Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2002
Originaltitel:Men in Black 2
Alternativtitel:MIB 2
aka. MIIB
Länge:88 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Barry Sonnenfeld
Buch:Robert Gordon
Kamera:Greg Gardiner
Musik:Danny Elfman, Will Smith (Song)
SFX:Jim Beinke
Darsteller:Tommy Lee Jones, Will Smith, Rosario Dawson, Lara Flynn Boyle, Johnny Knoxville, Rip Torn, Tony Shalhoub, Patrick Warburton, Jack Kehler, Michael Jackson
Vertrieb:Columbia
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.85:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:Disc 1:
- Untertitel
- Film
- MIB-Training
- Alien-News
- Franks Trailerauswahl
- Audiokommentar

Disc 2:
- Interaktives Making Of
- Die besten Versprecher
- Animations-Sequenz: Serleena
- Kinowerbung
- Multi-Angle: Aufbau verschiedener Szenen
- Die Aliens
- Alternatives Filmende
- Filmografien
- Musik-Video "Black Suits Comin (Nod Ya Head)"
- DVD-ROM: "Hinter den Kulissen"-Dokumentationen, Konzeptzeichnungen MIB II, Das Drehbuch zu MIB II, MIB II-Bildschirmschoner
Sie sind wieder da! Fünf Jahre ist es her, dass Kay und Jay die Erde vor einem intergalaktischen Disaster gerettet haben. Nun sind die beiden Agenten erneut unsere beste, letzte und im Grunde auch einzige Verteidigung gegen den Abschaum des Universums.
Während Kay es nach seinem letzten Auftrag und all den mit seinem Arbeitsalltag verbundenen haarsträubenden Erlebnissen vorgezogen hat, sich "blitzdingsen" zu lassen und seitdem ein geruhsames Leben als Postbeamter führt, war Jay auch weiterhin für die streng geheime Regierungsbehörde tätig, die alle extraterrestrischen Aktivitäten auf der Erde kontrolliert und überwacht.

Als Jay in einem scheinbaren Routinefall ermittelt, stößt er auf ein diabolisches Komplott, bei dem ihm nur eine einzige Person helfen kann: sein alter MIB-Partner Kay. Dumm nur, dass der sich inzwischen lieber mit den einfachen Freuden des Lebens (wie den Keksen seiner Frau) beschäftigt als gegen riesige Alien-Insekten zu kämpfen.
Serleena ist ein bösartiges Kylothinisches Monster, das sich bevorzugt als sexy Unterwäschemodel zeigt, und die Männer in schwarz vor eine ihrer bislang größten Herausforderungen stellt.

Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn Jay muss Kay - der zwar keinerlei Erinnerung mehr an seine Zeit als MIB-Agent hat, aber dennoch der einzig lebende Experte ist, wenn es darum geht, die Galaxie zu retten - davon überzeugen, sich wieder den Men in Black anzuschließen, ehe die Welt untergeht...
Eigentlich kann man zu "Men in Black 2" nur eines sagen, nämlich dass Regisseur Barry Sonnenfeld ein unspektakulärer Aufguss eines eh schon mehr als unspektakulären ersten Teils präsentiert.
Zwar kann man zu den Spezialeffekten nur sagen, dass sie größer, bunter und schneller geworden sind, aber auch total überladen. Es wird uns zu viel geboten, was den ohnehin schon kurzen Film nur kurzweiliger werden lässt und man am Ende mit einem komischen Gefühl im Magen das Kino verlässt und sich fragt, ob das Popcorn schlecht war oder der Film.

Beim ersten Mal hätte ich noch gesagt, der Film war es, und beim zweiten Mal gucken hatte ich kein Popcorn und der Film war, wenn man ohne Erwartung ran geht, doch etwas besser, aber immer noch zweitklassig. Die Story ist total langweilig und absolut unspektakulär und dann kommt noch dazu, dass die "Twin Peaks" erprobte Lara Flynn Boyle als Bösewicht total untergeht. Wenn man an Teil 1 denkt und an die Schabe, ist die böse Serleena ein Witz, obwohl sie so gefährlich und böse sein soll.
"Men in Black 2" ist einfach nur leichte Unterhaltung für den hohlen Zahn und man hätte wesentlich mehr draus machen können, aber wieso sollte man, wenn man mit einer einfachen Story und recht guten, aber überladenen Special Effekten sein Geld machen kann?!?

Teil 3 steht ja jetzt schon an und laut Angaben des Regisseurs will man Teil 1+2 toppen und sogar eine richtig gute Story abliefern. Ja dann bin ich ja mal gespannt, ich lass mich gerne positiv überraschen.
Bei Men in Black 2 ist, wenn überhaupt, nur Tommy Lee Jones das Gucken wert und der peinliche Auftritt von Michael Jackson als Alien, der mal wieder zeigt, wie tief der damalige Popstar gesunken ist. Ansonsten wie schon erwähnt, bietet Men in Black 2 absolut kurzweilige Unterhaltung, gute Effekte mit einem Humor, der nicht immer zündet.

