Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1997
Originaltitel:Jack Frost
Länge:86 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Michael Cooney
Buch:Michael Cooney, Jeremy Paige
Kamera:Dean Lent
Musik:Chris Anderson, Carl Schurtz
SFX:Larry Fioritto, Ken Hall
Darsteller:Scott MacDonald, Christopher Allpost, Stephen Mendel, F. William Parker, Shannon Elizabeth
Vertrieb:Laser Paradise
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0
Sprache:Deutsch
Untertitel:-
Verpackung:KeepCase
Specials:
  • 3 Biografien mit Internet-Links
  • Trailershow:
    • Caught Up (1:36 Min.)
    • Freeway 2 (1:30 Min.)
    • Highwayman (1:17 Min.)
    • Race Against Time (1:36 Min.)
    • Ringmaster (1:10 Min.)
    • Stealth Fighter (1:56 Min.)
    • Wishmaster 2 (1:03 Min.)
    • Zero Tolerance (1:03 Min.)
  • Credits zur DVD-Produktion
Jack Frost ist ein mieser Serienmörder, der ohne jegliche Motivation schon 38 Menschen getötet hat. Doch diesmal ist es wohl aus mit ihm, denn der Kleinstadt-Sherrif Sam macht den ollen Tunichtgut dingfest. Frost, der dem Gesetzeshüter Rache schwor, soll mit einem Gefangenentransporter zur Hinrichtung gebracht werden, als sich ein folgenschwerer Unfall ereignet: Der Transporter stößt während eines Schneesturms mit einem Auto zusammen, das neuartige Gen-manipulierte Proben beinhaltet. Durch eine Explosion mit dem Teufelszeug, verwandelt sich Jack in einen Killer-Schneeman, der nur ein Ziel kennt: Rache an dem Mann, der ihn hinter Gitter brachte! Schon bald häufen sich die Leichen.
Ohhhhh mein Gott!!!! "Jack Frost" ist der pure Trash in Reinkultur, so dass selbst Troma-Anhänger laut schreien werden. Lässt der recht lustige und nette Anfang noch auf einen zumindest witzigen Slasher schließen, so entpuppt sich der Film schon bald als Ansammlung von Filmzitaten (z.B. Interner Link"Terminator 2"), bekloppter Charaktere und Spezial(???)-Effekte am Rande der Debilitätsgrenze. Vor allem die Schneemann-FX habens in sich und man kommt aus dem Staunen nicht mehr heraus, wie dieses Werk es wohl auf Video geschafft hat. Der große Pluspunkt der Produktion ist ganz klar die permanente Selbstverarschung, die dauernd bis zum Exzess zelebriert wird. Gegen "Jack Frost" wirkt sogar "Violent Shit" wie Hollywoodkino!
Die lustigen Ideen tragen über weite Strecken dazu bei, dass man nicht sofort ausschaltet. So zum Beispiel wird der Killer mit Fönen in Schach gehalten oder hat arge Probleme seine Körperteile geordnet bei sich zu halten. Zeigt uns das Cover noch einen frostigen Dämon als Protagonisten, so sieht Jack im Film mehr nach einem Versuch des Altersheims einen Schneemann zu bauen aus. Wenn dann der Analwonneproppen auch noch gegen Ende lange Eiszähne ausfährt, liegt der Zuschauer schon längst auf dem Boden und ringt nach Luft. Das ganze Ensemble des Zwerchfellkillers macht auch den Eindruck, als wenn die Schauspieler sich runter geschlafen hätten für diese Superrollen. Doch halt! Wen präsentiert man uns denn da als Teenieflittchen? Niemand geringeres als Hollywood Beauty Shannon Elizabeth (die Nadja aus Interner Link"American Pie") verkörpert eine Provinzbiene mit starkem Hormonhaushalt. Doch bevor sie sich richtig in Szene setzen kann, kommt der liebe Jack Frost in die Badewanne und zeigt ihr was er unter einem guten Bums versteht.
In Anbetracht auf ihre Zukunft als Actrice legte sich unser süßer Pie-Star dann doch lieber das Pseudonym Shannon Elizabeth Fodel zu. Zum Rest der Kaspertruppe kann ich nur sagen, dass alle zwar belämmerte Akteure sind, aber jederzeit der Spaß erkennbar ist mit dem zu Werke gegangen wird. Ich glaube zur Filmwertung dieses Werbefilms für Karottophile kann ich wieder nur zu einem tiefgündigen Urteil kommen: Für Leute, die einen handwerklich sauberen, guten oder wenigstens splatterigen Film erwarten, gilt ganz klar: Finger weg!!! Will man hingegen Alkohol in rauhen Mengen vertilgen und steht auf Hardcore-Trash Marke "Star Worms 2", Interner Link"Schrei lauter!!!" und Konsorten, so muss der Jack schnellstens ins Regal!!!!! Bleibt nur zu hoffen, dass der 2. Teil der Schneemannhatz auch mal in Deutschland veröffentlicht wird. Wer nach dem Genuss des Erstlings Schnee geleckt hat, kann zur Zeit nur auf die UK-DVD der Fortsetzung zurückgreifen.

Kommen wir nun zur DVD von Laser Paradise. Sofort fällt unseren Adleraugen ein recht hoher Rauschlevel auf, welches den Film von der ersten Minute an begleitet. Der Kontrast ist durchweg gelungen und auch die Detailschärfe ist relativ gut geworden und kann durchweg überzeugen. Das Bild ist sowieso recht scharf und nur selten wünscht man sich ein wenig mehr Schärfe im Bild. Die Farben wirken natürlich und auch die Kompressionen sind gut gelungen, auch wenn man hier ein ständiges Blockrauschen bemängeln muss, was den Hintergrund beglückt. Defekte und Verschmutzungen fallen kaum auf und man muss einfach sagen: Wäre der Rauschfaktor nicht so hoch, hätten wir liebend gerne 4 Punkte gegeben, aber nicht so, nicht mit dem Commander ...
Der Ton liegt uns hier nur in deutsch und in Stereo vor. Die Dialoge kommen klar und verständlich rüber und bieten kaum Grund zu Klage, obwohl man sich einen besseren Ton bzw. den O-Ton gewünscht hätte.
An der Extra-Front wird diesmal auch mobil gemacht und schwere Geschütze aufgefahren. Ein schönes Weihnachtsbaummenü für die Kapitelwahl und Jack Frost mit einem Stopschild, auf dem sich die Extras befinden, beinhaltet 3 Biografien der bekanntesten Schauspieler des Films, die sogar als DVD-ROM-Part mit dem WWW verlinkt werden können um mehr zu erfahren. Außerdem gibt's noch 8 Trailer zu gaaaanz tollen LP-Veröffentlichungen, wobei der Interner Link"Wishmaster 2"-Trailer der einzig erwähnenswerte ist. Für richtige Fans des Labels kann man einen nichtssagenden Screen mit Infos(???) zur DVD-Produktion abrufen. Kein Wunder dass Mitarbeiter lieber verschweigen, wo sie ihr Geld verdienen ...

Trotz der phänomenalen Ausstattung bleibt die Scheibe ein Pflichtkauf für Trash-Fans, die ihre 6 Euro gut anlegen wollen. Endlich mal ein Preis-/Leistungsverhältniss der Superlative. In diesem Sinne, frohes Eislutschen ...


Film++----
Bild+++---
Ton++----
Bonus------


Druckbare Version
Jack Frost 2 - Die Rache des Killerschneemanns
Jack Frost
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.