Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 2007
Originaltitel:South Park
Länge:311 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 16 Jahre
Regie:Trey Parker, Matt Stone
Buch:Trey Parker, Matt Stone, Brian Graden, David R. Goodman, Andrew Borakove, Philip Stark, Dan Sterling, Dave Polsky, Tim Talbott
Musik:Adam Berry
Darsteller:(Stimmen) Trey Parker, Matt Stone, Isaac Hayes, Jennifer Howell, Mary Kay Bergman, Jesse Howell
Vertrieb:Paramount
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:1,33:1 (Vollbild)
Tonformat:Dolby Digital 2.0 Stereo
Sprache:Deutsch, Englisch
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch
Verpackung:DigiPack
DVD-Start:09.07.2009 (Kauf)
Specials:
  • Kurze Audiokommentare der Macher zu jeder Episode
Disc 1:

154. Bitte ein "N" (With Apologies to Jesse JacksonStanley's Cup)
Bei einer Live-Übertragung im Fernsehen begeht Stans Vater den folgenschweren Fehler, das Wort "Nigger" zu sagen - und das, obwohl er kein Rassist ist. Trotzdem wird er von allen in South Park mit Verachtung gestraft und auch Stan bekommt sein Fett weg. Unterdessen legt sich Cartman mit einem kleinen Mann an, der ihm und seinen Mitschülern etwas über Worte beibringen soll.

155. Cartman sucks (Cartman sucks)
Cartman hat ein neues Hobby entdeckt: In regelmäßigen Abständen verabredet er sich mit Butters zum Übernachten. Während Butters schläft, macht Cartman dann peinliche Fotos von ihm. In einer Nacht inszeniert er ein Special, nimmt Butters Glied in den Mund und fotografiert sich in dieser Pose. Besonders stolz berichtet er seinen Freunden von dem Bild - bis diese ihn aufklären, dass nicht nur Butters Ruf unter den Bildern leiden könnte, sondern auch Cartmans, weil ihn viele ...

156. Laustrophobie (Lice Capades)
Läuse-Alarm an der Grundschule von South Park! Die Schulleitung versucht, den Namen des Kindes zu schützen, damit es nicht den dann folgenden Hänseleien ausgesetzt ist. Für Cartman und Co. macht dieser Schutz der Obrigkeit die Suche nach dem Namen natürlich besonders attraktiv und so versuchen sie, den "Täter" über fragwürdige Tests zu entlarven.

157. Hillary 2.4 (The Snuke)
In Zeiten, in denen der Terrorismus allgegenwärtig scheint, muss ein wachsamer Bürger wie Cartman sofort stutzig werden, wenn ein muslimischer Junge nach South Park zieht. Und so beginnt er eine aufwändige Recherche, die zum Ergebnis hat, das offenbar tatsächlich ein Anschlag für den Besuch von Hillary Clinton in South Park geplant ist.

158. Der Osterhasen-Code (Fantastic Easter Special)
Osterzeit in South Park und Stan beschäftigt vor allem eine Frage: Hat das Färben der Eier etwas mit der Kreuzigung von Jesus zu tun? Mit dieser Frage nervt er seinen Vater so lange, bis dieser ihn als Mitglied in einen Geheimbund einführt, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Geheimnis rund um den Osterhasen zu bewahren. Stan ist voller Verwunderung, bis mysteriöse Ninjas der geheimen Sitzung ein jähes Ende bereiten.

Disc 2:

159. LesBos (D-Yikes!)
Ms. Garrison hat echte Probleme in ihrem Sexualleben. Immer, wenn sie mal wieder einen Partner verloren hat, ist sie so frustriert, dass sie ihre Wut an den Kindern ihrer Klasse auslässt und ihnen extra viele Hausaufgaben aufgibt. Dieser Zustand ändert sich grundlegend, als Ms. Garrison in einer Lesbenbar ihre Gefühle für das eigene Geschlecht entdeckt. Blöd nur, dass die Bar demnächst von ein paar Persern gekauft werden soll. Um das zu verhindern organisiert Ms. Garrison den ...

