enhanced View Mode" nicht fehlen, hier auch Bildsonderfunktion genannt. So werden im Film nach und nach weitere Extras anwählbar. In diesem Falle ist es eine Multi Angle-Funktion, die meist bei den reichhaltigen Actionszenen zum Einsatz kommt. Die 3 Trailer beim Starten der DVD sind ebenfalls enthalten, nur die Bonus Disc fehlt hier, naja und knapp eine Minute Film, ansonsten ist aber alles beim Alten ...

Hier bekommen wir nicht nur ein fast perfektes Bild und einen Referenzton geboten - nein, sondern noch die um knapp eine Minute geschnittene Kinofassung und so gut wie keine Extras. Wer meint, er müsse sich die DVD kaufen um jemanden eine Freude zu machen, bitte den Link findet ihr unten. Viel Spaß damit!


Film++++--
Bild+++++-
Ton++++++
Bonus+-----


Druckbare Version
Daredevil (2 Disc Special Edition)
Daredevil - Special Edition (2 DVD)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.