Im Gegensatz zu der "Spiderman"-DVD kehrt Columbia bei "Men in Black 2" zu gewohnt guter Qualität zurück und bietet eine hervorragende Bildschärfe, welche uns ein detailreiches Bild beschert und einen Kontrast, der sich gewaschen hat. In Sachen Farbsättigung kann man auch noch von gut sprechen, obwohl die Farben oftmals blass wirken und mit einem Blaustich auffallen. In anderen Szenen sind die Farben wiederum perfekt. Auch ein leichtes Hintergrundrauschen fällt hier auf, was aber so minimal ist, dass es kaum auffällt. Trotzdem ein tolles Bild mit ein, zwei kleinen Schwächen.
Columbia lässt sich in puncto Sound natürlich auch nicht lumpen und bietet uns eine tolle Soundkulisse mit tollen Effekten und einem perfekten Klangbild. Die Rear Speaker kommen hier richtig zum Einsatz und powern die ganze Zeit über. Auch der Bass bekommt ordentlich was zu tun und man bekommt das Gefühl man wäre mittendrin. Hier wird uns ein Spitzenraumklang präsentiert mit einer hervorragenden Dialogverständlichkeit. Dasselbe gilt im Übrigen auch für die englische Tonpsur. Einfach Super.

Das Bonusmaterial erstreckt sich über zwei DVDs, welche sehr schön und teilweise lustig animiert wurden. Am Anfang sei Franks Trailerauswahl erwähnt, welche neben normalen Columbia-Trailern den genialen und ausgezeichneten Kurzfilm "The Chubbchubbs!" beinhaltet. Dieser animierte Kurzfilm lief damals als Vorfilm im Kino und hätte auch eine eigene DVD-Veröffentlichung verdient.
Beim MIB-Training, welches direkt für Deutschland produziert wurde, wird uns gezeigt, woran wir auch in unserem Lande Aliens erkennen können. Mit von der Partie sind Oliver Kalkofe, Esther Schweins und DJ Bobo. Bei den Alien-News handelt es sich um das bekannte "Look the movie and push the Button"-Prinzip. Ihr guckt euch den Film an und sobald Symbole erscheinen drückt ihr die Enter-Taste und gelangt zu Hintergrundinformationen, die leider zum größten Teil schon auf der 2. DVD zu finden sind.
Natürlich darf der Regiekommentar von Barry Sonnenfeld nicht ungenannt bleiben, welcher wie immer witzig und informativ ist. Auch schön ist eine optionale Untertitelfunktion, die es ermöglicht, immer wenn Sonnenfeld auf bestimmte Dinge hinweisen will, ist zu sehen, wie er mit einem unsichtbaren Stift diese Stellen markiert. Wirklich witzig ...

Auf der zweiten DVD findet man neben einem DVD-ROM-Teil (Drehbuch und einen Screensaver) noch Filmografien, eine Auswahl von Kinoplakaten und natürlich das Will Smith-Musikvideo "Black Suits Comin".
Das dies nicht alles ist, ist natürlich klar. Weiterhin gibt es ein alternatives Ende des Films. Eine Multi-Angel Funktion: Aufbau von verschiedenen Szene. Ihr habt 5 Szene zur Auswahl und habt die Möglichkeit über die Multi-Angle-Taste verschieden Produktionsstadien der einzelnen Szenen anzuwählen. Auch interessant sind die Animiationssequenzen von Serleena, wo ihr die Ankunftsequenz an Hand eines Animatics sehen könnt.
Das Kapitel "Die Aliens" zeigt sieben Features zu den Charakteren und ein 6minütiges Feature über Barry Sonnenfeld und seinen Humor. Auch hier sind Sachen zu sehen, die man an andern Stellen schon gesichtet hat. Unter interaktives Making Of findet man 9 Features zu verschiedenen Themen in der Entstehung des Filmes. Zum Schluss noch ein immer wieder gern gesehener Lacher und zwar die besten Versprecher ...

Als Endfazit bleibt nur zu sagen, dass Columbia sich hier wirklich Mühe gegeben hat ein gutes Bild, perfekten Ton und tolles Bonusmaterial auf DVD zu pressen, auch wenn man sich über die Qualität des Filmes streiten kann, die DVD gehört in jedes Regal eines Heimkino-Fans.


Film+++---
Bild+++++-
Ton++++++
Bonus++++++


Druckbare Version
Men in Black (Special Limited Edition)
Men In Black
Men In Black 2 (2DVD)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.