Wicked-Vision-Index

Login 18er Bereich

Registrieren

Startseite und Neuigkeiten Reviews
• Filmberichte
• DVD/HD-Reviews
• Bildvergleiche
• Literatur
• Hörspiele Weitere, medienbezogene Informationen
• Hidden Features
• Schnittvergleiche
• Videocover
USA 1996
Originaltitel:Independence Day
Alternativtitel:ID4
Länge:138 + 147 Minuten (ungekürzt)
Freigabe:ab 12 Jahre
Regie:Roland Emmerich
Buch:Dean Devlin, Roland Emmerich
Kamera:Karl Walter Lindenlaub, BVK
Musik:David Arnold
Darsteller:Will Smith, Bill Pullman, Jeff Goldblum, Mary McDonnell, Judd Hirsch, Margaret Colin, Randy Quaid, Robert Loggia, James Rehorn, Harvey Fierstein
Vertrieb:Fox
Norm:PAL
Regionalcode:2
Bildformat:2,35:1
Tonformat:Dolby Digital 5.1
Sprache:Deutsch, Englisch
Specials:DVD 1:
Kinoversion, Director's Cut, Audiokommentare von Roland Emmerich, Dean Devlin, Volker Engel, Doug Smith

DVD 2:
Kinotrailer und TV-Spots, "Erschaffung der Realität" 30min. Making Of, "ID4 Invasion" 22min. Mock-umentary, "HBO First Look:Independence Day" 28min. Special, moderiert von Jeff Goldblum, Alternatives Ende mit Doppeldecker-Sequenz, Storyboards, Original Artworks, Produktions-Fotos
In diesem Sci-Fi-Blockbuster bedroht eine gewaltige außerirdische Armee die Existenz der Erde. Die Invasion beginnt mit dem Auftauchen gigantischer Raumschiffe, die sich über den wichtigsten Zentren der Welt positionieren.
Die bedrohliche Faszination schlägt schnell in unvorstellbare Panik um, als die Raumschiffe angreifen und bedingungslos zerstören. Nun liegt das Schicksal der Menschheit in den Händen der wenigen Überlebenden, die sich für den alles entscheidenden Kampf gegen die Invasoren bereit machen...
Ok, die Story ist wirklich nicht originell und die Charaktere, ja eigentlich der ganze Film sind wandelnde Klischees, aber das macht überhaupt nichts: Was dem Film in der Hinsicht fehlt macht er durch die bombastischen Special Effects wieder wett.
Wer natürlich mehr erwartet als knapp über zwei Stunden Popcorn-Kino, sollte sich woanders umsehen.

Das Bild lässt eigentlich nichts zu wünschen übrig. Gelegentlich ist zwar ein leichtes Rauschen zu sehen, aber gravierende Mängel gibt es keine. Das "Seamless Branching" zwischen der Kinoversion und dem 9 Minuten längeren "Director's Cut" ist nicht aufgefallen, Besitzer älterer Player könnten Probleme bekommen, die aber meist durch ein Firmwareupgrade des Players zu beheben sind.
Beim Ton gibt es fast nichts zu meckern: Bei entsprechendem Equiqment bringt dieser Film den Boden so richtig zum Beben, und auch wenn Verpackung und Menü etwas anderes behaupten: Auch die englische Tonspur ist in 5.1 gehalten. Problematisch ist aber ein leichtes Brummen im rechten Surroundkanal (ab Kapitel 2 deutsch/englisch), was zwar den meisten gar nicht auffällt, aber nicht gerade optimal ist.

Auf der zweiten DVD finden sich jede Menge Infos zur Entstehung des Films. Da weiß man anschließend, wieviel Arbeit in nur wenigen Sekunden langen Szenen steckt und wie Roland Emmerich es anstellt, mit "minimalem" Budget doch noch bombastische Effekte zu erzeugen.
Hoch anrechnen sollte man Regisseur und Produzenten, dass das Ende überarbeitet wurde: Das ursprünglich vorgesehene idiotische Ende wäre wirklich zuviel gewesen - der Film ist so schon unglaubwürdig genug. Das sagten die beiden sogar selber, denn es wurde ein richtiges "Besseres Ende-Making of" auf die Scheibe gepresst.
Bis auf die Kommentarspuren der ersten DVD und die Trailer wurde das komplette Bonusmaterial synchronisiert, was leider immer noch viel zu selten passiert. Schade nur das es keinen DVD-ROM-Teil gibt, ansonsten ist dieses DVD-Umsetzung bis auf den kleinen Fehler in der Tonspur klasse.


Film+++---
Bild+++++-
Ton+++++-
Bonus++++++


Druckbare Version
Independence Day
Independence Day (Special Edition)
IMDb.com OFDb.de



Alle Bilder und Texte sind Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers

Copyright by Wicked-Vision 2000-2013/Designed by Daniel Pereé 2000-2013.