Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1994
Originaltitel:Class Of Nuke 'Em High 3 - The Good, the Bad and the Subhumanoid
Länge:102:11 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ungeprüft
Regie:Eric Louzil
Buch:Lloyd Kaufman, Carl Morano, Matt Unger, Stephen Gerard, Eric Louzil, Jeffrey W. Sass, Mark F. Roling
Kamera:Ron Chapman
SFX:Thomas Perry
Darsteller:Brick Bronsky, Lisa Star, John Tallman, Lisa Gaye, Albert Bear, Elizabeth Young, Valerie McConnell, Eric Robert Louzil, Kathleen Kane, Lizette Faz, Charles Myrick, Thomas Perry
Vertrieb:'84 Entertainment
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 Stereo
Sprache:Deutsch, Englisch
Untertitel:Deutsch
Verpackung:Mediabook
DVD-Start:26.08.2013 (Kauf)
Specials:
  • 12-seitiges Booklet mit einem Text von Fabian Rodewald
DVD 1: Hauptfilm
  • Audiokommentar von Jeff Heywood
  • Original-Trailer (2:27 Min.)
  • Interviews:
    • Brick Bronsky (9:34 Min.)
    • Leesa Rowald (4:45 Min.)
    • Lily Hayes Kaufman (4:04 Min.)
    • Brett Piper (1:22 Min.)
    • Robert Prichard (2:457 Min.)
  • Promo-VHS-Spot (2:54 Min.)
  • Trailer: "Class of Nuke 'Em High" (3:15 Min.)
  • Trailer: "Class of Nuke 'Em High 2" (2:54 Min.)
  • Preview: "Return to Nuke 'Em High" (1:25 Min.)
  • Slideshow (1:56 Min.)
  • Special FX-Lesson (16:55 Min.)
DVD 2: Troma Trash-Container mit Ausblick auf "Return to Nuke 'Em High"
  • Special Features (19:52 Min.)
    • Toxic Avenger Videoclip
    • Troma Basement Show: Ausschnitte
    • "Toxic Avenger IV" - Special Preview
    • Aroma du Troma: Promoreel
    • Frauen bei Troma: Ein Statement
  • Trailer-Truhe: (89:07 Min.)
    • Troma Classics:
      • Toxic Avenger
      • Toxic Avenger II
      • SGT. Kabukiman, NYPD
      • Class of Nuke `Em High
      • Tromeo und Julia
      • Troma's War
      • Monster in the Closet
      • Terror Firmer
    • Trash-Perlen:
      • Scream Baby Scream
      • Star Worms II
      • Demented Death Farm Massacre
      • A Nymphoid Barbarian in Dinosaur Hell
      • Cry Uncle!
      • Sugar Cookies
      • Married a Vampire
    • Blut & Terror:
      • Beware! Children at play
      • Frostbiter
      • Evil Clutch
      • Def by Tempttion
      • Zombie Island Massacre
      • Maniac Nurses Find Evstasy
      • Sucker - The Vampire
      • Girls School Screamers
      • Hexenhaus
      • Schrei lauter!!!
      • Igor and the Lunatics
    • Comedy & Co.:
      • Cannibal! The Musical
      • Sizzle Beach U.S.A
      • Blondes Have More Guns
      • Chopper Chicks in Zombietown
      • Viewer Disretion Advised
    • Action & Adventure:
      • Raven Warrior
      • Rowdy Girls
      • Combat Shock
      • Surf Nazis must Die!
      • They Call me Macho Woman
      • Young Goodman Brown
  • Trailer: "Father's Day" (2:34 Min.)
  • Preview: "Return to Nuke 'Em High" (1:25 Min.)
  • Trailer: "Return to Nuke 'Em High Vol. 1" (2:39 Min.)
  • Sneak Peek: "Return to Nuke 'Em High" (5:38 Min.)
  • Hidden Feature (1:15 Min.)
Willkommen zurück im weltbekannten Tromaville! Eine ganz normale Stadt im Herzen Amerikas, für die nukleare Katastrophen, Aufstände mutierter Kreaturen und grandiose Spezialeffekte keine Seltenheit sind! Doch nun müssen sich die Einwohner von Tromaville mit ihrer bisher größten und gefährlichsten Herausforderung konfrontiert sehen: Nachdem das gigantische Eichhörnchen die Stadt in Schutt und Asche gelegt hat, soll in Tromaville nun wieder der Alltag einkehren. Jedoch will Dr. Slag und seine Armee von subhumanoiden Soldaten dieses zu verhindern wissen. Mit einem fiesen Plan im Gepäck, zieht Dr. Slag in den Kampf gegen die Einwohner von Tromaville. Wird er erfolgreich sein und mit seinen subhumanoiden Kriegern die Welt versklaven? Oder hält Tromaville vielleicht noch einen blonden Muskelprotz bereit, der sich Dr. Slag in den Weg stellen könnte? Brick Bronsky eilt zur Rettung!
Troma, die Filmfirma aus den USA, die den geneigten Trashfan inzwischen seit 40 Jahren mit ihren Werken versorgt und glücklich macht. Neben Interner Link"Toxic Avenger", Interner Link"Sgt. Kabukiman NYPD" und anderen Klassikern, sind die Jungs um Lloyd Kaufmann natürlich auch für die grandiose "Class of Nuke 'Em High"-Reihe verantwortlich. Nachdem Interner Link"Class of Nuke 'Em High" 1986 wie eine Bombe einschlug, verwunderte es niemanden, dass man dem Film schnell eine Fortsetzung spendierte. Doch Interner Link"Class of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown" sorgte nicht nur für Begeisterungsstürme. Viele fanden den Interner Linkzweiten Teil nicht mehr so gut wie das Interner LinkOriginal, war er doch abgedrehter und an manchen Ecken auch einfach noch lächerlicher als Interner LinkTeil 1, welcher damals tatsächlich versuchte, eine Geschichte zu erzählen.
2 Jahre nach der Interner LinkFortsetzung gab es ein erneutes Wiedersehen mit der Klasse und den aus Interner Link"Class of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown" bekannten Subhumanoids (künstlich hergestellte Menschen). Doch was erwartet einen hier? Wird Teil 3 da weitermachen, wo Interner LinkTeil 2 aufgehört hat oder wird er sich auf die Tugenden des Interner LinkOriginals besinnen und wieder vermehrt für Begeisterung sorgen?


