Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1995-1996
Originaltitel:X Files, The
Alternativtitel:Akte X - Die unheimlichen Fälle des FBI
aka. Akte X - Die Serie
aka. X-Files, The
aka. Expediente X
Länge:1028:52 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:R.W. Goodwin, Rob Bowman, Kim Manners, David Nutter, Chris Carter, Tucker Gates, James Charleston
Buch:Chris Carter, Howard Gordon, Darin Morgan, Jeffrey Flaming, John Shiban, Charles Grant Craig, Frank Spotnitz, Kim Newton, Vince Gilligan, Jeffrey Vlaming, David Duchovny, Mat Beck
Kamera:diverse
Musik:Mark Snow
SFX:Lindala Make-Up Effects Inc. u.a.
Darsteller:David Duchovny, Gillian Anderson, William B. Davis, Mitch Pileggi, Nicholas Lea, Rebecca Toolan, Peter Donat, Floyd "Red Crow" Westerman, Melinda McGraw, Tom Braidwood, Jerry Hardin, Sheila Larke, Dean Haglund, Bruce Harwood, Giovanni Ribisi, Jack Black, Peter Boyle, Bokeem Woodbine, Badja Djola, Ken Foree, Thomas Kopache, Willie Garson, Raymond J. Barry, Steven Williams, Kevin Zegers, Michael Berryman, R. Lee Ermey, Levani Outchaneichvili, Robert Wisden, B.D. Wong, Jesse Ventura, Jennifer Hetrick, Brian Thompson
Vertrieb:20th Century Fox
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1.33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 Surround
Sprache:Englisch, Deutsch, Spanisch
Untertitel:Englisch, Deutsch, Spanisch
Verpackung:DigiPack im Schuber
DVD-Start:07.02.2002 (Kauf)
Specials:
  • 24seitiges Booklet
DVD 1:
  • Nicht gezeigte Szene aus "Das Ritual" (3:16 Min.)
  • Nicht gezeigte Szene aus "Der Hellseher" (0:37 Min.)
  • Internationale Clips zu "Verschwörung des Schweigens":
    • Deutsch (1:04 Min.)
    • Japanisch (0:53 Min.)
    • Italienisch (1:00 Min.)
    • Spanisch (1:06 Min.)
  • Besetzungslisten:
    • Das Ritual (3 Seiten)
    • Verschwörung des Schweigens (3 Seiten)
    • Blitzschlag (2 Seiten)
    • Der Hellseher (2 Seiten)
DVD 2:
  • Nicht gezeigte Szene aus "Die Liste" (1:52 Min.)
  • Internationale Clips zu "Der zweite Körper":
    • Deutsch (1:01 Min.)
    • Japanisch (1:08 Min.)
    • Italienisch (1:52 Min.)
    • Spanisch (0:59 Min.)
  • Besetzungslisten:
    • Die Liste (2 Seiten)
    • Fett (2 Seiten)
    • Der zweite Körper (2 Seiten)
    • Parallele (2 Seiten)
DVD 3:
  • Nicht gezeigte Szene aus "Offenbarung" (0:38 Min.)
  • Internationale Clips zu "Krieg der Koprophagen":
    • Deutsch (1:00 Min.)
    • Japanisch (1:00 Min.)
    • Italienisch (1:03 Min.)
    • Spanisch (1:02 Min.)
  • Besetzungslisten:
    • Die Autopsie (3 Seiten)
    • Der Zug (2 Seiten)
    • Offenbarung (2 Seiten)
    • Krieg der Koprophagen (3 Seiten)
DVD 4:
  • Internationale Clips zu "Der Feind":
    • Deutsch (1:03 Min.)
    • Japanisch (0:57 Min.)
    • Italienisch (1:00 Min.)
    • Spanisch (1:00 Min.)
  • Besetzungslisten:
    • Energie (2 Seiten)
    • Groteske (2 Seiten)
    • Der Feind - Teil 1 (3 Seiten)
    • Der Feind - Teil 2 (3 Seiten)
DVD 5:
  • Internationale Clips zu "Mein Wille sei dein Wille":
    • Deutsch (1:01 Min.)
    • Japanisch (1:05 Min.)
    • Italienisch (1:02 Min.)
    • Spanisch (0:59 Min.)
  • Besetzungslisten:
    • Mein Wille sein dein Wille (2 Seiten)
    • Der Fluch (1 Seite)
    • Höllengeld (2 Seiten)
    • Andere Wahrheiten (2 Seiten)
DVD 6:
  • Nicht gezeigte Szenen aus "Heimsuchung" (2:28 Min.)
  • Internationale Clips zu "Der Tag steht schon fest":
    • Deutsch (1:06 Min.)
    • Japanisch (0:59 Min.)
    • Italienisch (0:58 Min.)
    • Spanisch (1:00 Min.)
  • Besetzungslisten:
    • Heimsuchung (3 Seiten)
    • Der See (2 Seiten)
    • Ferngesteuert (3 Seiten)
    • Der Tag steht schon fest (3 Seiten)
DVD 7 (Bonus-DVD):
  • Dokumentation: Die Wahrheit über die dritte Staffel (20:27 Min.)
  • Chris Carter spricht über die Folgen der dritten Staffel:
    • Das Ritual (2:01 Min.)
    • Verschwörung des Schweigens (1:52 Min.)
    • Der Hellseher (1:49 Min.)
    • Die Autopsie (1:54 Min.)
    • Der Zug (1:53 Min.)
    • Krieg der Koprophagen (1:49 Min.)
    • Der Feind - Teil 1 (1:24 Min.)
    • Der Feind - Teil 2 (1:25 Min.)
    • Mein Wille sei dein Wille (1:26 Min.)
    • Andere Wahrheiten (1:08 Min.)
    • Ferngesteuert (1:20 Min.)
    • Der Tag steht schon fest (1:34 Min.)
  • Die Wahrheit hinter "Akte X":
    • "Der Fluch" (0:59 Min.)
    • Maden (0:59 Min.)
    • José Chung (0:59 Min.)
    • Toby Lindala (0:59 Min.)
    • "Krieg der Koprophagen" (0:59 Min.)
    • Scullys Wohnung (0:59 Min.)
    • "Der zweite Körper" (0:59 Min.)
    • "Der Feind" (0:59 Min.)
    • Clyde Bruckman (0:59 Min.)
    • Episodentitel (0:59 Min.)
    • Blitze (0:59 Min.)
    • Fantastisches Geschwafel (0:59 Min.)
    • Lord Kimbot (0:59 Min.)
    • Ideen (0:59 Min.)
    • "Mein Wille sei dein Wille" (0:59 Min.)
    • Akte X-Essen (0:59 Min.)
    • Drehbuch-Supervisor (0:59 Min.)
  • Nicht gezeigte Szenen, kommentiert von Chris Carter:
    • Das Ritual (3:54 Min.)
    • Der Hellseher (1:48 Min.)
    • Die Liste (3:02 Min.)
    • Offenbarung (2:14 Min.)
    • Heimsuchung (3:58 Min.)
  • Spezialeffekte, kommentiert von Mat Beck:
    • Der Hellseher (3:53 Min.)
    • Der zweite Körper (1:26 Min.)
    • Der Zug (0:54 Min.)
    • Der Feind - Teil 2 (1:44 Min.)
    • Der Fluch (1:32 Min.)
    • Andere Wahrheiten (1:41 Min.)
    • Der See (0:50 Min.)
  • TV-Spots:
    • Das Ritual (0:13 + 0:23 Min.)
    • Verschwörung des Schweigens (0:13 + 0:23 Min.)
    • Blitzschlag (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der Hellseher (0:13 + 0:23 Min.)
    • Die Liste (0:13 + 0:23 Min.)
    • Fett (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der zweite Körper (0:13 + 0:23 Min.)
    • Parallele (0:13 + 0:23 Min.)
    • Die Autopsie (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der Zug (0:13 + 0:23 Min.)
    • Offenbarung (0:13 + 0:23 Min.)
    • Krieg der Koprophagen (0:13 + 0:23 Min.)
    • Energie (0:13 + 0:23 Min.)
    • Groteske (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der Feind - Teil 1 (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der Feind - Teil 2 (0:13 Min.)
    • Mein Wille sei dein Wille (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der Fluch (0:13 + 0:23 Min.)
    • Höllengeld (0:13 + 0:23 Min.)
    • Andere Wahrheiten (0:13 + 0:23 Min.)
    • Heimsuchung (0:13 + 0:23 Min.)
    • Der See (0:13 + 0:23 Min.)
    • Ferngesteuert (0:13 Min.)
    • Der Tag steht schon fest (0:13 + 0:23 Min.)
1. Das Ritual / The Blessing Way (42:57 Min.)

