Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
D 2006
Originaltitel:Deutschland. Ein Sommermärchen
Länge:106:43 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Sönke Wortmann
Buch:Sönke Wortmann
Kamera:Frank Griebe, Sönke Wortmann
Musik:Marcel Barsotti
Darsteller:Timo Hildebrand, Oliver Kahn, Jens Lehmann, Arne Friedrich, Robert Huth, Marcell Jansen, Philipp Lahm, Per Mertesacker, Christoph Metzelder, Jens Nowotny, Michael Ballack, Tim Borowski, Torsten Frings, Thomas Hitzlsperger, Sebastian Kehl, David Odonkor, Bernd Schneider, Bastian Schweinsteiger, Gerald Asamoah, Mike Hanke, Miroslav Klose, Oliver Neuville, Lukas Podolski, Jürgen Klinsmann, Joachim Löw
Vertrieb:Kinowelt
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,78:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Deutsche Hörfilmfilmfassung für Sehbehinderte
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Verpackung:KeepCase
DVD-Start:04.01.2007 (Kauf)
Specials:
  • Regisseur persönlich zusammengestellte nicht verwendete Szenen (104:39 Min.)
  • Audiokommentar von Sönke Wortmann und Bastian Schweinsteiger
  • "Klinsis Fitness-Tricks" (43:31 Min.)
  • Interview mit Sönke Wortmann (18:07 Min.)
  • Die Premiere in Berlin am 03.10.2006 (55:13 Min.)
  • Kopie von Jens Lehmanns Zettel
  • Trailershow:
    • Good Night, and good Look. (2:32 Min.)
    • The Ice Harvest (2:13 Min.)
    • She's the Man - Voll mein Typ (2:19 Min.)
    • Die Super Ex (0:28 Min.)
    • Zum Glück geküsst (2:14 Min.)
    • Dave Chappelle's Block Party (2:29 Min.)
    • Newcomer (2:14 Min.)
Juni 2006. So einen Sommer hatte Deutschland noch nie zuvor erlebt: Der Kampfgeist der deutschen Fußball-Nationalelf bei der FIFA Weltmeisterschaft beflügelte eine ganze Nation und entfachte eine Begeisterung im Gastgeberland, mit der im Vorfeld wohl niemand gerechnet hatte. Millionen von Fans fieberten mit der Mannschaft, aber keiner war näher dran als Sönke Wortmann. Mit seiner Handkamera folgte der Regisseur den WM-Helden bis in die Kabine, filmte Klinsmanns mitreißende Motivationsansprachen, die Freudenfeiern, aber auch die Tränen der Spieler nach dem verlorenen Halbfinale. Das Ergebnis ist ein intimes und emotionales Porträt einer Mannschaft und ihres Trainers, die für einen Traum über sich hinauswuchsen.
2006! Was für ein Jahr. Es gab Höhen und es gab Tiefen - wie eigentlich in jedem Jahr. Doch etwas war anders: 2006 war unser Jahr! Dank Franz Beckenbauer wurden wir Zeuge wie die Fußballweltmeisterschaft zum Greifen nah kam. Eine WM wieder in unserem Land. Ein Fest der Farben und der verschiedensten Kulturen. Menschen, die sich in den Armen lagen, aus Fremden wurden Freunde. So wie unser Slogan überall zu lesen und auch zu hören war: "Die Welt zu Gast bei Freunden!" Es war wohl die größte Fanparty, die man bis dato erleben durfte. Flaggenmeere verschiedenster Nationen zogen durch die Städte und man sah in fröhliche aber auch ängstliche und bangende Gesichter, ob die Mannschaft ihrer Nation sich für das Endspiel qualifizieren würde. Auch die unzähligen Musikstücke vieler Musiker brachten die Charts zum Beben wie Xavier Naidoo oder Herbert Grönemeyer. Und in diesem ganzen Gewühle von feiernden und gutgelaunten Menschen schaffte es Regisseur Sönke Wortmann ein zeitliches Dokument hinter den Kulissen unserer Nationalmannschaft zu erstellen. Dieser hatte auch schon Erfahrungen mit dem runden Leder gesammelt als er die Geschichte um das WM-Endspiel von 1954 drehte. "Das Wunder von Bern" zählte 2003 zu einem der erfolgreichsten deutschen Kinofilme. Nun also geht es direkt zu seinem nächsten Film um den Ballsport.