160. Die Nacht der lebenden Obdachlosen (Night of the Living Homeless)
South Park ertrinkt in einer Flut von Obdachlosen, die bettelnd durch die Stadt ziehen. Als die Eltern der Jungs deswegen auf einem Dach festsitzen, wird es Zeit zu handeln: Als erstes versuchen Cartman, Kyle, Kenny und Stan, herauszufinden, woher die ganzen Obdachlosen kommen.

161. Ein bisschen Tourette (Le Petit Tourette)
Cartman entdeckt die Vorzüge des Tourette Syndroms, bei dem die Betroffenen unkontrolliert Fluchen. So nimmt er das Syndrom als Freibrief, in der Schule als Simulant alle möglichen Schimpfworte vor sich herzubrüllen. Als er merkt, dass man ihm die Show abnimmt, beschließt Cartman, berühmt zu werden und lädt ein TV-Team nach South Park ein, das eine Reportage über ihn drehen soll.

162. Das große Geschäft (More Crap)
Randy Marsh ist unter seinen Kumpels neuerdings der Größte: Er hat den fettesten Haufen produziert, den man sich vorstellen kann. Diesem Ruhm will Randy zum großen Frust seiner Frau in alle Welt tragen und bewirbt sich mit dem riesigen Kotstück für den Weltrekord. Fragt sich nur, wie der aktuelle Rekordhalter Bono darauf reagieren wird.

Disc 3:

163. Fantasieland (Imaginationland)
Cartmans neuester Coup besteht darin, zu behaupten, er habe einen Leprechaun gesehen - also jenes Wesen, das der Legende nach einen riesigen Schatz am Ende des Regenbogens versteckt hat. Er überzeugt viele seiner Freunde und Mitschüler, sich an der Suche nach dem kleinen Kobold zu beteiligen. Kyle vermutet dahinter einen neuen Streich von Cartman und verpflichtet sich sogar dazu, Cartmans Eier zu lecken, falls tatsächlich jemand den Leprechaun finden sollte. Dumm nur, dass ...

164. Fantasieland - Episode II (Imaginationland Episode II)
Nachdem die Jungs einen Zugang zum Land der Fantasie-Gestalten gefunden haben, geraten sie ins Visier der US-Regierung. Diese lässt Stan und Kyle bearbeiten, damit sie erzählen, wie man in das sagenhafte Land gelangen kann. Unterdessen macht sich Cartman auf den Weg, um Kyle an den noch einzulösenden Wettgewinn zu erinnern.

165. Fantasieland - Episode III (Imaginationland Episode III)
Das große Finale in der Schlacht um Fantasie-Land steht an. Gute und böse Kreaturen bekriegen sich und Butters und Stan sind mittendrin. In der realen Welt muss Kyle sich unterdessen um zwei gewichtige Probleme kümmern: Zum einen ist da immer noch Cartman, der seinen Wettgewinn einlösen möchte und zum anderen die US-Regierung, die den Abwurf einer Atombombe plant.

166. Guitar Queer-O (Guitar Queer-O)
In dieser Folge wird die Freundschaft von Stan und Kyle auf die Probe gestellt. Nachdem beide sich im Videospiel "Guitar Hero" versucht haben, spricht Stan ein Musikproduzent an und prophezeit ihm eine steile Karriere. Einziges Problem sei Kyle, der aufgrund seiner schwachen Fähigkeiten das Duo herunterziehe. Also soll sich Kyle einen neuen Partner suchen - was er auch tut. Ob er bereuen wird, sich seiner Freunde entledigt zu haben.

167. Die Liste (The List)
Die Mädchen stellen in einer geheimen Liste ein Ranking auf, in der die Jungs nach Aussehen verschiedene Plätze erhalten. Die Jungs kriegen davon Wind und klauen sich die Liste - mit einem schlimmen Ergebnis für Kyle, der fortan nur noch gehänselt wird und sich extrem hässlich vorkommt. Ob seine Freunde die Situation wohl ändern können.