Agent Mulder wird eines entsetzlichen Verbrechens beschuldigt: dem Mord an seinem eigenen Vater. Der Raucher jagt ihn jedoch aus einem anderen Grund. Verhängnisvolle Informationen sollen sich in den Händen von Mulder befinden. Mit allen Mitteln und auf die brutalste Weise verschaffen sich seine Verfolger ihre Hinweise. Aber selbst mit diesen Methoden geraten sie in eine Sackgasse. Nicht einmal Dana Scully weiß, wo sich Fox Mulder befindet. Ein Komplott gegen die Wahrheit stürzt die Agentin aus ihrer FBI-Laufbahn. Die Suche nach Mulder wird für sie zu einem Kampf um die eigene Existenz. Nicht nur ihre Suspendierung macht Scully zu schaffen. Durch Zufall entdeckt sie in ihrem Nacken ein Implantat. Wie gelangte dieser winzige Gegenstand in ihren Körper? Leider weigert sich ihr Gedächtnis die Erinnerung daran preiszugeben. Währenddessen finden Navajo-Indianer den ausgelaugten Körper Mulders in der Wüste. Mit einem fast vergessenen Ritual versuchen sie ihn in die Welt der Lebenden zurückzuholen.


2. Verschwörung des Schweigens / Paper Clip (43:05 Min.)

Zurück von den Toten eröffnet Fox Mulder dem stellvertretenden FBI-Direktor Skinner die Wahrheit über den Mord an Mulders Vater. Der ständig präsente Raucher trägt die Schuld an dem Tod und der Vertuschung des Verbrechens. Doch schon hat die Jagd nach den Beweisen ein neues unschuldiges Opfer gefordert. Danas Schwester Melissa wurde von einem Killerkommando angeschossen. Aber die junge Frau war das falsche Ziel. Fox Mulder stößt auf eine zwar alte, aber dennoch heiße Spur: Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges hat die amerikanische Regierung Naziwissenschaftler mit einem sonderbaren Projekt beauftragt. Dieser Pakt mit dem Teufel könnte im Zusammenhang mit dem Tod von Mulders Vater und dem Anschlag auf Melissa Scully stehen.


3. Blitzschlag / D.P.O. (42:23 Min.)

Die FBI-Agenten Mulder und Scully bekommen einen ungewöhnlichen Todesfall zugewiesen. Ein junger Mann wurde im Bundesstaat Oklahoma von einem Blitzschlag getroffen. Sein Tod ereignet sich ausgerechnet in einer Ortschaft, wo schon öfter derartige Zwischenfälle geschehen sind. Der zuständige Sheriff ist von der Einmischung des FBI nicht sehr erfreut. Für ihn ist der Fall klar: Ein nahes Forschungslabor beschäftigt sich mit dem Phänomen der Blitzentstehung und hat zu diesem Zweck riesige Anlagen errichtet. Die Konstruktionen sorgen für ein ständiges Anziehen der Blitze. Nach Meinung des Sheriffs ist das der Grund für die außergewöhnlichen Todesfälle. Scully und Mulder sind skeptisch, denn alle Verunglückten sind junge Männer zwischen 17 und 21 Jahren.


