Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
ESP, CZ, USA 1995
Originaltitel:Hidden Assassin
Alternativtitel:Desafío final
Länge:100 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Ted Kotcheff
Buch:Yves Andre Martin, Meg Thayer, Billy Ray
Kamera:Stefano Mainetti
Musik:Stefano Mainetti
Darsteller:Dolph Lundgren, Maruschka Detmers, Assumpta Serna, Gavan O'Herlihy, John Ashton, Simón Andreu, Pablo Scola, Petr Drozda, Roslav Walter, Michael Rogers, Pavel Voukan, Martin Hub, Jiri Kraus, Guilio Kukurugya, Enid Rose
Vertrieb:Planet Media
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,78:1
Tonformat:Dolby Surround, Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch
Specials:
- Trailershow
- Bildergalerie (20 Bilder)
- 2 Mini-Biografien
Als ein Diplomat in der Öffentlichkeit ermordet wird, beauftragt der US-Geheimdienst Michael Dane mit diesem Fall. Dieser Spezialist für gefährliche Aufträge macht keine Kompromisse. Die C.I.A. vermutet Simone Rosset, die als politischen Attentäterin bekannt ist, hinter diesem Anschlag. Bevor sie zum nächsten vorhersehbaren Schlag ausholen kann, muss Dane sie innerhalb von 48 Stunden finden. Immer wieder entkommt die intelligente Simone.
Als er sie schließlich stellen kann, macht sie ihm glaubhaft, dass sie wohl einige Morde begangen hat, jedoch nicht der jetzt gesuchte Attentäter ist. Der Geheimdienst braucht einen Schuldigen und will Simone töten lassen. Solange Dane Simone nicht aufgibt, ist er ebenso Zielscheibe, während der wahre Attentäter seine Vorbereitungen für den nächsten Anschlag trifft...
Unter der Regie von Ted Kotcheff ("Weekend at Bernie's") wird uns hier ein Genre typischer Action-Thriller aufgetischt mit pseudopolitisch angehauchter Handlung. Der "Rambo"-Regisseur zeichnet sich hier durch ein gehobenes B-Movie-Niveau aus und der politische Background dient nur als Alibi-Funktion für zahlreiche Shoot-Outs und temporeiche Stunts, die das Szenario bestimmen.
Der Gesichtsakrobat Dolph Lundgren ("Silent Trigger", "Blackjack") liefert hier eine routinierte Performance ab und überzeugt in seiner Rolle, ja er darf sogar das eine oder andere mal lächeln. Sein Friseur gehört allerdings erschlagen, denn hier wirkt er wie ein Vertreter für Staubsauger. Immerhin gibt er sich ja als Vertreter für Weine aus, um sein Zielobjekt festzunehmen. Maruschka Detmers und John Ashton ("Beverly Hills Cop", "The Tommyknockers") spielen routiniert und wie es die Story verlangt an der Seite Lundgrens und man kann sagen was man will, aber trotz der recht vorhersehbaren Handlung, kann man "The Shooter" einen gewissen Grad an Spannung nicht abstreiten. Dafür dass der Film angeblich so einen politischen Hintergrund hat, wirkt alles am Schluss reichlich undiplomatisch geklärt und wirkt daher etwas überspitzt und zu aufgesetzt. Für Fans ordentlicher Action ohne viel Anspruch, bietet man hier recht kurzweilige Unterhaltung, aber mehr als Videotheken-Massenware ist "The Shooter" nicht.

Beim Bild fällt sofort das wirklich starke Rauschen auf, was sich durch den gesamten Film zieht. Auch die vielen Bilddefekte und Verschmutzungen fallen negativ auf. Die Farben wirken sehr kalt und passen zum Film. Die Schärfe ist meisten im noch guten Rahmen, nur an einigen Stellen stören Bewegungsunschärfen das Geschehen und sorgen für leichte Nachzieheffekte. Auch das Bildrauschen sorgt für eine schwache Detailschärfe, was man vor allem in den Gesichten sieht. Der Kontrast ist zu dunkel, die Kompressionen sind gerade noch ok und fallen nicht besonders auf. Trotzdem nur eine ausreichende Leistung, da wir den Film aus Laserdisc-Zeiten deutlich besser und nicht so verrauscht in Erinnerung haben. Schade.
Dem 5.1 Upmix fehlt es an Druck und Dynamik. Trotz dem ständigen Einsatz der Effektlautsprechern kommt nie ein richtiger Raumklang auf. Die Surround-Spur klingt frontlastiger, unterscheidet sich aber nicht sonderlich von dem Upmix. Als Bonus gibt es wiedermal nur eine Trailershow, 2 kurze Biografien und eine Bildergalerie mit 20 Bildern. Den Originalton sucht man hier leider vergeblich.
Schade, dass uns hier nichtmal der Originaltrailer spendiert wurde und Bild sowie Ton können auch nicht überzeugen. Dafür ist der Film aber ungeschnitten und recht günstig zu bekommen.


Film+++---
Bild++----
Ton++----
Bonus+-----


Druckbare Version
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.