Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
IT 1982
Originaltitel:Cane e Gatto
Alternativtitel:Cat and Dog
aka. Thieves and Robbers
Länge:96:28 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Bruno Corbucci
Buch:Mario Amendola, Bruno Corbucci
Kamera:Silvano Ippoliti, Ben McDermott
Musik:Carmelo La Bionda, Michelangelo La Bionda
Darsteller:Bud Spencer, Tomas Milian, Marc Lawrence, Billy Garrigues, Jackie Castellano, Dan Fitzgerald, Margherita Fumero, Richard Liberty, Rhonda S. Lundstead, C.B. Seay, Don Sebastian, Darcy Shean
Vertrieb:e-m-s
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,78:1 (anamorph) / 1,33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 (Mono)
Sprache:Deutsch
Untertitel:-
Verpackung:KeepCase
DVD-Start:21.08.2003 (Kauf)
Specials:
Seite A
  • Widescreen-Fassung
  • Originaltrailer (2:19 Min.)
  • Slideshow (1:31 Min.)
  • Filmo- und Biographie Bud Spencer (15 Seiten)
Seite B
  • Vollbild-Fassung
  • Weitere DVDs:
    • Zwei Asse trumpfen auf (2:46 Min.)
    • Der Supercop (3:09 Min.)
    • Zwei bärenstarke Typen (2:49 Min.)
Alles, was Sergeant Alan Parker (Bud Spencer) will, ist ein Mal gemütlich mit seiner Familie zu campen. Aber auch daraus wird nichts: Der kleine Gauner Tony (Tomas Milian) wurde unfreiwillig Zeuge eines Auftragsmordes. Parker muss Tony nun vor den Killern der Mafia schützen und nimmt ihn kurzerhand zum Campen mit. Doch als die Killer seine Campingruhe stören und seine Familie bedrohen, ist das Maß voll. Parker lässt "seinen Dampfhammer" kreisen und einige Verfolgungsjagden und eine Menge Kleinholz später sitzt der Mafiaboss hinter Schloss und Riegel und Tony im Hafen der Ehe.
Als der Prügelklamauk längst wieder aus der Mode war, inszenierte Bruno Corbucci ("Don Camillo und das Schlitzohr"), dessen Bruder Sergio Regisseur einiger Spencer/Hill Streifen der 70er war, diese ziemlich lieblose Gaunerkomödie. Die Story ist unbrauchbar und hält keinerlei Überraschungen parat, bloß ein paar kernige Sprüche von Bud Spencer halten bei Laune. Der muss hier leider ohne Standardpartner Terence Hill auskommen, was deutlich auf Kosten des Witzes geht. Thomas Milian (Interner Link"Ohne Dollar keinen Sarg", Interner Link"Töte, Django") ist kein brauchbarer Ersatz, sondern nervt eher, als dass er der Geschichte etwas frischen Wind geben kann.

Am Ende gibt es dann noch die obligatorische Schlägerei, die man ebenfalls schon besser gesehen hat, zudem ist es total unglaubwürdig, dass Tony Roma plötzlich wie Superman kämpft. Das Ganze ist im typischen Spencer/Hill-Look gehalten, wohltuend altmodisch und irgendwie sympathisch. Erinnert von der Optik her sehr an Interner Link"Zwei außer Rand und Band" oder Interner Link"Der Supercop". Die Filmmusik war dieses Mal übrigens ein Griff ins Klo, das Titelstück hat null Ohrwurmcharakter und wird solange durchgenudelt, bis es bloß noch nervt. Somit ist "Bud, der Ganovenschreck" ein Prügelstreifen nach altbewährtem Muster, recht lieblos hingeklatscht. Für unermüdliche Bud Spencer-Fans immer noch einen Blick wert, alle anderen wird schon der dämliche deutsche Titel abschrecken.

Auch diese DVD liegt uns einmal mehr im anamorphen Widescreen-Format vor und auf der zweiten Seite im Open Matted-Vollbildformat. Im Gegensatz zu Interner Link"Der Supercop" ist die Bildqualität deutlich besser. Zwar ist der Kontrast teilweise etwas zu dunkel ausgefallen, aber dafür gibt sich die Detailschärfe streckenweise recht gut, kann aber auf Dauer nicht immer überzeugen. Die Farben kommen sauber und kräftig zur Geltung. Die Schärfe ist durch das teilweise etwas zu starke Bildrauschen nicht immer optimal, kann aber als recht ordentlich bezeichnet werden. Störend ist hier das ständige Blockrauschen im Hintergrund, sowie die vielen Bilddefekte und Fehler. Im Ganzen keine gute Bildqualität aber durch die schwankende Qualität im Bereich Schärfe immer noch befriedigend. Nicht überzeugen kann der deutsche Monoton, der zwar verständlich und mit wenig Rauschen auskommt, aber sehr verzerrt klingt. Hier sollte man die Heimkino-Anlage lieber ausgeschaltet lassen. Als Bonus gibt es wie immer eine Bio- und Filmographie von Bud Spencer, eine Bildergalerie mit Original Kino-Aushangfotos, den Originaltrailer und eine e-m-s-Trailershow.

"Bud, der Ganovenschreck" zählt nicht zu dem Besten, was Buddy gedreht hat, aber sollte in keiner ordentlichen Spencer/Hill-Sammlung fehlen. Die DVD ist qualitativ ok, nur der Monoton ist diesmal wirklich schlecht ausgefallen. Dafür gibt es die DVD für unter 13 Euro schon recht günstig zu erwerben.


Film+++---
Bild+++---
Ton+-----
Bonus+-----


Druckbare Version
Bud, der Ganovenschreck (New Digital Remastered)
Bud, der Ganovenschreck (Limited Edition)
News3L- und Wicked-Vision-Gewinnspiel zum Spencer/Hill-Comeback!
Bud, der Ganovenschreck
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.