4. Der Hellseher / Clyde Bruckmann's Final Repose (43:28 Min.)

Ein verwirrter junger Mann besucht eine Handleserin. Als sie ihm die Zukunft vorausgesagt hat, ermordet er sie auf bestialische Weise. Die zuständigen Polizisten finden am Tatort nur Eingeweide der Frau. Völlig ratlos engagieren sie einen populären Wahrsager. Medienwirksam setzt dieser sich in Szene und beeindruckt die ermittelnden Beamten. Nur Scully und Mulder belächeln die nichtssagenden Theorien. Wenig später findet ein älterer Herr das abgeschlachtete Opfer in einer Mülltonne. Bei der Vernehmung des freundlichen Clyde Buckmann bemerkt Fox Mulder, dass der Mann erstaunliche Details des Mordes kennt. Aber wer außer dem Täter selbst hat derartiges Wissen? Als die beiden FBI-Agenten den sonderbaren Buckmann an den Ort des schrecklichen Verbrechens führen, hat er eine beängstigende Vision.


5. Die Liste / The List (43:28 Min.)

Ein Gefängnis in Florida: Ohne eine Chance auf Begnadigung landet ein Todeskandidat endgültig auf dem elektrischen Stuhl. Überraschend ruhig und gefasst erwartet er die letzten Augenblicke seines Lebens. Aber er hat noch ein Vermächtnis. Kurz vor den tödlichen Stromschlägen prophezeit er seine Wiedergeburt und seine Rache an fünf Männern. Im selben Gefängnis wird später ein Wärter ermordet. Der Mann wird erstickt in einer leeren und verschlossenen Zelle aufgefunden. Agent Scully und Agent Mulder besuchen den Gefängnistrakt mit den Todeszellen. Dort erhält Dana Scully einen Hinweis von einem Unbekannten: Der Hingerichtete hatte eine Liste hinterlassen, auf der alle fünf Opfer stehen.


6. Fett / 2 Shy (43:14 Min.)

In Cleveland, Ohio, wird die grausam entstellte Leiche einer Frau gefunden. Weder Mulder noch Scully können anfangs einen Hinweis darauf finden, durch was oder wie das Opfer derart zugerichtet wurde. Fox Mulder sieht in dem Verbrechen einen Zusammenhang mit einer ähnlichen zurückliegenden Mordserie. Offenbar hat es der Täter auf einsame und etwas mollige Frauen abgesehen. Bevor Scully eine Autopsie des geschundenen Körpers machen kann, löst er sich vollkommen auf. Aber bei der Analyse der zurückbleibenden Stoffe zeigt sich, dass der getöteten Frau ein großer Teil ihres Körperfetts fehlt. Der geschickte Mörder ist inzwischen weiter unterwegs, ständig auf der Suche nach ahnungslosen weiblichen Opfern.


7. Der zweite Körper / The Walk (43:26 Min.)

In einem Militärkrankenhaus gehen merkwürdige Dinge vor. Ein scheinbar zwanghafter Selbstmörder bereitet Mulder und Scully Sorgen. Der alte Soldat hat durch einen Brand seine Frau und Kinder verloren und kann sich damit nicht abfinden. Aber seine Selbstmordversuche scheitern, wie durch Geisterhand verhindert. Am Krankenbett gesteht der Verzweifelte, dass ihn die Gestalt eines unbekannten Soldaten verfolgt. Der unheimliche Beobachter will ihn am Leben erhalten, damit er so lange wie möglich an seinen Qualen leidet. Der Vorgesetzte des Unglücklichen versucht die Ermittlungen der beiden hartnäckigen FBI-Agenten zu unterbinden. Doch er hat nicht mit deren Dickköpfigkeit gerechnet. Wie sich bald herausstellt, ist das entsetzliche Schicksal des Mannes kein Einzellfall.


8. Parallele / Oubliette (43:26 Min.)

Mitten in der Nacht wird ein junges Mädchen aus ihrem Zuhause entführt. Ein Geistesgestörter verschleppt die 15jährige Amy und hinterlässt keine Spuren. Zur selben Zeit bricht in einem Schnellrestaurant eine Frau, Lucy, zusammen. Aus ihrer Nase fließt Blut, aber nicht ihr Eigenes. Während sie sich auf dem Boden wälzt, stammelt sie zusammenhangslose Sätze, genau die gleichen, die der Entführer aussprach, als er Amy packte. Mulder erkennt die Verbindung zwischen den beiden Fällen. Seine Ahnung wird noch bestärkt, als er erfährt, dass Lucy selbst vor Jahren entführt wurde. Sie wird nun von den gleichen Empfindungen geplagt wie die verschwundene Amy. Trotzdem weigert sie sich mit der Polizei zu kooperieren. Zu schmerzlich sind die Erinnerungen an die schrecklichsten Tage ihrer Kindheit. Aber wer kann das vermisste Mädchen jetzt noch retten?