Herausgekommen ist mit "Deutschland. Ein Sommermärchen" eine der wohl besten Sportdokumentationen. Nach einem sehr großen Erfolg an den Kinokassen und somit einigen ausverkauften Vorstellungen durfte man gegen Ende 2006 schon einmal den Film bei den öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten bewundern. Und nun bringt Kinowelt endlich die Special Edition auf zwei DVDs in die Kaufhäuser. Beginnend mit einem Einblick nach dem Halbfinalspiel gegen Italien, das die deutsche Mannschaft mit 2:0 Toren verlor und für viele Tränen sorgte, gibt es einen Szenenwechsel zur Vorbereitungsphase, die 7 Woche früher in Sardinien beginnt. Hier erhält man Einblicke, wie es hinter den Kulissen unserer DFB-Elf abging. In ehrlichen Interviews und nicht gestellten Szenen ist der private Einblick perfekt gelungen. Man merkt deutlich, dass Sönke Wortmann auch eher als Freund denn als Macher eines Filmprojektes die Jungs verfolgt und zeigt, wie aus einem Trümmerhaufen über weitere Vorbereitungen von Genf bis Berlin, inklusive dem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, zur Eröffnung der WM 2006 in München am 09 Juli der Zusammenhalt von Jürgen Klinsmann sowie Co-Trainer Joachim Löw und dem Team heranwächst. Deutlich wird den Jungs klar gemacht, dass es keinen Star im Team gibt, dass man das Ziel nur als ein Team erreichen kann und das Team eben alle Spieler sind, egal ob auf dem Platz oder auf der Reservebank. Unglaublichm was der Trainerstab hier geschaffen hat und wenn man es nicht mit eigenen Augen sehen würde, hätte man es sicher auch so nicht erwartet. Und auch wenn es genug Kritiker gegen Klinsmann gab, der Erfolg gab ihm Recht und so wurde das Team beim Eröffnungsspiel auch mit einem 4:2 gegen Costa Rica belohnt.



Als Gruppenerster verlässt unsere Mannschaft dann auch die Vorrunde nach Siegen gegen Polen und Ecuador. Zwischenzeitlich wird auch die Problematik der beiden Titanen im Tor, Jens Lehmann und Oliver Kahn, verdeutlicht so wie auch die Aussage, dass beide im Team zusammenhalten aber privat lieber getrennte Wege gehen. Womit man auch beim Achtelfinale gegen Schweden ankommt, welches die Mannschaft wieder gewinnt. Ab hier ist die Euphorie in ganz Deutschland nicht mehr zu bremsen. Selbst der größte Fusballhasser wird mitgezogen. Im ganzen Land sieht man wehende Fahnen und jubelnde Fans. Und alles ist friedlich. Nationen deren Mannschaften ausschieden, unterstützten die deutsche Elf ebenfalls. Die Fanbasis wurde immer größer und lauter. Nach jedem Sieg konnte man hupende Autos und mit wehenden Fahnen und tanzende Menschen sehen. Der Einzug ins Viertelfinale war geebnet und der Gegner hieß Argentinien. Irgendwie ein Angstgegner, doch durch eine gute Vorbereitung stand Deutschland im wohl spannendsten Spiel der WM als Sieger nach Elfmeterschießen fest. Und nun war auch der letzte Zweifler von Jürgen Klinsmann als Trainer überzeugt. Dann kam der 4. Juli mit dem Halbfinale gegen Italien. Im Vorfeld wurde viel über dieses Spiel diskutiert, da es einige unschöne Entscheidungen gab, die aus den Situationen des Sieges gegen die Argentinier entstanden. Die DFB-Elf konnte überzeugen, verlor aber in der Verlängerung mit 2:0. Eine Nation trauert. So viele Tränen, die vergossen wurden. Aber die Trauer hielt nicht lange an, auch wenn man nur im kleinen Finale um Platz 3 spielte. Alle wahren sich sicher, dass die deutsche Elf der "Meister der Herzen" ist. Und so konnte man am 8. Juli den dritten Platz gegen Portugal genießen. Ein großer Traum war zerplatzt, aber ein kleiner Traum wurde Wirklichkeit. Und so nahm das Sommermärchen sein Ende. Aber im Geiste wurde eine Nation wieder vereint und ein neuer Zusammenhalt nahm seinen Anfang. Sönke Wortmann ist wirklich ein beeindruckendes Zeitdokument gelungen!