Das Troma Institute of Technology wurde am Ende von Interner Link"Class of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown" durch Toxie, das Rieseneichhörnchen, zerstört. Viele starben bei dem Angriff, doch Roger Smith und seine subhumanoide Freundin Victoria konnten sich retten und zeugten gleich nach dem Vorfall ein Baby. Was Roger und Victoria nicht wissen, ist, dass ein Baby von einem Menschen und einem Subhumanoid ganz besondere Kräfte hat. Natürlich weckt dieses besondere Baby auch an anderer Front Interesse, denn die böse Professorin Holt, welche wie durch ein Wunder die Ereignisse von Interner LinkTeil 2 überlebte, will sich die Kräfte des Babys zu Nutze machen. Unterstützt wird sie von dem gemeinen Dr. Slag PhD (Doktor der Philosophy) und der Gang aus dem Interner Linkzweiten Teil, welche nun durch Lil' Eggwhite angeführt wird. Bei der Geburt können die Bösen das Baby entführen, doch anstatt nur eines Kindes, bekommt Victoria Zwillinge. So wird dem Einen beigebracht, für das Gute einzustehen, wohingegen der Andere von den Bösen aufgezogen wird. Das Aufeinandertreffen der beiden ist unausweichlich, und so beginnt der Kampf der beiden verstrahlten Typen.


Die Geschichte von "Class of Nuke 'Em High 3: The Good, the Bad and the Subhumanoid" (welch ein grandioser Titel!) ist genau das geworden, was man sich als Fan von Interner LinkClass of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown erhofft hatte. Abgedreht, lächerlich und einfach absurd. Man kann den Film schon nach wenigen Minuten nicht mehr ernst nehmen. Wenn zum Beispiel die Nachrichtensprecherin die Geschehnisse aus dem Interner LinkVorgänger kommentiert, bekommt man das als Zuschauer in einer Rückblende zu sehen. Kurz danach wird noch darauf hingewiesen, dass ja bereits im ersten Film, Interner Link"Class of Nuke 'Em High", das Nuklearkraftwerk zerstört wurde. Da stellt sich dann die Frage: Will man sich auf so viel Quatsch einlassen oder seine Zeit lieber mit etwas Sinnvollem verbringen?


Doch genau das ist es, was man sich bei einem Troma-Streifen erhofft. Man will lachen, man will der Welt den Mittelfinger zeigen und sich zeigen lassen, wie lächerlich doch diese schwachsinnigen Katastrophen-Reporter und deren Reportagen sind. Genau das ist es, was Troma groß gemacht hat, und "Class of Nuke 'Em High 3" nutzt die Prämisse, dass er nur ein Film ist, in vollen Zügen aus. Doch mit so viel sozialkritischem Humor ist es noch lange nicht getan. Was wäre Troma ohne geschmacklose Witze? Und auch das bekommt man hier am laufenden Band präsentiert. Es werden Gespräche passend oder eher unpassend mit Furzgeräuschen und meist total unpassender Musik unterstützt, um auch die lächerlichste Aussage noch "ernst" zu verkaufen. Als Troma-Fan wird man über so viel Schwachsinn sicherlich lachen können, doch Leute mit einem gehobeneren Anspruch an Filme dürften hiermit eher keine Freude haben. Den größten Coup, zumindest für Fans des lächerlichen Humors, dürfte Troma aber mit der Rolle des Dr. Slag PhD gelandet haben, denn dessen Titel - und ja, es geht hier um den kompletten Titel - wird jedes Mal, wenn ein Charakter mit ihm spricht, komplett ausgesprochen. Was das nun soll, kann man sich natürlich fragen, aber Troma ist ja dafür bekannt, solche Sachen einfach in den Raum zu werfen, und entweder kommt man damit zu Recht oder man verzweifelt. Und genau so verhält es sich auch mit Dr. Slag PhD. Entweder man spricht die ganze Chose mit oder man schmeißt die Fernbedienung in den Bildschirm.