9. Die Autopsie / Nisei (42:57 Min.)

Fox Mulder erhält ein seltsames Video. Bei der Aufnahme erkennt man ein Labor, in dem Wissenschaftler mit der Autopsie eines angeblichen Außerirdischen beschäftigt sind. Am Ende des Films stürmen Soldaten den Raum und schießen alle nieder. Als Mulder mit Scully die Vertriebsfirma des Videos aufsucht, findet er eine Leiche. Am Tatort trifft er auch auf einen japanischen Botschaftsangehörigen, der mit einer Tasche voller wichtiger Informationen verschwinden will. Nach einem kurzen Kampf kann ihn Agent Mulder festnehmen. Ihre Vorgesetzten versuchen Dana Scully und Fox Mulder an einer weiteren Ermittlung zu hindern und ziehen die beiden von dem Fall ab. Aber das spornt Scully und Mulder erst recht an. Scully trifft bei ihren Nachforschungen auf eine geheimnisvolle Gruppe. Genau wie sie selbst, waren diese Frauen Opfer einer mysteriösen Entführung. Leider kann sich Dana kaum an Einzelheiten erinnern. Langsam kommt Dana ihrer ungelösten Vergangenheit und dem Rätsel des Videos einen Schritt näher. Auch Agent Mulder verfolgt seine eigenen Spuren. Dabei schwebt er in tödlicher Gefahr.


10. Der Zug / 731 (42:59 Min.)

Agent Mulder ist bei der Verfolgung eines geheimen Regierungsprojektes auf einen Zug aufgesprungen. Mit schierer Verbissenheit nähert er sich den Antworten auf all seine Fragen. Doch auch die Gegenseite hat schnell reagiert und einen professionellen Killer entsendet. Dana Scully jagt in seiner Abwesenheit ebenfalls einer heißen Spur hinterher. Dabei stößt sie auf eine vergessene Lepra-Kolonie. Etwas Entsetzliches hat sich hier kurz vor ihrer Ankunft abgespielt. Eine Todesschwadron war in das Lager eingedrungen, um alle lebenden Beweise auszulöschen. Nur einer Handvoll gelang es, sich zu verstecken und dem grausamen Massaker zu entgehen. Vor den Augen der beiden Agenten zeichnet sich eine gigantische Verschwörung ab.


11. Offenbarung / Revelations (42:57 Min.)

Bei einer Predigt fangen, durch einen kleinen Trick, plötzlich die Handflächen des Pfarrers an zu bluten. Die versammelte christliche Gemeinde staunt über dieses "Wunder". Unscheinbar in der Menge untergetaucht wartet jedoch ein diabolischer Gast. Nach dem Gottesdienst besucht den Prediger ein älterer Herr. Ohne erkennbare Anstrengung erwürgt er den Geistlichen. Bald darauf werden die FBI-Agenten Mulder und Scully auf den Fall angesetzt. Fox Mulder verfolgt schon eine ganze Weile eine Reihe ähnlicher Verbrechen an religiösen Betrügern. Nun befürchtet er, einem Serienmörder auf der Fährte zu sein. Und das nächste Wunder ist nicht weit. Bei einem kleinen Jungen in der Nähe des Tatortes treten ähnliche, diesmal echte Blutungen auf. Der Vater glaubt, dass sein Sohn dadurch in Gefahr ist. Angeblich sollen Mächte des Bösen ausgesandt worden sein, um alle Menschen mit diesen Wundmalen auszulöschen.


12. Krieg der Koprophagen / War of the Coprophages (43:01 Min.)

Fox Mulder scheint anormale Ereignisse magisch anzuziehen. Als er zum Ausspannen nach Massachusetts fährt, will er dort eigentlich nur merkwürdige Lichter am nächtlichen Sternenhimmel beobachten. Fast zum selben Zeitpunkt stößt die ansässige Polizei auf einen ungewöhnlichen Todesfall. Angeblich soll ein Kammerjäger von Kakerlaken angefallen und von ihnen getötet worden sein. Fox Mulder beteiligt sich sofort aktiv an den Ermittlungen. Da geschieht auch schon ein zweiter Todesfall im Zusammenhang mit den lästigen Insekten. Wieder sollen Kakerlaken dafür verantwortlich sein. Diesmal sind sie laut Augenzeugenbericht sogar in den Körper des Opfers eingedrungen. Am Ort des Geschehens findet Agent Mulder eine besonders merkwürdige Kakerlake. Das abstoßende Insekt verfügt seltsamerweise über einen Metallpanzer. Durch die Todesfälle macht sich in der Bevölkerung langsam das schleichende Gespenst der Panik breit.


13. Energie / Syzugy (42:31 Min.)

Eine Clique Jugendlicher betrauert den gewaltsamen Tod eines Freundes. Nach der bedrückenden Gedenkfeier entdeckt man tags darauf einen engen Bekannten des Verstorbenen stranguliert in einem Waldstück. Der Tod des beliebten Highschoolschülers stürzt die Bewohner der kleinen Provinzstadt in eine gefährliche Hysterie. Zwei unschuldige Mädchen waren in den letzten Stunden des Erhängten in seiner Gesellschaft. Die düsteren Geschichten, die sie bei der Vernehmung erzählen, weisen auf einen Satanskult hin. Als Agent Scully die Beiden vernimmt, berichten sie sogar von der Opferung eines kleinen Babys. Dana hält die Aussagen der Mädchen für typische Klischees. In der Stadt verbreitet sich aber weiter das bedrohliche Gerücht über mörderische Teufelsanbeter.


14. Groteske / Grotesque (42:55 Min.)

Ein arbeitsloser Anstreicher leidet unter einem schrecklichen Wahn. Ständig sieht er groteske Fratzen und wird von zwanghaften Visionen heimgesucht. Als ihn die Polizei verhaftet, ist man sich sicher, dass er die Verantwortung für den Tod von mindestens sieben Menschen trägt. Obwohl der Täter nun hinter Gittern sitzt, geschieht ein weiterer grausamer Mord, genau im Stil des Eingesperrten. Jetzt wird das Gespann Scully und Mulder auf den Fall angesetzt. Bei der Inspektion der Wohnung des Mörders entdecken die beiden FBI-Agenten einen geheimen Raum mit teuflischem Inhalt. Von nun an versucht Mulder, sich intensiv in die absonderliche Gedankenwelt des Täters hineinzuversetzen. Mit seinem Drang, die Gefühle und Handlungen des sadistischen Täters nachzuvollziehen, erschreckt er bald auch seine Partnerin Dana Scully.