"It just proves we need to learn not to profile one race of people. Because, actually, most of the world hates us." - Kyle

Bereits die zehnte Staffel konnte mich bis auf wenig Episoden begeistern und mit der elften Staffel beweist das Team hinter "South Park" einmal mehr, dass Serien im Alter durchaus reifen und nicht unbedingt an Qualität einbüßen müssen. So startet mit "With Apologies to Jesse Jackson" ein echter Knaller, bei der Stans Vater bei einer Live-Übertragung des Glücksrads das Wort "nigger" ausspricht, was für reichlich Stress in South Park führt. Der Start ist eine absolute Top-Episode bei der sich Cartman zudem noch mit einem kleinwüchsigen Mann anlegt, der an der Schule einen Vortrag über die Macht der Wörter halten soll. Dies endet in einem Kampf, dessen musikalische Untermalung von Disturbed stammt. Zudem ist die Szene im Comedy-Club eine Anspielung an den amerikanischen Comedian Michael Richards ("Seinfeld"), der während eines Auftritts mehrmals das Wort "nigger" benutzte, weil er sich über einen Besucher aufregte. Später entschuldigt er sich dafür bei Jesse Jackson.



Ebenfalls großartig ist die Interner Link"24"-Paraodie "The Snuke". Es wird komplett auf die Interner Link"24"-typische Kameraführung und Echtzeit-Inszenierung gesetzt, was von dem Interner Link"24"-Machern abgefeiert wurde, die es sich nicht nehmen ließen, den beiden "South Park"-Produzenten ein kleines Geschenk zukommen zu lassen. Zurecht, denn nicht nur die Umsetzung, sondern auch die Terroristen-Geschichte wurde sehr liebevoll ausgearbeitet und macht eine Menge Spaß. Zudem gibt es nette Seitenhiebe auf MySpace und den Web 2.0-Hype. Dies ist aber noch nichts gegen die Szene, in der eine Bombe in Hillary Clintons Vagina gefunden wird und dort detoniert.
Ein weiteres Highlight stellt die Episode "Fantastic Eastern Special" dar, in der doch tatsächlich Jesus wieder aufersteht, der eigentlich seit der 6. Staffel tot war. Das Ergebnis ist ein Riesenspaß, in dem "The Da Vinci Code - Sakrileg" parodiert wird und selbst Interner Link"Blade" und "Krull" ihr Fett wegbekommen. Hinzu kommt eine gehörige Portion Kritik an der Kirche, wovon ich persönlich nie genug bekommen. Außerdem stehen endlich mal wieder Kyle und Stan im Mittelpunkt, während wir auf Cartman nahezu komplett verzichten müssen, was aber nicht weiter schlimm, da in den anderen Episoden zuvor genügend Screentime gehabt hatte.



"You know, a long time ago when I first realized I was a lesbian, I felt isolated, confused. And finally I found a place that accepts me for who I am." - Janet Garrison

George A. Romero-Fans kommen in "Night of the Living Homeless" voll auf ihre Kosten. Die bekennenden Interner Link"Dawn of the Dead"-Fans Trey Parker und Matt Stone kamen während der Sommerpause auf die Idee zu dieser Folge, weil es in ihrer Gegend immer mehr Obdachlose gab. Die Anspielung auf Zombie-Filme ist dabei sehr passend und gleichzeitig gibt es eine gehörige Portion Gesellschaftskritik, gespickt mit ordentlich brutalen Szenen. Mit "Le Petit Tourette" wärmen Parker und Stone zwar nur bekannte Strickmuster wieder auf, jedoch fällt alles dermaßen lustig aus, dass man knapp 20 Minuten nicht mehr aus dem Lachen herauskommt. Wir erfahren viel neues über Cartman, so z.B. dass er heimlich in Patty Nelson verliebt ist, Bettnässer ist und dass ihm die Tatsache, dass er keinen Vater hat, immer noch sehr stark mitnimmt. Außerdem beichtet er Doktorspiele mit seinem kleinen Cousin gemacht zu haben. Wenn damit der kleine Elvin gemeint war, dann Prost Mahlzeit ...