Die Darsteller hingegen sind gewohnt gut. Natürlich kann man Schauspieler in einem Troma-Film nicht unbedingt mit richtigen Schauspielern vergleichen, aber dennoch können sie überzeugen. Wer den Interner Link2. Teil gesehen hat, weiß was ihn erwartet. Besonders Brick Bronsky, der hier gleich 4 Rollen spielen darf, überzeugt allein schon durch seine ungemein komische Gestik und Mimik. Ein weiteres Highlight ist wohl Lisa Gaye, die schon im Interner Link"Sequel" die Rolle der Prof. Holt einfach grandios gespielt hat, auch wenn man es vielleicht nur auf ihre turmhohe Frisur zurückführt.
Die restliche Cast ist einfach Troma wie es leibt und lebt: trottelige, unförmige Menschen, die einfach nur Spaß daran haben, sich lächerlich zu machen und einen neuen, lustigen Film zu drehen. Musikalisch enttäuscht "Class 3" leider ein wenig. Keinerlei coole Songs oder sonstige Musik bekommt man hier zu hören. Lediglich zu Beginn wird der neue Titelsong kurz angespielt, verstummt aber auf Grund der Vorgeschichte schon nach wenigen Sekunden. Erst im Abspann bekommt man ihn dann komplett präsentiert. Ansonsten gibt es schlicht und einfach keinen Soundtrack, was bei einem solchen Film wirklich enttäuscht. Kameratechnisch ist auch hier alles beim Alten. Kennt man Interner Link"Class of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown", dann weiß man, was hier geboten wird. Effekte sind hingegen leider kaum vorhanden. Blutig geht es nie zur Sache. Die drei Klone sehen aber wirklich sehr gut aus und geben dem Ganzen dann wieder ein wenig Monstercharme. Eine Goregranate sollte man also nicht erwarten.


19 Jahre hat es gedauert, bis "Class of Nuke 'Em High 3: The Good, the Bad and the Subhumanoid" auch in Deutschland das erste Mal veröffentlicht wurde. Eine ungewöhnlich lange Zeit, wenn man bedenkt, wie populär die Troma-Schmiede ist und in diesem Land ansonsten so ziemlich jeder Mist veröffentlicht wurde. Letztlich darf der Fan sich aber freuen, dass sich '84 Entertainment den Troma-Filmen annimmt und in ihrer bestmöglichen Form, sogar komplett Deutsch synchronisiert, veröffentlicht. Den aberwitzigen Titel "The Good, the Bad and the Subhumanoid" ist eine Anspielung auf Sergio Leones "The Good, the Bad and the Ugly", der in Deutschland unter dem Titel "Zwei Glorreiche Halunken" erschien. Die Idee, den deutschen Titel "Class of Nuke 'Em High 3: Zwei verstrahlte Halunken" zu taufen, schien deswegen naheliegend und entpuppt sich als genialer Einfall von '84 Entertainment.


Der Vollbild-Transfer ist so scharf wie es eine Troma-Produktion eben zulässt. Wer sich mit der Entstehungsgeschichte von Filmen aus der Lloyd Kaufman-Schiene auskennt, der wird schnell über jegliche Mängel hinwegsehen. Das Bild zeigt saubere Konturen, erzielt eine solide Schärfe, wobei der Detailbereich etwas zurückstecken muss. In Bewegungen gibt es leichte Unschärfen, was den Sehgenuss aber nicht weiter stört. Der Kontrast könnte etwas konstanter arbeiten und neigt leider dazu, helle Flächen deutlich überstrahlen zu lassen. Dunkle Bildbereiche werden aber gut wiedergeben, was nicht zuletzt am nicht allzu harten Schwarzwert liegen dürfte. Die Farben wirken etwas ausgewaschen, bleiben aber stets natürlich, und die wenigen Schmutzpartikel und kleineren Defekte stören nicht weiter. Zudem zeigt der Transfer kein störendes Bildrauschen, und die Kompression arbeitet tadellos im Hintergrund, wodurch das Bild selbst auf großen Betrachtungsflächen einen sehr guten Eindruck hinterlässt.

