Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
HK 1998
Originaltitel:Jidu zhongfan
Länge:104 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Ringo Lam
Buch:W.K. Lau, Ringo Lam
Kamera:Ross W. Clarkson
Musik:Andrew Warboys, Raymond Wong
Darsteller:Simon Yam, Eric Moo, Ray Lui, Julian Cheung, Louis Koo, Ada Choi, Mike Cassey
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,78:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 2.0, Dolby Digital 5.1
Sprache:Kantonesisch, Deutsch
Specials:
- Originaltrailer
- Bio- und Filmografie von Ringo Lam
1986: Mit 16 Jahren wird Don Lee, einer der gefährlichsten Auftragskiller Hongkongs gefasst und zum Tod verurteilt.
1988: Seine Strafe wird in eine lebenslängliche Haft umgewandelt.
1998: Nach zwölf Jahren Haft wird er begnadigt und will nur eins: Ein normales Leben führen.
Doch die Vergangenheit fordert weiterhin ihren Blutzoll: Seine ehemaligen Auftraggeber kontaktieren ihn und beauftragen ihn mit dem Mord an einem hochrangigen Politiker. Als Lee sich weigert, führt kurzerhand sein langjähriger Freund und Kampfgefährte Max den Mordauftrag durch.
So ganz neu ist "The Suspect" zwar nicht mehr, dennoch gehört er zu den besten Ringo Lam-Filmen der letzten Jahre. Da er sich wie so manch andere Hongkong-Regisseur nach Hollywood verirrt hatte, ist es löblich ihn hier mit einem Film zu sehen, der die Vergleiche mit seinen Werken aus den 80er Jahren nicht zu scheuen braucht. Der Anfang gibt sich hier ruhig und etwas bedrückend bis zur Rocket Launcher-Szene im Hotel, die das eh schon verkorkste Leben von Don Lee (Eric Moo) aus den Fugen bringt und ihm zum Gejagten macht, der seine Unschuld beweisen muss.
Man muss zugeben, dass die Geschichte nicht gerade neu und unverbraucht ist, aber Ringo Lams Inszenierung schafft es, den Zuschauer 100 Minuten lang zu fesseln und so wartet "The Suspect" mit einigen spektakulären Verfolgungen und einem Showdown der Superlative auf, die man bei Filmen wie "Maximum Risk" einfach vermisste. Zwar wirken einige Ereignisse recht unglaubwürdig, aber das sind wir aus Hongkong nicht anders gewohnt und auch der Härtegrad ist nicht sonderlich hoch, was aber auch nicht unbedingt sein muss und eine Gewalt- und Blutorgie war hier auch gar nicht im Sinne des Erfinders. Hier stehen die Verfolgungen und die Spannung im Vordergrund und davon bietet "The Suspect" eine Menge, aber er bietet auch eine Vielzahl an Hongkong typischen Klischees wie Moral, Loyalität und Freundschaft, die man manchmal einfach nicht mehr nachvollziehen kann.
Trotzdem ist "The Suspect" ein Polit- und vor allem Actionthriller, der gute Locations mit vielen neuen und talentierte Gesichtern und spannender Action vermischt und ist somit ein Muss für alle, die von Ringo Lams-Hollywoodgezüppel wie "Maximum Risk" und "Replicant" die Nase voll haben.

Von der Bildqualität der e-m-s-DVD war ich leider recht enttäuscht. Das Bild hat mit sehr vielen Verschmutzungen und einigen Drop Outs zu kämpfen, die sich teilweise unverschämt oft im Bild breit machen und den Sehgenuss stark trüben. Zwar gibt es hier keinerlei Bildrauschen, aber dafür ist die Schärfe nicht optimal und auch der viel zu dunkle Kontrast und die teilweise mangelhafte Detailschärfe, sowie die unnatürliche Farbgebung lassen kein gutes Haar an der Bildqualität. Gelegentlich gibt es Bewegungsunschärfen und im Hintergrund sieht man leichtes Blockrauschen und Kompressionsartefakte. Auch wenn die DVD einen anamorphen Transfer erlebte ist das Bild nur ausreichend.
Der deutsche Ton liegt uns nur in Stereo vor und kann durch eine saubere Dialogverständlichkeit und Rauscharmut überzeugen. Der Kantonesische 5.1 Track klingt recht dumpf und kraftlos. Die Dialoge wirken sehr zurückhaltend und der gesamte Track lässt die Dynamik und den Bass vermissen. Zwar gibt es einige Surroundeffekte, aber diese kommen hier in keinster Weise zur Geltung, dafür klingt alles viel zu dumpf und der kompletten Akustik fehlt es an einem klaren Klangbild. Man wird das Gefühl nicht los, das man Kissen vor die Lautsprecher gestellt hat.
Als Bonus gibt es neben den deutschen Untertiteln noch 3 Originaltrailer, den deutschen Trailer, eine e-m-s-Trailershow und eine Bio- und Filmografie von Ringo Lam, was doch schon recht wenig ist.

"The Suspect" bietet solide und spannende Unterhaltung, leider gibt sich die DVD nur als ausreichend und enttäuscht neben dem schwachen Bonusmaterial durch die recht schlechte Bild- und Tonqualität.


Film++++--
Bild++----
Ton++----
Bonus+-----


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.