Durch den Einsatz einer normalen Handkamera ist das Bild der DVD nicht wirklich überzeugend, übermittelt aber das realistische Flair. Einige Unschärfen sind auszumachen und auch der Kontrast hat je nach Lichtquelle seine Höhen und Tiefen. Auch das Bildrauschen ist deutlich sichtbar. Zudem ist eine starke Grobkörnigkeit in einigen Szenen sichtbar, dies vorzugsweise in dunklen Passagen. Gerade in Szenen mit vielen Details wie Menschenmassen hat die Kompression deutlich zu kämpfen und eine Artefaktbildung stößt stark durch.



Der Ton ist mit seiner 5.1-Abmischung recht ruhig geraten, hier hätte man sich gerade in den Torszenen etwas mehr Dynamik gewünscht, wenn die Fans jubeln. Ein Raumgefühl ist trotzdem vorhanden und kann gerade dann, wenn das Bild musikalisch untermalt wird, punkten. Gerade gegen Ende bei der großen Party ist der Sound beim Auftritt von Xavier Naidoo deutlich gelungen. Man wünscht sich direkt selber zurück in die Menge. Auch die separate Tonfassung für Sehbehinderte und Untertitel für Hörbehinderte sind als positiv zu betrachten. So hat jeder sichtlich Freude mit dem Film.


Das Bonusmaterial, was von Kinowelt auf die beiden DVDs gepresst wurde, kann zudem überzeugen und man bekommt nach der wirklich guten Dokumentation noch einiges geboten. Da wäre einmal der Audiokommentar von Sönke Wortmann und Bastian Schweinsteiger, der sehr gelungen ist, so dass man versucht ist, sich den Film ein weiteres Mal direkt anzusehen. Dann befindet sich im Extramenü unter dem Titel "Klinsis Fitness Tricks" noch eine Focus-Reportage, die dem Fitness-Guru Mark Verstegen und seinem Team gewidmet ist. In einem 30 Sekunden langen TV-Spot bekommt man noch einen sehr kleinen Einblick in die zukünftige WM-Metropole Südafrika. Abgeschlossen wird die erste DVD mit einigen Trailern aus dem Kinowelt-Programm. Auf der zweiten DVD befinden sich dann als erstes die nicht verwendeten Szenen, wobei einige sichtlich gut in den Film gepasst hätten. Auch das sehr umfangreiche Interview mit Regisseur Sönke Wortmann weiß zu gefallen. Zu guter Letzt bekommt man noch einen Blick auf die Geschehnisse bei der Premiere in Berlin am 03.10.06. Hier bekommt man exklusive Aufnahmen aus dem Berlinale-Palast mit Interviews zu sehen. Und als besonderes Bonbon bekommt der Käufer der DVD den Reprint des Zettels, der Jens Lehmann beim Elfmeter-Krimi gegen Argentinien geholfen hat. WM-Herz, was willst du mehr? Mit diesem Rundum-Sorglos-Paket schafft man es, sich die schönsten Eindrücke der WM und der deutschen Mannschaft nochmals auf den heimischen Fernseher zu holen. Ein beachtliches Zeitdokument, was man sich sicherlich irgendwann mit seinen Enkeln oder auch Urenkeln gerne in Erinnerungen zurück ruft.


Film+++++-
Bild+++---
Ton+++---
Bonus++++--


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.