Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA,UK 1999
Originaltitel:Pitch Black
Länge:131 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:unrated
Regie:David Twohy
Buch:Jim Wheat, Kean Wheat
Musik:Graeme Revell
SFX:Peter Chang
Darsteller:Vin Diesel, Radha Mitchell, Cole Hauser und Keith David
Vertrieb:Universal
Norm:PAL
Regionalcode:1
Bildformat:2.35:1 (anamorph)
Tonformat:Dolby Digital 5.1, DTS
Sprache:Englisch, Französisch
Specials:Making of, Trailer, Audiokommentare mit David Twohy (Director) und Vin Diesel sowie Cole Hauser, David Twhohy und Tom Engelman (Producer) sowie Peter Ching(SFX), Raveworld Pitch Black Event, Productions Notes, Cast and Crew, DVD-ROM Features, DVD Newsletter
Wir befinden uns in der Zukunft. Eine Gruppe von Passagieren hat sich zusammen mit der Crew in Tiefschlaf versetzen lassen, um die lange Reise auf einem Frachtraumschiff quer durch die Galaxie zu überleben.
Mit unter diesen ist auch der Wachmann Johns (Cole Hauser), der seinen Gefangenen Riddick (Vin Diesel) zurück ins Gefängnis bringen will. Riddicks größter Wunsch geht in Erfüllung, als das Raumschiff vom Kurs abkommt und die Passagiere aus dem Tiefschlaf aufgeweckt werden. Weil der Captain tot ist, übernimmt die Pilotin Fry (Radha Mitchell) das Kommando.
Sie schafft es mit Mühe und Not, das Raumschiff auf dem Planeten zum Stillstand zu bringen, ohne dass alle an Bord ums Leben kommen.
Schon bald nimmt der kleine, bunt zusammengewürfelte Haufen die Erkundung der näheren Umgebung der Absturzstelle auf. Dabei haben sie nicht nur mit den extremen Lichtverhältnissen, für die die drei Sonnen des Planeten sorgen, zu kämpfen, sondern auch mit dem Ausbruch des Serienmörders Riddick und der extremen Wasserknappheit.
Als sie ein verlassenes Camp eines Bohrteams entdecken, das wohl auf dem Planeten nach Bodenschätzen gesucht hatte, wird auch der ganze Schrecken des Planeten offensichtlich. Es gibt dort reptilienartige Flugmonster, die im Dunkeln ihr Unwesen treiben und alles Lebendige angreifen...
Im Camp ist ein Raumschiff, aber an der Absturzstelle liegen die einzigen Energiezellen... Also muss man noch einmal zurück - und das in der einbrechenden Dunkelheit. Die einzige Rettung für die kleine Gruppe ist der Mörder Riddick, der sich wegen seines jahrelangen Gefängnisaufenthalts in dunklen Verliesen, seine Augen operativ so verändern ließ, dass er nun in der Dunkelheit sehen kann - ebenso wie die Aliens...
Bei diesem Film gehen die Meinungen auseinander, die Einen finden ihn gut die Anderen langweilig. Ich gehöre zu den Personen, die ihn mögen. Die Story kann überzeugen und die Darsteller agieren wirklich gut (vor allem Vin Diesel), die Effekte sind auch sehr gut.
Die Unrated-Version bietet einem ca. 3 Minuten mehr an Dialogen als in der Kinofassung die hierzulande kam, leider ist der Schwachpunkt dieser DVD der Ton und das Bild. Viel zu meckern gibt es an der Bildqualität zwar nicht. Nur in schnellen Bewegungen und einigen dunklen Szenen fällt ein leichtes Grieseln auf. Ansonsten ist das Bild bis in die Ecken scharf.

Der Kontrast ist allerdings gewollt übersteuert und auch die Farben sind alles andere als kräftig, was aber alles filmbedingt ist und daher kein Grund zur Kritik darstellt. Nicht filmbedingt ist die Kompression, die aber auch sehr gelungen erscheint.
Wer Pitch Black im Kino gesehen hat, ist sicher vom Ton voll und ganz überzeugt. Wenn man sich jetzt aber die DVD anhört, kommt man doch etwas ins Stutzen !
Die im Kino so kräftigen Surroundeffekte kommen sowohl in der DTS-, als auch in der Dolby-Version einfach zu zurückhaltend rüber. Soll heißen, dass sie zwar da sind, jedoch für unseren Geschmack einfach zu unauffällig sind. In einigen Szenen trifft das zwar nicht unbedingt zu und die Effekte klingen wirklich wuchtig, nur ist der überwiegende Teil einfach zu schwach und daher gibt es nur noch ein gut.
Leider sind die Extras dieser DVD sehr bescheiden, okay die Audiokommentare sind sehr gut aber das war es dann schon mit dem Positiven.

Das Making of ist viel zu kurz und wenig informativ, das "Raveworld Pitch Black Event" ist völlig deplaziert, da man hier ca. 25min. nur Techno-Musik um die Ohren gedroschen bekommt und hin und wieder mal minimale Szenen aus dem Film eingespielt werden. Das Ganze war damals als Promoaktion gedacht und hier mit auf die DVD gepresst, warum auch immer.
Heady & Daniel Pereé


Film+++++-
Bild++++--
Ton++++--
Bonus++++--


Druckbare Version
Riddick - Chroniken eines Kriegers
Riddick - Überleben ist seine Rache (Extended Cut)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.