15. Der Feind - Teil 1 / Piper Maru (43:02 Min.)

Eine französische Forschergruppe hat während eines Tauchganges nach einem Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg ein einzigartiges Erlebnis. Ein Taucher erblickt im Cockpit des versunkenen Kriegsflugzeuges die Gestalt des Piloten, wie er von innen panisch gegen die Scheibe hämmert. Nach der Einfahrt in einen amerikanischen Hafen ist die französische Mannschaft unter Quarantäne gestellt. Fast die gesamte Besatzung ist durch tödliche radioaktive Strahlung verseucht. Nur ein einziger Mensch auf dem Boot ist von dem Unglück scheinbar nicht betroffen. Bevor ihn aber Scully und Mulder vernehmen können, ist er aus dem Krankenhaus verschwunden. Bald verhindern die ersten Toten die hartnäckigen Nachforschungen von Scully und Mulder. Besonders heikel wird die Situation, als der zwielichtige Alex Krycek die Bühne des Geschehens betritt.


16. Der Feind - Teil II / Apogrypha (42:27 Min.)

In die Jagd nach den Geheimnissen, die ein französisches Bergungsschiff mit vom Grunde des Meeres ans Tageslicht brachte, mischt sich eine mächtige Gestalt ein. Der Raucher weiß über die Gefahren der furchtbaren Entdeckung genauestens Bescheid. Aber etwas konnte er nicht voraussehen: Alex Krycek wird von eben dieser fremden Macht kontrolliert. Ein tödliches Gespann. In dem zähen Ringen um die Wahrheit wird Walter Skinner von einem Mann angeschossen. Wie sich später herausstellt, ist es derselbe, der auch Dana Scullys Schwester tötete. Die Hintermänner der gigantischen Verschwörung geraten nun langsam in enorme Schwierigkeiten. Ein gnadenloser, nichtmenschlicher Feind ist aus jahrzehntelangem Schlaf erwacht und beginnt einen rücksichtslosen Feldzug.


17. Dein Wille sei mein Wille / Pusher (42:43 Min.)

Während eines einfachen Gefangenentransportes wird ein Polizist tödlich verletzt. Ohne erkennbaren Grund fährt er den Streifenwagen mit seinem Partner und dem Festgenommenen direkt vor einen LKW. Der Gefangene entkommt nach dem Zusammenstoß ohne Schwierigkeiten. Mulder glaubt in diesem Fall an die Macht der Suggestion. Und wirklich scheint der Täter ein rätselhaftes Spiel mit den FBI-Agenten zu treiben. Der sogenannte Pusher hinterlässt sogar Hinweise, die es Scully und Mulder möglich machen, ihn aufzuspüren. Bei der Festnahme kommt es zu einer Tragödie. Gezwungen von der eindringlichen Stimme des Pushers setzt sich ein bis dahin standhafter und loyaler Beamter selbst in Brand. Noch am Tatort wettet der hinterhältige Mörder mit Mulder, dass er trotz der Beweise und abgelegten Geständnisse keine Strafe abbüßen muss.


18. Der Fluch / Teso Dos Bichos (42:00 Min.)

Ausgrabungen im Hochland von Ecuador bringen einen seltenen Fund zutage. Archäologen entdecken den jahrtausendealten Leichnam einer Schamanin. Die einheimischen Arbeiter weigern sich, den Inhalt des Grabes zu entfernen und die Ruhe der Toten zu stören. Gegen den Willen der indianischen Ureinwohner werden dennoch die heiligen Überreste aus der Erde entfernt. Noch in derselben Nacht wird der störrische Ausgrabungsleiter verschleppt. Laut offiziellen Angaben sind wilde Tiere für den Unglücksfall verantwortlich. Als der Inhalt des Grabes in die USA überführt wird, kommt es zu einem weiteren mysteriösen Zwischenfall. Ein Wissenschaftler, der sich mit der ausgegrabenen Schamanin beschäftigt, verschwindet unter seltsamen Umständen. Weder eine Leiche noch eine brauchbare Spur über den Verbleib des Mannes werden entdeckt. Die Polizei glaubt an einen indianischen Terroranschlag, denn die Ureinwohner von Ecuador fordern seit langem die Rückgabe ihres Kulturgutes. Aber Mulder kennt noch eine andere Theorie: Jeder, der das Grab einer Schamanin entweiht, ist mit einem schrecklichen Fluch belegt.


19. Höllengeld / Hell Money (43:00 Min.)

Im chinesischen Viertel von San Francisco geschehen mehrere ungeklärte Todesfälle. Bei einer der Leichen findet Scully statt der Organe sogar einen eingenähten Frosch. Bei den Ermittlungen unter den Bewohnern des Stadtteils stoßen die FBI-Agenten auf eine Mauer des Schweigens. Die Chinesen sind tief religiös und bringen mit den Unglücksfällen ihre Götter in Verbindung. In ihrer Not sind die mittellosen Einwanderer manchmal zu ungewöhnlichen Maßnahmen gezwungen. Auch das Glücksspiel ist eine beliebte Variante, um sich aus dem Elend zu befreien. Was die Außenwelt nicht ahnt: Die meisten Männer in Chinatown beteiligen sich an einem höllischen Spiel. Jeder Teilnehmer setzt in dieser makabren Tombola sein Leben oder seine Gesundheit. Wird ein Spieler herausgezogen, hat er die Chance auf einen großen Geldgewinn, oder man entfernt ihm ein Organ.


