Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 198
Originaltitel:Father of the Bride
Länge:101 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 6 Jahre
Regie:Charles Shyer
Buch:Frances Goodrich, Albert Hackett
Kamera:John Lindley
Musik:Alan Silvestri
Darsteller:Steve Martin, Diane Keaton, Kimberly Williams, Martin Short
Vertrieb:Buena Vista
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0
Sprache:Deutsch, Englisch, Spanisch
Specials:9 Untertitel
"Dad, ich bin sooo... verliebt und möchte heiraten. Er ist einfach toll... genau wie Du... nur, dass ER intelligent ist!

Auf diese nette Weise verliert George nicht nur seine kleine Prinzessin, sondern wird auch gänzlich unerwartet zum VATER DER BRAUT. Und plötzlich überstürzen sich die Ereignisse: Die Hochzeitstorte kostet $1.200,00 ? voller Neid über das prallgefüllte Bankkonto des zukünftigen Schwiegervaters stürzt er kopfüber in dessen Luxuspool; die Hochzeitsagentur baut sein Haus für die Trauung komplett um, und 500 Gäste haben bereits zugesagt.
Doch trotzdem hat George noch genug Zeit, sich seelisch auf die Vermählung und die Rechnung vorzubereiten im Gefängnis!
Viele werden jetzt sagen: "Hilfe, was guckt er sich denn jetzt da an, der hat wirklich mein Beleid."
Wenn ich jetzt aber zugebe, dass "Vater der Braut" zu einen meiner Lieblingsfilmen zählt, werden einige von euch jetzt wohl vom Stuhl fallen. "Vater der Braut" ist eine gefühlvolle Komödie, mit viel Witz und Charme. Die Darsteller sind einfach perfekt ausgewählt, ob nun Steve Martin als Familienvater, der einfach nicht akzeptieren will, das seine Tochter erwachsen ist, oder Martin Short, der den Hochzeitskoordinator mimt und damit sogar Steve Martin an die Wand spielt.
Alle Darsteller sind mit Herz und Seele dabei und es darf herzlich gelacht werden, und Frauen werden bestimmt auch mal die eine oder andere Träne verlieren. Zwar ist der Film sehr komisch, doch driftet er niemals ins Lächerliche ab und findet immer eine gute Mischung aus Komödie und Familienunterhaltung.

Ich muss leider zugeben, dass ich die s/w-Fassung von 1959 nie gesehen habe, sondern bis jetzt nur das Remake. Aber ich bezweifle, dass ich den Film gut finden würde, da das Remake für mich perfekt war.
Es wäre dasselbe als hätte ich erst den alten Film und dann das Remake gesehen, da man das Original meistens bevorzugt, und für mich ist dies sozusagen das Original.

Leider bietet uns die 1999 erschienende DVD nicht viel. Kein Bonusmaterial, Vollbild und nur schnöden Surround- Sound. Ok was soll man auch mit einem 5.1-Ton, es ist ja auch kein Effektfilm. Die Bildqualiät ist recht ordentlich, fällt nur ab und an durch Hintergrundrauschen negativ auf. Auch kann man den Ton nicht manuell im Film umschalten, was für mich als Sprach-Zapper doch schon ärgerlich ist.
Aber mit Ausstattung und Bonusmaterial hatten Buena Vista es ja noch nie.

Anmerkung der Redaktion:
Am 21. April erscheint eine Neuauflage von "Vater der Braut" mit Dolby Digital 5.1-Ton, aber ohne Bonusmaterial. Was für eine tolle Neuauflage...


Film++++--
Bild+++---
Ton++----
Bonus------


Druckbare Version
Vater der Braut 2 - Ein Geschenk des Himmels
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.