Wie man sieht, gibt es in der elften Staffel keine wirklichen Ausfälle. Selbst die eher schwachen Episoden wie "Cartman sucks" und "Lice Capades" (South Park wird von Läusen heimgesucht inkl. Parodie auf Interner Link"Das Ding aus einer anderen Welt"), machen noch reichlich Spaß. In "More Crap" dürfen wir uns über feinsten Fäkalhumor freuen und bei "The List" bekommt die elfte Staffel noch eine Knallerfolge als Abschluss spendiert. Nicht zu vergessen ist der Dreiteiler "Imaginationland", der ursprünglich als ganzer Spielfilm geplant war, dann aber nur als etwas längerer und brutalerer Director's Cut auf DVD erschien. Die Folgen beinhalten eine Menge gelungener Gangs und zudem gibt es viele Gesichter zu entdecken und reichlich Anspielungen auf Filme wie "Superman", Interner Link"Star Wars" und Interner Link"Rambo". Aufgrund der Tatsache, dass wir erstmals eine wirklich zusammenhängenden Dreiteiler zu Gesicht bekommen, der mehr als vielschichtig ausfällt, darf man von einem wahren Höhepunkt der elften Staffel sprechen.
Zuletzt sollte noch meine persönliche Lieblingsfolge "Guitar Queer-o" Erwähnung finden: In ihr geht es um das Kultspiel "Guitar Hero" weshalb wir uns auf einer Menge cooler Rocksongs freuen dürfen. Da die Macher selbst große Fans des Spiels sind, macht die Folge auch umso mehr Spaß, vor allem wenn Stans Vater den Kindern etwas auf seiner echten Gitarre vorspielt und dafür nur ausgelacht wird. Auch der Manager, der die beiden Topspieler Kyle und Stan plötzlich entzweien will, sorgt für einige wirklich lustige Szenen. Kaum zu toppen ist aber das "Heroin-Junkie"-Spiel, in dem man einem Drachen folgt und sich in der Ego-Perspektive ständig eine Nadel setzen muss. Einen äußerst gelungene Anspielung auf Spielsucht und den Drogenkonsum vieler Rockstars.



"I thought I was having a great time because I was getting signed by managers and, going to big sex and coke parties, but then I realized, I was having fun because I was doing all that... with my best friend." - Stan

Technisch braucht sich auch die elfte Staffel nicht hinter seinen Vorgängern zu verstecken. Lediglich die Tatsache, dass "South Park" immer noch nicht in 16:9 produziert wird, ist äußerst schade. Ansonsten gibt es nicht viel zu berichten. Die Farben sind sauber, nicht übermäßig satt und weder Schärfe noch Kontrast lassen Mängel aufkommen. Eine deutliche Verbesserung findet man in der Kantendarstellung, weil es nun keine störende Treppenbildung mehr gibt und auch die Kompression deutlich ruhiger als noch in den vorherigen Staffeln arbeitet. Beim Ton gibt es ebenfalls keinerlei Mängel und beide Tonspuren liegen wieder in Stereo vor. Der deutsche Mix klingt stets sehr klar und bietet eine kräftige Stereofront. Die englische Synchronisation ist jedoch vorzuziehen, schließlich kommen hier die Witze und Sprüche einfach besser zur Geltung als bei der deutschen Sprachfassung.
Als Bonus gibt es zu jeder Episode einen Audiokommentar mit Tray und Matt, der wie gewohnt deutsch untertitelt wurde und reichlich Hintergrundinformationen zu den einzelnen Folgen und deren Entstehung zu bieten hat.


Die elfte Staffel enthält fast ausschließlich Topfolgen und wird technisch erneut auf einem guten Niveau veröffentlicht. Das DigiPack wurde hübsch designt und lediglich das FSK-Logo auf der Frontseite trübt den positiven Gesamteindruck etwas. Übrigens steht auf dem Cover "Uncensored", was sich auf die englische Synchronfassung bezieht, in der es keine Piepstöne bei den Schimpfwörter mehr gibt. Die deutsche Fassung hatte diese Probleme zum Glück noch nie.


Film+++++-
Bild+++++-
Ton+++---
Bonus+-----


Druckbare Version
South Park (Die komplette zehnte Staffel)
South Park (Die komplette zwölfte Season)
South Park (Die komplette neunte Staffel)
South Park (Die komplette erste Season)
South Park (Die komplette zweite Season)
South Park (Die komplette fünfte Season)
South Park (Die komplette fünfzehnte Staffel)
South Park - Größer, länger & ungeschnitten
News"South Park" - Staffel 16 ab 5. September auf DVD
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.