20. Andere Wahrheiten / Jose Chung's "From Outer Space" (43:02 Min.)

Ein bekannter Wissenschaftler und vielgelesener Science-Fiction-Autor interviewt Scully zu einem obskuren Fall. Eine junge Frau wird verwirrt auf der Straße gefunden. Ihre Kleider sind ihr verkehrt angezogen worden und ihr Körper weist Spuren von Misshandlungen auf. Tragischerweise kann sie sich an nichts, was ihr geschah, erinnern. Die Polizei glaubt, dass ihr Begleiter, ein unscheinbarer junger Mann, sie vergewaltigte. Der Beschuldigte bestreitet das Verbrechen und behauptet, dass sie beide von Außerirdischen entführt worden sind. Mulder bittet die Eltern des Mädchens, ihre Tochter hypnotisieren zu lassen. Die Gepeinigte erzählt in Trance eine fantastische Geschichte.


21. Heimsuchung / Avatar (43:01 Min.)

Nach fast 17 Jahren steht Walter Skinner vor den Trümmern seiner Ehe. An einem einsamen Tag lernt der gestresste FBI-Beamte eine attraktive junge Frau kennen. Die stürmische Nacht mit ihr muss er am Morgen danach bitter bereuen. Als er erwacht, liegt neben ihm eine Tote. Ohne weitere Beweise ist Skinner in diesem Fall der Hauptverdächtige. Es stellt sich sogar heraus, dass seine Bekanntschaft, Carina, eine Prostituierte ist. Mulder und Scully schalten sich in die Ermittlungen des scheinbar eindeutigen Todesfalls ein. Bei einer medizinischen Nachuntersuchung der Leiche stellt Scully um deren Mund und Nase eine phosphoreszierende Substanz fest. Leider kann sie nicht herausfinden, um welchen Stoff es sich handelt.


22. Der See / Quagmire (41:15 Min.)

An einem beliebten Ausflugssee im US-Bundesstaat Georgia häufen sich mysteriöse Entführungsfälle. Erst verschwindet ein Pfadfinderführer und dann erwischt es einen Forstbeamten. Fox Mulder interessiert sich aus einem ganz bestimmten Grund für diese Angelegenheit. Laut einer alten Legende treibt ein unauffindbares Seemonster mit dem Namen Big Blue dort sein Unwesen. Seit Jahrzehnten erzählen sich Besucher und Einheimische erschreckende Geschichten über eine todbringende Bestie im See. Das ungelöste Geheimnis sorgt nicht nur bei Mulder für große Neugier. Plötzlich tauchen angeschwemmte Körperreste des vermissten Pfadfinderführers auf und in derselben Nacht verschwindet ein Souvenirverkäufer am Ufer des Unheil bringenden Sees.


23. Ferngesteuert / Wet Wired (42:38 Min.)

In einer stockfinsteren Nacht schaufelt ein Mann hastig ein Grab. Die Leiche, die er wenig später unter die Erde bringt, erscheint ihm aber wieder in seiner eigenen Küche. Als er den Mann erschlägt und dann wieder zur Besinnung kommt, stellt er fest, dass er seine eigene Frau ermordet hat. Agent Mulder erhält durch einen Unbekannten den dringenden Hinweis, sich um den ominösen Mordfall zu kümmern. Sollte es dem FBI-Agenten nicht gelingen, werden noch mehr Unschuldige sterben. In einer Psychiatrie besuchen Dana Scully und Fox Mulder den mehrfachen Killer. Der offensichtlich Geistesgestörte legt ein merkwürdiges Geständnis ab: Er behauptet, jedes mal ein und dieselbe Person getötet zu haben.


24. Der Tag steht schon fest / Talitha Cumi (42:57 Min.)

Ein Amokläufer schießt in einem Schnellrestaurant mehrere unschuldige Passanten an. Zufällig taucht ein seltsamer Mann mit göttlichen Fähigkeiten auf. Nur durch Handauflegen heilt er sämtliche Wunden. Die Ermittlungen von Fox und Dana in dem ungewöhnlichen Fall unterbricht eine schreckliche Nachricht. Die Mutter von Agent Mulder wird nach einem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert. Die Chancen für ihr Weiterleben stehen schlecht. Am Krankenbett gibt sie ihrem Sohn mit letzter Kraft einen rätselhaften Hinweis. In diesen schweren Stunden meldet sich auch Mr. X wieder bei dem FBI-Agenten. Seine Informationen bringen Mulder fast um den Verstand. Der allgegenwärtige Raucher hatte kurz vor dem Zusammenbruch von Fox' Mutter ein Treffen mit ihr.


Im Jahr 3 der so erfolgreichen Mystery-Serie legten die Macher noch mal nach und präsentierten eine durch und durch gelungene Staffel, die in meinen Augen eine einzige durchschnittliche Folge, sonst aber nur Knüller zu bieten hat, was bei 24 Episoden eine kleine Meisterleistung ist. So wählt auch "Akte X"-Macher Chris Carter diese Staffel zu seinem absoluten Liebling aus und führt das darauf zurück, dass man nun endlich begann, ein wenig zu experimentieren. Dass man es dabei nicht immer bierernst meint, zeichnet diese Staffel aus, aber auch, dass die persönlichen Hintergründe unserer beiden Ermittler vertieft und ihre Charaktere mitsamt ihrer Macken gegenüber dem Publikum gefestigt werden. Und um die war es ja nicht gerade gut bestellt mit dem Ende der zweiten Staffel ("Anasazi"), bei der Mulder bereits tot geglaubt war. Aber bei "Akte X" ist alles möglich - manchmal sogar mit völlig plausibler Erklärung.