Der englische Stereo-Mix klingt zwar etwas betagt und leicht dumpf, bleibt aber stets sehr gut zu verstehen. Er stellt für O-Ton-Liebhaber die erste Wahl dar, wobei die von '84 erstellte, deutsche Synchronisation nicht zu verachten ist. Ebenfalls in Stereo vorliegend, klingt diese trashig, überdreht, aber doch hochwertig, sodass man als deutscher Filmfan keine Sorgen haben muss, dass einem der Flair des Films verloren geht. An die Qualität des Interner Linkersten Teils kommt diese Synchronfassung zwar nicht heran, doch die alten Synchronfassungen sind ohnehin kaum zu toppen. Die deutsche Fassung bietet eine klare Stereofront mit gut verständlichen Dialogen und einer feinen Differenzierung der Nebengeräusche. Die Musik wird kräftig wiedergeben und der Stereo-Mix neigt weder dazu, dumpf zu klingen noch zu verzerren. Optional gibt es deutsche Untertitel.


Das Bonusmaterial wurde bis auf ein paar Trailer komplett von der US-Scheibe übernommen und auf zwei DVDs verteilt. Den Anfang macht ein informativer Audiokommentar mit Troma-Experten Jeff Heywood, der zwar viel zu sagen hat, aber nur schwer zu verstehen ist. Ohne passende Untertitel macht das nur wenig Freude. Auf der Hauptfilm-Disc befinden sich neben dem Original-Trailer und einem Promo-Spot noch fünf kurze Interviews mit den Darstellern, eine Bildergalerie sowie eine "Special FX Lesson" mit Lloyd Kaufman. Im letzteren Clip dürfen wir dem Make-Up-Spezialisten über die Schulter schauen, wie er eine Darstellerin für eine Szene vorbereitet, samt Erläuterung.
Das Bonusmaterial auf der zweiten Disc ist weniger filmspezifisch, dafür aber für Troma-Fans eine Goldgrube. Es gibt unter Special Features einen 20minütigen Zusammenschnitt von einem "Toxic Avenger - Videoclip", einen Interner LinkToxic Avenger IV"-Preview-Clip, Ausschnitte aus der "Troma Basment"-Show sowie Promoreels und ein Statement über Frauen bei Troma. Alles natürlich einzeln anwählbar. In der Trailer-Truhe befinden sich ganze 37(!) Trailer weiterer Troma-Produktionen, die in verschiedenen Kategorien unterteilt sind. Da werden Erinnerungen an alte Zeiten wach, und hoffentlich wird '84 den einen oder anderen Trash-Klassiker noch veröffentlichen. Zudem gibt es noch einen Trailer zum bald erscheinenden 4. Teil, "Return of Nuke 'Em High" sowie einen exklusiven Einblick in die ersten sechs Minuten des Filmes. Leider wurden die Extras nicht deutsch untertitelt.


"Class of Nuke 'Em High 3: Zwei verstrahlte Halunken" ist im Endeffekt genau das, womit man nach Interner Link"Class of Nuke 'Em High Part 2: Subhumanoid Meltdown" gerechnet hat: absurd von Anfang bis Ende, lächerlich überdreht und einfach ganz großer Quatsch. Wer den Interner Linkzweiten Teil nicht mochte, braucht sich Teil 3 gar nicht erst anschauen. Wer mit Interner Link"Subhumanoid Meltdown" hingegen etwas anfangen konnte, der wird auch hier seine Freude haben. Grandiose Fortsetzung der absolut verstrahlten "Class of Nuke 'Em High"-Reihe über Schleim, Subhumanoids und glühende Hände.

Das auf 500 Stück limitierte und einzeln durchnummerierte Mediabook von '84 Entertainment ist ein Blickfang für die Troma-Sammlung und hinterlässt einen sehr wertigen Eindruck. Bild- und tontechnisch gibt es nichts zu bemängeln, die Extras sind auch ohne Untertitel lohnenswert, und das 12-seitige Booklet mit Hintergrundinformationen zum Film runden den durchweg positiven Gesamteindruck ab.


Film++++--
Bild++++--
Ton+++---
Bonus+++/--


Druckbare Version
Class Of Nuke 'Em High (Troma Collector's Edition #05)
Class Of Nuke 'Em High 2 (Troma Collector's Edition #06)
Class Of Nuke 'Em High (Tromedition #001)
Class of Nuke 'Em High 2 - Wahnsinnstrip (2-Disc Collectors Edition)
Class Of Nuke 'Em High (3-Disc Ultimate Edition)
Class Of Nuke 'Em High 3 - Zwei verstrahlte Halunken (2-Disc Collector's Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.