So beginnen "Das Ritual" und "Verschwörung des Schweigens" auch etwas träge, weil es schlichtweg darum geht, den vermissten Mulder wiederzufinden. Er wird für tot erklärt, die Abteilung aufgelöst und Scully ist völlig am Boden zerstört, fast in einem erstarrten Zustand voller Trauer und wird schließlich vom Dienst suspendiert. Ein wahrlich seltsamer Auftakt, der, sollte man ihn damals wöchentlichen Veröffentlichungszyklus im TV gesehen haben, sicherlich erst einmal gemischte Gefühle hervorgerufen haben wird, aber er erweist sich als gewitzter Schachzug, um die beiden Agenten noch stärker zusammenzuschweißen. Durch den Neubeginn bei Punkt Null, einem tragischen Zwischenfall in Familienangelegenheiten und die indianischen Mythen, die diese Episoden beinahe traumartig gestalten, wird aber eine ungemeine Spannung aufgebaut. Dass sich fremde Kulturen immer als guter Geheimnisträger und damit auch als perfekt für eine Episode der Serie erweisen, zeigen später "Der Fluch" (ein Geist indianischen Ursprungs) und "Höllengeld" (ein tödliches Spiel im chinesischen Viertel).


Aber bereits mit der dritten Episode namens "Blitzschlag" geht "Akte X" sozusagen zurück zu seinen Wurzeln und verfolgt die außergewöhnlichen Fähigkeiten eines Individuums. Diese ebenfalls tragische, aber nicht minder aufregende Episode zeigt nicht nur einige interessante Effekte, wenn der etwas zurückgebliebene Protagonist Elektrizität kontrolliert oder gar Blitze schleudert, sondern besetzt auch die beiden Hauptrollen mit den damals noch jungen Darstellern Giovanni Ribisi (Interner Link"Soldat James Ryan") und Jack Black (Interner Link"School Of Rock"). Nicht minder bekannte Darsteller kann "Offenbarung" vorweisen, der sich um stigmatisierte Mordopfer und dementsprechend einen religiösen Fanatiker dreht. In der Rolle des Reverend ist etwas ungewohnt R. Lee Ermey besetzt, den man wohl am besten für seine unglaubliche Leistung aus Interner Link"Full Metal Jacket" kennt, während Freak-Darsteller Michael Berryman (Interner Link"Hügel der blutigen Augen") zuerst seiner gewohnte Funktion als Boogeyman nachgeht, um später vom Skript eine Charakterwandlung durchzumachen.


Besonders gefallen haben mir aber jene Folgen, in denen man sich selbst aufs Korn nimmt oder Übersinnliches parodiert. Die wohl schrägste Folge dürfte "Andere Wahrheiten" sein, die mit einer Hommage an George Lucas' Interner Link"Star Wars" (das metallische Etwas, welches jeder für ein fliegendes Raumschiff halten dürfte) und Ray Harryhausen (die drollig animierten Außerirdischen) zum Humor beweist, sich als ganz seltsame Parodie entwickelt und später eine Vorwegnahme der Interner Link"Men In Black" zeigt (jene Szene der beiden Agenten in der Garage, von denen einer Jesse Ventura ist). Die etwas konfuse Storyline, die daraus entsteht, dass mehrere Personen ihre Version der Geschichte einem Buchautor erzählen, und die Hypnosen, die fast schon satirisch kommentiert werden, lassen den Verdacht aufkommen, dass der Autor dieser skurrilen Episode nicht von dieser Welt ist - oder sich eine ganz besondere Dröhnung außerirdischen Ursprungs verabreicht hat. Nebenbei hat man das Gefühl, eine Film-im-Film-Handlung zu verfolgen, so geschickt wird mit dem Medium gespielt, und es gibt einen Rückbezug auf den TV-Schwindler der Episode "Hellseher" zu sehen, welcher einem echten Hellseher mit seinem Auftritt voller Lügen und Tricks die Show zu stehlen versucht. Letzterer ist Versicherungsvertreter und erzählt so manchem Kunden wegen welcher zukünftig stattfindender Vorfälle er denn eine Versicherung bräuchte. "Der See" schließlich geht skeptisch mit dem Tierhorror-Genre bzw. dem Loch Ness-Phänomen um und zeichnet sich durch eine Menge Anspielungen aus, ohne dabei das Gefährliche der Geschichte zu verleugnen. So darf man einer höchst amüsanten Szene beiwohnen, in der Scully und Mulder sich aus Angst vor dem Ding im See auf eine kleine Anhöhe retten, später aber merken, dass sie nur einen Steinwurf vom rettenden Ufer entfernt sind. Trotzdem werden hier knackige Horror-Szenen mit überdurchschnittlich expliziten Auswirkungen geboten.


Schließlich aber ist die Serie für Horror-Fans immer dann interessant, wenn es ernst zur Sache geht. "Der Tag steht schon fest" beispielsweise geht wieder ernsthafter mit dem Thema "Wunder" um und endet, wie es sich für einen Staffelabschluss gehört, mit einem dicken Cliffhanger. "Autopsie" und "Der Zug" als Doppelfolge, die Scully und Mulder unabhängig voneinander fast Kopf und Kragen kostet, ist wieder einmal ein typisches Alien-Phänomen, bei dem man der Wahrheit so nah kommt wie noch nie. "Der Feind", ebenfalls eine Doppelfolge, handelt von Roswell-Theorien und außerirdischen Parasiten und es gibt ein Wiedersehen mit dem unliebsamen Agent Krycek. So schwarz wie die Augen der Opfer ist dann auch das unbarmherzige Ende für ihn. Als atmosphärische Meisterleistung stellt sich "Der zweite Körper" heraus, bei dem Kriegsversehrte in einem dunklen Sanatorium für böse Aktivitäten sorgen.


Wie weit sich aber diese Staffel aus der sicheren Position herauswagt, wird exemplarisch an zwei Episoden aufgezeigt werden, die sich jeweils mit dem eigenen Mythos "Akte X" auseinandersetzen. "Ferngesteuert" verarbeitet auf gewitzte Weise die Auswirkung medialer Gewalt auf den Rezipienten. Scully und Mulder dürfen sich sogar in einem längeren Dialog über dieses Thema auslassen. Während sie überzeugt ist vom schlechten Einfluss von Gewaltdarstellungen in modernen Medien und später sogar selbst Opfer einer versteckten Botschaft wird, argumentiert Mulder wie immer mit kühlem Kopf und entkräftet die Aussagen seiner Partnerin klar. In "Krieg der Koprophagen" schließlich werden UFO-Phänomene entkräftet und Mulder lässt übersinnliche Möglichkeiten zum ersten Mal zugunsten von rationellen Ideen links liegen. So lässt sich alle mysteriösen Todesfälle von Scully erklären, glaubt also an wissenschaftliche Methoden und beschäftigt sich nebenher eingängig mit einer hübschen Käferforscherin, was Scully natürlich etwas eifersüchtig macht. Als kleiner Gag am Rande ließen die Macher in einer Szene sogar eine Kakerlake über den Bildschirm krabbeln, was den Eindruck erweckt, man sei wirklich "live" dabei.


Auch wenn es bereits deutlich schlimmer war, enthält die Vorlage der DVDs zur dritten Staffel noch immer seltsame Muster, die sowohl aus Kompressionsproblemen als auch einem Rauschen entsteht. Sehr deutlich wird dies auf näheren Aufnahmen von Gesichtern, auf denen sich das Rieseln breit macht und eine gelungene Detailzeichnung verhindert. Die Schärfe ist insgesamt für eine TV-Serie in Ordnung, mehr aber auch nicht. Vielleicht ist man mittlerweile zu sehr verwöhnt, aber alles sieht noch ein wenig lasch aus. Nicht so bei den Farben, die der Ausrichtung der Serie nach zwar kräftig, aber stets natürlich ausgelegt sind. Der Kontrast geht auch in Ordnung, sind doch einige Szenen bewusst dunkel gehalten und werden durch starke Lichtquellen überstrahlt. Den Fan der Serie dürfte die Qualität nicht sonderlich stören, sind die Grundcharakteristika doch schon ein wenig besser als noch bei der letzten Staffel.


Bei der Tonqualität gibt es abermals nicht viel zu meckern, außer dass man kein Dolby Digital 5.1 bekommt. Das wäre an einigen Stellen sicherlich interessant gewesen, schließlich bieten sich immer wieder Möglichkeiten, die bereits im Surround interessant klingen. Da wäre beispielsweise die Musik, welche passagenweise für Stimmung sorgt, aber immer noch unter dynamischen Einbußen zu leiden hat. Ein plötzliches Ausbrechen aus dem gleichtönigen Mix ist daher kaum zu verzeichnen, dafür aber ein Mindestmaß an Atmosphäre durch den Score. Die deutsche Synchro besitzt nur geringe klangliche Makel, die einem im normalen Betrieb kaum auffallen dürften. Die englische Variante ist ebenso empfehlenswert und kann mit Untertiteln geschaut werden.


Die Extras dürften in ihrer Art und Weise weitgehend von der dritten Staffel her bekannt sein. So sind auf den ersten 6 DVDs, auf denen sich die Folgen befinden, nur vereinzelt Zugaben verteilt, u.a. nicht gezeigte Szenen im O-Ton mit deutschen Untertiteln (und in etwas schlechterer Qualität), Werbespots in verschiedenen Sprachen, die jeweils anders konzipiert und geschnitten sind, und Textseiten mit Besetzungsinformationen zu jeder Folge. DVD 7 als Bonus-Scheibe enthält dann den wirklich interessanten Kram wie die Dokumentation, kurze Kommentare von Chris Carter zu 12 der 24 Folgen und einminütigen Promo-Making Ofs, von denen jenes zu Toby Lindala, dem Effektkünstler, sehr ähnlich oder möglicherweise übereinstimmend auf der ersten Staffel vertreten war. Die kurzen Making Ofs sind natürlich zu kompakt, um viel Informationen an den Mann zu bringen, sind aber daher auch sehr nett anzusehen. Die herausgenommenen Szenen werden noch einmal mit Audiokommentar angeboten, ebenso wie einige Effekte durch Blicke hinter die Kulissen aufgearbeitet werden. Zuletzt hat man noch Zugriff auf TV-Spots sämtlicher Folgen.
Das Design und die Verarbeitung des DigiPacks ist mal wieder erste Sahne und der Stil der Vorgänger-Boxen wurde gehalten. Im Booklet sind Szenenbilder, Kurzinformationen zu den Folgen und aller Staffeln (bis zum Erscheinen dieser hier vorgestellten DVD-Auswertung) untergebracht. Trotz einiger Wiederholungen beim Bonusmaterial sind diesmal 4 Punkte fällig, denn es gibt ein paar neue und interessante Specials.


Staffel Nummer drei konnte den Erfolg der Serie nicht nur festigen, sondern weiter ausbauen, was bei der Qualität der einzelnen Folgen nicht verwunderlich ist. Erstmals werden auch die Rollenverteilungen ein wenig vertauscht, weil Scully plötzlich anfällig über Übersinnliches wird, während "spooky" Mulder kühlen Kopf bewahrt und sich nicht nur von wilden Theorien leiten lässt. Dass beide dabei Hals über Kopf im Schlamassel stecken können, beweisen Episoden wie "Groteske" oder "Ferngesteuert". Der hohe Mystery-Anteil, etwas Humor an den richtigen Stellen, ein Wiedersehen mit bekannten Charakteren der Vorgänger-Staffeln (Highlights sind wieder die "Lone Gunmen") und ein hoher Produktionsstandard machen die Serie zu einem echten Erlebnis.


Film++++++
Bild+++---
Ton+++---
Bonus++++--


Druckbare Version
Akte X (Season 4)
Akte X (Season 1)
Akte X (Season 2)
Akte X (Season 5)
Akte X (Season 6)
Akte X: Der Film (Special Edition)
News"Akte X" - Die Suche nach der Wahrheit geht weiter
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.